Archiv der Kategorie: Rundspruch-Ausgabe

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 342 – KW 2/2021

Kalendarium

Heute ist der 17. Tag des Jahres, noch 348 Tage bis Jahresende
Namenstag: Rosalind, Beatrix, Beate, Leonie, Antonius
Husum: Sonnenaufgang 8:35 Uhr, Sonnenuntergang 16:33 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 58 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 8:20 Uhr, Sonnenuntergang 16:27 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 7 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

S-H: Werner Giesel DJ9WO ist silent key

Wie der OVV des DARC-Ortsverbandes Kiel-Ost (M25), Mathias DL4LBY mitteilt, ist OM Werner Giesel DJ9WO in der Nacht vom 14. auf den 15. Januar verstorben. Dazu hat Jörn DL1LQ einen Nachruf verfasst. Darin heißt es, dass Werner DJ9WO bereits als Jugendlicher Mitglied im OV Preetz (M11) wurde, später wechselte er dann zum OV M25 (Kiel-Ost).

Werners Schwerpunkt im Amateurfunk war der Betrieb auf Kurzwelle sowohl in SSB als auch in CW. Seine große Leidenschaft war der Bau leistungsfähiger Endstufen. Noch kurz vor seinem Ableben war er  mit Jörn DL1LQ im QSO, um sich mit dem Bau eines Zuganges zum geostationären Satelliten QO-100 neue Möglichkeiten der Kommunikation zu verschaffen.

Für Werner DJ9WO war der Amateurfunk immer ein Zukunftsmodell, um neue technische Möglichkeiten zu erkunden und mit unterschiedlichen Betriebsarten Kontakte im Umfeld dieses Hobbys zu erhalten.

Im Gedenken an Werner DJ9WO bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais.

S-H: Rückblick auf den Online- und Funk-OV-Abend des DARC-Ortsverbandes Schleswig (M13)

Der OV Schleswig (M13) hat am Freitag, den 8. Januar seinen ersten OV-Abend im neuen Jahr abgehalten. Es fanden sich 16 Mitglieder sowohl auf der 2-m-OV-Frequenz auf 144,575 MHz als auch im M13-Onlinetreff auf TREFF.DARC.DE zu einer netten Runde zusammen, die gut zwei Stunden andauerte. Im Schwerpunkt stand die Jahresplanung des Ortsverbandes, hier insbesondere die mögliche Teilnahme am Schleswiger Bürgerfest 2021. Aber auch die beiden Fielddays im Juli und im September sollen wie gewohnt stattfinden. Weiterhin wurden Angebote zur weiteren Nutzung des Onlinetreffs diskutiert – hier unter anderem Vorträge zu den Themen INTERMAR, GNU-Radio oder dem digitalen BOS-Funk. Sollte sich die COVID-19-Lage in absehbarer Zeit entschärfen, werden diese Beiträge natürlich im Rahmen der OV-Abende im OV-Restaurant „Ruhekrug“ in Lürschau angeboten.

Für den kommenden Mittwoch (20.01.) steht bereits der nächste Termin der M13er im Kalender –  diesmal ausschließlich im Onlinetreff. Hier wird OM Jochem DK2FT allen Interessierten um 19:30 Uhr die Betriebsart FT8 etwas näherbringen. Dazu erfolgt noch eine entsprechende Vorinformation an alle M13er. Auch hier sind Interessierte herzlich willkommen.

Das Team von M13 wurde um ein neues OV-Mitglied verstärkt. Auf diesem Wege begrüßt der OV Schleswig Hans-Peter DO9EHP als neues Mitglied. Mit ihm kommt auch die Ausrichtung des „Nordischen Höhentages“ in den Ortsverband – dieser findet in diesem Jahr am Sonntag, den 8. August statt. Der Ortsverband freut sich sehr auf die neuen gemeinsamen Aktivitäten.

Alle weiteren Informationen und Termine des Ortsverbandes Schleswig (M13) findet Ihr auf der Website des OV unter www.dl0sx.de.

S-H: Die Amateurfunkgruppe Nord informiert ab sofort auf einem Telegram-Kanal

Auf ihrer Website Afu-Nord.de bietet die Amateurfunkgruppe Nord ab sofort alle News aus der Welt der digitalen und analogen Relais in Schleswig-Holstein per Telegram-Kanal an.  Darüber berichtet Tycho DK8LX von der Amateurfunkgruppe Nord. Sobald es auf der Website afu-nord.de einen neuen Beitrag gibt, wird dieser automatisch auch per Telegram-Messenger auf das Smartphone geschickt. So erspart man sich einen regelmäßigen Besuch der Seite und ist auch unterwegs immer aktuell über Systemstörungen, Relais-Ausfälle, Wiederinbetriebnahmen usw. informiert. Um dem Kanal beizutreten, könnt Ihr am einfachsten den QR-Code auf afu-nord.de mit dem Smartphone scannen und anschließend dem Kanal beitreten. Die Installation der App „Telegram“ ist hierfür natürlich Voraussetzung. Alternativ kann man auch in der Telegram-App nach @AfuNord suchen.

Weiterhin informiert Tycho DK8LX, dass er gemeinsam mit Peter DB5NU eine defekte Antenne am Standort DB0HEI in Heide erneuert hat. Diese war Anfang dieser Woche vermutlich durch starke Winde beschädigt worden. Dadurch kam es zu deutlichen Signaleinbrüchen im Sendegebiet der dort betriebenen Relais. Dank der Spenden von Usern konnte kurzfristig eine neue Antenne beschafft werden. Diese wurde gestern Morgen (Samstag) montiert. Das Team Afu-Nord bedankt sich auf diesem Wege herzlich bei allen Spendern für die Unterstützung.

MVP: Späte Würdigung von Kurt Heinrich, dem ersten Funkamateur Mecklenburgs

Am 7. Januar 2021 jährte sich zum 128. Mal der Geburtstag des vermutlich ersten Funkamateurs im Bereich des heutigen Mecklenburg-Vorpommerns. Der 1893 in Sachsen geborene Kurt Heinrich war seit 1922 als leitender Dozent der Abteilung Elektrotechnik an der damaligen Wismarer Ingenieur-Akademie tätig. Sein erstes Funkrufzeichen 1924 war Q1 und später EK4ABK. Bereits Ende 1923 hatte Heinrich den „Funkverein Wismar e. V.“ gegründet. Zu jener Zeit zählten in der Region drei weitere Radio- bzw. Funkvereine (Rostock, Schwerin und Neustrelitz) im Januar 1924 zu den Gründungsvereinen des damaligen „Deutschen Funkkartells“, einem der frühen Vorgänger des heutigen DARC.

Die Lebensleistung des Funkamateurs und vor allem die des Akademie-Dozenten Dr.-Ing. Kurt Heinrich fand 2020 durch die Aufnahme in die Hall of Fame der „Sächsische(n) Biografie“ eine späte Würdigung. Die Wismarer Hochschule erinnerte am 3. Dezember vergangenen Jahres in ihren News an die Eröffnung des Akademie-Laboratoriums vor genau 110 Jahren, in dem Kurt Heinrich wirkte und wo er später auch ab 1924 seine Amateurfunkstation betrieb.

Darüber informiert Uwe DL2SWR auf seiner Website, dort sind auch weitere Informationen zu Kurt Heinrich EK4ABK  nachzulesen.  Den Link dorthin sowie zum Eintrag in der „Sächsischen Biografie“ findet Ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC läuft in Frankreich ein weiterer REF-Kurzcontest, heute Vormittag auf 2 m.
  • Ebenfalls bis um 11 Uhr UTC findet in Tschechien der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest auf allen Bändern zwischen 2 m und 10 GHz statt. Gleichzeitig läuft heute auch wieder der DUR-Aktivitätscontest der Dresdener UKW-Runde auf 23 cm und höher.
  • Und auch die GMA-Bergfunker sind heute Vormittag wieder auf 2 m unterwegs, um Anhöhen und Berge höher als 100 m über NN zu aktivieren.
  • Am Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den Nordic Activity Contest in Skandinavien, in der kommenden Woche ist das 23-cm-Band an der Reihe. Mit dabei sind wie immer Polen, Litauen, Großbritannien und die Niederlande mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden.
  • Der tschechische Moon-Contest am Mittwochabend läuft nächste Woche auf 50 MHz.
  • Für unsere 4-m-Freunde gibt es am Donnerstagabend eine weitere NAC-Aktivität auf 70 MHz.
  • Die EME-Freunde sollten sich das nächste Wochenende vormerken, dann läuft der European EME Contest auf 2,3 GHz – vielleicht eine gute Gelegenheit für Nutzer von QO-100-Anlagen, diese auch einmal in Sachen „Funken über den Mond“ auszutesten.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Zurzeit bestimmt noch eine nördliche Höhenströmung mit leichtem Hochdruckeinfluss das Wetter in Norddeutschland, aber mit einem Tiefausläufer über der nördlichen Nordsee zieht ab heute Abend Bewölkung mit Schneefällen ins Land. Zunächst ist es heute aber meist aufgelockert bewölkt und vielfach zeigt sich die Sonne bei Tagestemperaturen um die 0 Grad bei nur schwachem Wind aus Südost. Heute Nacht ziehen dann von der Nordsee her Schneefälle über das Land, die bis zum Morgen auch die Ostsee erreichen. Dabei fallen die Temperaturen nur unwesentlich auf Werte um – 2 Grad. Dabei dreht der Wind dann auf westliche Richtungen. Ab morgen wird es dann wieder deutlich milder, es wird dann wieder bedeckt und regnerisch sein. Die Luftdruckverhältnisse sind in ganz Europa relativ ausgeglichen, dazu kaum Temperaturunterschiede am Boden und in den Höhen – kurz: Mit angehobenen UKW-Bedingungen ist auch in der kommenden Woche nicht zu rechnen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 341 – KW 1/2021

Kalendarium

Heute ist der 10. Tag des Jahres, noch 355 Tage bis Jahresende
Namenstag: Paul, Paulus, Wilhelm, Gregor, Oliver
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:41 Uhr, Sonnenuntergang 16:21 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 40 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 8:27 Uhr, Sonnenuntergang 16:16 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 49 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

MVP: OV-Abend des DARC-Ortsverbandes Schwerin (V14) am kommenden Mittwoch auf DB0MVP

Der stellv. OVV des Ortsverbandes Schwerin (V14), Gerd DG3TP teilt mit, dass der nächste OV-Abend aufgrund des derzeitigen Lockdowns erneut auf dem Schweriner 2-m-Relais DB0MVP auf 145,650 MHz stattfinden wird. Beginn dieses On-Air-OV-Abends ist am kommenden Mittwoch (13.01.) um 18:00 Uhr. Wie Gerd DG3TP berichtet, können die Räumlichkeiten der Clubstation in Schwerin-Görries, wo der OV-Abend üblicherweise stattfindet, aus bekannten Gründen derzeit nicht genutzt werden; die derzeit geltenden verschärften Kontaktbeschränkungen lassen keinen OV-Abend in der Clubstation zu.

Der Ortsverband Schwerin freut sich auf viele Teilnehmer beim V14-OV-Abend am kommenden Mittwoch auf DB0MVP. Gäste sind in der Runde herzlich willkommen.

S-H: DMR-Repeater DM0FL in Flensburg wieder in Betrieb

Wie wir in der letzten Woche bereits berichtet hatten, fanden rund um den Jahreswechsel Wartungsarbeiten der DMR-Relais der Amateurfunkgruppe Nord statt. Nachdem kürzlich die DMR-Repeater DB0XN in Bredstedt und DB0HEI in Heide ihren Betrieb wieder aufnehmen konnten, so ist in dieser Woche auch Flensburg DM0FL wieder ans Netz gegangen. Somit ist derzeit nur noch das DMR-Relais in Schleswig (DM0SL) abgeschaltet. Darüber berichtet die Amateurfunkgruppe Nord auf ihrer Website. Des Weiteren informieren die Betreiber des Standortes Flensburg (DM0FL) darüber, dass das 2-m-FM-Relais auf 145,775 MHz derzeit außer Betrieb ist.

TYPO3-Online-Schulung am 27. Februar

Seitens des DARC ist es erwünscht, dass möglichst jeder Distrikt und jeder Ortsverband seine Informationen auf dem Webserver unter DARC.de online zur Verfügung stellt. Eine Webseite auf DARC.de ist die Visitenkarte und die erste Online-Anlaufstelle des Ortsverbandes und sorgt für ein vereinseinheitliches Erscheinungsbild.

Zur Erstellung der Seiten wird von den OV- und Distrikts-Webmastern das System TYPO3 genutzt, das webbasiert zur Verfügung gestellt wird. Da TYPO3 für die Seitenersteller und Onlineredakteure nicht völlig intuitiv bedienbar ist, möchte man nach längerer Zeit wieder einmal eine TYPO3-Schulung in Form einer Videokonferenz und Live-Präsentation unter TREFF.DARC.DE anbieten. Die Schulung findet am Samstag, den 27. Februar 2021 um 10:00 Uhr auf dem BigBlueButton-Server des DARC statt. Veranstaltet wird dieser Live-Videokurs vom DARC-Distrikt Berlin. Der Kurs richtet sich an Webmaster, die sich neu in TYPO3 einarbeiten wollen, aber auch an erfahrene Webmaster, die noch Fragen zu speziellen Themen haben. Da die Veranstalter davon ausgehen, dass die Vorkenntnisse der Teilnehmer sehr unterschiedlich sind, wird man im Kursverlauf nach einer Art Stundenplan vorgehen. Es werden also zu vorgegebenen Zeiten festgelegte Themen behandelt.

Für die Teilnahme an diesem Kurs ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen und das Formular zur Anmeldung sind zu finden auf der Webseite des DARC-Distriktes Berlin unter dem Link „CMS-Schulung“, den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de.

Funkbetrieb auf den Bändern

Hier noch zwei Kurzmeldungen aus der aktuellen Ausgabe des DX-Mitteilungsblattes. Die „Arbeitsgemeinschaft Telegrafie“ (AGCW) ist eine Vereinigung mit dem Ziel, die Morsetelegrafie im Amateurfunk zu pflegen, zu fördern und zu erhalten. Der AGCW e. V. wurde vor 50 Jahren im Jahr 1971 gegründet. Mit dem Sonderrufzeichen DR50AGCW und dem Sonder-DOK AGCW50 ist man im Jahr 2021 ausschließlich in CW aktiv. QSLs für diese Sonderstation gibt es via Büro.

Im Jahr 1991 hat sich Litauen von der damaligen Sowjetunion unabhängig erklärt. Der 30. Jahrestag der Unabhängigkeit Litauens wird noch bis zum 31. Januar mit dem Betrieb der Sonderstation LY13LY gefeiert. QSLs für diese Aktivität erhält man direkt bei LY8O oder via LoTW, eQSL und ClubLog.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC (also noch gut 1 Stunde) läuft in Frankreich der REF-Contest auf 70, 23 und 13 cm in allen Betriebsarten.
  • Am Dienstagabend ist wieder Zeit für den Nordic Activity Contest in Skandinavien, in dieser Woche auf 70 cm. Mit dabei wie immer Polen, Litauen, die Niederlande, Großbritannien, die Schweiz und der DARC-Distrikt Westfalen-Süd mit seiner WSA-Aktivität auf 2 m und 70 cm.
  • Auch der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend findet auf 70 cm statt.
  • Für unsere 6-m-Freunde gibt es einen weiteren Nordic Activity Contest, und zwar am Donnerstagabend.
  • Den nächsten REF-Kurzcontest in Frankreich gibt es am nächsten Sonntag von 6 bis 11 Uhr UTC, dann auf 2 m.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Die in unsere Region eingeflossene maritime Kaltluft liegt derzeit unter Zwischenhocheinfluss. In Schleswig-Holstein greifen aber bereits die nächsten Tiefausläufer über. So dominiert bei uns im Tagesverlauf wieder dichte Bewölkung und von der Nordsee her kommt neuer Regen und Schneeregen herein. Nur im Lauenburgischen und in Mecklenburg bleibt es noch länger trocken. Die Tagestemperaturen bewegen sich zwischen 2 und 5 Grad plus, der Südwestwind weht nur schwach bis mäßig. In der kommenden Nacht ist es weiterhin bedeckt bei gelegentlichem Regen oder Sprühregen und nahezu unveränderten Temperaturen knapp über 0 Grad. Zum Wochenbeginn wird es geringfügig milder und es bleibt bedeckt und regnerisch. Kaum Temperaturunterschiede am Boden und in den Höhen, dazu hohe Luftfeuchtigkeit – UKW-DXer ahnen es schon: In ganz Mittel- und Nordeuropa sind in den nächsten Tagen keine angehobenen Tropobedingungen auf den VHF-Bändern zu erwarten.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 340 – KW 53/2020

Kalendarium

Heute ist der 3. Tag des Jahres, noch 362 Tage bis Jahresende
Namenstag: Adele, Hermine, Irma
Husum: Sonnenaufgang 8:45 Uhr, Sonnenuntergang 16:11 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 26 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 8:30 Uhr, Sonnenuntergang 16:06 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 36 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

Auch wenn wir die erste Rundspruchausgabe im neuen Jahr mit gleich zwei Silent-key-Meldungen eröffnen müssen, hoffen wir doch mal, dass dies kein schlechtes Vorzeichen für 2021 ist. Deshalb auch und gerade noch einmal auch hier aus der Redaktion euch allen ein fröhliches neues Jahrzehnt, das vor gerade einmal zwei Tagen begonnen hat. Die erste Kalenderwoche 2021 beginnt ja erst morgen. Deshalb hier die Themenübersicht in der 53. Kalenderwoche 2020 vom 3. Januar: […]

MVP: Franz Berndt DL9GFB silent key

Am 22. Dezember verstarb OM Franz Berndt DL9GFB nach kurzer schwerer Krankheit, nur einen Tag nach seinem 68. Geburtstag. Er war Vorsitzender des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern. Wie sein Stellvertreter Hardy DL3KWF berichtet, erlag er einem schweren Schlaganfall, den er wenige Tage zuvor erlitten hatte.

Franz DL9GFB (Foto: DL9GFB.de)

Franz kam mit 13 Jahren in seiner Heimatstadt Bad Doberan zum Amateurfunk. Es folgte die Zeit als Mitbenutzer an der Klubstation unter den Rufzeichen DM4SDA und Y45SA. Gegen Ende der DDR erhielt er die Einzelgenehmigung mit dem Rufzeichen Y25JA und funkte ab 1991 als DL9GFB (durch dieses Rufzeichen war er in der Region auch als „Genosse Franz Berndt“ bekannt). Franz bevorzugte die Kurzwellenbänder besonders in „seiner“ Betriebsart CW. Er war aber auch in SSB und gelegentlich in den digitalen Sendearten auf den Bändern aktiv. Seine letzte Funkaktivität war die Teilnahme am ARRL-10-Meter-Contest am ersten Dezemberwochenende. Noch in der Ausgabe 8/2020 der Zeitschrift FUNKAMATEUR war ein Bericht über eine DXpedition nach El Salvador (HU1DL) zu lesen, an der Franz DL9GFB beteiligt war. Sein letztes Reiseziel war der Kosovo als Z66DX im vergangenen Oktober. Bei den Distrikttreffen in Rostock referierte er fast immer mit eindrucksvollen Präsentationen über seine vergangenen DXpeditionsaktivitäten, z. B. nach Kiribati. Insgesamt nutzte er bei seinen 20 DXpeditionen 25 unterschiedliche Rufzeichen.

Nach der Gründung des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern (V) wurde Franz 1991 zunächst zum Referenten für Funkbetrieb berufen. Aus dieser Zeit stammen auch die insgesamt neun auf ihn zugelassenen Clubstationsrufzeichen. 2010 wurde er zum Vorsitzenden des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Auch die legendären Inseltreffen auf Rügen und die alljährliche „Sea-of-Peace“-Aktivität mit DL0SOP sind untrennbar mit Franz DL9GFB verbunden. Zu dem umfangreichen gesellschaftlichen Engagement von Franz gehörten weitere ehrenamtliche Funktionen bis hin zu seiner Passion für die Kirchenmusik als Posaunist im Bad Doberaner Münster. Ich persönlich habe ihn auf vielen Veranstaltungen immer als hilfsbereiten Freund erlebt, und er hat auf den Distriktsversammlungen und Distrikttreffen in Rostock immer wieder seine Wertschätzung und Anerkennung für meine Arbeit zum Ausdruck gebracht. Nicht nur deshalb werde auch ich ihn vermissen und nie vergessen.

Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten seiner Familie.

S-H: Jürgen Contopidis DG4JC silent key

Ebenfalls am 22. Dezember verstarb OM Jürgen Contopidis DG4JC aus dem DARC-Ortsverband Itzehoe (M05) nach langer schwerer Krankheit im Alter von nur 59 Jahren. Darüber informiert der OVV von M05, Leo DL1BAK auf der OV-Homepage.  Jürgen war seit 1994 Mitglied im Ortsverband Itzehoe M05.

Zum Amateurfunk fand er mehr oder weniger durch Zufall und belegte an der Volkshochschule einen von Uli DF4EU durchgeführten Kurs zur Erlangung der Amateurfunklizenz. Die passenden Räumlichkeiten konnten seinerzeit durch Jürgens Vermittlung im Feuerwehrgerätehaus seiner Heimatgemeinde Krempermoor zur Verfügung gestellt werden, da Jürgen dort auch aktiv tätig war.

Jürgen DG4JC (Foto: DG4JC.de)

Im Jahr 2008 gründete Jürgen eine überregionale Relais- Arbeitsgruppe. Im Laufe der Jahre wurde das in seiner Regie betriebene Relais-Netz um weitere Standorte in Itzehoe und Hamburg erweitert. Sein Hauptinteresse galt dem Betrieb der digitalen Relaisfunkstellen in den verschiedenen Modi. Bei der Ausrichtung der „Wolfswelle“ auf dem „Hungrigen Wolf“ gehörte Jürgen DG4JC stets zu den fleißigen Helfern.

Im Juli 2017 stellte er dem OV Itzehoe (M05) seinen Relaisstandort im Hafen Itzehoe zum Betrieb des 70-cm-Relais DM0IZH zur Verfügung, als der Betrieb am „Hungrigen Wolf “ eingestellt werden musste. Aufgrund Jürgens schwerer Erkrankung musste er den Relais-Standort auf dem Mühlengebäude im Hafen Itzehoe im Juni 2020 aufgeben.

Weiter berichtet Leo DL1BAK, dass Jürgen DG4JC ein Kämpfer war, der die Hoffnung auf Heilung seiner schweren Krankheit nicht aufgegeben hatte. Leider erfüllte sich dieses jedoch nicht mehr.

Zum Gedenken an Franz DL9GFB und Jürgen DG4JC bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais!

Die Mobilmeister 2020 stehen fest

Kommen wir zu angenehmeren Themen. Wie in der aktuellen Ausgabe der CQ DL nachzulesen ist, stehen die Mobilmeister des Jahres 2020 fest. Auch im abgelaufenen Jahr ist insbesondere im Distrikt Schleswig-Holstein eine erhöhte Teilnahme an den Mobilwettbewerben festzustellen. So finden wir auf der Mobilmeister-Rangliste auf Platz 18 Rainer DB2LU aus dem OV Nortorf (M16). Platz 14 belegt in der Jahreswertung Dieter DK4VF aus Elmshorn (M27). Aktiv war auch der Ausrichter der 80-m-Mobilwettbewerbe in Schleswig-Holstein, Udo DG6LAU aus dem OV Brunsbüttel (M35), ihn finden wir auf Platz 11. Bester Mobilist in Schleswig-Holstein ist Wolfgang DL4LE aus Neumünster (M09) auf dem 5. Platz.

Nicht zu vergessen ist auch der 2. Platz: Andy DL7RU aus dem Berliner OV D01 nimmt regelmäßig an den 80-m-Mobilwettbewerben im Raum Bad Malente teil. Darüber informiert Udo DG6LAU.

S-H: OV-Online-Treff des DARC-Ortsverbandes Schleswig (M13) am 8. Januar

Der OVV des Ortsverbandes Schleswig, Oliver DO7OMB, erinnert daran, dass sich am kommenden Freitag, den 8. Januar um 19:00 Uhr die OV-Mitglieder zum ersten OV-Abend des Jahres zusammenfinden werden. Wie bereits beim Jahresabschluss im Dezember wird der M13-Kreis sowohl auf der 2-m-OV-Frequenz 144,575 MHz als auch im M13-Onlinetreff stattfinden. Das Vorstandsteam wird dann in gewohnter Art und Weise alle Mitglieder über wichtige Punkte aus dem DARC und der Amateurfunkwelt informieren und man möchte trotz der widrigen Bedingungen für gemeinsame Unternehmungen das Vorhabengerüst für das neue Jahr aufstellen. Interessierte und Gäste sind zu dieser Runde natürlich herzlich willkommen.

Für Mittwoch, den 20. Januar steht ein weiterer Termin an, dann ausschließlich im Onlinetreff auf TREFF.DARC.DE. Hier wird OM Jochem DK2FT den Teilnehmern um 19:30 Uhr die Betriebsart FT8 etwas näher bringen. Dazu erfolgt noch eine entsprechende Vorinformation an alle M13er. Auch hier sind Interessierte herzlich willkommen.

Alle weiteren Informationen und Termine des Ortsverbandes M13 findet Ihr auf der Website des OV unter www.dl0sx.de.

S-H: Wartungsarbeiten bei DMR-Repeatern in Schleswig-Holstein

Wie die Amateurfunkgruppe Nord auf ihrer Website mitteilt, finden derzeit Wartungsarbeiten bei einigen DMR-Repeatern in der Region statt. So sind die DMR-Relais DM0SL in Schleswig und DM0FL in Flensburg derzeit außer Betrieb. Nach abgeschlossenen Wartungsarbeiten sind die DMR-Repeater DB0HEI in Heide und DB0XN in Bredstedt seit dem Jahreswechsel wieder in Betrieb.

Amateurfunkverordung soll in diesem Jahr erneuert werden

Im Amtsblatt Nr. 24 der Bundesnetzagentur vom 23. Dezember 2020 wird unter der Mitteilung Nr. 433/2020 auf die Öffentliche Anhörung zum Entwurf des Vorhabenplans der Bundesnetzagentur für das Jahr 2021 hingewiesen. Unter dem Punkt 5 „Frequenzregulierung“ wird der Amateurfunkdienst erwähnt. Dort heißt es: „Neben der Modernisierung der Amateurfunkverwaltung (elektronisches Angebot von Verwaltungsdienstleistungen) soll die zuletzt 2005 geänderte AFuV auch inhaltlich aktualisiert werden.“ Wie dies im Einzelnen aussehen wird und welche Änderungen die neue AfuV umfassen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Darauf weist Dieter DC5BT hin.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am kommenden Dienstagabend beginnt im Nordic Activity Contest in Skandinavien das neue Jahr mit einer Aktivität auf 2 m. Hier sind wie immer Polen, Litauen, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz mit von der Partie.
  • Auch der DARC-Distrikt Westfalen-Nord startet am Dienstagabend wieder seine WNA-Aktivität auf 2 m und 70 cm.
  • Und auch die GMA-Bergfunker sind am Dienstagabend auf 2 m unterwegs und aktivieren Berge und Anhöhen.
  • Der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend findet ebenfalls auf 2 m statt.
  • Am kommenden Sonntag läuft in Frankreich der REF-Contest auf 70, 23 und 13 cm in allen Betriebsarten in der Zeit von 6 bis 11 Uhr UTC.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Mit einer nordöstlichen Strömung gelangen weiterhin kühle und feuchte Luftmassen nach Schleswig-Holstein. Dabei greifen von Südosten die Ausläufer eines Tiefs über dem westlichen Mittelmeer auch auf Norddeutschland über. Auch heute dominiert bei uns wieder starke Bewölkung, lediglich in Nordfriesland sind auch einige Auflockerungen möglich. In Südholstein kann es zu zeitweiligem Regen kommen. Die Tagestemperaturen liegen auch heute wieder um die 4 Grad plus. Der Nordostwind frischt auf, an den Küsten kann es stürmische Böen geben. In der kommenden Nacht ist es wechselnd bewölkt, der Wind nimmt weiter zu und die Temperaturen bewegen sich bei Werten knapp über dem Gefrierpunkt. Auch in der neuen Woche bleibt es meist bewölkt bei unveränderten Temperaturen. Ihr könnt es euch schon denken: Ungünstige Strömungen in der Troposphäre, dazu hohe Luftfeuchtigkeit – in ganz Europa sind keine angehobenen Bedingungen auf den UKW-Bändern in Sicht.

(anschl. Verlesung des VFDB-Rundspruchs Januar 2021)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 339 – KW 51/2020

Kalendarium

Heute ist der 355. Tag des Jahres, noch 11 Tage bis Jahresende
Namenstag: Eike, Eugen, Holger, Julius
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:44 Uhr, Sonnenuntergang 15:59 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 15 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 8:29 Uhr, Sonnenuntergang 15:54 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 25 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Montag- und Donnerstagabend um 21:00 Uhr und am späten Dienstag- und Freitagabend um 0:00 Uhr als Wiederholungssendung sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

S-H: Weihnachtsgrußworte des Vorsitzenden des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein (M)

Bevor wir mit der heutigen Sendung beginnen, möchte der Distriktsvorsitzende aus Schleswig-Holstein ein paar Worte zu euch sprechen. Auf diesen Moment freue ich mich immer ganz besonders, wenn ich mich während des Rundspruchs in den nächsten Minuten einfach nur zurücklehnen und zuhören kann. Dazu schalten wir nach Kappeln zu Rolf DL1VH. [Mikrofonübergabe]

„Liebe Funkfreundinnen und Funkfreunde,

in wenigen Tagen ist Weihnachten – traditionell ja eine ruhige und besinnliche Zeit, auf die wir uns freuen und die immer dazu geeignet ist, etwas zur Ruhe zu kommen. In diesem Jahr ist alles natürlich anders. Corona hat unser Leben seit neun Monaten mehr im Griff, als uns lieb ist. Bereits seit Anfang November befanden wir uns im „Lockdown Light“ und seit dem 16. Dezember im zweiten richtigen Lockdown, das öffentliche Leben ist mehr oder minder eingestellt worden.

Seit Anfang November dürften auch alle Veranstaltungen auf OV-Ebene ausgefallen sein. Somit ist die Ausübung unseres Hobbys Amateurfunk ausschließlich auf die praktische Durchführung des Funkbetriebes reduziert. Glücklicherweise bleibt uns das noch, denn nicht in jedem Hobby ist so etwas möglich. Trotzdem merke ich selbst, wie wichtig eigentlich der andere Teil des Vereinslebens – eben der, der im Moment nicht möglich ist – vermisst wird. Hoffen wir also geduldig, dass wir in überschaubarer Zeit wieder zu den alten Bedingungen zurückkehren können. In der Zwischenzeit können wir auch unserer Kreativität freien Lauf lassen und neue Arten der Kontaktpflege untereinander praktizieren. Ich bin ja persönlich nicht gerade der überbordende virtuelle Internetnutzer, habe aber die Vorteile von Videokonferenzen und -besprechungen in den letzten Wochen zu schätzen gelernt. Klappt auch auf OV-Ebene. Stichwort: treff.darc.de

An dieser Stelle möchte ich mich bei all denen in den Ortsverbänden bedanken, die mit viel Engagement den Kontakt zu den einzelnen Mitgliedern in den Ortsverbänden pflegen bzw. aufrecht erhalten. Danke!

Für die anstehenden Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel wünsche ich Euch und Euren Familien alles Gute. Vor allen Dingen – kommt gesund durch die nächsten Wochen.
Vielleicht hören wir uns ja im Weihnachtscontest am 26. Dezember auf 80 und oder 40 m.

Vy 73 es ufb xmas de DL1VH, Rolf“

S-H: Bericht vom Weihnachts-OV-Abend des DARC-Ortsverbandes Schleswig (M13)

Am Freitag, den 11. Dezember fanden sich die M13er erstmals auf der Schleiwelle und gleichzeitig auf dem „M13-Onlinetreff“ auf dem DARC-Konferenzserver zum letzten OV-Abend des Jahres zusammen. Gut die Hälfte der Teilnehmenden nutzte den Onlinetreff, die anderen waren auf der Schleiwelle QRV oder hatten teilweise sogar das Bild des Konferenzservers zusätzlich zugeschaltet. Insgesamt gestaltete sich die Verbindungsaufnahme reibungslos. Eine Variante, die so gut ankam, dass auch in Zukunft die OV-Abende unter COVID-19-Bedingungen so abgehalten werden sollen.

An weihnachtlicher Verkleidung der Teilnehmenden wurde trotz Distanz nicht gespart – hier kamen das klingelnde Rentiergeweih, Mützen bei diversen Teilnehmern und auch eine schicke Lichterkette um den Hals von Rüdiger DK7LR voll zur Geltung. Den Teilnehmenden des Onlinetreffs war es gleichzeitig möglich, ein paar Impressionen aus dem Funkjahr 2020 in Form einer Bilderzusammenstellung anzuschauen. In seinem Jahresrückblick betonte Oliver DO7OMB, dass man im vergangenen Jahr gemeinsam Einiges bewegt und sich dabei auch gegenseitig unterstützt habe. Ein deutliches und auch gutes Zeichen sei, dass kein einziger OV-Abend der Pandemie zum Opfer gefallen sei, sondern man konsequent die Möglichkeiten genutzt habe, sich auf den Frequenzen zu treffen.

Als nächste Aktivität haben die M13er am Freitag, den 8. Januar um 19:00 Uhr den nächsten OV-Abend im Kalender – also NICHT der übliche ERSTE Freitag im Monat. Der M13-Kreis wird sowohl auf der Schleiwelle als auch dem M13-Onlinetreff gehalten werden. Für Mittwoch, den 20. Januar steht ein weiterer Termin, diesmal im Onlinetreff an. Hier wird OM Jochem DK2FT den Teilnehmern um 19:30 Uhr die Betriebsart FT8 etwas näher bringen.

OVV Oliver DO7OMB wünscht im Namen des DARC-Ortsverbandes Schleswig allen Freunden und Amateurfunkbegeisterten von ganzem Herzen ein friedliches Weihnachtsfest und einen „guten Rutsch“ in das hoffentlich bessere Jahr 2021!

S-H: Ergebnisse des Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenendes 2020

In der vergangenen Woche hatten wir ja bereits ein erstes Zwischenergebnis des diesjährigen Schleswig-Holstein-Aktivitätswettbewerbes im Programm. Am vergangenen Sonntag hat der Contest-Manager Wolfgang DL4LE die Endergebnisse veröffentlicht. In der Klasse „Kurzwelle CW“ finden wir auf dem dritten Platz DF1RL aus M35 (Brunsbüttel), Platz 2 belegte DF5LW aus dem OV Flensburg (M03) und Sieger in der CW-Klasse auf Kurzwelle wurde die Distrikts-Clubstation DL0SH mit dem Op Wolfgang DL4LE an der Taste.

In SSB auf Kurzwelle sieht die Spitzengruppe wie folgt aus: Platz 3 ging an DJ4JB aus Brunsbüttel (M35). Geballte YL-Power finden wir in der Spitzengruppe: Platz 2 für Marlies DM6MD aus Neumünster (M09) und Siegerin wurde Karin DL2LBK aus dem OV Kiel (M06).

Hier die Spitzengruppe in der UKW-Klasse: Auf dem dritten Platz finden wir Gerhard DG8LG aus dem OV Süderbrarup (M15). Den zweiten Platz belegte Heinz DL1LB, der den Distriktsvorstands-Sonder-DOK DVM vergab. Sieger in der UKW-Klasse des SH-Aktivitätswochenendes wurde die Clubstation aus Itzehoe (M05), DK0IZ.

Alle weiteren Ergebnisse aller weiteren Klassen findet Ihr auf der Distrikts-Webseite Schleswig-Holstein (darc.de/m) in der Rubrik „Funkbetrieb“. Abschließend hier noch die OV-Wertung: Der 5. Platz im Distrikt M ging an den UKW-starken OV Itzehoe (M05). Rang 4 belegte der Ortsverband Kiel (M06), Platz 3 in der OV-Wertung ging nach Brunsbüttel (M35). Der aktivste OV im Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende war der Ortsverband Eutin (M02), hier errang man mit 7 Logs den zweiten Platz. Sieger wurde der Ortsverband Nortorf (M16) – dort hatte man alles an Ressourcen aufgeboten und erzielte mit 6 Logs rund drei mal so viele Punkte wie der zweitplatzierte OV.

Allen Siegern und Platzierten einen herzlichen Glückwunsch!

S-H: Neuer YSFReflector „DE Holstein“ ermöglicht Funkbetrieb über C4FM und DMR

Hier noch etwas für unsere DigitalVoice-Funkfreunde: Seit dem 2. Dezember ist der Reflektor „DE Holstein“ im offenen C4FM-YSF-Netzwerk in Betrieb. Wenn Ihr über einen Hotspot verfügt (DVMEGA, OpenSpot, Pi-Star, DV4Mini und was es sonst noch so alles gibt) oder Zugang zu einem C4FM-Repeater habt, der mit dem YSFreflector-Netz verbunden ist (z. B. DF0HHH auf 439,575 MHz), könnt Ihr euch mit der DX-Taste eures YAESU-C4FM-Gerätes mit „DE Holstein“ connecten. Die Besonderheit des Reflektors „DE Holstein“ ist, dass dieser eine Brücke in die DMR-Talkgroup 2622 (Schleswig-Holstein/Hamburg) im BrandMeister-Netz bildet. Das bedeutet: Wenn Ihr in C4FM im Reflektor „DE Holstein“ ruft, dann ist euer Ruf auch in der DMR-Talkgroup 2622 zu hören und umgekehrt. Somit bietet dieser C4FM-Reflektor eine weitere Möglichkeit, mit DMR-Usern zu sprechen – und umgekehrt.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC läuft in Tschechien der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest auf 2 m und bis hinauf ins 10-GHz-Band. Zeitgleich veranstaltet heute wieder Dresdener UKW-Runde (DUR) ihre Mikrowellenaktivität auf 23 cm und höher. Und auch die GMA-Bergfunker sind noch bis 12 Uhr UTC auf 2 m unterwegs. Außerdem läuft noch bis um 11 Uhr UTC in Frankreich der REF-Kurzcontest auf 2 m in CW.
  • Am Dienstagabend läuft dann der letzte Nordic Activity Contest in diesem Jahr, und zwar auf 2,3 GHz und allen Bändern darüber. Mit dabei sind wie immer Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien mit jeweils eigenen Mikrowellen-Aktivitätsabenden.
  • Am 30. Dezember läuft wie in jedem Jahr der DSW-Kurzcontest der Diplomsammler Waterkant, hier läuft der UKW-Teil auf 2 m zwischen 13 und 14:30 Uhr UTC.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Zwischen einem nordatlantischen Tiefdrucksystem und einem Hoch über Osteuropa strömt mit einer Südwestströmung weiterhin milde Meeresluft nach Norddeutschland. Dabei sorgt ein schwacher Tiefausläufer für unbeständiges Wetter. Heute überwiegen bei uns kompakte Wolken, Auflockerungen sind eher selten und im Hamburger Raum und rund um die Lübecker Bucht fällt etwas Regen. Die Temperaturen steigen heute wieder auf milde 10 Grad, der Wind weht schwach bis mäßig aus südwestlichen Richtungen. Auch in der kommenden Nacht ist es wechselnd bewölkt bei einzelnen Schauern, dabei kühlt es kaum ab auf Werte um die 6 Grad plus. In den Tagen bis Weihnachten bleibt es meist bedeckt und regnerisch. Ähnlich trist sieht es auch auf den UKW-Tropokarten aus: In den nächsten Tagen sind in ganz Mittel- und Nordeuropa keine Tropobedingungen auf den VHF-Bändern zu erwarten.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Soweit der letzte Nord-Ostsee-Rundspruch für dieses Jahr. Bleibt mir nur, einmal mehr Dank zu sagen für all eure Beiträge, die dafür gesorgt haben, dass wir in diesem veranstaltungsarmen Jahr dennoch immer reichlich im Rundspruch zu erzählen hatten. Nicht zu vergessen, ein herzliches Dankeschön zu sagen im Namen unserer Hörer an unsere Übertragerstationen, die es Woche für Woche möglich machen, dass unsere kleine wöchentliche Sendung von OZ bis in die Prignitz und von Rostock bis Brunsbüttel gehört werden kann. Den nächsten Nord-Ostsee-Rundspruch hört Ihr am Sonntag, den 3. Januar 2021 bzw. am drauffolgenden Montagabend zu den gewohnten Zeiten – d. h. wir setzen sozusagen einmal aus. Auf diese eine „Freiwoche“ freue ich mich das ganze Jahr! Viel Freizeit bleibt allerdings nicht, denn direkt in der Woche nach Weihnachten setzen wir uns schon wieder in der VFDB-Redaktion zusammen, um die Januar-Ausgabe des VFDB-Rundspruchs zu erstellen.

Viele von euch werden am Heiligen Abend aufgrund der Kontaktbeschränkungen niemanden zum Feiern haben. Auch ich werde am 24.12. allein sein – und deshalb lade ich euch sehr herzlich ein zu einer weihnachtlichen Runde am kommenden Donnerstag, den 24.12. um 20:15 Uhr, und zwar hier auf dem Bungsberg-Relais DB0PC auf 439,100 MHz. Es würde mich freuen, wenn wir uns dann ein wenig gemeinsam die Zeit vertreiben können. Auch am Silvesterabend werde ich für euch da sein, dann treffen wir uns auf DB0PC, und zwar um 0:15 Uhr, nachdem Ihr im kleinsten Kreise miteinander angestoßen habt.

Bis dahin verabschieden wir uns mit herzlichen Grüßen von Haus zu Haus aus dem Nord-Ostsee-Rundspruchstudio in Lütjenburg mit besten 55, 73, 76 (der Herr behüte euch!) und an alle XYLs und YLs 88!

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 338 – KW 50/2020

Kalendarium

Heute ist der 348. Tag des Jahres, noch 18 Tage bis Jahresende
Namenstag: Edda, Johanna, Lucia, Ottilia
Husum: Sonnenaufgang 8:38 Uhr, Sonnenuntergang 15:57 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 19 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 8:23 Uhr, Sonnenuntergang 15:52 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 29 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Montag- und Donnerstagabend um 21:00 Uhr und am späten Dienstag- und Freitagabend um 0:00 Uhr als Wiederholungssendung sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

S-H: Zwischenstand der Auswertungen des Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenendes

Am 1. Dezember war Einsendeschluss für die Logs des diesjährigen Aktivitätswochenendes des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Auswertungen laufen noch, das Erstellen und der Versand der Urkunden erfolgen demnächst. Der Contestmanager Wolfgang DL4LE hat uns in der vergangenen Woche einen aktuellen Zwischenstand mit interessanten Zahlen übermittelt. So gingen aus Schleswig-Holstein – wie auch im Vorjahr – 37 Logs ein:

  • 4 x KW CW
  • 14 x KW SSB
  • 10 x UKW
  • 5 x KW Lizenzklasse E
  • 3 x UKW Lizenzklasse E und
  • 1 x SWL

Aus den Distrikten außerhalb Schleswig-Holsteins gingen in diesem Jahr 40 Logs ein (im Vorjahr 26):

  • 4 x KW CW
  • 24 x KW SSB
  • 4 x UKW
  • 6 x KW Lizenzklasse E
  • 1 x UKW Lizenzklasse E
  • 1 x SWL

Aus dem Distrikt Schleswig-Holstein wurden 2374 KW-QSOs geführt, auf UKW wurden insgesamt 92.026 km überbrückt. Das entspricht in etwa 2 1/3 mal den Erdumfang.
Näheres zu den Platzierungen folgen demnächst. Die Ergebnisse werden dann auf der Website des DARC-Distriktes M in der Rubrik „Funkbetrieb“ veröffentlicht.

„Gruß an Bord“ auch in diesem Jahr wieder auf Kurzwelle

Die spannenden Zeiten, in denen in der Traditionssendung „Gruß an Bord“ an Heiligabend via Norddeich Radio versucht wurde, Live-Kontakte zu den Besatzungen von Schiffen herzustellen, sind längst vorbei. In den vergangenen Jahren wurden auf dem Sendeplatz auf NDR Info am Abend des 24.12. vorproduzierte Veranstaltungen ausgestrahlt. Diese konnten in diesem Jahr aufgrund der Pandemie bekanntlich nicht stattfinden, und somit gibt es in diesem Jahr wieder eine Live-Sendung aus dem NDR-Studio am Hamburger Rotherbaum. In der Sendung wird in diesem Jahr nach den am weitesten entfernten Seeleuten gesucht, die im Programm gegrüßt werden.

Interessant sind auf jeden Fall die Ausstrahlungen auf angemieteten Kurzwellenfrequenzen, auf die sich engagierte Kurzwellenhörer in jedem Jahr freuen. Der NDR hat kürzlich die diesjährigen Frequenzen bekanntgegeben. So sendet man vom Senderstandort Nauen auf 6080 kHz im 49-m-Band für den Nordatlantik und auf 9740 kHz im 31-m-Band für den Indischen Ozean. Ebenfalls für den Indischen Ozean wird aus Moosbrunn (Österreich) auf 9570 kHz gesendet. Eine weitere Ausstrahlung gibt es in Issoudun (Frankreich) auf 11650 kHz (25-m-Band) für den Südatlantik. Aufgrund der großen „toten Zone“ an den Winterabenden gibt es eine weitere Aussendung von einem KW-Sender in Armenien auf 6030 kHz, diese Sendungen sind für die Nord- und Ostsee bestimmt. Um 22 Uhr erfolgt an den Senderstandorten aufgrund der sich ändernden Ausbreitungsbedingungen ein Frequenzwechsel. Weitere Details zu den KW-Senderstandorten und -frequenzen hat das rbb-Medienmagazin veröffentlicht, den Link dorthin findet Ihr unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de.

S-H/HH/MVP: Bundesnetzagentur setzt Amateurfunkprüfungen bis mindestens 20. Januar aus

Wie die Bundesnetzagentur am vergangenen Donnerstag (10.12.) auf Ihrer Website im Sachgebiet Amateurfunk mitteilte, werden aufgrund der dynamischen Verbreitung des Coronavirus bis vorerst Mitte Januar 2021 keine Amateurfunkprüfungen mehr abgehalten. Bereits vergebene Prüfungstermine nach dem 20. Januar bleiben zunächst unter Vorbehalt bestehen. Wie es weiter heißt, wird darum gebeten, vorerst auf Anmeldungen zu Prüfungen zu verzichten und erst dann wieder Prüfungsanträge zu stellen, sobald neue Prüfungstermine veröffentlicht werden. Diese findet Ihr in Form eines PDF-Dokument auf bnetza.de/amateurfunk.

Repeaterbook – etablierter Standard für laufend aktualisierte Relaisdaten

Wir werden des Öfteren gefragt, wo es online verlässliche Quellen in Sachen aktuelle und vor allem verifizierte Repeaterlisten gibt. An vielen Stellen im Web findet man häufig Zusammenstellungen von Relaislisten, die meist nicht mehr auf dem neuesten Stand sind bzw. letzte Aktualisierungen z. T. bereits Jahre zurückliegen. Hier hat sich weltweit seit geraumer Zeit das Repeaterbook als zuverlässige Datenquelle etabliert. Vor Jahren gab es das Repeaterbook lediglich als kostenpflichtiges Softwarepaket, das nur an wenigen zentralen Stellen gepflegt und gewartet wurde. Heute ist Repeaterbook ein offener Standard, dessen Datenquellen kostenlos zugänglich sind, entsprechende Apps sind in den einschlägigen App Stores kostenlos erhältlich. Die Datenbestände von Repeaterbook werden weltweit in den einzelnen Ländern von vielen Volunteers aktualisiert, verifiziert und vor allen Dingen auch falsifiziert. Man arbeitet regelmäßig mit lokalen Relaisbetreibergruppen zusammen und gleicht die eigenen Datenbestände mit denen der jeweils zuständigen staatlichen Stellen ab. Weiterhin hat man automatisierte Abfragen geschaffen, mit denen Online-Relais z. B. via Echolink oder den DMR-Netzen auf deren Verfügbarkeit geprüft werden. Man legt nach eigenen Angaben Wert darauf, dass nicht einfach aufgefundene regionale Relaislisten „abgeschrieben“ und ungeprüft veröffentlicht werden.

Manche erinnern sich noch dunkel daran, dass sich Repeaterbook noch vor einigen Jahren die Veröffentlichung von Relais-Daten bezahlen ließ und der Zugang kostenpflichtig war, das Projekt geriet deshalb u. a. auf der HAM RADIO 2014 wegen eines angeblichen Datenverkauf ins Gerede. Dies ist längst Vergangenheit: Apps und Daten sind wie gesagt kostenlos erhältlich, die Datenbestände werden weltweit von Freiwilligen gepflegt. Zur Finanzierung der technischen Plattform werden – ähnlich wie bei QRZ.com – Werbeeinblendungen geschaltet. Die Datenbestände werden rund um die Uhr aktualisiert, in den verfügbaren Apps können die Daten auch offline genutzt werden, die Apps werden ungefähr im Zwei-Wochen-Rhythmus auf den neuesten Stand gebracht. Umfassende Informationen zum Projekt findet man in den FAQs von Repeaterbook.com, den Link dorthin findet Ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am Dienstagabend ist wieder Zeit für den Nordic Activity Contest in Skandinavien auf 23 cm. Auch in Polen, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien finden Aktivitätsabende auf 1296 MHz statt.
  • Der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend findet in der kommenden Woche auf 6 m statt.
  • Für unsere 4-m-Freunde gibt es am Donnerstagabend einen weiteren NAC in Skandinavien. Auch hier sind Polen, die Niederlande und Großbritannien mit von der Partie.
  • Am kommenden Sonntagvormittag gibt es eine UKW-Aktivität in Österreich und in Kroatien, die den gesamten VHF-UHF-SHF-Bereich umfassen: von 6 m bis hinauf in den Laser-Bereich.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Feuchte und mäßig kalte Luft sowie ein leichter Tiefdruckeinfluss sind heute in Norddeutschland wetterbestimmend. Ab morgen greift dann das Frontensystem eines Sturmtiefs über dem Atlantik auf Schleswig-Holstein über und leitet eine weitere Milderung ein. Heute bleibt es überwiegend bedeckt, Auflockerungen gibt es nur sehr vereinzelt und es fällt hier und da Regen oder Sprühregen. Mit den Tagestemperaturen von etwa 5 Grad plus wird es geringfügig milder, der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost. In der kommenden Nacht bleibt es bedeckt und es kühlt kaum spürbar ab auf Werte um die 3 Grad, aber der Südostwind frischt deutlich auf und kann zunehmend böig werden. In den nächsten Tagen wird es immer milder, zur Wochenmitte sind tagsüber wieder 10 Grad möglich – plus wohlgemerkt, hi. Wie es auf UKW aussieht, könnt Ihr euch schon denken: Die Tiefdruckwetterlage und die hohe Luftfeuchtigkeit sowie zunehmende Unruhe in der Troposphäre lassen in der kommenden Woche keine Gedanken an VHF-Überreichweiten aufkommen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 337 – KW 49/2020

Kalendarium

Heute ist der 341. Tag des Jahres, noch 25 Tage bis Jahresende
Namenstag: Denise, Henrike, Nikolaus
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:31 Uhr, Sonnenuntergang 16:00 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 29 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 8:15 Uhr, Sonnenuntergang 15:54 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 39 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Montag- und Donnerstagabend um 21:00 Uhr und am späten Dienstag- und Freitagabend um 0:00 Uhr als Wiederholungssendung sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

MVP: Letzter OV-Abend des Jahres des OV Schwerin (V14) am kommenden Mittwoch auf 2 m

Der OVV des DARC-Ortsverbandes Schwerin (V14), Matthias DL3KUD, teilt mit, dass der OV-Abend am 9. Dezember aus bekannten Gründen nicht wie geplant im Restaurant in Pampow stattfinden kann. Dieser OV-Abend war ursprünglich als Jahresabschlussveranstaltung und gemütliches Beisammensein vorgesehen. Dieser Jahresabschluss hat im OV Schwerin (V14) seit vielen Jahren Tradition, muss aber in diesem Jahr ausfallen. Stattdessen erfolgt ein Treffen auf dem 2-m-Relais DB0MVP auf 145,650 MHz, und zwar am kommenden Mittwoch (09.12.) ab 18:00 Uhr. Der Vorstand von V14 bittet um euer Verständnis und wünscht sich viele Teilnehmer an der OV-Runde auf dem Relais.

Es gibt aber auch gute Nachrichten aus V14: OM Thomas hat am 2. Dezember von der Bundesnetzagentur das Amateurfunkzeugnis der Klasse E erhalten und ist jetzt als DO1TDS auf den Bändern aktiv. Er hatte am vergangenen Montag (30.11.) die Klasse-E-Prüfung in Berlin abgelegt. Er war einer der Teilnehmer des virtuellen Amateurfunk-Onlinekurses des OV Bad Doberan (V06), für die Praxis-Ausbildung war ihm der OVV seines Ortsverbandes Schwerin, Matthias DL3KUD, eine große Hilfe. Thomas DO1TDS bedankt sich auf diesem Wege bei allen, die Ihm geholfen haben, das Rufzeichen zu erlangen.  Ich habe Thomas auf dem Open-Air-OV-Abend im vergangenen August in Schwerin-Görries noch als engagierten SWL kennengelernt und war bereits beeindruckt von seinen umfassenden Fachkenntnissen. Er war als Nachzügler später in den Online-Kurs eingestiegen und hatte dennoch als erster den Kurs abgeschlossen. Somit auch Glückwunsch hier aus der Redaktion zur bestandenen Prüfung!

MVP: Neues vom Ausbildungskurs des OV Bad Doberan (V06)

Wie wir im Nord-Ostsee-Rundspruch bereits berichtet hatten, veranstaltet der DARC-Ortsverband Bad Doberan (V06) seit dem Frühjahr dieses Jahres einen virtuellen überregionalen Ausbildungskurs für die Klassen A und E, zu dem sich zehn Teilnehmer angemeldet hatten. Wie der Ausbilder Rainer DH7RK berichtet, ist diese Form des gemeinsamen Lernens gerade in Corona-Zeiten ideal, zudem kann auf diese Weise auch auf das individuelle Lerntempo jedes Einzelnen eingegangen werden. Als Ausbilder sorgen Franz DL9GFB, Horst DG0GF, Karl-Hermann DL9KWA, Martin DL7MFK und Rainer DH7RK für die optimale Betreuung jedes einzelnen Teilnehmers. Als Grundlage des Kurses dienen die bekannten Ausbildungsunterlagen von Eckart Moltrecht DJ4UF.

Da jeder sein individuelles Lerntempo hat, ist der Kurs mittlerweile etwas „auseinandergezogen“: Ende September waren vier der zehn Teilnehmer schon recht weit oder hatten den Kurs sogar bereits abgeschlossen. Wegen der seinerzeit bereits befürchteten zweiten Corona-Welle stand die Sorge im Raum, dass die BNetzA Ihre knappen Prüfungsplätze erneut wie im Frühjahr aussetzt. Also haben sich die vier vorauseilenden Teilnehmer zur Prüfung angemeldet. Zwei hatten noch Prüfungsplätze am 24. November in Hamburg ergattern können, die anderen beiden sind am 30. November zur Außenstelle Berlin der BNetzA gefahren. Alle vier Teilnehmer haben die Prüfungen erfolgreich abgelegt: Friedrich-Wilhelm ist mit DO2FWS, Andreas mit DO2AMI, Uli mit DL6UVM und wie eben gehört Thomas mit DO1TDS auf den Bändern zu hören. Alle vier haben sich für die gute Kurs-Betreuung bedankt. Rainer DH7RK berichtet abschließend, dass es ihn persönlich freut, dass alle Mühen und Aufwendungen für die Ausbildung der ersten vier Kursteilnehmer mit einem positiven Abschluss belohnt wurden.

S-H: Jahresabschluss-OV-Abend beim DARC-Ortsverband Schleswig (M13)

Wie wir bereits letzte Woche berichtet hatten, findet das letzte größere Treffen des Jahres beim OV Schleswig (M13) am kommenden Freitag (11.12.) in bewährter Weise wieder um 19:00 Uhr auf der OV-Frequenz 144,575 MHz („Schleiwelle“)  statt. Darüber informiert der OVV Oliver DO7OMB. Weiterhin wird die Möglichkeit geschaffen, zeitgleich über den DARC-Konferenzserver am OV-Abend teilzunehmen, um möglichst vielen der Mitglieder eine echte Teilnahmemöglichkeit anzubieten.

Wenn auch das für diesen Abend geplante Grünkohlessen nicht stattfinden kann, ist es doch so vielleicht eine ganz nette Methode, sich so mal wieder zu Gesicht zu bekommen. Auch soll so versucht werden, diesen Abend dann doch etwas anders als die üblichen OV-Abende zu gestalten. Natürlich hat das Vorstandsteam auch einige offizielle Punkte auf der Agenda, aber man möchte an diesem Abend auch die Gelegenheit für einen kurzen Jahresrückblick nutzen und einfach ein wenig schnacken.

Für die Teilnahme an dem Online-OV-Abend hat Oliver DO7OMB bereits einen Link an alle Mitglieder versendet. Er selbst wird dann am kommenden Freitag bereits ab 18:45 Uhr online sein. Gäste sind natürlich herzlich willkommen und können den Link zur M13-Videokonferenz gerne direkt bei Oliver erfragen – am einfachsten per E-Mail: DO7OMB [ätt] darc .de.

HH: OV-Abend beim VFDB-Ortsverband Hamburg-Harburg (Z27) am 8. Dezember fällt aus

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen durch das Corona-Virus wurde der Z27-Vorstand dazu gezwungen, den OV-Abend am kommenden Dienstag (08.12.) im Kleingartenverein 742 erneut ausfallen zu lassen. Die aktuellen Corona-Verhaltensregeln für Hamburg lassen Treffen dieser Art derzeit nicht zu. Der Vorstand hofft – wie wir alle -, dass sich die Lage 2021 wieder verbessert,  um wieder einmal einen OV-Abend durchführen zu können. Der Vorstand vom VFDB-OV Hamburg-Harburg (Z27) mit Berni DL6XB, Jürgen DH3JM und Peter DK6HT wünscht Euch bereits jetzt frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

VHF-Handbuch der IARU-Region 1 in der Version 9.0 erschienen

Der VUS-Referent des Distriktes Schleswig-Holstein, Dieter DC5BT teilt mit, dass die IARU-Region 1 das VHF-Handbuch mit der Version 9.00 aktualisiert hat. Neben aktuellen Bandplänen, Tipps für UKW-Contester und vielem mehr sind auch alle Beschlüsse enthalten, die während der letzten virtuellen Generalkonferenz gefasst wurden. Das Handbuch mit Stand November 2020 kann auf der Website der IARU-Region 1 heruntergeladen werden, den Link dazu findet Ihr im Online-Manuskript zu dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • In Frankreich läuft noch bis 11 Uhr UTC der REF-Kurzcontest auf 2 m. In Großbritannien findet von 11 bis 16 Uhr UTC der RSGB AFS Contest statt, ebenfalls auf 2 m.
  • Außerdem startet heute in den DARC-Distrikten Y und D der Brandenburg-Berlin-Contest, den wir in unserem Sendegebiet auch auf UKW gut erreichen können. Der UKW-Teil auf 2 m und 70 cm in SSB und FM beginnt um 13 Uhr UTC und dauert zwei Stunden.
  • Am Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den Nordic Activity Contest in Skandinavien auf 70 cm. Zeitgleich läuft die WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm.
  • Der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend findet ebenfalls auf 70 cm statt.
  • Für unsere 6-m-Freunde gibt es am Donnerstagabend einen weiteren NAC in Skandinavien sowie 50-MHz-Aktivitätsabende in der Schweiz, in Polen, den Niederlanden und Großbritannien.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Eine von Nord nach Süd über Norddeutschland verlaufende Luftmassengrenze trennt milde Luft im Osten von nachfolgender erwärmter und teils feuchter Meereskaltluft. Auch heute ist es wieder meist dicht bewölkt und es fällt Regen oder Sprühregen bei vergleichsweise milden 5 bis 8 Grad, ab heute Nachmittag ist es südlich des Nord-Ostsee-Kanals meist trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nordöstlichen Richtungen. In der kommenden Nacht kühlt es kaum ab auf Werte um die 5 Grad plus. Auch in der nächsten Woche bleibt es überwiegend bedeckt bei ähnlichen Temperaturen wie heute. Ähnlich trist sieht es auch auf UKW aus: Die großräumige Tiefdrucklage und dazu die hohe Luftfeuchtigkeit lassen in ganz Europa in den nächsten Tagen keine Tropozonen und somit keine angehobenen VHF-Bedingungen entstehen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. und des VFDB-Rundspruchs Dezember 2020)