Archiv der Kategorie: Rundspruch-Ausgabe

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 377 – KW 37/2021

Kalendarium

Heute ist der 262. Tag des Jahres, noch 103 Tage bis Jahresende
Namenstag: Luzia, Wilhelmine, Wilma, Albert, Arnulf
Bredstedt: Sonnenaufgang 7:04 Uhr, Sonnenuntergang 19:30 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 26 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 6:55 Uhr, Sonnenuntergang 19:21 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 26 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: Großraum-Mobilwettbewerb Schleswig-Holstein – die Ergebnisse vom vergangenen Sonntag liegen vor

Wie der Ausrichter der 80-m-Mobilwettbewerbe im DARC-Distrikt Schleswig-Holstein, Udo DG6LAU mitteilt, hatten beim Großraumwettbewerb am vergangenen Sonntag sechs OM und eine YL aus ganz Deutschland teilgenommen, von denen zwei Stationen in die Wertung kamen. Zwei der Mobilisten konnten sich mit ihren Ergebnissen für die Wertung qualifizieren. Die Bedingungen auf 80 m waren nicht hervorragend, und manche Teilnehmer mussten die Ohren spitzen, manche QSOs konnten im Fading nicht vervollständigt oder gar gehört werden. OM Raimund DG9MAQ aus Augsburg berichtete über schlechte Bedingungen, hoher Bandbelegung und überdurchschnittlichen Störungen – er brachte in 75 Minuten aktiven CQ-Rufens lediglich vier QSOs ins Log.

Zu den Ergebnissen: Ein Teilnehmer aus Schleswig-Holstein, Dieter DK4VF aus dem OV Elmshorn (M27) und OM Lothar DL1PL aus der Region Koblenz konnten sich platzieren. Wie Achim DB9PS vom DARC-Mobilfunkreferat in dieser Woche mitteilte, konnte das Ergebnis für die Mobilwettbewerb-Jahrespunkte aber nicht gewertet werden, da bei nur zwei wertbaren Teilnehmern keine Punkte vergeben werden können.

Der nächste Großraum-Mobilwettbewerb auf 80 m findet am 10.10.2021 in der Zeit zwischen 5 und 7 Uhr UTC statt, veranstaltet vom DARC-Mobilfunkreferat.

HH: Karl-Heinz Pape DK8HI silent key

OM Karl-Heinz DK8HI aus Halstenbek war im Großraum Hamburg kein ganz Unbekannter. In den 80er Jahren gründete er die Relaisarbeitsgruppe Hamburg e. V. und machte sich als aktiver Funkamateur im OV Hamburg-Flughafen (E27) einen Namen. Wie Berni DL6XB, Schriftführer der Relaisarbeitsgruppe Hamburg, in dieser Woche mitteilte, ist Karl-Heinz DK8HI kürzlich verstorben.

Im Jahr 1986 gründete er zusammen mit weiteren Funkfreunden die Relaisarbeitsgruppe Hamburg e. V. Dadurch konnte in Hamburg eine Lizenz für ein weiteres Relais im 70-cm-Band beantragt und auch zugeteilt werden. Die Mitglieder der Relaisarbeitsgruppe trafen sich unter seiner Leitung regelmäßig, besprachen offene Fragen und fanden Lösungen für die anstehenden Aufgaben.

Bedingt durch die Pandemie konnten die Mitglieder der Relaisarbeitsgruppe ihre Treffen unter seinem Vorsitz seit mehr als einem Jahr nicht mehr durchführen. Karl-Heinz DK8HI war bis zu seinem Ableben im Kontakt mit den zuständigen Stellen, um Verträge mit den Standortinhabern zu schließen und die Gemeinnützigkeit der Relaisarbeitsgruppe Hamburg e. V. einzuleiten. Durch sein Ableben konnte er diese Aufgabe aber nicht mehr vollenden.

Zu Ehren von Karl-Heinz DK8HI bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais.

HH: Neuer Amateurfunk-Kurs bei E13 (Hamburg-Alstertal) startet am 7. Oktober

Der Ortsverband Hamburg-Alstertal (E13) plant, auch im kommenden Winterhalbjahr  erneut Kurse zur Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung sowie zum Erlernen der
Morsetelegrafie durchzuführen. Wie Horst DF7HD vom E13-Ausbilderteam mitteilt, findet eine Informationsveranstaltung zu diesen Lehrgängen am Donnerstag, den 30. September 2021 um 19:00 Uhr in der Stadtteilschule Bramfeld in Hamburg-Bramfeld am Bramfelder Dorfplatz 5 statt.

Der Kursus findet jeweils donnerstags statt und beginnt am 7. Oktober 2021 um 19:00 Uhr an gleicher Stelle. In jeweils einer Doppelstunde unterrichten die Ausbilder über alles Notwendige zu den Prüfungsthemen Technik, Betriebstechnik und Gesetzeskunde. Enden wird der Lehrgang Ende Mai 2022 mit den Prüfungen bei der Bundesnetzagentur. Der Kurs wird selbstverständlich unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen wie Maskenpflicht und Abstandsregelung stattfinden. Bei einer Verschärfung der Auflagen wird der Kurs mit den Möglichkeiten des Internets durchgeführt.

Weiterhin bieten die Ausbilder von E13 einen Telegrafiekurs an. Dieser startet am 8.
Oktober 2020 ebenfalls um 19:00 Uhr und dauert jeweils 2 Stunden. Dieser Ausbildungsteil findet mithilfe einer Software per Internet statt. Der Unterricht eignet sich auch für CW-Wiedereinsteiger.

Vorabinformationen und aktuelle Mitteilungen zu den Kursen sind online unter
www.amateurfunk-im-alstertal.de zu finden.

S-H: Peilwettbewerb für Jugendliche in Kiel am kommenden Samstag

Am 25. September findet im Vieburger Gehölz am Fuße des Kieler Fernsehturms ein Peilwettbewerb statt. Dort veranstaltet die Forscherwerkstatt der Christlichen Schule Kiel unter der Leitung von Otto DK8LT einen Workshop unter dem Titel „Was machen Fuchsjäger mit ihrem Funkpeiler?“ mit einem sportlichen 80-m-Funkpeil-Wettlauf am kommenden Samstag zwischen 11:00 und ca. 13:30 Uhr. Treffpunkt ist am Hornheimer Weg 52 in der Nähe des Kieler Fernsehturms. Unterstützt wird die Veranstaltung von Andreas DK7RCA, Mathias DL4LBY und Holger DB3HK. Für die Schüler werden Peilempfänger zur Verfügung gestellt. Wie der ARDF-Referent im Distrikt Schleswig-Holstein, Andreas DK7RCA mitteilt, sind aber auch Gäste willkommen, die einfach „aus Spaß“ mit eigenen Empfängern mitlaufen wollen und den Jugendlichen Tipps und Tricks verraten und somit motivierend einwirken können.

S-H/HH: DA0DFF ab morgen auf der Hallig Hooge QRV

Von der Hallig Hooge (Locator JO44GN) ist ab morgen (20.09.) und noch bis zum vom 26. September ein fünfköpfiges Team mit dem Rufzeichen DA0DFF aktiv. Am 23. September reisen weitere sieben Teilnehmer an, die dann eine weitere Station auf der Backenswarft errichten werden. Das dann insgesamt zwölfköpfige Team wird mit DA0DFF auf Kurzwelle in CW, SSB, FT8 sowie auf dem Satelliten QO-100 arbeiten. Bei dieser Aktion handelt es sich um eine gemeinsame Aktivität des DARC-Ortsverbandes Ahrensburg-Großhansdorf (E09) und der Ortsstelle Kufstein des ÖVSV. QSLs von DA0DFF gibt es via Büro.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Wie an jedem dritten Sonntag im Monat läuft heute in Tschechien noch bis 11 Uhr UTC der OK Activity Contest auf allen Bändern zwischen 144 MHz und 10 GHz. Zeitgleich veranstaltet die Dresdener UKW-Runde (DUR) ihren GHz-Aktivitätscontest auf 23 cm und allen Bändern darüber.
  • Auch die GMA-Bergfunker sind heute Vormittag unterwegs, um auf 2 m von Bergen und Anhöhen über 100 m über NN zu funken.
  • Am Dienstagabend geht es auf 23 cm weiter mit dem Nordic Activity Contest in den skandinavischen Ländern. Weitere Aktivitäten auf 1296 MHz kommen aus Litauen, Polen, den Niederlanden und Großbritannien.
  • Auf den kommenden Samstag (25.09.) freuen sich die Telegrafie-Freunde: Die AGCW veranstaltet wieder ihren VHF-UHF-Contest in CW in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr UTC auf 2 m und 70 cm.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Unter dem Einfluss eines Hochs über Nordosteuropa mit Kern über dem Weißen Meer fließen relativ kühle Luftmassen nach Norddeutschland. Von der Ostsee her sind heute einzelne Schauer möglich, ansonsten bleibt es trocken bei Temperaturen um die 15 Grad und schwachem bis mäßigem Nordostwind. In der kommenden Nacht ist es meist wolkig bei Temperaturen um 10 Grad. In der neuen Woche bleibt es wechselnd bewölkt bei ähnlichen Temperaturen wie heute. Etwa ab der Wochenmitte könnten sich durch einströmende Warmluftmassen erhöhte VHF-Ausbreitungsbedingungen einstellen, aber das ist noch relativ ungewiss. Bis dahin sind jedoch keine angehobenen Tropo-Bedingungen auf den UKW-Bändern zu erwarten.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 376 – KW 36/2021

Kalendarium

Heute ist der 255. Tag des Jahres, noch 110 Tage bis Jahresende
Namenstag: Maria, Marlies, Eberhard, Guido, Deinhard
Husum: Sonnenaufgang 6:51 Uhr, Sonnenuntergang 19:48 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 57 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:42 Uhr, Sonnenuntergang 19:37 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 55 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H/HH: Nordischer Höhentag 2021 – die Ergebnisse liegen vor

Am 8. August fand der vom DARC-Ortsverband Schleswig (M13) ausgerichtete Nordische Höhentag statt, bei dem es darum ging, mit einer möglichst leichtgewichtigen UKW-Portabelstation von Anhöhen und Bergen aus möglichst viele Kilometer zu überbrücken. Am Donnerstag dieser Woche hat der Contest-Auswerter Hans-Peter DO9EHP die Ergebnisse des Höhentages vorgelegt. Acht Teilnehmer hatten ihre Ergebnisse eingesandt, bei denen insgesamt 26 Stationen mit insgesamt 60 QSOs geloggt wurden. Die meisten Verbindungen wurden in SSB auf 2 m getätigt, aber auch FM-QSOs kamen vor. Erfreulich war insbesondere die Teilnahme von OM aus den DARC-Distrikten Hamburg, Westfalen-Nord und Nordrhein.

Wie Hans-Peter DO9EHP weiter berichtet, war für manche Teilnehmer das Wetter am 8. August eine besondere Herausforderung, da es vielerorts regnete, wodurch Operator, die unter freiem Himmel funken wollten, ein wenig in Bedrängnis gerieten und ihre Station gar nicht erst aufbauten. DO9EHP hatte an seinem Portabel-QTH auf dem Aschberg Schutz in einem Strandkorb gesucht. Einige Teilnehmer berichten, dass auch CW-Stationen aus OK auf 2 m zu hören waren, jedoch hatte leider keiner der Teilnehmer eine Morsetaste dabei, wodurch wertvolle Kilometerpunkte verlorengingen.

Zu den Ergebnissen: OM Melchior DK3NL aus dem Ortsverband Ratzeburg (E39) erreichte mit 8 QSOs auf 2 m und 70 cm und über 3000 Punkten den ersten Platz. Rang 2 belegte Wolfgang DL4LE aus M09 mit 11 gewerteten QSOs auf 2 m und 2776 Punkten. 10 Verbindungen erzielte Hans-Peter DO9EHP, was mit 2592 Punkten Platz 3 ergab. Der vierte Platz ging in den Ortsverband Haan (R24), wo DF5FD mit 14 QSOs den vierten Platz erreichte. Weitere Platzierungen aus Schleswig-Holstein gingen an Raimund DH8RD aus M17 und Sabine DO5OLP aus M13.

Allen Platzierten einen herzlichen Glückwunsch, der Ausrichter Hans-Peter DO9EHP dankt allen für die aktive Teilnahme.

S-H: Neues aus dem OV Schleswig (M13)

Ein sehr aktives Wochenende haben die Schleswiger Funkamateure von M13 vom Freitag, den 3. bis Sonntag, den 5. September hinter sich gebracht. Zunächst stand am Freitag der allmonatliche OV-Abend an. Zum zweiten Mal nach der COVID-19-bedingten Aussetzung in Präsenz trafen sich die Schleswiger Funkamateure zu einem gut besuchten OV-Abend im OV-Lokal Ruhekrug in Lürschau. Hans-Peter DO9EHP hielt einen kurzen Rückblick auf den Nordischen Höhentag vom 8. August, ein ausführlicher Bericht ist dann für das nächste OV-Treffen im Oktober angedacht. Ab sofort werden die OV-Abende durch Bereitstellung eines Beamers und Computers im OV-Restaurant aufgewertet, sodass engagierte Mitglieder immer die Möglichkeit haben, eigene Projekte und Vorhaben als Kurzvortrag zu präsentieren. OVV Oliver DO7OMB startete mit einem Einblick in das Thema Notfunk. Weitere Interessenten für Beiträge befinden sich bereits in der Warteschleife, somit sind weitere interessante Impulse für die OV-Abende der kommenden Monate gesichert. Die Kurzvorträge werden nicht die Technikabende und -vorträge im OV ersetzen, sondern sollen die OV-Abende kurz und lebendig aufwerten. Als Wintertechnikprojekt hat man sich den Bau einer tragbaren Solar-Notstromversorgung vorgenommen, die an Fielddays erprobt und genutzt werden soll – eine entsprechende Bauanleitung wird zusammen erarbeitet, um weitere Mitglieder dazu zu motivieren. Der nächste OV-Abend steht dann für den 1. Oktober an – wiederum in Präsenz.

Von Samstag auf Sonntag stand dann wieder der Kurzwellenfieldday auf dem Grill- und Fielddayplatz in Nübel auf der Agenda. Der Grill und der Stromerzeuger

Hexbeam und Dipol bei DK0SL/p (Foto: DL9LBG)

brummten, und hochmotiviert brachten die Schleswiger Funkamateure das Call DK0SL/P in die Luft und insgesamt fast 230 QSOs ins Log. Obwohl etliche Mitglieder durch Urlaub und Familienfeiern nicht teilnehmen konnten, kamen dann doch 16 Mitglieder und Gäste zusammen, die eine tolle Zeit miteinander verbrachten. Ebenso motiviert ging am Sonntag der Abbau aller Zelte, Funkanlagen und Antennen in weniger als zwei Stunden vonstatten.

Wie immer freuen sich die M13er über Teilnehmer an der allsonntäglichen OV-Runde um 10:00 Uhr auf 144,575 MHz, um dann anschließend um halb elf gemeinsam in den Rundspruch einzusteigen. Zu dieser M13-OV-Runde sind natürlich auch „Nicht-M13er“ herzlich willkommen.

Weitere Themen und Termine bei M13 finden sich im OV-Kalender, der auf der OV-Website www.DL0SX.de für jedermann einsehbar ist.

S-H/HH: Der DARC-Ortsverband Ahrensburg-Großhansdorf (E09) funkt von der Hallig Hooge

Nach der Aktivierung des Leuchtturmes auf der Hallig Oland während des ILLW 2021 mit 1942 QSOs auf Kurzwelle und QO-100 startet ein Team, bestehend aus Mitgliedern der österreichischen ÖVSV-Ortsstelle Kufstein und des DARC-Ortsverbandes Ahrensburg-Großhansdorf (E09) am 20. September zur Hallig Hooge. Dieses Mal sind die YLs Monika OE7MPN, Martina DD0HO und die OM Michael OE7MPI, Stefan DJ7AO und André DL6HBQ auf Kurzwelle und QO-100 mit dem Call DA0DFF aktiv.

Am 23. September fahren dann Evi OE7EVI und die OM Herbert OE7GHJ, Hans DJ7RK, Walter DL6HCX, Holger DL9HDA, Dieter DK3KH und Hans-Jürgen DD2HZ
zur Hallig und stocken das Team auf zwölf Mitglieder auf. Man freut sich auf viele Verbindungen mit DA0DFF. Unter diesem Call findet Ihr auch weitere Infos online auf QRZ.com. Darüber informiert Holger DL9HDA aus dem OV E09.

HH: DL3HBZ aktiviert mit DL0DFF Naturschutzgebiet am Bodensee

Kommen wir von DA0DFF zu DL0DFF: Unser Hörer Siggi DL3HBZ aus dem OV Ratzeburg (E39) teilt mit, dass er sich vom 16. bis 22. September aufgrund einer Familienfeier am Bodensee in der Nähe von Überlingen aufhalten wird. Für den kommenden Samstag, den 18. September plant er, unter DL0DFF den Naturpark Aachtobel mit der Nummer DLFF-0584 zu aktivieren. Das Gebiet befindet sich im Locator JN47OT, dort wird Siggi DL3HBZ am kommenden Samstag mit 10 Watt aus einem IC-705 sowie einer Koaxialantenne für 20 und 40 m in SSB funken.

Die namensgebende Aach ist ein 52 km langes Flüsschen, das nach dem Durchfließen desNaturparks Aachtobel bei Unteruhldingen in den Bodensee mündet.

[Update 18.09.:] Wie Siggi DL3HBZ heute mitteilte, kann die Aktivierung des Aachtobels nicht stattfinden, da das Naturschutzgebiet derzeit wegen Hangrutsche und Sturmschäden gesperrt ist.

MVP: Relaisstandort DB0EUF wieder in D-ATV aktiv

Hier noch eine Meldung für unsere ATV-Freunde in Mecklenburg. Am vergangenen Mittwoch (08.09.) nahm ein Team von Funkamateuren aus drei Distrikten das D-ATV-Relais DB0EUF auf dem Stahlfachwerkmast am Telekom-Standort Brünkendorf bei Höhbeck in ca. 390 m über NN wieder in Betrieb. Die frühere D-ATV-Relaistechnik wurde durch moderne Komponenten ersetzt, so ist z.B. die Relaisausgabe auf 10,220 GHz mit einer Kuhne-Endstufe erneuert worden.

Die Relaiseingabe auf 2,328 GHz ist gleichgeblieben. Das Signal vom ATV-Relais DB0TGM
in Tangermünde überträgt weitere D-ATV-Relais zu DB0EUF, auch das Brocken-Relais
DB0HEX ist wieder zu sehen. Weitere Linkstrecken zu DB0SWN in Schwerin und zu DB0DAN in Dannenberg sind geplant, derzeit aber noch nicht in Betrieb.

Empfangsmessungen in Schwerin haben ergeben, dass das D-ATV-Relais DB0EUF mit über 90% Signalstärke empfangen werden kann. Zum Empfang genügen ein LNB für  das 10-GHz-Amateurfunkband und ein üblicher Digital-Satellitenreceiver. Darüber informiert Gerd DG3TP aus dem DARC-Ortsverband Schwerin (V14). Im Manuskript zu dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch.de findet Ihr den Link zu einem Live-Stream von DB0EUF, auf dem die ATV-Aktivitäten verfolgt werden können.

HH: 10-m-Relais DF0HHH wieder intakt und mit gewohnter Leistung on air

In der vergangenen Woche hatten wir im VFDB-Rundspruch gemeldet, dass das 10-m-FM-Relais DF0HHH in Rosengarten bei Hamburg lediglich mit der Leistung des Steuersenders (4 Watt) sendet, nachdem die Relaisendstufe wegen Überhitzung ausgefallen war. Neben der Lüftersteuerung waren auch alle drei Lüfter irreparabel beschädigt. Wie der Relaisverantwortliche Berni DL6XB gestern mitteilte, sind in der vergangenen Woche die erforderlichen Ersatzteile bei ihm eingetroffen. Das Relais ist jetzt repariert: Nach einem erfolgreichen Probelauf konnte Berni das Relais gestern Abend (11.09.) um 21 Uhr wieder an seinem Standort in Rosengarten bei Hamburg in Betrieb nehmen und ist jetzt wieder in gewohnter Feldstärke auf 29,690 MHz zu hören. Berni DL6XB dankt allen Funkfreunden, die ihn bei der Reparatur der ausgefallenen Endstufe unterstützt haben.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am kommenden Dienstagabend ist wieder Zeit für den Nordic Activity Contest in Skandinavien auf 70 cm. Außerdem veranstalten die Amateurfunkverbände u. a. in Litauen, Polen, den Niederlanden, Großbritannien und der Schweiz ebenfalls einen Aktivitätsabend auf 432 MHz.
  • Auch der DARC-Distrikt Westfalen-Süd ist mit seiner WSA-Aktivität auf 2 m und 70 cm mit von der Partie.
  • Der tschechische Moon-Contest findet am kommenden Mittwochabend auf 6 m statt.
  • Unsere 4-m-Freunde freuen sich auf Donnerstagabend und einen weiteren Nordic Activity Contest auf 70 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Geringe Luftdruckgegensätze prägen heute und in den nächsten Tagen das Wetter in Mitteleuropa und sorgen für einen leicht wechselhaften Witterungsablauf. Ein Tief über Südskandinavien führt weiterhin wolkenreiche und mäßig-warme Meeresluft nach Norddeutschland. Neben aufgelockerten Abschnitten ziehen heute auch einzelne Schauer durch, abends bleibt es dann meist trocken. Die Temperaturen erreichen heute Werte um die 20 Grad, der Westwind weht nur schwach bis mäßig. In der kommenden Nacht ist es weiterhin wechselnd bewölkt bei Tiefsttemperaturen zwischen 14 und 11 Grad. Ähnlich wechselhaft bei gleichbleibenden Temperaturen geht es voraussichtlich die ganze Woche weiter. Die ausgesprochene Ruhe in der Troposphäre und günstige Höhenströmungen lassen morgen leicht angehobene Ausbreitungsbedingungen auf den VHF-Bändern zu, ansonsten bleibt es UKW-DX-mäßig in den nächsten Tagen wechselhaft mit fadingbehafteten Signalen aus der Ferne.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 375 – KW 35/2021

Kalendarium

Heute ist der 248. Tag des Jahres, noch 117 Tage bis Jahresende
Namenstag: Roswitha, Hermine, Maria, Theodor, Albert
Bredstedt: Sonnenaufgang 6:39 Uhr, Sonnenuntergang 20:06 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 27 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 6:30 Uhr, Sonnenuntergang 19:55 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 25 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H/OZ: Ronald Aeppel OZ1RON silent key

Mit großer Bestürzung haben wir heute Morgen – kurz vor dieser Sendung – aus dem OV Flensburg (M03) erfahren, dass OM Ronald OZ1RON am vergangenen Mittwoch (1. September) an seiner langen schweren Krankheit im Alter von 68 Jahren verstorben ist. Viele von euch kannten Ron seit Jahrzehnten durch seine häufige Präsenz u. a. auf dem Aschberg-Relais DB0ZA und es war allgemein bekannt, dass es ihm lange Zeit insbesondere durch intensive Medikamenten-Einnahme nicht gut ging, womit er auch auf dem Band offen umging. Ron OZ1RON war Mitglied im DARC-Ortsverband Flensburg (M03). Nicht nur der OV Flensburg wird sein Andenken in Ehren halten, auch ich werde immer gerne an viele QSOs und Versuche auf den UKW-Bändern mit ihm zurückdenken.

Zu Ehren von Ron OZ1RON bitte ich um einen Moment der Stille auf dem Relais.

S-H: 80-m-Großraum-Mobilwettbewerb in Schleswig-Holstein am 12. September

Am nächsten Sonntag ist es wieder soweit – dann startet der diesjährige 80-m-Großraum-Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Los geht’s am 12. September um 5:00 Uhr UTC (also um 7:00 Uhr unserer Zeit), der Mobilwettbewerb dauert zwei Stunden. Darüber informiert der Ausrichter des Mobilwettbewerbs, Udo DG6LAU. Eine Voranmeldung mit einer Teilnehmernummer ist nicht erforderlich, jedoch werden nur QSOs zwischen Mobilstationen gewertet. Ausgetauscht werden der Rapport (RS), der DOK und der Locator, wobei der genaue Locator in zehnstelliger Form ausgetauscht wird, also z. B. JO44LA47OT. Das bedeutet, dass Ihr den Locator an eurem mobilen Standort vor Wettbewerbsbeginn genau ermitteln solltet. Ein QSO zählt 10 Punkte, die Punktzahl wird abschließend mit der Anzahl der gearbeiteten DOKs multipliziert. Und wie Ihr das von anderen Mobilwettbewerben bereits kennt: Nach jedem QSO wird die Frequenz dem QSO-Partner überlassen.

Um in die punktezählende Wertung zu kommen, müsst Ihr mindestens fünf QSOs im Log haben. Eure Mobilstation muss der StVZO entsprechen, d. h. Fahrzeuge müssen angemeldet und fahrbereit sein, Antennenaufbauten über vier Meter Gesamthöhe sowie zusätzliche Erder oder HF-Gegengewichte sind unzulässig. Aber das sollte für „echte“ Mobilstationen ja eh selbstverständlich sein. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Webseite des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein unter der Rubrik Funkbetrieb, dort gibt es auch eine Logblatt-Vorlage zum Download.

S-H: Neuer Vorstand im DARC-Ortsverband Heide (M17)

Am vergangenen Donnerstag (02.09.) folgten viele Mitglieder des DARC-Ortsverbandes Heide (M17) der Einladung zu einer Mitgliederversammlung, die um 20:00 Uhr im MTV-Sportlerheim in Heide stattfand. Ein wesentlicher Punkt der Tagesordnung bestand aus den angekündigten OV-Vorstandswahlen sowie die Vergabe verschiedener Aufgaben im Ortsverband.

Die Wahlen wurden satzungsgemäß durchgeführt und ergaben eine Veränderung im Vorstand von M17. Neuer Ortsverbandsvorsitzender ist Kai DB5DN, zu seinem Stellvertreter wurde Matthias DD3MK gewählt. Die beiden neuen Vorstandsmitglieder bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen bei der Mitgliedschaft und insbesondere bei ihren Vorgängern Jörg DC0LL und Raimund DH8RD für die über viele Jahre hervorragend geleistete Vorstandsarbeit.

Wie uns der neue OVV Kai DB5DN mitteilte, wird man über geplante Outdoor-Aktivitäten, Antennenprojekte sowie die Öffentlichkeitsarbeit in einer der nächsten Rundspruchausgaben informieren.

HH: Neuer Amateurfunk-Kurs bei E13 (Hamburg-Alstertal) startet am 7. Oktober

Der Ortsverband Hamburg-Alstertal E13 plant, auch im kommenden Winterhalbjahr  erneut Kurse zur Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung sowie zum Erlernen der
Morsetelegrafie durchzuführen. Wie Horst DF7HD vom E13-Ausbilderteam mitteilt, findet eine Informationsveranstaltung zu diesen Lehrgängen am Donnerstag, den 30. September 2021 um 19:00 Uhr in der Stadtteilschule Bramfeld in Hamburg-Bramfeld am Bramfelder Dorfplatz 5 statt.

Der Kursus findet jeweils donnerstags statt und beginnt am 7. Oktober 2021 um 19:00 Uhr an gleicher Stelle. In jeweils einer Doppelstunde unterrichten die Ausbilder über alles Notwendige zu den Prüfungsthemen Technik, Betriebstechnik und Gesetzeskunde. Enden wird der Lehrgang Ende Mai 2022 mit den Prüfungen bei der Bundesnetzagentur. Der Kurs wird selbstverständlich unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen wie Maskenpflicht und Abstandsregelung stattfinden. Bei einer Verschärfung der Auflagen wird der Kurs mit den Möglichkeiten des Internets durchgeführt.

Weiterhin bieten die Ausbilder von E13 einen Telegrafiekurs an. Dieser startet am 8.
Oktober 2020 ebenfalls um 19:00 Uhr und dauert jeweils 2 Stunden. Dieser Ausbildungsteil findet mithilfe einer Software per Internet statt. Der Unterricht eignet sich auch für CW-Wiedereinsteiger.

Vorabinformationen und aktuelle Mitteilungen zu den Kursen sind online unter
www.amateurfunk-im-alstertal.de zu finden.

MVP: Weiteres Mitglied im neuen Distriktsvorstand Mecklenburg-Vorpommern (V) ernannt

Wie wir in der vergangenen Woche berichteten, wurde bei der Distriktsversammlung des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern am 28. August ein neuer Vorstand, bestehend aus Robert DK6YA als Distriktsvorsitzender und Gerd DG3TP als sein Stellvertreter gewählt. Das Amt eines weiteren stellv. Distriktsvorsitzenden blieb zunächst unbesetzt, bei der nächsten Distriktsversammlung sollte ein weiteres Vorstandsmitglied nachgewählt werden. Wie sich jedoch im Nachhinein herausstellte, ist es für die aktive Handlungsfähigkeit eines Distriktsvorstandes zwingend erforderlich, dass mindestens zwei Stellvertreterposten besetzt sein müssen. Daraufhin stellte sich kurzfristig Harald Otto DH3SUP als zweiter stellvertretender Distriktsvorsitzender zur Verfügung. Somit wurde er vom DV Robert DK6YA als weiteres Vorstandsmitglied kommissarisch ernannt und wird bei der nächsten Distriktsversammlung regulär nachgewählt. Der Distriktsvorstand dankte Harald DH3SUP dafür, dass er sich kurzfristig für die Mitarbeit im Distrikt zur Verfügung gestellt hat.

MVP/S-H: Peilveranstaltungen in unserem Sendegebiet

Nachdem im vergangenen Frühjahr die geplante erste Distriktsfuchsjagd dieses Jahres im Distrikt Mecklenburg-Vorpommern aufgrund der Corona-Situation ausfallen musste, erfolgt nun mit der zweiten Fuchsjagd des Jahres ein neuer Anlauf. Der kommende Peilwettbewerb startet am Samstag, den 18. September wieder im Questiner Wald bei Grevesmühlen auf 80 m  und 2 m. Eingeladen sind alle Läufer und Interessenten aus allen Ortsverbänden und Distrikten. Gestartet wird um 10 Uhr auf 80 m und um 14 Uhr auf 2 m. Detaillierte Informationen wie z. B. eine Anfahrtsbeschreibung findet Ihr auf der Homepage des ARDF-Referenten Bodo DL4CU unter www.dl4cu.de. Eine vorzeitige Anmeldung bei Bodo DL4CU ist zwecks Vorbereitung von Vorteil. Die Ausrichtung der Fuchsjagd erfolgt mit Unterstützung des DARC-Ortsverbandes Grevesmühlen (V10). Die Wertung erfolgt in Altersklassen, für Verpflegung ist gesorgt. Darüber informierte uns der stellv. Distriktsvorsitzende des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern, Gerd DG3TP.

Eine weitere Peilveranstaltung findet am 25. September im Vieburger Gehölz am Fuße des Kieler Fernsehturms statt. Dort veranstaltet die Forscherwerkstatt der Christlichen Schule Kiel unter der Leitung von Otto DK8LT einen Workshop unter dem Titel „Was machen Fuchsjäger mit ihrem Funkpeiler?“ mit einem sportlichen 80-m-Funkpeil-Wettlauf am Samstag, den 25.September zwischen 11:00 und ca. 13:30 Uhr. Treffpunkt ist am Hornheimer Weg 52 in der Nähe des Kieler Fernsehturms. Unterstützt wird die Veranstaltung von Andreas DK7RCA, Mathias DL4LBY und Holger DB3HK. Für die Schüler werden Peilempfänger zur Verfügung gestellt. Wie der ARDF-Referent im Distrikt Schleswig-Holstein, Andreas DK7RCA mitteilt, sind aber auch Gäste willkommen, die einfach „aus Spaß“ mit eigenen Empfängern mitlaufen wollen und den Jugendlichen Tipps und Tricks verraten und somit motivierend einwirken können.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14:00 Uhr UTC läuft der IARU-Reg.1-145-MHz-Contest auf 2 m. Über Norddeutschland und Dänemark herrschen derzeit leicht angehobene Bedingungen auf 2 m, sodass dort mit einem entsprechenden Stationsangebot gerechnet werden kann.
  • Am kommenden Dienstagabend beginnt beim Nordic Activity Contest in Skandinavien ein neuer Monat mit dem NAC auf 2 m. Mit dabei sind außerdem Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien. Außerdem sind am Dienstagabend ebenfalls auf 2 m die GMA-Bergfunker unterwegs, und aus dem Distrikt Westfalen-Nord kommt die WNA-Aktivität auf 2 m und 70 cm zu uns.
  • Am Mittwochabend geht es dann mit dem tschechischen Moon-Contest auf 70 cm weiter, zeitgleich findet wieder eine europaweite FT8-Aktivität auf 432 MHz statt.
  • Ein weiterer NAC findet am Donnerstagabend statt, dann auf 50 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein umfangreiches Hochdruckgebiet mit Kern über Südschweden zieht langsam über das Baltikum Richtung Osteuropa und bestimmt dieser Tage das Wetter im norddeutschen Raum und es setzt sich bei uns zunehmend wärmere Luft durch. Heute erwarten wir verbreitet einen freundlichen Sonne-Wolken-Mix in unserem Sendegebiet, nur an der Westküste scheint fast durchgehend die Sonne. Die Höchsttemperaturen liegen heute um die 20 Grad bei schwachem bis mäßigem Ostwind. In der kommenden Nacht ist der Himmel klar und die Temperaturen gehen auf einstellige Plusgrade zurück. In den nächsten Tagen bleibt es weiterhin trocken bei wechselnder Bewölkung, bevor in der zweiten Wochenhälfte noch einmal hochsommerliche Temperaturen zurückkehren. Entsprechend sieht es auf den UKW-Bändern aus: Die warmen Luftmassen und die derzeitige Ruhe in der Troposphäre lassen in den nächsten Tagen durchgehend leicht angehobene Bedingungen im VHF-Bereich erwarten, insbesondere über der inzwischen leicht abgekühlten Ostsee ermöglichen die Warmluftmassen gute UKW-DX-Möglichkeiten Richtung Mittelschweden.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. sowie der Septemberausgabe des VFDB-Rundspruchs)

 

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 374 – KW 34/2021

Kalendarium

Heute ist der 241. Tag des Jahres, noch 124 Tage bis Jahresende
Namenstag: Sabine, Verona, Beatrice, Johannes
Husum: Sonnenaufgang 6:26 Uhr, Sonnenuntergang 20:23 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 57 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:18 Uhr, Sonnenuntergang 20:12 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 54 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: Neuer Vorstand beim VFDB-Ortsverband Kiel (Z10)

Am 20. August fand in Kiel-Rönne eine außerordentliche Jahreshauptversammlung des VFDB-Ortsverbandes Kiel (Z10) statt. Eingeladen hatte der Vorsitzende des Bezirksverbandes Schleswig-Holstein, Per DK7LJ. Der langjährige OVV Horst DK2HU sowie sein Stellvertreter Frank DK1LX waren am 7. Juli von ihren Ämtern zurückgetreten, weshalb satzungsgemäß ein neuer OV-Vorstand gewählt werden musste. Der Einladung zur Mitgliederversammlung folgten 10 Mitglieder. In geheimer Wahl wurde Heinrich DL5LH zum OVV gewählt, sein Stellvertreter wurde Dieter DC5BT. Neben dem aktuellen Kassenbericht wurde auch ausführlich über die zukünftigen Aktivitäten im OV diskutiert. Da seit Jahren keine regelmäßigen OV-Abende stattgefunden hatten, einigte man sich auf vierteljährliche Treffen. Das nächste Treffen wird in Form eines gemeinsamen Grünkohlessens am 26. November stattfinden. Ab sofort wird man sich bei Z10 regelmäßig in einer OV-Runde an jedem Mittwoch um 18:00 Uhr auf dem Kieler Relais DM0KIL auf 439,025 MHz treffen. Darüber informiert der stellv. OVV von Z10, Dieter DC5BT.

MVP: Neuer Vorstand im DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern (V)

Nachdem seit Anfang dieses Jahres kein handlungsfähiger Vorstand im Distrikt V mehr tätig war (der bisherige Distriktsvorsitzende Franz DL9GFB war im Dezember 2020 verstorben, die weiteren Distriktsvorstandsmitglieder legten ihre Ämter im Februar 2021 nieder), wurde der Distrikt kommissarisch vorübergehend vom DARC-Hauptvorstand geführt. Dieser lud zu einer Distriktsversammlung ein, die am gestrigen Samstag (28.08.) in Elmenhorst bei Rostock stattfand. DARC-Vorstandsmitglied Ronny Jerke DG2RON eröffnete die Versammlung um 10:30 Uhr, bei der im Wesentlichen die Wahlen eines Distriktsvorstandes auf der Tagesordnung stand. Wahlberechtigte Mitglieder aus 18 Ortsverbänden waren angereist. Zu Beginn der Versammlung gedachten die Anwesenden  neun YLs und OM, die im Berichtszeitraum verstorben waren. Anschließend verlas Hardy DL3KWF als Mitglied des letzten gewählten Vorstandes seinen Bericht. Wie er u. a. mitteilte, ist der DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern derzeit die Heimat von 503 Mitgliedern in 26 Ortsverbänden, der Altersdurchschnitt beträgt knapp über 60 Jahre. Gleichzeitig berichtete Hardy DL3KWF über seinen Rückzug aus Distriktsvorständen und Referaten im DARC und den Vorgängerorganisationen nach über 45 Jahren.

Im kurzen Bericht des Kassenwartes konnte Georg DL4SVA einen stabilen Kassenstand in Höhe von über 15.000 EUR verkünden, auch bedingt durch die Tatsache, dass im Berichtszeitraum coronabedingt keine Veranstaltungen stattfanden und dadurch keine größeren Ausgaben getätigt wurden.

Mit Spannung wurde die Wahl eines neuen Distriktsvorstandes erwartet. Hierzu kandidierten Gerd Hoffmann DG3TP, Peter Spies DB6JG und Robert Ulatowski DK6YA für das Amt des Distriktsvorsitzenden. Hier konnte Robert DK6YA neun Stimmen für sich gewinnen, Gerd DG3TP erhielt fünf sowie Peter DB6JG vier Stimmen. Da hierdurch keine eindeutigen Mehrheiten entstanden, musste Wahlleiter Holger Millahn, DL8KWA einen zweiten Wahlgang durchführen. Hier erhielt Robert DK6YA eine eindeutige Mehrheit von zehn Stimmen und wurde somit rechtskräftig zum neuen Distriktsvorsitzenden gewählt. Auf die beiden anderen Kandidaten entfielen jeweils vier Stimmen.

Übergabe an den neuen Distriktsvorstand. V. l. n.r Gerd DG3TP, Ronny DG2RON, Hardy DL3KWF, Robert DK6YA. (Foto: DL9LBG)

Nach dem gemeinsamen Mittagessen stand die Wahl der stellvertretenden Distriktsvorsitzenden an. Hier stellte sich lediglich Gerd DG3TP zur Wahl, der mit 17 gültigen Stimmen nahezu einstimmig gewählt wurde. Ein weiterer Stellvertreter soll in einer kommenden Distriktsversammlung gewählt werden. Ein Termin hierfür konnte noch nicht festgelegt werden, da sich der neue Distriktsvorstand in den nächsten Tagen und Wochen zusammenfinden muss, um weitere Strategien und Vorgehensweisen im Distrikt zu besprechen. Unter großer Erleichterung, dass der DARC-Distrikt V wieder über einen handlungsfähigen Vorstand verfügt, schloss Ronny DG2RON die Distriktsversammlung um 13:20 Uhr.

S-H: OV-Abend und Fieldday beim DARC-Ortsverband Schleswig (M13) am kommenden Wochenende

Zum zweiten Mal nach der COVID-19-bedingten Aussetzung der OV-Abende in Präsenz treffen sich die Schleswiger Funkamateure am kommenden Freitag, den 3. September um 19:00 Uhr erneut im OV-Lokal „Ruhekrug“ in Lürschau bei Schleswig zu ihrem OV-Abend. Wie üblich ist bei Wegen im Lokal eine Maske zu tragen. Die Teilnehmenden am OV-Abend werden um Registrierung vor Ort per Luca-App oder schriftlich gebeten – ein negativer Test ist nicht notwendig.  Wie immer sind zum OV-Abend alle Freunde des Ortsverbands und am Amateurfunk Interessierte willkommen und sehr herzlich eingeladen.

Neben dem gemeinsamen Abendessen stehen etliche Punkte auf der Tagesordnung. Hierzu gehört ein Rückblick auf den Nordischen Höhentag von Anfang August sowie die Feinplanungen für den direkt auf den OV-Abend folgenden Kurzwellenfieldday vom 4. und 5. September im Fokus. Hier werdet Ihr am kommenden Wochenende die M13er wieder auf dem Grill- und Fielddayplatz in Nübel finden, wo man eifrig Kurzwellenpunkte sammeln und eine gute Zeit miteinander verbringen möchte. In altbewährter Weise werden die Schleswiger Funkamateure das Call DK0SL/P in die Luft bringen und man freut sich auch darauf, wieder Gäste und Freunde des OVs begrüßen zu können.

Weiterhin will das Vorstandsteam den OV-Abend nutzen, um einige geplante neue Anschaffungen mit den Mitgliedern zu besprechen, und man möchte einige Ideen vorstellen, wie die OV-Abende noch interessanter gestaltet werden können. Auch hat man aus aktuellem Anlass die Thematik Notfunk in die Agenda aufgenommen, da dies auch im Zuge des letzten OV-Abend ein rege besprochenes Thema war. Natürlich wird auch wieder der gemeinsame Kalender gewälzt und mögliche weitere Vorhaben besprochen.

Abschließend noch ein Hinweis auf die Suche nach Informationen über ein Gründungsmitglied des OV Schleswig. Der OV-Vorstand hat eine Anfrage von einem OM aus Düsseldorf erhalten, der das Gründungsmitglied von M13 Manfred Borstel DL6PR persönlich kannte und mit ihm in den 70er Jahren gemeinsam an der Uni Düsseldorf gearbeitet hatte. Bekannt ist lediglich, dass Manfred DL6PR im Jahr 2004 verstorben war. Wenn jemand von euch weitere Informationen über den weiteren Lebenslauf von DL6PR hat, möge man sich bitte vertraulich an Oliver DO7OMB wenden, er wird die Informationen dann weiterleiten.

Weitere Themen und Termine im OV Schleswig (M13) finden sich im OV-Kalender, der auf  der OV-Website www.DL0SX.de für jedermann einsehbar ist.

S-H/HH/MVP: Einsendeschluss für den Nordischen Höhentag am kommenden Dienstag

Falls jemand von euch am Nordischen Höhentag am 8. August teilgenommen hat und sein Log noch nicht abgeschickt hat, so solltet Ihr dies noch schnell tun. In den bisher eingetroffenen Logs tauchen Stationen auf, deren Log bislang noch nicht vorliegt. Auch kleine Logs mit nur einer Handvoll QSOs sind herzlich willkommen. Einsendeschluss für den Nordischen Höhentag ist am kommenden Dienstag, den 31. August. Daran erinnert der Wettbewerbsmanager Hans-Peter DO9EHP.

MVP: 850 Jahre Schweriner Dom – DQ850DOM on air

Wie der OVV des DARC-Ortsverbandes Schwerin (V14), Matthias DL3KUD berichtet, ist vom 1. September bis 30. November der OV Schwerin (V14) mit dem Sonderrufzeichen DQ850DOM in der Luft. Die Schweriner Funkamateure reihen sich damit ein in die Reihe der Gratulanten zum 850. Schweriner Domjubiläum. Das Rufzeichen wird nicht nur von den Stationen der OV-Mitglieder in Schwerin und Umgebung aktiviert, sondern man wird tageweise auch direkt aus dem Schweriner Dom auf verschiedenen Bändern arbeiten – u. a. steht dort als Antenne eine FD-4 zur Verfügung. Weitere Infos über DQ850DOM findet Ihr auf QRZ.com.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am 1. September ist der erste Mittwoch im Monat, d. h. es ist wieder Zeit für den tschechischen Moon-Contest auf 2 m. Zeitgleich findet wieder die europaweite FT8-Aktivität auf 2 m statt.
  • Am nächsten Wochenende (04./05.09) läuft neben dem SSB-Fieldday auf Kurzwelle auch der IARU-Reg.1-145-MHz-Contest auf 2 m, bei dem wie immer im September-Contest ein Stationsangebot aus ganz Europa erwartet wird.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein mächtiger Tiefdruckkomplex liegt über Mitteleuropa und mit nordöstlicher Strömung wird feuchte Meeresluft subpolaren Ursprungs herangeführt. Entsprechend fällt heute bei dichter Bewölkung insbesondere in Südholstein häufig Regen, nur im Norden kann es auch zu Trockenphasen und Auflockerungen kommen. Die Temperaturen liegen heute um die 20 Grad bei schwachem bis mäßigem Nordostwind. In der kommenden Nacht ist es wechselnd bewölkt und überwiegend trocken, die Temperaturen gehen auf 15 bis 12 Grad zurück, der Nordostwind bleibt weiterhin schwach. Zum Beginn der neuen Woche ist dann Wetterbesserung in Sicht, mit der auch angehobene Bedingungen auf den VHF-Bändern insbesondere in Jütland sowie über Skagerrak und Kattegat Richtung Norwegen einhergehen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 373 – KW 33/2021

Kalendarium

Heute ist der 234. Tag des Jahres, noch 131 Tage bis Jahresende
Namenstag: Tim, Timo, Arnulf, Siegfried, Regina
Bredstedt: Sonnenaufgang 6:13 Uhr, Sonnenuntergang 20:40 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 27 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 6:05 Uhr, Sonnenuntergang 20:28 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 23 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: Auch in diesem Jahr findet die „Wolfswelle“ nicht statt

Der Vorstand des OV Itzehoe (M05) hat wie schon im vergangenen Jahr beschlossen, auch die für 2021 geplante, langjährig traditionelle Wolfswelle aufgrund der weiterhin anhaltenden Corona-Pandemie abzusagen. Wie der Kassenwart des veranstaltenden DARC-Ortsverbandes Itzehoe (M05), Klaus DG3PJ berichtet, hat man sich diese Entscheidung  nicht leicht gemacht, aber die räumlichen Verhältnisse am „Hungrigen Wolf“ lassen nicht zu, die Veranstaltung im üblichen Rahmen abzuhalten. Dafür bittet der Vorstand von M05 um Verständnis und man freut sich bereits jetzt mit allen Besuchern und Standbetreibern auf die Wolfswelle 2022.

S-H: Der DARC-Distrikt M (Schleswig-Holstein) wird 75 Jahre alt

Am 17. Mai 1947 – über drei Jahre noch vor der Gründung des DARC e. V. – wurde der Distrikt Schleswig-Holstein in der damaligen britischen Besatzungszone gegründet. Hinzu kommt, dass das Land Schleswig-Holstein gestern (21.08.) den 75. Jahrestag seines Bestehens feiern konnte. Aus diesem Anlass vergibt die Distrikts-Clubstation DL0SH, mit der wir ja auch unsere wöchentlichen Rundspruchsendungen ausstrahlen, ab heute den Sonder-DOK 75SH. Außerdem wird das Call in nächster Zeit häufiger in der Montags-YL-Runde aktiviert werden und kommt natürlich auch beim Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende am 13. und 14. November auf den Bändern zum Einsatz. Darüber informiert die YL-Referentin des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Rita DH8LAR.

S-H: Mitgliederversammlung des OV Grömitz (M10) am vergangenen Donnerstag – ein Rückblick

Wie bereits angekündigt, fand am 19. August beim DARC-Ortsverband Grömitz (M10) in der Gaststätte „Dorfschänke“ in Merkendorf bei Neustadt/Holst. nach über eineinhalb Jahren ein OV-Abend statt, der auch gleichzeitig als satzungsgemäße Mitgliederversammlung fungierte, bei der die Wahlen des OV-Vorstandes durchgeführt wurden. Hier fanden sich jedoch lediglich vier Mitglieder und ein Gast ein. Bei den Wahlen wurde der alte Vorstand im Amt bestätigt: Andreas DG9LBD wurde zum Ortsverbandsvorsitzenden wiedergewählt und auch der stellv. OVV Manfred DL4LBQ bleibt weiterhin im Amt.

Wie Andreas DG9LBD berichtet, dauerte die Versammlung nicht allzu lange und aufgrund der schlechten Beteiligung konnten keine weitreichenden Planungen für die Zukunft gefasst werden. Wie wir kürzlich berichteten, steht das Problem des Verlustes des langjährigen OV-Lokals zum Jahresende als dringlichstes Anliegen auf der OV-Agenda. Des Weiteren besteht Diskussionsbedarf über die allgemeine Zukunft des OV Grömitz (M10), über die die Mitglieder zu entscheiden haben. Die nächste OV-Versammlung findet am 9. November statt, dann wie gesagt letztmalig in der Gaststätte „Dorfschänke“ in Merkendorf.

S-H: Die YLs aktivieren den Leuchtturm Neuland (DE0022) in Behrensdorf beim Leuchtturmwochenende

DL0YLM ILLW 2021
Team DL0YLM beim ILLW 2021. (Foto: DL9LBG)
Karin DL2LBK on air mit DL0YLM. (Foto: DL9LBG)

An dieser Stelle ein herzlicher Gruß an die YLs hier in der Nähe beim Leuchtturm Neuland in Behrensdorf! An diesem Wochenende sind dort die YLs des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein – und nicht nur diese – besonders aktiv. Bereits Anfang dieser Woche begann der Aufbau mehrerer Stationen auf dem benachbarten Sportplatz des Campingplatzes „Waldesruh“ in Behrensdorf bei Hohwacht, unweit des Leuchtturms Neuland. Dort ist man anlässlich des Internationalen Leuchturmwochenendes (ILLW 2021) seit gestern rund um die Uhr mit zwölf funkaktiven YLs auf allen Bändern auf Sendung. Insgesamt machen bei dieser Veranstaltung 22 Teilnehmer mit, u. a. auch mehrere tatkräftige OM, die beim Aufbau der Stationen und der Unterkünfte behilflich waren. Zum Zeitpunkt unseres Besuches auf dem Areal der Stationen von DL0YLM gestern Abend hatten die YLs aus sieben Distrikten (u. a. Hessen, Sachsen, Brandenburg, Baden und Nordsee) bereits ca. 300 QSOs im Log.

MVP: Distriktsversammlung des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern am kommenden Samstag (28.08.)

Am kommenden Samstag, den 28. August, findet in Elmenhorst bei Bad Doberan die lange geplante Versammlung des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern (V) statt. Aus bekannten Gründen wird der Distrikt derzeit kommissarisch vom DARC-Vorsitzenden Christian Entsfellner DL3MBG geleitet. Wichtigster Punkt auf der Tagesordnung der Versammlung ist daher die Neuwahl eines neuen Distriktsvorstandes, für den sich mehrere Kandidaten zur Wahl stellen. Die Ortsverbandsvorsitzenden, Referenten und Mitarbeiter des Distriktes haben die Einladung dazu fristgemäß erhalten.

Tagungsort ist die Gaststätte „Zum Froschkönig“ in der Gewerbeallee 45 in 18107 Elmenhorst. Beginn der Versammlung ist um 10 Uhr. Für Getränke und ein Mittagessen ist seitens des Distriktes gesorgt. Die Veranstaltung ist für DARC- und VFDB-Mitglieder öffentlich, jedoch müssen die Corona-Regelungen weiterhin beachtet werden. Zutritt erhalten nur geimpfte, getestete oder genesene Personen.

HH: Der DMR-Repeater DB0ZE in Hamburg-Moorfleet zu Wartungszwecken abgeschaltet

Aus Wartungsgründen an der Relais-Einrichtung auf dem NDR-Sendemast in Hamburg-Moorfleet sowie an der Richtfunk-Anbindung ist das DMR-Relais DB0ZE seit Anfang dieser Woche außer Betrieb. Einige Komponenten müssen ausgetauscht und die Richtfunk-Technik erneuert werden. Die Wiederinbetriebnahme des DMR-Relais DB0ZE, welches auch weite Teile von Südholstein abdeckt, ist derzeit noch ungewiss, da man für die Wartungsarbeiten auf die NDR-Mitarbeiter des Senderbetriebes angewiesen ist und der Aufbau deshalb terminlich abgestimmt werden muss. Darüber informiert Edgar DD3XK von der Betriebssportgruppe Amateurfunk beim NDR in Hamburg.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute Nachmittag findet wieder der überregionale 2-m-FM-Ausbildungscontest des DARC-Distriktes Ruhrgebiet statt. Aktivitätszeit ist 13 bis 15 Uhr UTC. Insbesondere Ausbildungsstationen freuen sich auf geduldige QSO-Partner.
  • Am Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den Nordic Activity Contest in Skandinavien, wie immer am vierten Dienstag im Monat auf den Mikrowellenbändern 2,3 GHz und höher. Mit dabei sind Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Die Kaltfront eines über Norddeutschland ostwärts ziehenden Tiefs drängt die feuchtwarme Luft der letzten Tage nach Osten ab. Ihr folgt ein breites Wolkenband, das von der Nordsee kommend für Regen sorgt, nur in Nordfriesland und Angeln sowie zur Ostsee hin gibt es zwischen einzelnen Schauern auch sonnige Abschnitte. Bei Temperaturen um die 20 Grad weht teils frischer Ostwind. In der kommenden Nacht fällt in Südholstein noch etwas Regen, ansonsten klart der Himmel auf und die Temperaturen gehen bis auf 11 Grad runter. Zu Beginn der neuen Woche kriegen wir dann wieder öfter die Sonne zu sehen und es wird wieder etwas wärmer. Wie schaut’s auf UKW aus? Eher wechselhaft: Ostseetropo geht dieser Tag mal wieder recht gut, insbesondere über Kattegat und Skagerrak sind angehobene Bedingungen möglich. Ins Landesinnere hinein bleibt es auf den VHF-Bändern weiterhin unbeständig und DX-Verbindungen können mit Fading behaftet sein.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 372 – KW 32/2021

Kalendarium

Heute ist der 227. Tag des Jahres, noch 138 Tage bis Jahresende
Namenstag: Mechthild, Stefanie, Maria, Alfred, Christian, Bernd
Husum: Sonnenaufgang 6:00 Uhr, Sonnenuntergang 20:56 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 56 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 5:53 Uhr, Sonnenuntergang 20:43 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 50 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: 80-m-Großraum-Mobilwettbewerb in Schleswig-Holstein am 12. September

Heute in vier Wochen ist es wieder soweit – dann startet der diesjährige 80-m-Großraum-Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Los geht’s am Sonntag, den 12. September um 5:00 Uhr UTC (also um 7:00 Uhr unserer Zeit), der Mobilwettbewerb dauert zwei Stunden. Darüber informiert der Ausrichter des Mobilwettbewerbs, Udo DG6LAU. Eine Voranmeldung mit einer Teilnehmernummer ist nicht erforderlich, jedoch werden nur QSOs zwischen Mobilstationen gewertet. Ausgetauscht werden der Rapport (RS), der DOK und der Locator, wobei der genaue Locator in zehnstelliger Form ausgetauscht wird, also z. B. JO44LA47OT. Das bedeutet, dass Ihr den Locator an eurem mobilen Standort vor Wettbewerbsbeginn genau ermitteln solltet. Ein QSO zählt 10 Punkte, die Punktzahl wird abschließend mit der Anzahl der gearbeiteten DOKs multipliziert. Und wie Ihr das von anderen Mobilwettbewerben bereits kennt: Nach jedem QSO wird die Frequenz dem QSO-Partner überlassen.

Um in die punktezählende Wertung zu kommen, müsst Ihr mindestens fünf QSOs im Log haben. Eure Mobilstation muss der StVZO entsprechen, d. h. Fahrzeuge müssen fahrbereit sein, Antennenaufbauten über vier Meter Gesamthöhe sowie zusätzliche Erder oder HF-Gegengewichte sind unzulässig. Aber das sollte für „echte“ Mobilstationen ja eh selbstverständlich sein. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Webseite des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein unter der Rubrik Funkbetrieb, dort gibt es auch eine Logblatt-Vorlage zum Download.

S-H: Elektronik-Kurs und Peilwettbewerb für Schüler am 30./31. Juli in Kiel – ein Nachbericht

„Was machen Fuchsjäger mit ihrem Funkpeiler?“ So hieß es im Oktober 2020, als Otto DK8LT in der Funktion als Kursleiter „ENRICHMENT CSK“ zur Bastelstunde einlud. Leider ließ die Coronasituation die Durchführung der Veranstaltung nicht zu, diese sollte jedoch nachgeholt werden. Am 30 Juli 2021 war es dann soweit: Sieben Schüler zwischen 10 und 17 Jahren fanden sich aus der Kieler Umgebung in der Christlichen Schule Kiel ein, um mit Mundschutz versehen in die Wunderwelt der Radiowellen eingeführt zu werden. Nach reichlich Theorie und diversen Experimenten zum Thema, die die Schüler selbst durchführen konnten, ging es am nächsten Tag im Vieburger Gehölz mit praktischen Übungen zum Thema Funkortung weiter. Unterstützt durch Matthias DL4LBY, Holger DB3HK und Andreas DK7RCA wurden in dem Wäldchen unter dem Kieler Funkturm fünf Foxoring-Sender versteckt, die von den Schülern gesucht werden konnten. In kleine Gruppen aufgeteilt wurde ausgeschwärmt und nach etwa einer Stunde waren alle Füchse gefunden.

Am letzten Tag des Workshops wurden Grundlagen von Halbleitern vermittelt und die Funktionsweisen von Diode und Transistor erklärt. Mit diesem Wissen und unter Anleitung und Aufsicht hatten die Schüler dann die Möglichkeit, ein kleines Lauflicht mit Zange und Lötkolben selbst aufzubauen. Darüber berichtet Andreas DK7RCA, ARDF-Referent im DARC-Distrikt Schleswig-Holstein.

MVP/HH/S-H: Aktivitäten während des Internationalen Leuchtturm-Wochenendes am kommenden Wochenende

Beim diesjährigen Internationalen Leuchtturmwochenende (ILLW) am kommenden Wochenende nehmen wieder einige Mitglieder des OV Ratzeburg (E39) unter dem Rufzeichen DL0DFF teil. Man wird in diesem Jahr vom Leuchtturm in Neustadt-Pelzerhaken (DE0025) im Locator JO54KC aktiv sein. Schon im August des letzten Jahres hatte man vor Ort ein Ferienhaus nahe des Leuchturms gebucht. Da das Haus bereits ab kommenden Mittwoch (18.08.) angemietet ist, ist es möglich, dass man schon vor Beginn des Leuchtturmwochenendes aktiv sein wird. Geplant ist der Funkbetrieb mit DL0DFF auf verschiedenen Kurzwellenbändern in SSB. Das teilt Siggi DL3HBZ aus dem OV Ratzeburg (E39) mit.

Auch die YLs des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein nehmen in diesem Jahr am Internationalen Leuchtturmwochenende teil. Man wird – ähnlich wie bereits vor zwei Jahren – den Leuchtturm Neuland in Behrensdorf bei Hohwacht unter DL0YLM aktivieren. Zu diesem Event werden YLs aus sechs DARC-Distrikten erwartet. Darüber informiert die YL-Referentin Rita DH8LAR.

Unter dem Rufzeichen DA0DFF werden Mitglieder des Ortsverbandes Ahrensburg-Großhansdorf (E09) den Leuchtturm auf der Hallig Oland aktivieren. Rainer DH7RK und Joachim DH9JK werden wieder vom Leuchtturm Staberhuk auf der Insel Fehmarn funken. Das Feuerschiff „Læso Rende“ wird von einem dreiköpfigen Team des DARC-Ortsverbandes Gütersloh (N47) unter dem Rufzeichen DK5T befunkt. Der OV Eckernförde (M01) ist wieder unter DL0EO beim Eckernförder Leuchtturm aktiv. Vom neuen Leuchtturm Kap Arkona auf Rügen wird die Sonderstation DL70GREIF anlässlich des 70-jährigen Jubiläums des Segelschulschiffs „Greif“ arbeiten.

Diese und viele weitere Leuchtturm-Aktivitäten sind auf der Veranstaltungswebseite ILLW.net gelistet. Mehr zu diesem Thema hören wir auch gleich noch im Deutschland-Rundspruch.

85 Jahre WAEDX-Contest – ein historischer Rückblick

An diesem Wochenende läuft auf den Kurzwellenbändern der WAE-DX-Contest in CW, am zweiten September-Wochenende gibt es dann die SSB-Ausgabe. Der Ursprung dieses anspruchsvollen Wettbewerbes liegt genau 85 Jahre zurück. Der damalige DASD e. V. rief 1936 anlässlich der Olympischen Spiele in Berlin und seines eigenen 10-jährigen Bestehens seinen ersten internationalen Contest überhaupt aus. Der als „Deutscher Jahres DX Contest“ (DJDC) bezeichnete Wettkampf bestand wie heute aus zwei Teilen: dem DX-QSO zwischen europäischen und Überseestationen sowie dem QTC-Verkehr.

Im QSO ausgetauscht wurden eine aus zwei dreistellige Zahlen bestehende sechsstellige Zifferngruppe. Die erste dreistellige Zahl war der damals noch real gegebene Rapport im WRT- bzw. RST-System. Der Contest-Rapport „599“, wie wir ihn heute kennen, bürgerte sich erst Jahrzehnte später ein. Die zweite Zahlengruppe wies eine vom OP frei zu wählende Kontrollnummer aus, die er für den gesamten Contest beizubehalten hatte. Diese wurde im Jahr 1937 durch die laufende QSO-Nummer ersetzt.

Der Hauptunterschied zu heute lag jedoch im Zeitpunkt des Contests. Er fand an allen Wochenenden des Monats August jeweils von Samstag 0 Uhr GMT (ab 1937 ab 12 Uhr GMT) bis Sonntag 24 Uhr GMT statt. Zwischen den gleichen Stationen durfte ein DX-QSO nur einmal je Wochenende und Frequenzband getätigt werden. Als Multiplikatorpunkte wurden die getätigten Entfernungen nach einer speziellen Tabelle herangezogen. Ab 1938 zählten als Multis dann die gearbeiteten Länder pro Band. Um die Bandbelastung auf 10 Meter besser zu verteilen, konnte für jedes QSO oberhalb von 28100 kHz ein Zusatzpunkt berechnet werden.

Bereits 1936 hatten über 1000 Stationen aus sechs Erdteilen und 68 Ländern teilgenommen, deren Teilnehmeranzahl sich bis 1939 noch steigerte. Den Rekord des längsten Logs hielt 1936 W9TB. Er schrieb auf einem breiten Papierstreifen von nicht weniger als 6 Metern Länge!

Im Jahr 1955 fand dieser Contest als Europäischer DX Contest (WAEDC) des DARC in CW und Fonie seine Fortsetzung. 1974 kam noch der WAE-Contest in RTTY hinzu. Darüber informiert Uwe DL2SWR aus dem OV „Hochschule Wismar“ (V13) mit Bezug auf Beiträgen der Vereinszeitschrift „CQ“ des DASD e. V. aus den Jahren 1936 bis 1939.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Wie immer am dritten Sonntag im Monat findet heute noch bis 11 Uhr UTC der tschechische OK Activity Contest auf den Bändern 2 m bis 10 GHz statt. Zeitgleich läuft auch wieder die Mikrowellenaktivität der Dresdener UKW-Runde (DUR) auf 23 cm und höher.
  • Bis um 12 Uhr UTC sind heute noch die GMA-Bergfunker unterwegs, um Anhöhen und Berge auf 2 m zu befunken.
  • Am Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den skandinavischen NAC auf 23 cm, wie immer unter Teilnahme von Polen, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien.
  • Der tschechische Moon-Contest läuft am Mittwochabend auf 50 MHz.
  • Und für unsere 4-m-Freunde gibt es am Donnerstagabend einen weiteren NAC in Skandinavien auf 70 MHz, hier sind dann Polen, Niederlande und UK mit von der Partie.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein mächtiges Hochdrucksystem erstreckt sich von den Azoren über den Mittelmeerraum bis hinauf ins Baltikum. Bei uns sorgt aber ein Tiefdruckgebiet über Skandinavien weiterhin für unbeständiges Wetter, und eine westliche Strömung führt nur mäßig warme Luftmassen heran. Heute ziehen mal lockere, mal dichte Bewölkung über das Land, vereinzelt sind auch Schauer und Gewitter möglich. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 19 Grad in Nordfriesland und 24 Grad in Südholstein, der Südwestwind weht nur schwach bis mäßig, an der See auch frisch. Und genauso geht es in der kommenden Nacht weiter, dabei fallen die Temperaturen auf Werte um die 15 Grad. In der neuen Woche kühlt es dann weiter geringfügig ab und es bleibt meist bedeckt und es kann weiterer Regen fallen. Auch auf UKW bleibt es sehr wechselhaft: Angehobene Bedingungen treten kaum auf, und wenn, sind VHF-DX-Verbindungen mit Fading behaftet. Erfreuen wir uns in den nächsten Tagen also weiterhin an den Meteoriten-Schauern der Perseiden – auch wenn Sternschnuppen nur mit Glück sichtbar sein werden, so ermöglichen sie uns dieser Tage schöne Meteorscatter-QSOs.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)