Alle Beiträge von DL9LBG

Deutschland-Rundspruch Nr. 39/2022 – 39. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • TKG- und EMVG-Beiträge 2019 bis 2021 wurden festgelegt
  • Der DARC-Chat ist aufgetastet – 1750 User chatten bereits
  • „Türen auf mit der Maus“ am 3. Oktober mit DL22MAUS und DL0ELEFANT
  • Dortmunder Amateurfunkmarkt am 26. November
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 429 – KW 38/2022

Kalendarium

Heute ist der 268. Tag des Jahres, noch 97 Tage bis Jahresende
Namenstag: Klaus, Nikolaus und Niklas, Sergej, Gottfried und Nicola
Bredstedt: Sonnenaufgang 7:15 Uhr, Sonnenuntergang 19:16 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 1 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 7:05 Uhr, Sonnenuntergang 19:06 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 1 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

S-H: Jürgen Gutzeit DF6KF silent key

Am vergangenen Samstag (17.09.) ist der im Raum Dithmarschen bekannte OM Jürgen DF6KF nach schwerer Krankheit kurz vor seinem 74. Geburtstag verstorben. Jürgen hatte sein Heimat-QTH in Köln und gehörte seit 1976 dem OV Pulheim (G40) an, zu dessen Gründungsmitgliedern er gehörte.

In Meldorf hatte Jürgen DF6KF sein Zweit-QTH und war beim Ortsverband Heide (M17) ein gern gesehener Gast und auf den Bändern für seine gute Laune bekannt. Darüber berichtet Michael DO5MO aus dem OV Heide (M17), der sich gerne an viele schöne QSOs mit DF6KF erinnert. Jürgens Plan war es, sich mit seiner XYL in Meldorf niederzulassen, um dort seinen Lebensabend zu verbringen. Aufgrund seiner schweren Erkrankung war ihm die Umsetzung dieses Plans leider nicht mehr vergönnt. Das Mitgefühl der OV-Mitglieder von M17 gilt Jürgens Frau Annemarie und seinen Angehörigen.

Zu Ehren von Jürgen DF6KF bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais! […]

HH: „Die Maus“-Türöffner-Tag beim DARC-Ortsverband Hamburg-Alstertal (E13) am 3. Oktober

Am 3. Oktober findet deutschlandweit der „Türöffner-Tag für die Maus“, ein Event in Anlehnung an „Die Sendung mit der Maus“ vom WDR statt. Wie bereits vielfach berichtet, geht es in diesem Jahr um das Thema „Spannende Verbindungen“. Der DARC-Ortsverband Hamburg-Alstertal (E13) öffnet für Kinder und Jugendliche die Tür zur Funkstation. Darüber informieren Jörg DM4DL und Horst DF7HD aus dem OV Hamburg-Alstertal (E13).

Anlässlich dieser Aktion hat sich der VDIni-Club Hamburg-Norderstedt an den OV E13 gewandt und eine Zusammenarbeit vorgeschlagen. Der VDIni-Club ist eine Gruppierung im VDI (Verein Deutscher Ingenieure e. V.), die sich der Jugendarbeit verschrieben hat. Dieser Anfrage ist man gern nachgekommen, und so werden sich an der Clubstation in der Schule am Bramfelder Dorfplatz 5 in Hamburg-Bramfeld am nächsten Montag in der Zeit zwischen 13 und 17 Uhr die Türen öffnen. Vorgesehen sind u. a. Lötarbeiten und Funkbetrieb. So bietet man den Jugendlichen an, dass sie unter entsprechendem Ausbildungsrufzeichen auf UKW und KW QSOs mit anderen Stationen in DL führen können, die ebenfalls an dieser Veranstaltung teilnehmen. Hierzu laufen bereits die Planungen. Darüber hinaus wird eine Satellitenstation für QO-100 auf dem Schulgelände aufgebaut, mit der internationale Funkverbindungen realisiert werden sollen.

Die Aktiven bei E13 bitten euch deshalb darum, am nächsten Montag, den 3. Oktober auf den FM-Relais im Hamburger Umland sowie auf den tagesaktiven Kurzwellenbändern sowie auf QO-100 für QSOs für die „Mäuse mit dem DN-Call“ QRV zu sein.

Am Tag der Deutschen Einheit werden außerdem viele weitere Amateurfunkstationen in DL ihre Türen für spannende Verbindungen öffnen. So wird auch das Amateurfunkzentrum in Baunatal zwischen 10 und 15 Uhr ein ähnliches Angebot mit Bastelaktionen und Funkbetrieb anbieten. Auch eine Reihe von Ortsverbänden im VFDB wird die Maus-Aktion unterstützen.

HH: 75 Jahre DARC-Distrikt Hamburg – heute Nachmittag senden DL0HMB und DL0YLE auf der Elbe

[nur am Sonntag verlesen!]

Heute findet die angekündigte Schiffstour zum 75. Geburtstag des DARC-Distriktes Hamburg statt. Start ist um 14 Uhr in Hoopte gegenüber vom Zollenspieker Hauptdeich. Die Fahrt geht über die Süderelbe bis in den Hamburger Hafen und über die Norderelbe wieder zurück zum Ausgangspunkt der Reise. Es werden ca. 70 YLs und OM aus Hamburg und Umgebung erwartet.

An Bord wird eine kleine UKW-Funkstation aufgebaut. Während der Fahrt in der Zeit von
14:00 Uhr bis ca. 16:30 Uhr wird an Bord der „Käpt’n Kuddl“ mit DL0HMB und DL0YLE auf den Hamburger 70-cm-Relais gefunkt und der Sonder-DOK 75E verteilt.

Der Distriktsvorstand ist ebenfalls an Bord. Neben vielen Mitgliedern aus Ortsverbänden des Distriktes Echo kann so auch der Sonder-DOK DVE des Distriktvorstandes gearbeitet werden. DVE zählt als Joker für das 75-Jahre-Hamburg-Diplom und kann eine fehlende Clubstation ersetzen. Für QSOs, die während der Schiffstour geführt werden, gibt es eine Sonder-QSL-Karte mit dem Motiv der „Käpt’n Kuddl“ auf der Elbe. Darüber informiert Matthias DD9HK, Referent Öffentlichkeitsarbeit im DARC-Distrikt Hamburg.

S-H/MVP: Nordischer Höhentag 2022 – Rückblick und Ergebnisse

Am 14. August fand zum 3. Mal seit 2019 der Nordische Höhentag statt, der vom OV Schleswig (M13) ausgerichtet wird. Wie Hans-Peter DO9EHP berichtet, war das Wetter wie geschaffen für eine Portabelaktion, und so waren sieben Portabelstationen aus drei Distrikten unterwegs, um von Anhöhen und Bergen in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und  Hessen Funkbetrieb zu machen. Im nördlichsten Bundesland zog es Hans-Peter DO9EHP auf den Bungsberg, und Wolfgang DL4LE aktivierte seinen angestammten Platz in der Nähe von Bosau in 82 Meter über NN.

Aus Mecklenburg-Vorpommern beteiligten sich Jürgen DL2JST auf dem Hütterberg in der Nähe von Schwerin sowie Gerd DG3TP von der höchsten Erhebung in Schwerin, dem Großen Dreesch in 74 Meter Höhe. Wie Ihr wisst, ist Gerd DG3TP wenige Tage nach dieser Veranstaltung plötzlich und unerwartet verstorben.

Selbst in Hessen beteiligte man sich am Nordischen Höhentag: OM Eric DH7FFE meldete sich portabel vom Feldberg im Taunus und konnte in seiner Umgebung mehrere Stationen als Punktelieferanten arbeiten, sein ODX betrug 146 km. Er belegt in der 2-m-Allmodeklasse den ersten Platz.  Mit zehn QSOs belegte Hans-Peter DO9EHP den zweiten Platz. Wolfgang DL4LE erreichte mit zwei QSOs Platz 3.

Gerd DG3TP und Jürgen DL2JST erreichten in der Sektion 2-m-FM Rang 4 in der 2-m-Gesamtplatzierung. Die beiden waren auch die einzigen Teilnehmer in der 70-cm-Klasse und belegten dort punktgleich den ersten Platz.

Hans-Peter DO9EHP bedankt sich bei allen Teilnehmern und insbesondere bei Wolfgang DL4LE, der die eingegangenen Logs auf ihre Richtigkeit geprüft hat.

S-H: Neue Ausgabe der Infobroschüre „CQ-SH“ erschienen

Wolfgang DL4LE teilt mit, dass er die Distrikts-Infobroschüre „CQ-SH“ aktualisiert hat. Die Broschüre erscheint in der 33. Auflage als PDF-Dokument und enthält alle wichtigen Informationen über den Amateurfunk in Schleswig-Holstein, u. a. die Kontaktdaten des Distriktsvorstandes und der einzelnen Ortsverbände mit ihren OV-Frequenzen sowie Baken in Schleswig-Holstein und aktuelle Bandpläne. Das kostenlose Infoheft könnt Ihr auf der Distriktswebseite darc.de/m downloaden, den Link zur PDF-Datei findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

S-H: Versammlung des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein (M) am 29. Oktober

Wie der Distriktsvorsitzende des Distriktes Schleswig-Holstein, Rolf DL1VH, unserer Redaktion in dieser Woche mitteilte, lädt der Distriktsvorstand zur Herbst-Distriktsversammlung ein. Diese soll am Samstag, den 29. Oktober 2022 im Landgasthof in Groß Vollstedt in der Dorfstraße 29 stattfinden. Beginn der Versammlung ist um 14 Uhr. Die Tagesordnungspunkte der Versammlung wurden zunächst nicht mitgeteilt; wie Rolf DL1VH berichtet, werden diese in den nächsten Tagen nachgereicht.

Es ist lt. Rolf DL1VH wünschens- und erstrebenswert, dass möglichst jeder Ortsverband des Distriktes Schleswig-Holstein mit einem Vertreter anwesend ist. Die zum Zeitpunkt der Versammlung geltenden Corona-Auflagen müssen eingehalten werden. Abschließend teilt Rolf DL1VH mit, dass Gäste als DARC-Mitglieder bei der Distriktsversammlung gerne willkommen sind.

MVP: Versammlung des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern (V) am 19. November

Am Samstag, den 19. November, findet in Elmenhorst bei Bad Doberan die Versammlung des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern (V) statt. Aufgrund des Ablebens des stellvertretenden Distriktsvorsitzenden Gerd DG3TP wurde die ursprünglich für den 24. September geplante Distriktsversammlung abgesagt, diese findet nun am 19. November statt. Im Verlauf dieser Versammlung sollen neue Distriktsvorstandsmitglieder gewählt werden. Bis dahin hat der Distriktsvorsitzende Robert DK6YA die OM Max DB3MAX und Helmut DL6KWN als kommissarische Stellvertreter benannt.

Bei dieser Versammlung sollen zwei Stellvertreter im Distriktsvorstand offiziell gewählt werden. Da schon jetzt feststeht, dass sich Helmut DL6KWN nicht zur Wahl stellen wird, werden weitere Kandidaten gesucht, die sich für die Wahl des Distriktsvorstandes zur Verfügung stellen. Entsprechende Wahlvorschläge müssen bis zum 8. Oktober an den Wahlleiter Holger DL8KWA übermittelt werden.

Tagungsort der Distriktsversammlung Mecklenburg-Vorpommern am 19. November ist die Gaststätte „Zum Froschkönig“ in der Gewerbeallee 45 in 18107 Elmenhorst. Beginn der Versammlung ist um 10 Uhr. Für Getränke und ein Mittagessen ist seitens des Distriktes gesorgt. Die Veranstaltung ist für DARC- und VFDB-Mitglieder öffentlich, jedoch müssen die aktuell geltenden Corona-Regelungen beachtet werden.

MVP: Relais DB0IRU und DB0UPS in Plau am See wieder in Betrieb

Der Relais- und Digitalfunk-Referent im DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern, Max DB3MAX, hat uns gebeten darauf hinzuweisen, dass die beiden Relais DB0IRU und DB0UPS des OV V18 (Plau am See) wieder in Betrieb sind. Bei DB0IRU handelt es sich um einen Multimode-Repeater in DMR, C4FM und D-STAR, welcher auf 438,700 MHz arbeitet. DB0UPS hingegen ist ein FM-Relais, welches in Plau am See auf 439,075 MHz sendet und an das FM-Funknetz.de (ehem. Thüringen.Link) angebunden ist. Die Relais waren längere Zeit aufgrund von Problemen mit der Stromversorgung außer Betrieb, die jetzt behoben werden konnten. Darüber hinaus wurde die gesamte Technik von den Filtern bis zu den Funkgeräten komplett erneuert. Die Relais werden von Wilfried DC0XB und Ingo DL7UBB aus dem OV Plau am See (V18) betrieben.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis um 10 Uhr UTC (also noch gut eine Stunde) läuft in Belgien der ON-Contest auf 6 m.
  • Ansonsten gibt es für die kommende Woche nur den Nordic Activity Contest zu vermelden, bei dem in den skandinavischen Ländern am Dienstagabend die Mikrowellenbänder 2,3 GHz und höher aktiviert werden.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Unser Sendegebiet gerät weiterhin unter den Einfluss atlantischer Tiefdruckausläufer, die heute und mit Beginn der neuen Woche dichte Bewölkung und Regen mit sich bringen. Dabei ist mäßig warme Luft wirksam. Heute ist es im Flensburger Raum und an der Nordseeküste noch überwiegend trocken und es zeigt sich die Sonne, ansonsten ist es stark bewölkt und es fällt etwas Regen. Erst am späten Nachmittag lockert die Bewölkung im Hamburger Raum auf. Die Tageshöchstwerte liegen bei 16 Grad, der Wind weht nur schwach aus Nordwest. Heute Nacht nimmt die Bewölkung dann wieder zu, morgen regnet es dann wieder verbreitet. Unnötig zu erwähnen, dass bei der derzeitigen Tiefdrucklage in ganz Mittel- und Nordeuropa keine troposphärischen Überreichweiten auf den VHF-/UHF-Bändern zu erwarten sind.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 38/2022 – 38. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • DARC-Vorstand lädt Mitglieder am 25. September zum Dialog
  • Ehrenplakette des DARC an Taskforce „Fragenkatalog“ verliehen
  • Erstes „Tango HAM CAMP“ in Schwaben ein voller Erfolg
  • Nächstes Online-AfuBarCamp findet am 22. Oktober statt
  • Noch Plätze frei beim DARC-Antennenseminar am 4. und 5. November
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 428 – KW 37/2022

Kalendarium

Heute ist der 261. Tag des Jahres, noch 104 Tage bis Jahresende
Namenstag: Ricarda, Lambert, Herta, Josef
Husum: Sonnenaufgang 7:02 Uhr, Sonnenuntergang 19:34 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 32 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:52 Uhr, Sonnenuntergang 19:23 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 31 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

HH: Amateurfunkprüfung in Hamburg am vergangenen Montag – die Ergebnisse

Zur Amateurfunkprüfung am 12. September bei der Außenstelle Hamburg der Bundesnetzagentur hatten sich acht Kandidaten angemeldet. Wie der Prüfungsbeisitzer Peter DJ9LN berichtet, war einer der Prüflinge unentschuldigt nicht erschienen, ein weiterer musste den Prüfungsort aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung vor Beginn der Prüfung wieder verlassen. Von den verbliebenen sechs Prüflingen hatten sich fünf für die Klasse A angemeldet, von denen drei lediglich die Zusatzprüfung in der Technik abzulegen brauchten. Die beiden anderen Klasse-A-Kandidaten haben die Fragen aller drei Prüfungsteile beantwortet, so auch der Kandidat für die Klasse E.

Der Altersdurchschnitt der Prüflinge war erfreulich niedrig, er lag unter 39 Jahren. Als Ergebnis konnte Peter DJ9LN Folgendes vermelden: Alle haben bestanden, somit werden demnächst sechs neue Rufzeichen auf den Bändern erscheinen. Glückwünsche gehen an die frischgebackenen OM Wolfgang, Norbert, Amon, Sebastian, Alexander und Boris.

Wie Peter DJ9LN abschließend mitteilt, sind für den nächsten Prüfungstermin bei der BNetzA Hamburg am 26. September noch Anmeldungen möglich.

S-H: Aktivierung der Nordseeinsel Pellworm und umliegender Halligen am 30. September

Am 30.09. fahren Thorsten DJ5TM aus dem DARC-Ortsverband Kraichgau (A22) und Markus DJ4EL aus dem OV Gütersloh (N47) für vier Nächte auf die Nordseeinsel Pellworm, um aus dem Locator JO44HM auf Kurzwelle zu funken und die IOTA-Entität EU-042 in die Luft zu bringen. Pellworm trägt die Nummer N-23 des Deutschen Inseldiploms.

Für die darauf folgenden Tage bis zum 3. Oktober sind zudem Ausflüge auf die Hallig Südfall (N-30), den Norderoogsand (N-34) und eventuell eine weitere Insel geplant. Die Aktivierung von Südfall wird die zweite Amateurfunkaktivität von dort aus sein. Wie DJ4EL mitteilt, hatte die Erstaktivierung  mit Genehmigung des Vereins Jordsand und der Nationalparkverwaltung während einer geführten Wattwanderung bereits im Jahr 2020 stattgefunden.

Der Norderoogsand wurde noch nie auf KW aktiviert und das Team plant, von dort mit zwei Antennen auf 20 und 40 m in SSB zu funken. Eine Genehmigung durch die Behörde steht jedoch derzeit noch aus, vor zwei Jahren war der Besuch auf dem Norderoogsand gescheitert. Aktuelle Informationen über das Vorhaben veröffentlicht Markus DJ4EL auf seiner QRZ.com-Seite. Darüber berichtet das Nachrichtenportal der Redaktion FUNKAMATEUR.

S-H: DMR- und D-STAR-Repeater bei DM0TR in Trappenkamp gehen am 1. Oktober für ein Jahr QRT

Seit mehreren Jahren versorgen die D-STAR- und DMR-Relais DM0TR in Trappenkamp die Region zwischen Ascheberg, Neumünster und Bad Segeberg zuverlässig und stabil mit Digitalfunk. Wie der Relaisbetreiber Uwe DH8LU aus dem OV Neumünster (M09) bereits Mitte August angekündigt hatte, werden die beiden Repeater am 1. Oktober für die Dauer von einem Jahr abgeschaltet. Dies liegt in der bevorstehenden möglichen Energieknappheit begründet, in der jeder einzelne von uns aufgefordert ist, sparsam mit Energieträgern aller Art umzugehen. Auch Uwe DH8LU möchte seinen Beitrag dazu leisten.

Die Abschaltdauer von DM0TR von einem Jahr liegt in der AfuV begründet; es handelt sich um die Frist, die eine automatisch arbeitende Station längstens ruhen darf, bevor die Genehmigung erlischt. Bis zum 1. Oktober 2022 könnt Ihr also das 2-m-D-STAR-Relais auf 144,8875 MHz sowie das DMR-Relais auf 439,9125 MHz in der genannten Region um Trappenkamp noch nutzen, danach werden die Repeater erst wieder im Herbst 2023 zur Verfügung stehen.

Aktualisierte CQ-World-Wide-Contest-Regeln betrifft Stationen aus Russland und Belarus

Am nächsten Wochenende findet der weltweit größte RTTY-Contest statt: der CQ World Wide RTTY Contest. Aufgrund des russischen Angriffskrieges in der Ukraine wurden einige Regeln der CQ-Conteste aktualisiert, die mit dem CQWW-RTTY-Contest am 24. September in Kraft treten und vorläufig auch für die CQWW-Conteste in SSB Ende Oktober und in CW Ende November gültig sind. Ähnlich wie beim Scandinavian Activity Contest konnte man sich auch beim CQWW nicht über die Teilnahme russischer und weißrussischer Stationen einigen. Deshalb wurden folgende Regelungen beschlossen:

1. Ab dem CQWW RTTY-Contest (24.-25. September) werden die Logs russischer und weißrussischer Stationen genau wie alle anderen Logs akzeptiert. Ihre Ergebnisse, Anzahl der Verbindungen, Multiplikatoren und Punkte werden unverändert veröffentlicht.

2. Wenn eine Station aus Russland oder Weißrussland in einer der Contestkategorien gewinnt, erhält sie keine Plakette, sondern die bestplatzierte nicht-russische bzw. nicht-belarussische Station.

3. Es werden keine Online-Diplome an russische und weißrussische Stationen versendet.

4. CQ wird die Partner bestimmen, mit denen ein humanitäres Programm zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine initiiert wird. Details dieses Programms werden in Abhängigkeit der Entwicklung der Situation bekanntgegeben.

5. Diese Regeln können je nach Entwicklung der Situation in Zukunft
geändert oder aufgehoben werden.

Noch einmal in Kurzfassung: Stationen aus RA und EW können an den CQWW-Contesten teilnehmen und erscheinen auch in den Ergebnislisten, sie erhalten aber keine Plaketten oder Urkunden. Darüber berichtet das DX-Mitteilungsblatt des DARC in seiner aktuellen Ausgabe.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Wie immer am dritten Sonntagvormittag des Monats ist auch heute wieder einiges los: OK-Activity-Contest in Tschechien von 2 m bis hinauf ins 10-GHz-Band, zeitgleich mit der DUR-Mikrowellenaktivität der Dresdener UKW-Runde auf 23 cm und höher sowie die GMA-2-m-Aktivität der Bergfunker.
  • Am Dienstagabend gehört das 23-cm-Band den Aktiven im Nordic Activity Contest in Skandinavien. Mit dabei sind Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien mit jeweils eigenen 23-cm-Aktivitätsabenden.
  • Ebenfalls auf 23 cm läuft am Mittwochabend die europaweite FT8-Aktivität.
  • Der tschechische Moon-Contest am Mittwochabend findet in der kommenden Woche auf 6 m statt.
  • Die UKW-Telegrafisten unter euch dürfen sich auf kommenden Samstag freuen: Dann veranstaltet die AGCW wieder einen VHF-UHF-Contest auf 2 m und 70 cm.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Zwischen hohem Luftdruck über den Britischen Inseln und einem Tief über Finnland strömt mit einer straffen nordwestlichen Höhenströmung feuchte und kühle Meeresluft nach Norddeutschland. Etwa ab Mittwoch setzt sich bei uns dann Hochdruckeinfluss durch. Der Tag fängt heute vielerorts mit heiterem Himmel an, an den Küsten bilden sich im Tagesverlauf jedoch Schauer und einzelne Gewitter aus. Die Temperaturen liegen heute um die 14 Grad und es weht frischer, an der Nordsee auch starker Wind aus nordwestlichen Richtungen. In der kommenden Nacht gehen die Temperaturen dann auf einstellige Werte runter, in der Landesmitte werden bei aufklarendem Himmel nur noch 5 Grad erreicht und der Wind lässt etwas nach. Zum Wochenbeginn geht es dann heiter bis wolkig bei Temperaturen bis 17 Grad weiter. Die Höhenströmung und die Unruhe in der Troposphäre lassen in den nächsten Tagen keine Chancen auf angehobene UKW-Bedingungen aufkommen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 37/2022 – 37. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Funktionsträgerseminare: Termine 2023 stehen fest
  • Fritz Edinger DL5FAU silent key
  • Nachlese der 67. UKW-Tagung Weinheim
  • Interview unter dem Turm: Mit dem Reisebus zur HAM RADIO
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 427 – KW 36/2022

Kalendarium

Heute ist der 254. Tag des Jahres, noch 111 Tage bis Jahresende
Namenstag: Helga, Ludwig, Felix, Elmar, Wilbert, Lois
Bredstedt: Sonnenaufgang 6:49 Uhr, Sonnenuntergang 19:51 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 2 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 6:40 Uhr, Sonnenuntergang 19:41 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 1 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

HH: „QTC an der See 2022“ in Großhansdorf – ein Rückblick

Insgesamt 78 Besucher freuten sich über eine gelungene Vortragsveranstaltung, die das Team des DARC-Ortsverbandes Ahrensburg/Großhansdorf (E09) gestern (10.09.) im Waldreitersaal in Großhansdorf auf die Beine stellte. Neben dem breitgefächerten Themenspektrum, das im Stundentakt im Vortragssaal dargeboten wurde, betrieb Lutz DL5KUA im Außenbereich sehr publikumswirksam eine portable QO-100-Satellitenstation neuester Generation aus kommerzieller Fertigung. Das Vortragsprogramm umfasste Themen wie den Einsatzbereichen von Raspberry Pi und Arduino im Amateurfunk, aktuelle Entwicklungen bei Fuchsjagden, der endgespeisten Halbwellenantenne und dem Morserino. Den Abschluss bildete OM Manfred DJ7RJ, der über seine Erfahrungen im DX-Betrieb auf 160 m referierte. Ergänzt wurde das Angebot durch den Stand des QRP-Shops mit Niko Zenker DL7NIK.

Das Kuchenbuffet bei „QTC an der See“ mit selbstgebackenen Stückchen ist mittlerweile legendär. Um die Mittagszeit wurde frisch zubereitete Grillwurst gereicht. Der OVV von E09, Hans-Jürgen DD2HZ zeigte sich in einem Resümee sehr zufrieden mit dem Tag. Insbesondere freute er sich über die Besucherzahlen, die die Erwartungen überstiegen, und dankte Stefan DL5HAS aus dem OV Scharbeutz (E35), der sehr kurzfristig mit einem zusätzlichen Vortrag eingesprungen war und dadurch das Vortragsangebot ergänzte. Er lobte vor allen Dingen den breiten Themen-Mix, der „QTC an der See“ zu zusätzlicher Attraktivität verhalf.

Ich persönlich habe mich gefreut, eine Reihe von Hörerinnen und Hörern erstmals persönlich getroffen zu haben. Auch im nächsten Jahr soll diese Traditionsveranstaltung wieder stattfinden, der genaue Termin steht jedoch noch nicht fest.

HH: DMR- Repeater und DAPNET bei DM0HL wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet

Auf „QTC an der See“ fand gestern unter den Besuchern auch ein reger Informationsaustausch statt. So teilte mir OM René DL4RL mit, dass das vom OV Lübeck (E03) betriebene DMR-Relais DM0HL und der dort ebenfalls angesiedelte DAPNET-Sender derzeit außer Betrieb sind. Der Techniker des Relaisstandortes, Michael DO1RL, arbeitet derzeit an Optimierungen und Erweiterungen insbesondere der DAPNET-Einrichtung bei DM0HL. Hier ist eine Leistungserhöhung geplant, die die Versorgung im Großraum Lübeck sicherstellen soll. Weitere technische Einrichtungen werden derzeit auf den neuesten Stand gebracht. Die Abschaltung von DM0HL wird voraussichtlich zwei Wochen andauern.

HH: Amaterfunkprüfung in Hamburg am 7. September – die Ergebnisse

Zur Prüfung am vergangenen Mittwoch, die bei der Hamburger Außenstelle der Bundesnetzagentur stattfand, hatten sich sechs Personen angemeldet, darunter ein Anwärter für Klasse A und drei weitere für die Erweiterung von Klasse E nach Klasse A, die nur noch den Technik-Teil der Prüfung bestehen mussten. Darüber hinaus hatten sich zwei weitere Prüflinge für die Klasse E angemeldet.

Wie der Prüfungsbeisitzer Peter DJ9LN berichtet, haben zwar nicht alle bestanden, aber im Gegensatz zur Prüfung vom 22. August lag dieses Mal die Erfolgsquote bei 60 Prozent: Insgesamt haben vier der sechs Teilnehmer bestanden. Wir gratulieren den frisch gebackenen OM Andreas, Manfred, Falk und Kai zur bestandenen Prüfung und wünschen Ihnen viel Spaß beim Hobby. Diejenigen, die kein beziehungsweise kein neues Rufzeichen erhalten haben, wünschen wir viel Erfolg beim nächsten Anlauf.

Abschließend teilt Peter DJ9LN mit, dass die nächste Prüfung bereits morgen (12.09.) stattfindet.

HH: Amateurfunk-Kurs beim OV Hamburg-Alstertal (E13) startet am 29. September

Der Ortsverband Hamburg-Alstertal (E13) plant auch in diesem Winter wieder Kurse zur Vorbereitung auf die Amateurfunk-Prüfungen der Klassen E und A sowie zum Erlernen der Telegrafie. Eine Informationsveranstaltung zu diesen Lehrgängen wird für Donnerstag, den 29. September 2022 um 19:00 Uhr in der Stadtteilschule Bramfeld in Hamburg-Bramfeld, Bramfelder Dorfplatz 5 angeboten. Der Weg auf dem Schulgelände ist ausgeschildert.

Die Kursabende finden jeweils donnerstags statt, Ausbildungsbeginn ist am 6. Oktober
um 19:00 Uhr. In jeweils einer Doppelstunde unterrichten die Ausbilder über alles Notwendige zu den Prüfungsthemen Technik, Betriebstechnik und Gesetzeskunde. Ausbildungsfunkbetrieb ist ebenfalls vorgesehen. Enden wird der Lehrgang Ende Mai 2023.

Der Kurs soll unter den jeweils gültigen Corona-Auflagen stattfinden. Bei einer Verschärfung der Auflagen wird der Kurs via Internet fortgeführt.

Des Weiteren bietet der OV Hamburg-Alstertal (E13) einen Telegrafiekurs an. Dieser startet am 30. September 2022 um 19:00 Uhr mit der Einweisung in das Programm „mumble“ und
dauert jeweils zwei Stunden. Dieser Ausbildungsteil findet per Internet statt. Der Unterricht eignet sich auch für Wiedereinsteiger in die Telegrafie. Über die Modalitäten der Internetnutzung wird auf dem Informationsabend am 29. September ebenfalls informiert.

Alle weiteren Informationen zu diesem Kursangebot findet Ihr online unter www.amateurfunk-im-alstertal.de. Darüber berichtet Horst DF7HD, Ausbildungsleiter im DARC-Ortsverband Hamburg-Alstertal (E13).

S-H: Amateurfunk-Kurs des OV Eidertal (M30) für die Zeugnisklasse E startet morgen (12.09.)

Nach einer längeren, pandemiebedingten Pause führt der DARC-Ortsverband Eidertal (M30) im kommenden Winterhalbjahr wieder einen Lehrgang zur Erlangung der Amateurfunk-Zeugnisklasse E durch. Man trifft sich erstmals morgen um 19 Uhr im OV-Heim in Molfsee im Stuthagen 19 (Gebäude neben der Feuerwehr). Wie der Kursleiter Lup DJ7SW mitteilt, wird der Kurs einmal pro Woche jeweils montagabends stattfinden und voraussichtlich bis Mai 2023 andauern, bevor die Kursteilnehmer zur Prüfung bei der Bundesnetzagentur geschickt werden.

Gelehrt wird nach dem bisherigen Fragenkatalog, es werden keinerlei Vorkenntnisse vorausgesetzt. Alle Amateurfunk-Interessierten sind willkommen, für Nicht-DARC-Mitglieder wird eine Probemitgliedschaft angeboten. Anmelden könnt ihr euch bei Lup DJ7SW per E-Mail an folgende Adresse: DJ7SW [ätt] kcag .de. Bitte gebt bei eurer formlosen Anmeldung euren Namen sowie E-Mail-Adresse und Telefonnummer an.

Noch einmal: Amateurfunk-Kursbeginn in Molfsee bei M30 am Montag, den 12. September um 19 Uhr.

HH: DB0WOT (Relais Wingst) neu im Elbe-Relaisverbund

Am vergangenen Donnerstag (08.09.) wurde der Elbe-Relaisverbund auf 70 cm um DB0WOT
erweitert. DB0WOT ist ein Relaisstandort auf dem Aussichtsturm „Deutscher Olymp“ in der Wingst und deckt den Bereich entlang der Elbe bis zur Nordsee ab. Zum Elbe-Relaisverbund gehören derzeit folgende, miteinander verbundene 70-cm-Relais:

  • DB0WOT 438,600 MHz (Wingst)
  • DB0XH 439,200 MHz (Hamburg-Blankenese)
  • DB0HHH 438,625 MHz (Hamburg-Lohbrügge)
  • DB0OST 439,250 MHz (Geesthacht)

Zum Öffnen eines dieser Relais wird entweder ein 1750-Hz-Tonruf oder ein CTCSS-Subaudioton von 79,7 Hz oder die „Stern-Taste“ per DTMF benötigt. Darüber berichtet Manfred DK1MC von der Relaisarbeitsgruppe Hamburg e. V.

S-H: OV-Abend und KW-SSB-Fieldday beim OV Schleswig (M13) – so war’s

Vom 2. bis 4. September haben die Mitglieder und Freunde des OV Schleswig (M13) wieder einmal ein aktives Wochenende verbracht. Wie immer stand zunächst am Freitag der allmonatliche OV-Abend an. Dort trafen sich insgesamt 14 Schleswiger Funkamateure im OV-Lokal „Ruhekrug“ in Lürschau. Neben den üblichen Informationen zum Geschehen im DARC standen natürlich wieder interne Dinge des Schleswiger Ortsverbands im Vordergrund. So hielt Hans-Peter, DO9EHP einen kurzen Rückblick auf den Nordischen Höhentag am 14. August. OVV Oliver DO7OMB ließ den Besuch im Phonomuseum in der alten Schule in Holzdorf Revue passieren, und es gab auch noch ein paar Feinabsprachen für den direkt darauf folgenden Fieldday zu treffen. Als kleinen Technikteil stellte OM Jochem DK2FT eine leistungsfähige Kurzwellenendstufe als Bausatz vor. Dieser technischen Herausforderung werden sich die Schleswiger Funkamateure als Wintertechnikprojekt stellen.

Von Samstag auf Sonntag stand dann wieder der beliebte Kurzwellenfieldday auf dem Grill- und Fielddayplatz in Nübel auf der Agenda. Wie auch im vergangenen Jahr wurden eine FD4 und ein Hexbeam aufgebaut, die neben diversen Zelten der Teilnehmenden Platz fanden. So glich der Grillplatz in Nübel mehr einem gut besuchten Campingplatz. Hochmotiviert brachten die Schleswiger Funkamateure ihr Call DL0SX/P in die Luft. Nach einer ersten Auswertung konnte das Ergebnis im Vergleich zum vergangenen Jahr noch einmal deutlich gesteigert werden. Gut gelaunt kamen insgesamt 29 Mitglieder und Gäste zusammen. Zu spätabendlicher Stunde wurden dann auch noch Marshmallows am Lagerfeuer gegrillt und so kamen neben der Funkerei auch gute Gespräche nicht zu kurz.

Wie immer freuen sich die M13er auch weiterhin über Teilnehmer an der allsonntäglichen OV-Runde um 10:00 Uhr auf 144,575 MHz, um anschließend um 10:30 Uhr gemeinsam in den Rundspruch einzusteigen. Zu dieser Runde sind natürlich auch „Nicht-M13er“ herzlich
willkommen. Alle weiteren Informationen und Termine des Ortsverbandes findet Ihr auf der Website des OV www.dl0sx.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Schwerpunkt der UKW-Aktivitäten liegen in dieser Woche auf 70 cm: Nordic Activity Contest (NAC) in Skandinavien am Dienstagabend, ebenso die WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm sowie weitere Aktivitätsabende auf 70 cm in Polen, Litauen, den Niederlanden, Großbritannien und der Schweiz.
  • Auch der tschechische Moon-Contest sowie die europaweite FT8-Aktivität finden am Mittwochabend auf 70 cm statt.
  • Am Donnerstagabend läuft der NAC auf 70 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Die eingeflossene Atlantikluft kommt zunehmend unter den Einfluss eines schwachen Hochs, das sich von Skandinavien bis nach Nordafrika erstreckt. Nach der Auflösung von Nebelfeldern erwarten wir heute einen Sonne-Wolken-Mix bei Temperaturen um die 20 Grad, es bilden sich nur vereinzelt Schauer, bevor sich gegen Abend vermehrt heiteres Wetter einstellt. In der kommenden Nacht ist es nur gering bewölkt und es kühlt auf Werte um 10 Grad ab. In der neuen Woche wird es meist bewölkt und gelegentlich auch regnerisch sein, die Tagestemperaturen bewegen sich weiterhin um die 20 Grad. Die UKW-Bedingungen sind entsprechend wechselhaft. Es sind zwar bis zur Wochenmitte durch das abziehende Hoch minimal angehobene Tropobedingungen möglich, die allerdings sehr instabil sind.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)