Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 374 – KW 34/2021

Kalendarium

Heute ist der 241. Tag des Jahres, noch 124 Tage bis Jahresende
Namenstag: Sabine, Verona, Beatrice, Johannes
Husum: Sonnenaufgang 6:26 Uhr, Sonnenuntergang 20:23 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 57 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:18 Uhr, Sonnenuntergang 20:12 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 54 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: Neuer Vorstand beim VFDB-Ortsverband Kiel (Z10)

Am 20. August fand in Kiel-Rönne eine außerordentliche Jahreshauptversammlung des VFDB-Ortsverbandes Kiel (Z10) statt. Eingeladen hatte der Vorsitzende des Bezirksverbandes Schleswig-Holstein, Per DK7LJ. Der langjährige OVV Horst DK2HU sowie sein Stellvertreter Frank DK1LX waren am 7. Juli von ihren Ämtern zurückgetreten, weshalb satzungsgemäß ein neuer OV-Vorstand gewählt werden musste. Der Einladung zur Mitgliederversammlung folgten 10 Mitglieder. In geheimer Wahl wurde Heinrich DL5LH zum OVV gewählt, sein Stellvertreter wurde Dieter DC5BT. Neben dem aktuellen Kassenbericht wurde auch ausführlich über die zukünftigen Aktivitäten im OV diskutiert. Da seit Jahren keine regelmäßigen OV-Abende stattgefunden hatten, einigte man sich auf vierteljährliche Treffen. Das nächste Treffen wird in Form eines gemeinsamen Grünkohlessens am 26. November stattfinden. Ab sofort wird man sich bei Z10 regelmäßig in einer OV-Runde an jedem Mittwoch um 18:00 Uhr auf dem Kieler Relais DM0KIL auf 439,025 MHz treffen. Darüber informiert der stellv. OVV von Z10, Dieter DC5BT.

MVP: Neuer Vorstand im DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern (V)

Nachdem seit Anfang dieses Jahres kein handlungsfähiger Vorstand im Distrikt V mehr tätig war (der bisherige Distriktsvorsitzende Franz DL9GFB war im Dezember 2020 verstorben, die weiteren Distriktsvorstandsmitglieder legten ihre Ämter im Februar 2021 nieder), wurde der Distrikt kommissarisch vorübergehend vom DARC-Hauptvorstand geführt. Dieser lud zu einer Distriktsversammlung ein, die am gestrigen Samstag (28.08.) in Elmenhorst bei Rostock stattfand. DARC-Vorstandsmitglied Ronny Jerke DG2RON eröffnete die Versammlung um 10:30 Uhr, bei der im Wesentlichen die Wahlen eines Distriktsvorstandes auf der Tagesordnung stand. Wahlberechtigte Mitglieder aus 18 Ortsverbänden waren angereist. Zu Beginn der Versammlung gedachten die Anwesenden  neun YLs und OM, die im Berichtszeitraum verstorben waren. Anschließend verlas Hardy DL3KWF als Mitglied des letzten gewählten Vorstandes seinen Bericht. Wie er u. a. mitteilte, ist der DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern derzeit die Heimat von 503 Mitgliedern in 26 Ortsverbänden, der Altersdurchschnitt beträgt knapp über 60 Jahre. Gleichzeitig berichtete Hardy DL3KWF über seinen Rückzug aus Distriktsvorständen und Referaten im DARC und den Vorgängerorganisationen nach über 45 Jahren.

Im kurzen Bericht des Kassenwartes konnte Georg DL4SVA einen stabilen Kassenstand in Höhe von über 15.000 EUR verkünden, auch bedingt durch die Tatsache, dass im Berichtszeitraum coronabedingt keine Veranstaltungen stattfanden und dadurch keine größeren Ausgaben getätigt wurden.

Mit Spannung wurde die Wahl eines neuen Distriktsvorstandes erwartet. Hierzu kandidierten Gerd Hoffmann DG3TP, Peter Spies DB6JG und Robert Ulatowski DK6YA für das Amt des Distriktsvorsitzenden. Hier konnte Robert DK6YA neun Stimmen für sich gewinnen, Gerd DG3TP erhielt fünf sowie Peter DB6JG vier Stimmen. Da hierdurch keine eindeutigen Mehrheiten entstanden, musste Wahlleiter Holger Millahn, DL8KWA einen zweiten Wahlgang durchführen. Hier erhielt Robert DK6YA eine eindeutige Mehrheit von zehn Stimmen und wurde somit rechtskräftig zum neuen Distriktsvorsitzenden gewählt. Auf die beiden anderen Kandidaten entfielen jeweils vier Stimmen.

Übergabe an den neuen Distriktsvorstand. V. l. n.r Gerd DG3TP, Ronny DG2RON, Hardy DL3KWF, Robert DK6YA. (Foto: DL9LBG)

Nach dem gemeinsamen Mittagessen stand die Wahl der stellvertretenden Distriktsvorsitzenden an. Hier stellte sich lediglich Gerd DG3TP zur Wahl, der mit 17 gültigen Stimmen nahezu einstimmig gewählt wurde. Ein weiterer Stellvertreter soll in einer kommenden Distriktsversammlung gewählt werden. Ein Termin hierfür konnte noch nicht festgelegt werden, da sich der neue Distriktsvorstand in den nächsten Tagen und Wochen zusammenfinden muss, um weitere Strategien und Vorgehensweisen im Distrikt zu besprechen. Unter großer Erleichterung, dass der DARC-Distrikt V wieder über einen handlungsfähigen Vorstand verfügt, schloss Ronny DG2RON die Distriktsversammlung um 13:20 Uhr.

S-H: OV-Abend und Fieldday beim DARC-Ortsverband Schleswig (M13) am kommenden Wochenende

Zum zweiten Mal nach der COVID-19-bedingten Aussetzung der OV-Abende in Präsenz treffen sich die Schleswiger Funkamateure am kommenden Freitag, den 3. September um 19:00 Uhr erneut im OV-Lokal „Ruhekrug“ in Lürschau bei Schleswig zu ihrem OV-Abend. Wie üblich ist bei Wegen im Lokal eine Maske zu tragen. Die Teilnehmenden am OV-Abend werden um Registrierung vor Ort per Luca-App oder schriftlich gebeten – ein negativer Test ist nicht notwendig.  Wie immer sind zum OV-Abend alle Freunde des Ortsverbands und am Amateurfunk Interessierte willkommen und sehr herzlich eingeladen.

Neben dem gemeinsamen Abendessen stehen etliche Punkte auf der Tagesordnung. Hierzu gehört ein Rückblick auf den Nordischen Höhentag von Anfang August sowie die Feinplanungen für den direkt auf den OV-Abend folgenden Kurzwellenfieldday vom 4. und 5. September im Fokus. Hier werdet Ihr am kommenden Wochenende die M13er wieder auf dem Grill- und Fielddayplatz in Nübel finden, wo man eifrig Kurzwellenpunkte sammeln und eine gute Zeit miteinander verbringen möchte. In altbewährter Weise werden die Schleswiger Funkamateure das Call DK0SL/P in die Luft bringen und man freut sich auch darauf, wieder Gäste und Freunde des OVs begrüßen zu können.

Weiterhin will das Vorstandsteam den OV-Abend nutzen, um einige geplante neue Anschaffungen mit den Mitgliedern zu besprechen, und man möchte einige Ideen vorstellen, wie die OV-Abende noch interessanter gestaltet werden können. Auch hat man aus aktuellem Anlass die Thematik Notfunk in die Agenda aufgenommen, da dies auch im Zuge des letzten OV-Abend ein rege besprochenes Thema war. Natürlich wird auch wieder der gemeinsame Kalender gewälzt und mögliche weitere Vorhaben besprochen.

Abschließend noch ein Hinweis auf die Suche nach Informationen über ein Gründungsmitglied des OV Schleswig. Der OV-Vorstand hat eine Anfrage von einem OM aus Düsseldorf erhalten, der das Gründungsmitglied von M13 Manfred Borstel DL6PR persönlich kannte und mit ihm in den 70er Jahren gemeinsam an der Uni Düsseldorf gearbeitet hatte. Bekannt ist lediglich, dass Manfred DL6PR im Jahr 2004 verstorben war. Wenn jemand von euch weitere Informationen über den weiteren Lebenslauf von DL6PR hat, möge man sich bitte vertraulich an Oliver DO7OMB wenden, er wird die Informationen dann weiterleiten.

Weitere Themen und Termine im OV Schleswig (M13) finden sich im OV-Kalender, der auf  der OV-Website www.DL0SX.de für jedermann einsehbar ist.

S-H/HH/MVP: Einsendeschluss für den Nordischen Höhentag am kommenden Dienstag

Falls jemand von euch am Nordischen Höhentag am 8. August teilgenommen hat und sein Log noch nicht abgeschickt hat, so solltet Ihr dies noch schnell tun. In den bisher eingetroffenen Logs tauchen Stationen auf, deren Log bislang noch nicht vorliegt. Auch kleine Logs mit nur einer Handvoll QSOs sind herzlich willkommen. Einsendeschluss für den Nordischen Höhentag ist am kommenden Dienstag, den 31. August. Daran erinnert der Wettbewerbsmanager Hans-Peter DO9EHP.

MVP: 850 Jahre Schweriner Dom – DQ850DOM on air

Wie der OVV des DARC-Ortsverbandes Schwerin (V14), Matthias DL3KUD berichtet, ist vom 1. September bis 30. November der OV Schwerin (V14) mit dem Sonderrufzeichen DQ850DOM in der Luft. Die Schweriner Funkamateure reihen sich damit ein in die Reihe der Gratulanten zum 850. Schweriner Domjubiläum. Das Rufzeichen wird nicht nur von den Stationen der OV-Mitglieder in Schwerin und Umgebung aktiviert, sondern man wird tageweise auch direkt aus dem Schweriner Dom auf verschiedenen Bändern arbeiten – u. a. steht dort als Antenne eine FD-4 zur Verfügung. Weitere Infos über DQ850DOM findet Ihr auf QRZ.com.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am 1. September ist der erste Mittwoch im Monat, d. h. es ist wieder Zeit für den tschechischen Moon-Contest auf 2 m. Zeitgleich findet wieder die europaweite FT8-Aktivität auf 2 m statt.
  • Am nächsten Wochenende (04./05.09) läuft neben dem SSB-Fieldday auf Kurzwelle auch der IARU-Reg.1-145-MHz-Contest auf 2 m, bei dem wie immer im September-Contest ein Stationsangebot aus ganz Europa erwartet wird.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein mächtiger Tiefdruckkomplex liegt über Mitteleuropa und mit nordöstlicher Strömung wird feuchte Meeresluft subpolaren Ursprungs herangeführt. Entsprechend fällt heute bei dichter Bewölkung insbesondere in Südholstein häufig Regen, nur im Norden kann es auch zu Trockenphasen und Auflockerungen kommen. Die Temperaturen liegen heute um die 20 Grad bei schwachem bis mäßigem Nordostwind. In der kommenden Nacht ist es wechselnd bewölkt und überwiegend trocken, die Temperaturen gehen auf 15 bis 12 Grad zurück, der Nordostwind bleibt weiterhin schwach. Zum Beginn der neuen Woche ist dann Wetterbesserung in Sicht, mit der auch angehobene Bedingungen auf den VHF-Bändern insbesondere in Jütland sowie über Skagerrak und Kattegat Richtung Norwegen einhergehen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.