Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 314 – KW 26/2020

Kalendarium

Heute ist der 180. Tag des Jahres, noch 186 Tage bis Jahresende
Namenstag: Senta, Harald, Ekkehard
Husum: Sonnenaufgang 4:50 Uhr, Sonnenuntergang 22:04 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 14 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 4:45 Uhr, Sonnenuntergang 21:48 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 3 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Montag- und Donnerstagabend um 21:00 Uhr und am späten Dienstag- und Freitagabend um 0:00 Uhr als Wiederholungssendung sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS und via Echolink mit der Node-Nummer 365 144.

MVP: Ab morgen läuft im Distrikt V die Aktivitätswoche mit DM30RSV

Neben den Jubiläumsaktivitäten auf den Bändern anlässlich 70 Jahre DARC finden derzeit auch Funkaktivitäten aus Anlass der Gründung des Radiosportverbandes (RSV e. V.) vor 30 Jahren statt. In der kommenden Woche vergeben Funkamateure aus dem Distrikt Mecklenburg-Vorpommern mit dem Rufzeichen DM30RSV den Sonder-DOK 30RSV. Wie Uwe DL2SWR aus dem DARC-Ortsverband V13 (Hochschule Wismar) informiert, wird mit dem Sonderrufzeichen an den vor 30 Jahren ersten und einzigen frei gewählten Amateurfunkverband der DDR, dem nur 9 Monate existierenden Radiosportverband RSV e.V. erinnert. Es war eine kurze, aber intensive Zeit, die es auch lohnt, unter regionalem Aspekt noch einmal Revue passieren zu lassen. So gehörte zu den großen Veränderungen im Norden das Zusammengehen der Funkamateure aus den drei DDR-Nordbezirken Rostock, Schwerin und Neubrandenburg in den Distrikt Mecklenburg-Vorpommern, was am 27. Oktober 1990 in Güstrow vollzogen wurde. Das war für Uli Freiheit DM2AOC Anlass, 10 Jahre lang QSL- und SWL-Karten aus 37 Jahren Amateurfunk in diesen drei DDR-Bezirken zu sammeln, sie mit weiteren Dokumenten und Informationen zu ergänzen und in vier  Bänden auf über 3.400 Seiten der Nachwelt zu erhalten. Diese Sammlung könnt Ihr online einsehen, den Link dorthin findet Ihr im Manskript zu dieser Sendung unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de.

Anlässlich des RSV-Jubiläums hat Uwe DL2SWR auf seiner Webseite einige Erinnerungen und insbesondere Dokumente mit regionalem Bezug zusammengetragen und veröffentlicht. Auch wird der Frage nach der Nummerierung der DOKs in den neuen Bundesländern nachgegangen, die seit dem 3. Oktober 1990 gelten und im ersten gemeinsamen Worked-All-Germany-Contest 1990 im großen Stil verteilt wurden. Vielen von uns kommt diese Nummerierung recht willkürlich vor. Doch mitnichten – es gab ein System dafür! Diese Gründe erfahrt Ihr ebenfalls auf der Webseite von DL2SWR.

Am kommenden Sonntag ist wieder SAQ-Tag

Am 5. Juli findet im südschwedischen Grimeton wieder der alljährliche Alexanderson-Tag statt, an dem der historische Maschinensender unter dem Rufzeichen SAQ auf 17,2 kHz zwei Grußbotschaften in CW ausstrahlt. Das erste Telegramm wird um 11 Uhr Lokalzeit ausgestrahlt, in der halben Stunde davor läuft der Maschinensender an den Antennen bereits warm. Ein weiteres CW-Telegramm beginnt um 14:00 Uhr Lokalzeit mit einer vorherigen Aufwärmphase ab 13:30 Uhr.

Die Veranstalter haben ein Online-Formular in Betrieb genommen, mit dem ihr eure SAQ-Empfangsberichte abschicken könnt, den Link dorthin findet ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de. Die Alexander-Association bittet ausdrücklich darum, nur noch dieses Online-Formular zu verwenden und keine Empfangsberichte mehr per E-Mail einzusenden. Selbstverständlich könnt ihr Empfangsberichte für SAQ auch weiterhin per QSL-Büro senden, diese werden dann mit einer QSL-Karte bestätigt. Des Weiteren wird am kommenden Sonntag die Amateurfunkstation SK6SAQ auf 7035 und 14035 kHz in CW sowie auf 3755 kHz in SSB QRV sein.

In diesem Jahr gibt es aufgrund der Corona-Pandemie während des SAQ-Sendetages keinen Besucherverkehr im Sendergebäude. Der Sendebetrieb wird aber auch diesmal auf einem YouTube-Kanal live übertragen.

US-Lizenzprüfung am 20.06. in Hamburg – alle haben bestanden

Am Samstag, den 20.06.2020 fand in Hamburg unter erschwerten Bedingungen wie Abstandsregeln, Hygienemaßnahmen, Mund-Nasenschutz, Minimalanzahl der Volunteer Examiners, Einzelprüfungen usw., eine US-Amateurfunkprüfung statt. Alle Anwesenden hatten sich zur höchsten Lizenzklasse der Amateur Extra Class angemeldet, da ab dem 1. Juli 2020 ein neuer Prüfungsfragenkatalog für diese Lizenzklasse gilt – somit war dies der letztmögliche Termin mit den alten Fragen. Das Positive ist, dass alle drei Teilnehmer bestanden haben. Zwei der Teilnehmer sind im Besitz der deutsche Amateurfunk-Zeugnisklasse E und können nun mit ihrer erworbenen US Amateur Extra Class die A-Lizenz beantragen.

Die nächste Prüfung zur US-Amateurfunklizenz in Hamburg ist für Samstag, den 14. November 2020 geplant. Vorabanmeldungen sind für die Teilnahme erforderlich. Mehr Infos und ein Online-Registrierungsformular gibt es auf der Website der ARRL VE Gruppe DL Nord unter www.us-afu-lizenz.de. Darüber berichtet Peter Kaminski DL9DAK von der Volunteers Examiners Gruppe DL-Nord.

HH: Neuer Reflektor „DE DL-Hamburg“ im YSF-Netz in Betrieb gegangen

Ab sofort gibt es im C4FM-YSF-Netz einen Raum „DE DL-Hamburg“. Darüber informiert die Betriebssportgruppe Amateurfunk des NDR in Hamburg. Dadurch besteht jetzt die Möglichkeit, C4FM-Hotspots und -Repeater per MMDVM und YSFGateway in diesem Raum anzumelden, was bekanntlich im YAESU-eigenen Wires-X-Netz nicht funktioniert – so können sich insbesondere MMDVM-basierte Hotspots nur im YSF-Netz anmelden.  Daraus ist die Idee entstanden, zunächst mittels eines Raspberry Pi einen YSF-Reflector aufzusetzen. Dies ist Andree DO7DK jetzt mit dem Reflector „DE DL-Hamburg“ gelungen. Zukünftig können sich Funkamateure mit ihrem Hotspot mit  dem Sprechraum „DE DL-Hamburg“ verbinden und Kontakte zu anderen Hamburg-HAMs ermöglichen.

Dies funktioniert natürlich auch mit den C4FM-Repeatern DF0HHH in Rosengarten und DB0HHH in Hamburg-Lohbrügge, die ebenfalls mit dem YSF-Netz verbunden sind. Ein nächster Schritt wird sein, den neuen YSF-Reflektor mit dem Wires-X-Raum „DL Hamburg-City“ zu koppeln, mit dem der C4FM-Repeater DB0FS in Hamburg-Lokstedt statisch verbunden ist.

S-H/MVP: Die NDR-Landesprogramme regionalisieren ab dem 1. Juli auch auf DAB+

Auf dem NDR-1-Programm der „Welle Nord“ in Schleswig-Holstein wird auf UKW seit vielen Jahren zu bestimmten Zeiten das Programm in regionale Zonen auseinandergeschaltet, in denen z. B. lokale Nachrichten oder Wetterberichte für Kiel, Ostholstein, Hamburg, Flensburg und Heide ausgestrahlt werden. Im RDS-Display erkennt man dies daran, dass dort statt „NDR 1 SH“ kurzzeitig z. B. „NDR 1 NOR“ im Display erscheint – dann weiß man, dass die aktuelle Sendung aus dem Studio Norderstedt kommt. Per DAB+ funktionierte diese Regionalisierung bislang nicht: Zu Zeiten, in denen in die einzelnen Regionen auf UKW auseinandergeschaltet wurde, hörte man im DAB+-Radio im ganzen Land das Regionalprogramm aus Kiel. Ab dem 1. Juli wird diese Regionalisierung aber auch im DAB+-Netz des NDR vorgenommen. Dies betrifft übrigens nicht nur das Programm der NDR 1 Welle Nord, sondern auch NDR 1 Radio MV und NDR 1 Niedersachsen. Außerdem wird auch die Datenrate der meisten Programme erhöht, was für eine verbesserte Audioqualität sorgt. Damit eure DAB+-Empfänger die Änderungen in Form von neuen Programmplätzen registrieren können, solltet Ihr nach dem kommenden Mittwoch einen Suchlauf an euren Geräten starten.

HH: ARDF-Peiltraining vom 31.07. bis 02.08. in der Wingst

Der VFDB-Bezirksverband Hamburg lädt gemeinsam mit dem ausrichtenden VFDB-Ortsverband Osteland (Z24) vom 31. Juli bis zum 2. August (Freitag bis Sonntag) zu einem ARDF-Peiltraining ein. Start- und Zielpunkt der einzelnen Trainingsveranstaltungen ist das Hotel „Forsthaus Wingst“ in der Hasenbeckallee 39 in 21789 Wingst.

Die Trainingsläufe im Einzelnen:

  • Freitag, 31.07.2020
    • ab 17:00 Uhr 70-cm-ARDF-Training
  • Samstag, 01.08.2020
    • ab 10:00 Uhr 80-m-ARDF-Training
    • ab 13:30 Uhr  2-m-ARDF-Training
    • ab 18:00 Uhr „Fang das Fuchsbaby“-Training
  • Sonntag 02.08.2020
    • ab 10:00 Uhr 80-m-Foxoring-Training
    • ab 13:30 Uhr 80-m-Sprint-Training

Die Zeiterfassung erfolgt mit dem Sportident-System. Verleihchips und Verleihempfänger sind in geringer Stückzahl vorhanden. Diese Veranstaltung findet vorbehaltlich der an dem Wochenende bestehenden Corona-Regeln des Landes Niedersachsen statt. Deshalb bittet der Veranstalter darum, die zu dem Datum vorgeschriebene Corona-Schutzkleidung sowie Klapptische und Klappstühle mitzubringen, damit man ggf. weit genug auseinandersitzen kann. Weitere Informationen zu dieser VFDB-Peilveranstaltung findet Ihr auf der Webseite des VFDB unter vfdb.org.

Neuer DARC-Öffentlichkeitsarbeits-Newsletter erschienen

Am vergangenen Donnerstag hat Sina Kirsch vom DARC-Referat Öffentlichkeitsarbeit eine neue Ausgabe des ÖA-Newsletters veröffentlicht. Ein Thema darin ist der neue „Treffpunkt DARC“, über den wir gleich auch noch etwas im Deutschland-Rundspruch hören werden. Für diese Wissensplattform werden derzeit Dozenten und Referenten gesucht. In der Reihe „Zeigt her eure Shacks!“ berichtet Wolfgang Eidenmüller DO5WE vom Team „Faszination Amateurfunk“ über sein Hobby. Über ein außergewöhnliches Konzert-Experiment mit Technik, vorbeifahrenden Zügen und UKW-Radios berichtet der OV Jena (X22).

Interessierte können den Öffentlichkeitsarbeit-Newsletter des DARC abonnieren, den Link zur Anmeldung findet Ihr im Online-Manuskript zu dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 12:00 Uhr UTC läuft in Großbritannien der RSGB-50-MHz-Contest in CW.
  • Heute Nachmittag findet ebenfalls in Großbritannien zwischen 14:00 und 16:00 Uhr UTC ein 70 MHz Cumulatives Contest der RSGB statt.
  • Am kommenden Mittwoch sind wir bereits im Juli, da findet in Tschechien abends der Moon-Contest auf 2 m statt.
  • Ein großer UKW-Contest erwartet uns am nächsten Wochenende: der DARC VHF-/UHF-/Mikrowellenwettbewerb am 4./5. Juli von 14:00 bis 14:00 Uhr UTC.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Nachdem es gestern Nachmittag in unserem Sendegebiet vielerorts schwere Niederschläge gab (ja, auch wir durften gestern Abend im Keller wieder Wasser schippen), die zu einem Temperatursturz von 10 Grad und mehr führten, konnten wir uns anschließend an ungewöhnlichen UKW-Überreichweiten insbesondere auf 2 m erfreuen, die bis heute früh anhielten. Was bringen uns die nächsten Tage? Die Wetterlage:

Auf der Vorderseite eines Tiefs mit Kern über Schottland gelangen feuchtwarme Luftmassen nach Norddeutschland. Von Westen her greift danach die Kaltfront des Tiefs über, auf deren Rückseite kühlere Meeresluft herangeführt wird. Heute ist es im Norden wechselnd bewölkt und es gehen wieder örtliche Schauer oder Gewitter nieder. Ab heute Nachmittag beruhigt sich das Wetter. Es wird nicht mehr ganz so warm – die Temperaturen liegen zwischen 20 und 23 Grad, abseits der Schauer weht der Südwestwind schwach bis mäßig. Heute Nacht klart der Himmel auf und es kühlt auf 15 bis 11 Grad ab. Morgen ist es zunächst wieder heiter, im weiteren Wochenverlauf ist es wechselhaft bei Höchsttemperaturen von nur noch 20 Grad. Auf UKW sieht es ähnlich durchwachsen aus: Etwa zur Wochenmitte, wenn das Schottlandtief vorbeigezogen ist, könnten wir wieder  minimal angehobene Bedingungen erwarten, ansonsten ist in den nächsten Tagen allenfalls mit Fading bei UKW-DX-Verbindungen zu rechnen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.