Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 313 – KW 25/2020

Kalendarium

Heute ist der 173. Tag des Jahres, noch 193 Tage bis Jahresende
Namenstag: Alois, Aloisia, Alban, Ralf
Bredstedt: Sonnenaufgang 4:47 Uhr, Sonnenuntergang 22:04 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 17 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 4:42 Uhr, Sonnenuntergang 21:48 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 5 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Montag- und Donnerstagabend um 21:00 Uhr und am späten Dienstag- und Freitagabend um 0:00 Uhr als Wiederholungssendung sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio.

In dieser Woche begrüßen wir besonders herzlich unsere neuen Hörer im Saarland! Auf dem 70-cm-FM-Relais DB0VKS in Überherrn-Berus im Landkreis Saarlouis wird der Nord-Ostsee-Rundspruch auf 438,650 MHz an jedem Montag um 18:00 Uhr Lokalzeit ausgestrahlt. Wir wir erfahren haben, sind dort in der Region gebürtige Schleswig-Holsteiner ansässig, die sich sehr über unsere Sendungen aus dem hohen Norden freuen (Grüße auf diesem Wege an John DK7JS in Völklingen). DB0VKS kann übrigens auch per Echolink erreicht werden, die Node-Nummer lautet 365 144 – dort hört Ihr uns ab sofort an jedem Montagabend um kurz nach 18 Uhr. Mehr über DB0VKS findet Ihr online unter db0vks.de. Danke an Kim DG9VH für diese Information!

S-H/HH/MVP: Die Ergebnisse des Nord-Contestes 2020 liegen vor

Am 25. April fand der diesjährige Nord-Contest der DARC-Distrikte I, H, V, E und M auf 2 m und 70 cm in SSB und CW statt. Am vergangenen Montag (15.06.) hat uns der Contestmanager Udo DJ4FV die Ergebnisse übermittelt. Wie er mitteilt, hat sich die Teilnehmerzahl mit über 100 Logs auf 2 m und mehr als 60 Logs auf 70 cm trotz oder vielleicht auch gerade wegen Corona gegenüber den Vorjahren noch einmal deutlich erhöht. Wer am 25.04. nachmittags mal über die beiden Bänder gedreht hat, kam sich trotz mäßiger UKW-Bedingungen zeitweise vor wie auf Kurzwelle. Erfreulich ist auch eine steigende Teilnehmerzahl aus dem Distrikt Mecklenburg-Vorpommern, aus dem in den vergangenen Jahren kaum Beteiligungen zu verzeichnen waren. In diesem Jahr haben Stationen aus dem Distrikt V sogar die ersten beiden Plätze auf 70 cm belegt.

Die ersten drei Plätze der beiden Klassen sehen wie folgt aus:

2 m

1. Platz: DF70DARC mit DG3XA (E16) und DL1XAQ (E38)
2. Platz DG8OBN (H57)
3. Platz DK0IZ mit DL1BAK (M05)

70 cm

1. Platz DL8QS (V22)
2. Platz DL6AA (V22)
3. Platz DB1BAC (I18)

Die vollständige Auswertung findet Ihr auf der Webseite des DARC-Distriktes I (Nordsee), den Link dorthin findet Ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

HH: Die Ergebnisse des Hamburg-Contestes liegen ebenfalls vor

Auf der Webseite des DARC-Distriktes Hamburg (E) findet sich seit vergangener Woche das vorläufige Ergebnis des diesjährigen Hamburg-Contestes, der am Sonntag, den 24. Mai auf 80, 40 und 2 m sowie auf 70 cm stattfand. Auch hier war eine sehr gute Beteiligung zu verzeichnen. Für 80 m gingen beim Contest-Manager Hans-Martin DL9HCO 135 Logs aus ganz DL ein, die ersten Plätze sehen wie folgt aus:

Platz 3: DK7ZB aus F28

Platz 2: DL2LBK aus M06

Platz 1: DR2C aus E28

Auf 40 m waren 94 Logs zu verzeichnen, hier die ersten drei Plätze:

Platz 3: DL4VCV aus Q07

Platz 2: DR2C aus E28

Platz 1: DL2SAX aus P05

Auf 2 m beteiligten sich 46 Contester mit ihren Logs. Die Erstplatzierten sind:

Platz 3: DL0AT aus E13

Platz 2: DK1F ebenfalls aus E13

Platz 1: DL2RZ aus M06

Auf 70 cm mit immerhin noch 30 Teilnehmern sieht es in der Spitzengruppe wie folgt aus:

Platz 3: DK1F aus E13

Platz 2: DL8QS aus V22

Platz 1: DL4LAB aus E13

Außerdem gingen drei SWL-Logs ein. Dies sind DE3RPC aus I36, DE1KWY aus F22 und DE7WAB wiederum aus I36. Allen Platzierten herzlichen Glückwunsch!

S-H/HH: Mobilwettbewerbsergebnisse vom 11. und 13. Juni

In der vorletzten Woche fanden in unserem Sendegebiet gleich zwei Mobilwettbewerbe auf 2 m statt: am 11. Juni der Großraum-Wettbewerb des DARC-Distriktes Hamburg (ursprünglich der Anfahrt-Mobilwettbewerb zum DSW-Treffen) und am 13. Juni der Großraum-Wettbewerb des Distriktes Schleswig-Holstein (ursprünglich der Anfahrt-Wettbewerb zu einem Funkflohmarkt in Kiel). Hier zunächst die Ergebnisse aus dem Distrikt Hamburg vom 11.06. Von den zehn aktiven Mobilisten kamen zwei aus dem Distrikt Hamburg, alle anderen aus Schleswig-Holstein. Auf dem dritten Platz finden wir Jan-Henrik DG8HJ aus dem OV Pinneberg (E15), Platz 2 belegte Annika DO7DA aus dem OV Neumünster (M09) und Sieger wurde Wolfgang DL4LE, ebenfalls aus M09.

Beim Mobilwettbewerb am 13.06. im Großraum Kiel waren acht Teilnehmer zu verzeichnen, von denen sieben in die Wertung kamen, ein weiterer Mobilist konnte nicht gewertet werden, weil die Mindest-QSO-Zahl von 5 nicht erreicht wurde. Darüber informiert Wolfgang DL4LE. Er dankt insbesondere Horst DJ9FC dafür, dass er den Teilnehmern zu zusätzlichen Wettbewerbspunkten verholfen hatte. Die Erstplatzierten sind:

Platz 3, DO1LGK, Gerlinde aus M16 und DL4LE, Wolfgang aus M09, punktgleich mit jeweils 21 Punkten

Platz 2, DM6MD, Marlies aus M09, 27 Punkte

Platz 1, DO7DA, Annika aus M09, 30Punkte

Das vollständige Ergebnis findet Ihr online auf der Distrikt-M-Webseite unter der Rubrik „Funkbetrieb“.

MVP: Neues vom Baken- und Relaisstandort DB0MVP in Schwerin

Wie der Standortverantwortliche von DB0MVP in Schwerin, Gerd DG3TP berichtet, wurden in der vergangenen Woche die 10- und 24-GHz-Baken aus Wartungsgründen abgeschaltet und demontiert. Durch neue TCXOs soll künftig eine Verbesserung der Frequenzstabilität erreicht werden. Wie Gerd DG3TP weiter mitteilt, wird die Wiederinbetriebnahme der beiden GHz-Baken bei DB0MVP rechtzeitig bekanntgegeben.

Auch von den 2-m- und 70-cm-Relais in Schwerin gibt es Neues zu vermelden. So konnten die Antennen für das 70-cm-Relais auf dem Hochhaus in der Schweriner Weststadt durch einen Duplexer vom 2-m-Relais entkoppelt werden. Dadurch sind die Empfangs- und Sendeeigenschaften beider Relais erheblich verbessert worden. Das 2-m-Relais auf 145,650 MHz, auf dem auch diese Sendung heute ausgestrahlt wird, soll vorrangig für den FM-Betrieb und das 70-cm-Relais primär für C4FM genutzt werden. Derzeit sind beide Relais noch als Multimode-Relais geschaltet. Am Ausbau des 70-cm-Relais als Multimode-Repeater mit Internetanbindung wird momentan gearbeitet. Weitere Informationen zum Ausbau werden folgen.

BBC sendet heute auf Kurzwelle in Richtung Antarktis

(nur am Sonntag verlesen!)

Heute ist Winteranfang – zumindest in der Antarktis und generell auf der südlichen Hemisphäre ist heute der kürzeste Tag des Jahres (ja, ich weiß, der Tag ist überall auf der Welt 24 Stunden lang, gemeint ist hier natürlich die Zeit zwischen Sonnenauf- und -untergang). Für die Überwinterer in den Antarktisstationen kehrt in den kommenden Wochen nach langer Dunkelheit allmählich das Tageslicht wieder zurück. Wie in jedem Jahr sendet die BBC zur Feier der Wintersonnenwende ein Grußprogramm auf Kurzwelle in Richtung Antarktis. Die halbstündige Sendung läuft heute Abend zwischen 21:30 und 22:00 Uhr UTC (bei uns also die halbe Stunde vor Mitternacht) und kann erfahrungsgemäß auch hier bei uns in Mitteleuropa gut empfangen werden. Die Sendung wird auf mehreren Kurzwellensendern in Wooferton/England und Ascension Island im Südatlantik ausgestrahlt. Die geplanten Frequenzen für heute Abend sind: 5790 kHz (49 m) und 7360 kHz (41 m), jeweils mit 300 kW aus Wooferton, und 9580 kHz (31 m) mit 250 kW aus Ascension Island. Darüber informiert die Redaktion FUNKAMATEUR mit Bezug auf den British DX Club.

In eigener Sache: Dankeschön für das Geschenk eines Hörers

Auch in diesem Jahr haben wir wieder zu unserem Hochzeitstag sehr geheimnisvolle Post von einem unbekannten Hörer erhalten, mit der er sich im Namen aller Hörer des Nord-Ostsee-Rundspruchs für unsere Arbeit bedankt. Beigefügt war auch diesmal wieder ein nicht unerheblicher Geldbetrag, mit dem wir es uns anlässlich unseres Feiertages gutgehen lassen sollen. Ein kurzes Zitat aus dem netten Brief möchte ich hier wiedergeben: „Redaktion und Produktionsleitung leben nicht vom Dank allein, es darf auch was zum Essen sein!“ Lieber Hörer aus dem Bereich Briefzentrum 23, wer auch immer du bist: Wir haben uns wirklich sehr gefreut und danken dir und allen beteiligten Hören sehr, sehr herzlich! Die Grußkarte aus dem Vorjahr hängt nach wie vor bei uns an der Wand, das diesjährige Schreiben werden wir gerne zur Erinnerung hinzufügen und wir werden uns zu gegebener Zeit etwas Gutes gönnen!

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14:00 Uhr UTC läuft der IARU-Region-1-50/70-MHz-Contest in CW, SSB und FM.
  • Wie an jedem dritten Sonntag im Monat findet in Tschechien auch heute wieder der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest auf 2 m und allen Bändern darüber statt. Dieser läuft noch bis 11 Uhr UTC. Zeitgleich veranstaltet die Dresdener UKW-Runde (DUR) ihren Mikrowellen-Wettbewerb auf 23 cm und höher.
  • Auch die GMA-Bergfunker sind noch bis 12 Uhr UTC auf 2 m unterwegs.
  • Am Dienstagabend gibt es dann wieder den Nordic Activity Contest auf 2,3 GHz und allen Bändern darüber.
  • Die 6-m-Freunde sollten sich den kommenden Sonntagvormittag vormerken, dann läuft in Großbritannien der RSGB 50 MHz CW Contest.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Mit einer schwachen westlichen Strömung gelangt milde Meeresluft vom Atlantik nach Norddeutschland, die unter leichtem Hochdruckeinfluss steht. Zum Abend greift der Ausläufer eines Tiefs bei Island von Westen auf Schleswig-Holstein über. Heute ist es bei uns zunächst meist sonnig, gegen Nachmittag bilden sich einige lockere Quellwolken. Die Temperaturen steigen auf 20 Grad auf Fehmarn und 25 Grad in Südholstein, der schwache Wind kommt aus westlichen Richtungen. In der kommenden Nacht ziehen dichte Wolken auf und es gibt einzelne Schauer, die mitunter auch verstärkt ausfallen können. Die Temperaturen gehen auf 14 Grad zurück, der Wind bleibt weiterhin schwach. Ab morgen dominiert dann für den Rest der Woche wieder sommerliches Wetter, die Temperaturen steigen bis zur Wochenmitte auf etwa 27 Grad. Momentan erleben wir auf den UKW-Bändern eine Tropozone mit angehobenen Bedingungen, die von Jütland bis zum Harz reicht. Auch in der kommenden Woche treten durch den Temperaturanstieg und günstige Strömungsverhältnisse immer wieder kurzzeitig angehobene Bedingungen auf.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.