Erstellt am 23. Feb 2017 von in | Kommentar schreiben

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • RTA bestätigt DL3MBG und DL7TZ im Amt
  • Anleitung für das Logbook of the World (LotW)
  • ARISS sucht Teilnehmer für Schulkontakte im Jahr 2018
  • HAARP-Forschungsanlage geht wieder in den Betrieb
  • 24. Funktionsträgerseminar in Baunatal
  • Radio.Garden – eine Weltreise durch das Medium Radio
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?
Continue Reading...
Erstellt am 19. Feb 2017 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 50. Tag des Jahres, noch 315 Tage bis Jahresende
Namenstag: Hedwig, Irmgard, Irma
Neustadt: Sonnenaufgang 7.27 Uhr, Sonnenuntergang 17.33 Uhr MEZ, Tageslänge 10 h 6 min.
Husum: Sonnenaufgang 7.35 Uhr, Sonnenuntergang 17.39 Uhr MEZ, Tageslänge 10 h 4 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein und umzu und ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Clubstation DF0LO. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals täglich im Programm von AFU-Webradio.de und wird auch im Programm von „SATzentrale – Das Radio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr und am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr als Wiederholung noch einmal gesendet.

S-H: DL70DSH im CQ WPX RTTY Contest 

Wie wir bereits mehrfach berichtet hatten, feiert der DARC-Distrikt Schleswig-Holstein in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird im gesamten Jahr das Sonderrufzeichen DL70DSH aktiviert, mit dem der Sonder-DOK 70M vergeben wird. Vom 6. bis 12. Februar war der conteststarke Ortsverband Süderbrarup (M15) mit diesem Rufzeichen aktiv, insbesondere um am Wochenende beim CQ WPX Contest in RTTY teilzunehmen. Wie Rolf DL1VH aus dem OV M15 berichtet, gaben die Operator Manfred DK2OY, Emil DK4LI, Wolfgang DL3LAB, Bruno DL7UN, Hans-Peter DL5LS und Rolf DL1VH trotz schlechter Ausbreitungsbedingungen ihr Bestes. Man kämpfte um jedes einzelne QSO in der Wertungsklasse „Multi 2 High Power“. Die Länge des Rufzeichens DL70DSH führte zu gelegentlichen Rückfragen der Gegenstationen. Rolf DL1VH teilt weiter mit, dass nach 48 Stunden ca. 2300 QSOs im Log standen und somit das Sondercall DL70DSH erfolgreich in die Welt getragen wurde.

Das Sonderrufzeichen steht in diesem Jahr allen Ortsverbänden und interessierten YLs und OM aus unserem Distrikt nach Vereinbarung zur Verfügung. Bis zum 25. Februar wird Dieter DK4VF aus dem Ortverband Elmshorn M27 mit DL70DSH on air sein. Wer von euch Lust hat, ebenfalls DL70DSH zu aktivieren – ganz gleich ob DX auf Kurzwelle, auf den regionalen Repeatern in FM oder in Digimodes -, dann wendet euch an den Funkbetriebsreferenten Wolfgang DL4LE per E-Mail (dl4le [ätt] darc .de), um euch einen Aktivitätszeitraum zu sichern. Dies können einzelne Tage sein, ein Wochenende oder auch eine ganze Woche. Auf der Webseite des Funkbetriebsreferates im Distrikt Schleswig-Holstein findet Ihr einen Aktivitätskalender, aus dem ersichtlich ist, an welchen Tagen DL70DSH bereits reserviert ist.

S-H: Distriktsversammlung des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein am 11. März

Am vergangenen Sonntag hatte ich euch bereits den Termin für die kommende Distriktsversammlung angekündigt. Inzwischen liegt uns auch die Einladung vor. Unser Distriktsvorsitzender Rolf DL1VH lädt hiermit alle DARC-Mitglieder zur Distriktsversammlung am 11. März (Samstag) ein. Wir treffen uns ab 13 Uhr im Landgasthof in Groß Vollstedt in der Dorfstraße 29, Beginn der Versammlung ist um 14 Uhr. Der Distriktsvorsitzende bittet wie immer darum, dass möglichst ALLE Ortsverbände im Distrikt M einen Vertreter zur Versammlung entsenden. Wenn der OVV und sein Stellvertreter verhindert sein sollten, kann hierfür auch ein OV-Mitglied benannt werden. Neben den üblichen Tagesordungspunkten und den Berichten aus dem Vorstand und von den Referenten wird ein Antrag aus dem Ortsverband Lütjenburg M07 zum Thema Notfunk in Schleswig-Holstein zur Abstimmung gestellt.

Interessierte Gäste aus DARC und VFDB sind wie immer herzlich willkommen!

HH: Erfolgreiche US-Amateurfunkprüfung in Hamburg

Am vergangenen Sonntag (12.02.) hat in den Räumen des NDR-Fernsehens in Hamburg-Lokstedt eine Prüfung für die US-Amateurfunklizenz der Volunteer-Examiners-Gruppe DL Nord der ARRL stattgefunden. Darüber berichtet Peter Kaminski DL9DAK.

Fünf Prüflinge (davon zwei US-Amerikaner, ein britischer Staatsbürger und zwei Deutsche) haben daran teilgenommen. Erreicht wurde zweimal die General Class und dreimal die Amateur Extra Class. Ein Teilnehmer hat gleich alle drei Prüfungen auf einmal abgelegt. Zwei Teilnehmer haben angekündigt, sich die Prüfungen auch für die deutsche E- bzw. A-Klasse anerkennen zu lassen.

Die nächste Prüfung der ARRL VE-Gruppe DL Nord findet auf dem FUNK.TAG in Kassel am 8. April statt, die nächste Prüfung in Hamburg ist für Oktober 2017 geplant. Interessenten können sich an Peter DL9DAK/N9DAK wenden. Die ARRL VE-Gruppe DL Nord ist ein sogenanntes Field Stocked Team und kann bei Bedarf auch kurzfristig Prüfungen abhalten, da Prüfungsmaterial ständig vorrätig ist und nicht aus den USA von der ARRL angefordert werden muss.

Mehr zur US-Amateurfunklizenz und die Kontaktdaten der ARRL VE-Gruppe DL Nord findet man unter www.us-afu-lizenz.de.

HH: Gedenken an die Sturmflut in Hamburg vor 55 Jahren

In der vergangenen Woche jährte sich die schwere Sturmflut zum 55. Mal, bei der in der Nacht vom 16. auf den 17. Februar 1962 in Hamburg mehr als 300 Menschen ums Leben kamen. In einem Beitrag erinnert der Archivar des DARC-Distriktes Hamburg, Gerhard Hoyer DJ1GE an die Geschehnisse jener Nacht, die er selbst als Zeitzeuge miterlebt hat. Gerhard schreibt Folgendes:

Die in der Nacht vom 16./17. Februar 1962 über die Stadt Hamburg hereinbrechende verheerende Sturmflut, die mehr als 300 Tote forderte und viele Einwohner obdachlos machte, führte auch zum Totalausfall des Telefonnetzes der Deutschen Bundespost und anderen Nachrichtenverbindungen.

Schon am Samstagmorgen (17. Februar) trafen sich Funkamateure auf ihren Frequenzen und boten Polizei, Feuerwehr und Behörden im Rathaus spontan an, ein Funknetz aufzubauen. Diese verfügten jedoch über eigene Netze. Lediglich das Bezirksamt Hamburg-Mitte, welches mit ihren im Überschwemmungsgebiet gelegenen Ortsämtern Altenwerder, Finkenwerder und Waltershof keine Verbindung hatte, nahm das Angebot der Funkamateure an. So wurde am Sonntagmorgen im 9. Stockwerk des am Hauptbahnhof gelegenen Bezirksamtes im City-Hochhaus eine Feststation eingerichtet, beim Ortsamt Finkenwerder kamen eine Feststation und bei den beiden anderen Ortsämtern bewegliche Stationen zum Einsatz.

Über 400 Funksprüche – überwiegend im 80-m-Band – wurden in Lauf von 29 Stunden bis zum Montagabend abgesetzt oder empfangen, Hilferufe nach Medikamenten, nach Essen und Ärzten angenommen und weitergeleitet, Telegramme an Angehörige aufgenommen und Nachrichten an andere Behörden und Privatpersonen vermittelt. Wie Verwaltungsdirektor Goos vom Bezirksamt an den DARC-Distrikt Hamburg schrieb, ist es durch die selbstlose Hilfe der Funkamateure gelungen, viele der Flutgeschädigten mit Nahrung und Kleidung zu versorgen, dazu auch große Mengen an Material für die Bergungsmannschaften zu beschaffen und die Fahrzeuge technischer Dienststellen in die betroffenen Gebiete zu leiten. An diesem Einsatz waren nachweislich 39 Personen beteiligt.

Soweit der Beitrag von Gerhard DJ1GE. Auch nach 55 Jahren sind unsere modernen Telekommunikationsstrukturen alles andere als ausfallsicher, was z. B. die Hochwasserkatastrophen der letzten Jahre an Oder, Elbe und Donau gezeigt haben, wo ebenfalls Funkamateure bewiesen haben, wie essenziell unser Funkdienst helfen kann, ausgefallene Telefon-, Daten- und Mobilfunknetze zu überbrücken.

10-m-Bake DB0TEN in der Lüneburger Heide wieder in Betrieb

Neben der weitreichenden 10-m-Bake DM0AAB auf dem Streetzer Berg nahe Lütjenburg auf 28,277.5 MHz gibt es hier im Norden noch einen weiteren 10-m-Dauersender, der zur Erkundung der Ausbreitungsbedingungen auf 28 MHz dient. Die Rede ist von DB0TEN in der Nähe von Walsrode im Locator JO42UV. Diese Bake sendete bis Ende 2015 auf der koordinierten Frequenz 28,245 MHz mit 2 Watt Sendeleistung an einer Groundplane und wurde dann wegen altersschwacher Senderhardware außer Betrieb genommen – harte Tastklicks und Nebenwellenaussendungen verursachten Störungen auf dem ganzen Band, ein weiterer Betrieb war nicht mehr tragbar.

Seitdem wurde an einem neuen Bakenkonzept gearbeitet, für die Steuerung wurde ein Arduino programmiert, ein gespendeter Transceiver Sommerkamp TS-712 P dient jetzt als Sender. Seit Januar dieses Jahres sendet DB0TEN wieder, vorläufig im Testbetrieb auf 28,045 MHz. Sobald ein bestellter Quarz eintrifft, wird die Bake wieder auf ihre Sollfrequenz 28,245 MHz umziehen. Mehr zur Historie und dem aktuellen Status der 10-m-Bake DB0TEN in der Lüneburger Heide findet Ihr auf der Webseite des DARC-Ortsverbandes Walsrode (H02), den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im VHF-UHF-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe für unsere Region.

  • Noch bis 11 Uhr UTC – also noch gut eine Stunde – läuft in Tschechien ein VHF-UHF-SHF-Aktivitätscontest auf 2 m und allen Bändern darüber. Zeitgleich veranstaltet die Dresdener UKW-Runde (DUR) Ihren DUR-Aktivitätscontest auf den Mikrowellenbändern 23 cm und höher.
  • Ansonsten habe ich für die kommende Woche nur den NAC am Dienstag zu vermelden. Ab 18 Uhr wird 23 cm aktiviert.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Zwischen höherem Luftdruck über Süddeutschland und tiefem Luftdruck über dem Nordmeer liegt Schleswig-Holstein in einer westlichen Strömung. Mit dieser erreicht derzeit eine Kaltfront unsere Region, die einen Schwall feuchter Meeresluft mit sich führt. Heute regnet oder nieselt es verbreitet. Dieses Schietwetter zieht später Richtung Lübecker Bucht ab, in Nordfriesland ist hier und da etwas Sonnenschein möglich. Die Temperaturen erreichen maximal 8 Grad, dazu weht mäßiger, an den Küsten frischer Südwest- bis Westwind, der dort auch stark böig werden kann. In der kommenden Nacht folgen dann neue Regenwolken und die Temperaturen fallen nur unwesentlich auf 6 Grad. Hohe Luftfeuchtigkeit, Wind in allen Luftschichten, kaum Temperaturunterschiede – Ihr ahnt es schon -: in den kommenden Tagen ist mit angehobenen Bedingungen auf den UKW-Bändern nicht zu rechnen. So wie es im Moment aussieht, zieht sich das unbeständige Wetter bei kaum geänderten Temperaturen die ganze Woche hin. Etwa zur Wochenmitte wird lediglich der Wind stark bis stürmisch.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Continue Reading...
Erstellt am 16. Feb 2017 von in | Kommentar schreiben

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Rundfunk- und Amateurfunkdienst: Schutzanspruch und Schutzkriterien
  • „Simulieren, bauen, staunen“ – Nachlese zur 40. GHz-Tagung Dorsten
  • Interview mit Margot Käßmann bei YouTube erschienen
  • Vorankündigung zum 36. Bergheimer Flohmarkt
  • Sonder-DOK FTK17 zum 2. FUNK.TAG in Kassel
  • Anfang April werden alle DARC-E-Mail-Weiterleitungen abgeschaltet
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?
Continue Reading...
Erstellt am 12. Feb 2017 von in | Kommentar schreiben

Kalendarium

Heute ist der 43. Tag des Jahres, noch 322 Tage bis Jahresende
Namenstag: Benedikt, Eulalia, Gregor
Grömitz: Sonnenaufgang 7.42 Uhr, Sonnenuntergang 17.19 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 37 min.
Bredstedt: Sonnenaufgang 7.50 Uhr, Sonnenuntergang 17.25 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 35 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein und umzu und ist eine Produktion des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Die Redaktion hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft derzeit mehrmals täglich im Programm von AFU-Webradio.de und wird auch im Programm von „SATzentrale – Das Radio“ am kommenden Mittwochabend um 21.00 Uhr und am Donnerstagmorgen um 8.00 Uhr als Wiederholung noch einmal gesendet.

Auch in dieser Woche haben wir nicht viel vorliegen, so dass ich euch voraussichtlich schon vor 11 Uhr in den Sonntag entlassen kann. Die Themenübersicht: […]

HH/MVP/S-H: Nord-Contest 2017 am 22. April

Der Nord-Contest der DARC-Distrikte I, V, H, E und M hat sich in den vergangenen Jahren einer wachsenden Teilnehmerschaft erfreut. Nun steht der Termin für die diesjährige Ausgabe des Nord-Contestes fest. Normalerweise findet dieser Wettbewerb am dritten Samstag im April statt. Wegen des Osterwochenendes hat man sich in diesem Jahr dazu entschlossen, den Nord-Contest um eine Woche zu verschieben. Merkt euch also folgende Daten schon einmal vor: Nord-Contest am 22. April auf 2 m ab 12 Uhr UTC und ab 14.30 Uhr UTC auf 70 cm, jeweils in CW und SSB. Ausgetauscht werden Rapport, lfd. Nummer, Locator und DOK. Es gibt zwar keine getrennten Klassen für CW und SSB, aber jede Station kann sowohl in CW als auch in SSB jeweils einmal gearbeitet werden. Wer es also schlau anstellt und in CW fit ist, kann jede Station zweimal arbeiten.

Nachdem in den Vorjahren der 2-m- und 70-cm-Teil an zwei getrennten Tagen stattfand, so wurden diese beiden Teile 2016 erstmals direkt hintereinander durchgeführt. Diese Vorgehensweise hat sich im vergangenen Jahr sehr bewährt und so hat man sich dazu entschlossen, dieses Verfahren beizubehalten. Die genaue Ausschreibung des Nord-Contestes findet Ihr bei den Webseiten des DARC-Distriktes Nordsee (I), den Link dorthin gibt es auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de. 22. April (Samstag nach Ostern), 12 Uhr UTC: Nord-Contest auf 2 m und 70 cm.

80-m-Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Berlin am 19. März

Die Saison der Mobilwettbewerbe geht bald wieder los. Am Sonntag, dem 19. März startet der Großraum-Mobilwettbewerb Berlin auf 80 m, und zwar wie immer in der Zeit zwischen 7.30 Uhr und 9.30 LOKALZEIT. Im Distrikt Schleswig-Holstein ist ja immer vermehrt Aktivität bei diesem Großraum-Mobilcontest zu verzeichnen und es können Mobilstationen aus ganz DL und dem benachbarten Ausland gearbeitet werden. Wer an diesem Mobilwettbewerb auf 80 m am 19. März teilnehmen möchte, kann eine Teilnehmernummer bei Helmut DL7AMG anfordern unter der E-Mail-Adresse DL7AMG [ät] gmx .de.

S-H/HH: Distriktsversammlungen im Norden

Es liegen unserer Redaktion zwar noch keine Einladungen seitens der Distriktsvorstände vor, aber die Zeit vergeht schnell und es sind keine vier Wochen mehr hin, und so möchte ich euch zumindest an die Termine erinnern. Am Samstag, dem 11. März findet die Distriktsversammlung des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein statt, und zwar im Landgasthaus Groß Vollstedt in der Dorfstraße 29. Unsere Freunde und Nachbarn im DARC-Distrikt Hamburg begehen ihre Distriktsversammlung genau eine Woche später, am 18. März im Landhaus „Jägerhof“ in Hamburg-Hausbruch, Ehestorfer Heuweg 12 – 14. Weitere Informationen zu den Distriktsversammlungen folgen, sobald die Einladungen vorliegen. Vorstandswahlen stehen bei beiden Versammlungen keine an.

HH: Nachtfuchsjagd am 25. März in Norderstedt

Der DARC-Ortsverband Norderstedt (E12) veranstaltet auch in diesem Jahr wieder eine 80-m-Nachtfuchsjagd, zu der euch Klaus DL5HCK hiermit herzlich einlädt. Der Wettbewerb findet statt am Sonnabend, den 25. März 2017 ab 19:30 Uhr im Tangstedter Forst des Staatsforstes Rantzau nahe Norderstedt. Wie in den vergangenen Jahren sind wieder drei im Gelände verstecke 80-m-Sender zu  finden. Es stehen einige Peilempfänger zur Ausleihe zur Verfügung.

Treffpunkt für die Nachtfuchsjagd am 25. März ist der nördliche Parkplatz am Glashütter Weg. Er ist zu erreichen über die Autobahn A 7, Ausfahrt Schnelsen-Nord. Dort geht’s dann weiter auf der B 432 Richtung Norderstedt. Die Wegbeschreibung und weitere Informationen könnt ihr auf der Webseite dl5hck.darc.de nachlesen.

HH: DARC-Distrikt E legt Distrikt-Info-Heft neu auf

Am 25. Januar hat der DARC-Distrikt Hamburg sein Distrikt-Info-Heft in seiner aktuellen Ausgabe veröffentlicht. Es enthält Informationen über alle Ortsverbände im Distrikt E zwischen Lübeck und Cuxhaven, Kontaktinformationen zum Distriktsvorstand und den Referenten, Informationen zu den VFDB-Ortsverbänden im Bezirk Hamburg, Mitgliederzahlen des DARC-Distriktes Hamburg und vieles mehr.

Die PDF-Version des Info-Heftes findet man auf der Distrikts-Webseite des DARC-Distriktes Hamburg. Einen direkten Link zum Heft findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im VHF-UHF-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe für unsere Region.

  • Als Erstes ein Tipp für unsere EME-Freunde: An diesem Wochenende läuft ja der European EME Contest auf 2 m und 70 cm in SSB und CW, veranstaltet vom französischen Amateurfunkverband REF. Mondaufgang ist heute Abend um 19.20 Uhr LOKALZEIT, so dass Ihr bis zum Contestende nachts um 1 noch schöne EME-Verbindungen ins Log kriegen könnt.
  • Am Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den Nordic Activity Contest (NAC), in dieser Woche geht es auf 70 cm rund. Mit dabei sind auch unsere Funkfreunde aus Polen, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien. Die Aussichten auf die Ausbreitungsbedingungen sind für ganz Mittel- und Nordeuropa vielversprechend – mehr dazu gleich im UKW-Funkwetter.
  • Am Mittwochabend läuft in Tschechien von 19 bis 21 Uhr UTC der Moon-Contest, in der kommenden Woche auf 50 MHz.
  • Einen weiteren NAC gibt es dann am Donnerstagabend, dann auf 70 MHz.
  • Am nächsten Sonntag startet in Tschechien und der Slowakei wieder ein Aktiviätscontest auf 2 m und allen Bändern darüber in der Zeit von 8 bis 11 Uhr UTC. Gleichzeitig veranstaltet die Dresdener UKW-Runde (DUR) einen Mikrowellencontest auf 23 cm und höher.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Am Rande eines kräftigen Hochs über dem Baltikum wird mit östlicher Strömung weiterhin kalte Festlandsluft nach Schleswig-Holstein geführt. Gleichzeitig zieht ein Höhentief Richtung Irland ab, welches zumindest heute noch für uns wetterbestimmend ist. Zwischen Nordfriesland und Angeln ist es heute noch stark bewölkt, während es von der Elbe her zunehmend auflockert. Die Temperaturen kommen heute am Tage knapp in den Plusbereich, dabei weht frischer und böiger Ostwind. In der kommenden Nacht fallen die Temperaturen wieder auf minus 5 Grad. Ab morgen kommt dann wieder die Sonne zurück, der Himmel klart für den Rest der Woche auf und es wird wärmer – bis zur Wochenmitte erwarten wir PLUS 10 Grad. Das Schöne dabei: Nachts gehen die Temperaturen weiterhin auf bis minus 5 Grad runter. Dieser große Unterschied zwischen Tag- und Nachttemperaturen lassen in der kommenden Woche schöne Inversionswetterlagen entstehen, die in Mitteleuropa und vor allem in Südskandinavien schöne Überreichweiten auf den UKW-Bändern zulassen. Ölt eure Yagis: Ab heute Nacht bis etwa Mittwoch werden wir gute Tropobedingungen vorfinden.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Continue Reading...