Deutschland-Rundspruch Nr. 45/2021 – 45. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • DARC-Mitgliederversammlung am 13. und 14. November abgesagt
  • Ballon-Experimente in Südafrika
  • Neues DARC Community Logbook (DCL)
  • Aktiver Austausch zum Thema LoRaWAN
  • JS8-Party auf den Bändern
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 384 – KW 44/2021

Kalendarium

Heute ist der 311. Tag des Jahres, noch 54 Tage bis Jahresende
Namenstag: Ernst, Engelbert, Bert, Berta, Erna, Carina, Brunhild
Husum: Sonnenaufgang 7:39 Uhr, Sonnenuntergang 16:36 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 57 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 7:26 Uhr, Sonnenuntergang 16:29 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 3 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: 2-m-FM-Relais DM0FL in Flensburg mit reduzierter Sendeleistung wieder auf Sendung

Am vergangenen Montag ist nach einem mehrtägigen Ausfall das Flensburger 2-m-Relais DM0FL auf dem NDR-Sendemast auf 145,775 MHz wieder in Betrieb gegangen. Wie der Relaisverantwortliche, Peter DB5NU von der Amateurfunkgruppe Nord mitteilt, wurden bei einem Vor-Ort-Termin zwei Fehler festgestellt. Einer konnte sofort behoben werden und das Relais ist mit deutlich verminderter Antennenleistung wieder aktiv. Jedoch wurde festgestellt, dass die 2-m-Vormast-Antenne in ca. 70 Meter Höhe über Grund auf dem Gittermast des NDR-Senderstandorts Fuchsberg beschädigt ist. Eine Reparatur könnte sich u. U. auf einen vierstelligen Euro-Betrag belaufen. Das beinhaltet die geschätzten Kosten für eine neue Antenne sowie eine Fachfirma, die berechtigt ist, den NDR-Mast zu besteigen. Ohne die Unterstützung der Relaisnutzer werden die Kosten für eine Reparatur kaum aufzubringen sein.

Bis zu einem möglichen Termin, bei dem eine zu beauftragende Fachfirma eine neu zu beschaffende Antenne montieren kann, bleibt DM0FL mit deutlich verminderter Antennenleistung weiterhin in Betrieb.

S-H: Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende am 13. und 14. November

Am nächsten Wochenende ist es wieder soweit: Das Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende 2021 geht an den Start. Notiert euch jetzt schon mal die Aktivitätszeiten, alle Zeiten in UTC:

Samstag, 13.11.:

  • 9:00 – 11:00 40 m,
  • 14:00 – 16:00 80 m,
  • 17:00 – 18:30 2 m,
  • 18:30 – 19:00 70 cm.

Sonntag, 14.11.:

  • 7:00 – 9:00 80 m,
  • 12:00 – 14:00 40 m,
  • 16:00 – 17:30 2 m,
  • 17:30 – 18:00 70 cm.

Betriebsarten sind CW und SSB, auf den UKW-Bändern auch FM, jeweils in unterschiedlichen Klassen. Ausgetauscht werden Rapport, Name, DOK und auf UKW zusätzlich der Locator. Eine laufende Nummer für jedes QSO ist NICHT erforderlich. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, dort in der Rubrik „Funkbetrieb“ (den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de), dort werden auch Log- und Auswerteblätter zum Download angeboten. Außerdem könnt Ihr die Ausschreibung in der Novemberausgabe der CQ DL auf Seite 63 nachlesen.

S-H: OV-Abend beim DARC-Ortsverband Schleswig (M13) – ein Rückblick

In dieser Woche hat uns OVV Oliver DO7OMB vom OV Schleswig (M13) seinen Bericht direkt nach dem OV-Abend vom vergangenen Freitag übermittelt. Er teilt mit, dass der Abend live aus der OV-Gaststätte „Ruhekrug“ in Lürschau bei Schleswig im Online-Treff der M13er übertragen wurde, um Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht persönlich beim OV-Abend erscheinen konnten. Der erste Versuch dazu ist gelungen und man wird diese Möglichkeit der Teilnahme am OV-Leben nun auch in Zukunft anbieten.

Im Schwerpunkt des Abends stand das diesjährige Winterprojekt des OV. Wie bereits berichtet, haben sich die Schleswiger Funkamateure zum Bau einer tragbaren Notstrom-Versorgung unter Nutzung von Photovoltaik entschieden. Nach dem ersten Treffen der Projektgruppe, zu der sich neun Mitglieder zusammengefunden hatten, ist man nun dabei, die Spezifikationen der unterschiedlichen Komponenten zu definieren und dann in einem weiteren Treffen die genaue Umsetzung zu besprechen. Um den Jahreswechsel herum wird man dann in die Beschaffung der Teile gehen und sich dann im neuen Jahr zu ein bis zwei Bastelnachmittagen treffen, um die Notstromversorgung fertigzustellen. Den ersten Einsatz im OV-Rahmen hat man sich für Samstag, den 21. Mai des kommenden Jahres vorgenommen. Hier soll im Rahmen des alljährlichen Material- und Wartungstages die neue Errungenschaft den anderen Mitgliedern vorgeführt werden. Der erste richtige Einsatz soll dann während des Fielddays am ersten Juliwochenende geschehen.

Auch beratschlagte man am Freitag über die Teilnahme am Schleswiger Bürgerfest, welches im kommenden Jahr am Sonntag, den 3. Juli stattfindet. Bekanntermaßen befinden sich dann die Aktivposten der M13er auf dem Fielddayplatz in Nübel, um am zeitglich stattfindenden UKW-Contest des DARC teilzunehmen. Hier ist man jedoch hochmotiviert und hat sich die Teilnahme sowohl am Fielddday als auch am Bürgerfest vorgenommen.

Wie bereits mehrfach berichtet, findet das traditionelle Grünkohlessen der M13er am Freitag, den 3. Dezember ab 19:00 Uhr im Ruhekrug statt. Die Schleswiger Funkamateure werden das vergangene Jahr Revue passieren lassen und haben deswegen nur wenige „offizielle Punkte“ auf der Tagesordnung – das gemeinsame Miteinander steht im Vordergrund. Bis jetzt haben sich 26 Mitglieder und Gäste angemeldet und noch ist es nicht zu spät, zuzusagen. OVV Oliver, DO7OMB bittet dazu um verbindliche Anmeldungen bis zum 16. November.

S-H: OV-Abend beim DARC-Ortsverband Grömitz (M10) am kommenden Dienstag

Wieder einmal haben wir sehr nette und persönlich gehaltene Post vom Vorstand des OV Grömitz (M10) erhalten. OVV Andreas DG9LBD und seine Schriftführerin Kristiane DO9LBD laden uns und euch zu einem OV-Abend ein, der übermorgen Abend, am 9. November um 19:30 Uhr letztmalig im OV-Lokal „Dorfschänke“ in Merkendorf bei Neustadt stattfinden wird. Das Restaurant wird zum Jahresende schließen, somit wird die Suche nach einem neuen OV-Treffpunkt Hauptthema des Abends werden. Aber auch allgemein freut man sich – und auch wir uns – auf ein Wiedersehen mit den M10ern am 9. November. Den Ort Merkendorf erreicht man recht einfach über die Autobahn-A1-Abfahrt Neustadt-Pelzerhaken.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14 Uhr UTC könnt ihr euer Glück im IARU-Region-1-Marconi-Contest auf 2 m in CW versuchen. Dieser Wettbewerb ist relevant für die DARC-Clubmeisterschaft.
  • Dienstagabend ist wieder Nordic-Activity-Zeit auf 70 cm.
  • Auch der Moon-Contest aus OK findet am kommenden Mittwoch auf 70 cm statt – zeitgleich mit der europaweiten FT8-Aktivität auf 432 MHz.
  • Einen weiteren Nordic-Activity-Contest in Skandinavien gibt es am Donnerstag auf 6 m.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein Tief über der Nordsee streift uns an seiner Südflanke, während es nach Skandinavien zieht, und gestaltet das Wetter im Norden wechselhaft und windig. Neben dichten Wolken und Regenschauern gibt es heute auch kurze sonnige Abschnitte. Als Tageshöchsttemperatur erwarten wir überall recht einheitliche 11 Grad, dazu weht frischer bis starker Westwind, an der Nordseeküste sind auch Sturmböen mit dabei. In der kommenden Nacht werden die Schauer weniger, in der zweiten Nachthälfte lässt auch der Wind etwas nach und es kühlt ab auf 8 bis 5 Grad. Die Tiefdrucklage bleibt uns erhalten, in der neuen Woche bleibt es bedeckt bei gleichbleibenden Temperaturen. Tropo ist weit und breit nicht in Sicht, selbst Ostseetropo ist bei nahezu identischen Wasser- und Lufttemperaturen kein Thema mehr.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. sowie der Novemberausgabe des VFDB-Rundspruchs)

VFDB-Rundspruch November 2021

An jedem ersten Samstag im Monat erscheint an dieser Stelle der aktuelle VFDB-Rundspruch in Zusammenarbeit mit dem Verband der Funkamateure in Telekommunikation und Post e. V. Ihr könnt den VFDB-Rundspruch mit einem RSS-Feed abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Meldungen aus dem VFDB-Hauptvorstand: Hauptversammlung des VFDB in Berlin wird auf April 2022 verschoben
  • Bezirksverbände und Referate: BV-Versammlung am 20. November in Erfurt, Kurzwellen-Aktivitätstage, VFDB-Contest Teile 5 und 6 ausgewertet, Zwischenstände VFDB-Aktiv und CM*
  • Meldungen aus den Ortsverbänden: Z01 Braunschweig – Mitgliederversammlung am 16. November, Z10 Kiel – TETRA und DMR auf dem Kieler Fernsehturm jetzt per HAMnet angebunden und Grünkohlessen am 26.11., Z37 Bonn meldet Antennenschaden auf dem Drachenfels, Z79 Flensburg – Rückblick auf Wahlen am 8. Oktober, Z89 Rostock – DDR-Funktechnikausstellung in Marienborn
  • Meldungen aus dem Bereich des Amateurfunks: 10-m-Bedingungen nach VK steigen, Vertrag mit Media Broadcast für DCF77 bis 2031 verlängert, Kurzmeldungen aus dem DX-Mitteilungsblatt
  • Terminvorschau: Conteste und Aktivitäten im November

Deutschland-Rundspruch Nr. 44/2021 – 44. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • EU-Kommission prüft Bedarf an neuen Regeln für Photovoltaikanlagen
  • Vorstand im DARC-Distrikt Württemberg (P) bestätigt
  • Termine für Funktionsträgerseminare 2022 stehen fest
  • Erster FreeDV-Aktivitätstag am 6. November
  • DARC-Herbst-Mitgliederversammlung am 13. und 14. November
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 383 – KW 43/2021

Kalendarium

Heute ist der 304. Tag des Jahres, noch 61 Tage bis Jahresende
Namenstag: Elisabeth, Christoph, Notburga, Quentin, Wolfgang
Bredstedt: Sonnenaufgang 7:25 Uhr, Sonnenuntergang 16:50 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 25 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 7:12 Uhr, Sonnenuntergang 16:42 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 30 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: Adolf Kock-Evers DB1LKE ist silent key

DB1LKE
Adolf DB1LKE (Bild: OV-Homepage M05)

Wer von euch in den vergangenen Jahren vor der Pandemie die Veranstaltung „Wolfswelle“ auf dem Hungrigen Wolf besucht hatte, hat Bekanntschaft mit OM Adolf DB1LKE gemacht, denn er begrüßte die Besucher an der Kasse im Eingangsbereich. Wie wir erst in dieser Woche erfahren haben, ist OM Adolf DB1LKE bereits am 28. September im Alter von 80 Jahren verstorben. Er war seit 2002 lizenziert, zunächst mit dem Rufzeichen DO1LKE, nach Absolvieren eines Amateurfunkkurses des OV Itzehoe (M05) erhielt er 2004 das Rufzeichen DB1LKE. Wie der OVV des Ortsverbandes Itzehoe, Leo DL1BAK auf der OV-Homepage mitteilt, gehörte Adolf mit seiner freundlichen und hilfsbereiten Art zu den fleißigen Helfern im Ortsverband und war ein beliebter Gesprächspartner. Trotz körperlicher Einschränkung war er in den letzten Jahren bei der Ausrichtung der „Wolfswelle“ immer präsent und wird vielen als Kassierer im Eingangsbereich zum Flohmarkt in guter Erinnerung bleiben. Leider konnte Adolf in den letzten Jahren nur noch selten zum OV-Abend erscheinen.

Im Gedenken an DB1LKE bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais!

S-H: Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende am 13. und 14. November

Nicht einmal mehr 14 Tage, dann ist es wieder soweit: Das Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende 2021 geht an den Start. Notiert euch jetzt schon mal die Aktivitätszeiten, alle Zeiten in UTC:

Samstag, 13.11.:

  • 9:00 – 11:00 40 m,
  • 14:00 – 16:00 80 m,
  • 17:00 – 18:30 2 m,
  • 18:30 – 19:00 70 cm.

Sonntag, 14.11.:

  • 7:00 – 9:00 80 m,
  • 12:00 – 14:00 40 m,
  • 16:00 – 17:30 2 m,
  • 17:30 – 18:00 70 cm.

Betriebsarten sind CW und SSB, auf den UKW-Bändern auch FM, jeweils in unterschiedlichen Klassen. Ausgetauscht werden Rapport, Name, DOK und auf UKW zusätzlich der Locator. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, dort in der Rubrik „Funkbetrieb“ (den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de), dort werden auch Log- und Auswerteblätter zum Download angeboten. Außerdem könnt Ihr die Ausschreibung in der Novemberausgabe der CQ DL auf Seite 63 nachlesen.

HH: Distriktsversammlung des DARC-Distriktes Hamburg am vergangenen Sonntag – ein Rückblick

Am 24. Oktober fand erstmalig nach fast genau zwei Jahren wieder eine Versammlung des DARC-Distriktes E (Hamburg) im Gasthaus „Jägerhof“ in Hamburg-Hausbruch statt, zu der die Distriktsvorsitzende Felicitas DL9XBB eingeladen hatte. Sie eröffnete die Versammlung um 13:15 Uhr mit einer kleinen Verzögerung, da man uns aus der Redaktion ebenfalls erwartet hatte und wir uns durch die Verkehrslage ein wenig verspätet hatten (diese Geste hat uns sehr berührt!). Zu der Versammlung waren u. a. auch die Vorstände aus den Distrikten Niedersachsen und Nordsee angereist, die sie ebenfalls herzlich begrüßte. Wie sie betonte, begrüßte sie die Anwesenden „zum letzten Mal“, da sie bei der bevorstehenden Vorstandswahl nicht erneut kandidierte.

Zu Beginn der Versammlung erhoben sich die Anwesenden, um 40 YLs und OM aus dem Distrikt Hamburg zu gedenken, die in den vergangenen zwei Jahren verstorben waren. Im Anschluss wurden Ehrennadeln für langjährige DARC-Mitglieder überreicht, so wurde auch unser Hörer Wolfgang DK5XO aus dem OV Hammonia (E28) für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein geehrt. Auch kann der OVV von E26 (Oberalster), Martin DK6HM auf eine fünfzigjährige Mitgliedschaft im Club zurückblicken. Danach überreichte der frühere Distriktsvorsitzende Ehrhart DF3XZ seinem OV-Kollegen Horst DF7HD die Distrikts-Ehrennadel für seine langjährige Tätigkeit als OVV von E13 (Hamburg-Alstertal) sowie seinem bis heute anhaltendem Engagement für die Ausbildungskurse im Ortsverband.

In den Berichten aus dem Distriktsvorstand fiel der Beitrag der Distriktsvorsitzenden Felicitas DL9XBB kurz aus, da ihre Arbeitsfähigkeit im Berichtszeitraum krankheitsbedingt eingeschränkt war. Ihr Stellvertreter Mike DB1BMK berichtete dafür umso umfassender über die Teilnahme bei den DARC-Mitgliederversammlungen sowie die Abwendung der drohenden Auflösung des Ortsverbandes Sachsenwald (E06). Darüber hinaus hob er die Aktivitäten des OV E33 (Winsen/Luhe) hervor, die trotz Pandemie-Einschränkungen mehrere Foxoring-Aktionen erfolgreich durchführten. Jan-Henrik DG8HJ ging in seinem Bericht des stellv. DV auf die Möglichkeiten der Online-Treffs ein, die im vergangenen Jahr dafür sorgten, dass vielerorts das OV-Leben aufrechterhalten werden konnte.

Der Funkbetriebsreferent Hans-Martin DL9HCO konnte von stark gestiegenen Teilnehmerzahlen im diesjährigen Hamburg-Contest berichten: Die Zahl der eingegangenen Logs ist von rund 150 in den Vorjahren auf 250 angestiegen – hier hat sich offenbar der Lockdown deutlich bemerkbar gemacht. In der aktuellen DARC-Clubmeisterschaft CM* macht derzeit der OV Teufelsbrück (E29) von sich reden – wie aus dem Nichts heraus belegt der neuerdings conteststarke OV derzeit DL-weit den 14. Platz.

Im Anschluss an den detaillierten Kassenbericht von Günther DL3XAQ teilte der EMV-Referent Rolf DK9LJ den aktuellen Stand in Sachen ENAMS mit. Man verfügt im Bereich des Distriktes Hamburg derzeit über drei Messstandorte, an denen ein leicht rückläufiger Störpegel festzustellen ist. Es ist in den Messungen insbesondere deutlich sichtbar, dass PLC-Einrichtungen die Amateurfunkbänder wirkungsvoll ausnotchen.

Der Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Peter DJ9LN teilte mit, dass es angedacht sei, die Internet-Domain darc-hamburg.de aus Kostengründen einzustellen und der Vorstand diese Entscheidung mittrage. Daraufhin ergab sich eine Diskussion in der Versammlung, dass darc-hamburg.de öffentlichkeitswirksamer und einprägsamer sei als darc.de/e. Der OV E14 bot an, die geringen Jahresgebühren für die Domain zu übernehmen. Daraufhin versprach der Vorstand, die Entscheidung noch einmal zu überdenken.

Anschließend wurden neue Ortsverbandsvorsitzende im Distrikt vorgestellt. Hier ist insbesondere Ulrich DJ1HM zu nennen, der es als neuer OVV ermöglichte, dass E06 (Sachsenwald) weiterhin Bestand haben wird.  Hans-Jürgen DD2HZ als neuer OVV von E09 (Ahrensburg/Großhansdorf) berichtete von den Problemen nach dem Verlust des OV-Heims. Besonders gefreut hat uns der Bericht aus E35 (Scharbeutz) hier in unserem direkten Sendegebiet – dem neuen OVV Andreas DO1AMS ist es nach Jahren der geringen OV-Aktivität gelungen, mit Technik-Tagen, Vorträgen und der Teilnahme am SSB-Fieldday dem Ortsverband wieder neues Leben einzuhauchen. Wie mir der OVV versprach, werden wir künftig mehr aus E35 hören.

Der OVV des OV Ratzeburg (E39), Henrik DF1LEO konnte berichten, dass allein durch regelmäßige OV-Funkrunden neue Mitglieder hinzugewonnen werden konnten. Das zeigt, dass auch lokale Funkaktivitäten, die von SWLs wahrgenommen werden, für Mitgliederzuwächse sorgen können. Abschließend teilte Andreas DL2OBH in den Berichten aus den Ortsverbänden mit, dass es auch in diesem Jahr zum Jahresende keinen Flohmarkt in Harburg geben wird. Dies hat organisatorische Gründe und man denkt über einen Termin im kommenden Frühjahr nach.

Vorstand DARC-Distrikt Hamburg
Neuer Vorstand im Distrikt E – v.l.n.r.: Mike DB1BMK, Andreas DL2OBH, Jan-Henrik DG8HJ (Bild: DL9LBG)

Nach der Pause standen die Distriktsvorstandswahlen an, die Felicitas DL9XBB mit Abschieds- und Dankesworten eröffnete, da sie nicht für eine Wiederwahl kandidierte. Unter der Moderation von Tobias DL7TJ stellten sich die Kandidaten vor: Mike DB1BMK als Distriktsvorsitzender sowie Jan-Henrik DG8HJ und Andreas DL2OBH als seine Stellvertreter. Mike DB1BMK erhielt von der Versammlung 26 Ja- und 2 Nein-Stimmen, seine Stellvertreter wurden jeweils einstimmig gewählt.

Nachdem Felicitas DL9XBB ihren Platz am Vorstandstisch räumte, rollte förmlich eine lange und berührende Welle von Geschenken und Laudationen über sie herein. Zunächst heftete ihr der neue Distriktsvorsitzende Mike DB1BMK die Ehrennadel des Distriktes für ihre langjährige und erfolgreiche Arbeit an. Die Distriktsvorstände von Nordsee (I) und Niedersachsen (H) hatten sich Geschenkideen einfallen lassen, und Oliver DH8OH aus dem Distrikt H erinnerte an den früheren sogenannten „Nordklüngel“ im Amateurrat, in dem Felicitas DL9XBB maßgeblich mitgewirkt hatte. Auch der BVV des VFDB Hamburg überreichte ein Geschenk. Im persönlichen Gespräch nach der Versammlung sah man ihr deutlich an, wie sehr sie von all den Anerkennungen gerührt war – es flossen doch ein paar Tränchen.

Alte und neuer DV: Jan-Henrik DG8HJ, Felicitas DL9XBB, Mike DB1BMK (Bild: DL9LBG)

Running Gag des Tages war, ob man nicht einen Tieflader bestellen sollte, damit sie die Menge an Blumen, Präsentkörben, Geschenken und Urkunden heil nach Hause transportieren kann.

Gegen Ende der Distriktsversammlung wurden neue Referenten ernannt. Hier ist zu vermerken, dass es künftig in Hamburg keinen EMV-Referenten mehr geben wird. Stattdessen wird es künftig das Referat „Technik und VUS“ geben, das von Tobias DL7TJ und Tobias DG3TD gleichberechtigt geleitet wird. Neue YL-Referentin im Distrikt Hamburg ist Regina DO2LRD, sie löst Carmen DL4HAZ ab, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand. Als Referent für Öffentlichkeitsarbeit wurde Matthias DD9HK ernannt. Weiterhin tätig sind der Kassenwart Günther DL3XAQ, als Distrikts-Webmaster bleibt Martin DL2HAO federführend. Der scheidende EMV-Referent Rolf DK9LJ und Carmen DL4HAZ erhielten ebenfalls Abschiedsgeschenke als Dank für ihr langjähriges Wirken.

Nach knapp drei Stunden endete die Versammlung um 16:15 Uhr mit dem Hinweis, dass die kommende Frühjahrsversammlung am 10.04.2022 stattfinden wird.

HH: DARC-Distrikt Hamburg (E) jetzt auch in Social Media aktiv

Bleiben wir noch einen Moment im Distrikt Hamburg. Der neue Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Matthias DD9HK ist bereits sehr fleißig und teilt uns und euch mit, dass man den DARC-Distrikt Hamburg jetzt auch in den sozialen Medien bei Facebook, Instagram und Twitter findet. Wie er berichtet, erreicht man die entsprechenden Seiten unter dem Suchbegriff „DARC e.V. Distrikt E“. Man berichtet über aktuelle Themen im Distrikt und informiert über Termine und Neuigkeiten.

S-H: Neues aus dem DARC-Ortsverband Schleswig (M13)

Mit kommendem Freitag, den 5. November, steht der nächste OV-Abend der Schleswiger Funkamateure von M13 vor der Tür, wie immer um 19:00 Uhr im „Ruhekrug“ in Lürschau. Wie immer sind zum OV-Abend alle Freunde des Ortsverbands und am Amateurfunk Interessierte willkommen und sehr herzlich eingeladen. Auch will man versuchen, den OV-Abend live im Internet zu streamen, um den Mitgliedern eine Teilnahme zu ermöglichen, die aus COVID-Gründen nicht teilnehmen können.

Es wird ein Update zum Wintertechnikprojekt des OV geben. Wie bereits berichtet, haben sich die Schleswiger Funkamateure zum Bau einer tragbaren Notstrom-Versorgung unter Nutzung von Photovoltaik entschieden. Am Samstag der vergangenen Woche fand sich dazu das Projektteam erstmals zusammen und stellte erste Planungen an. Für die Umsetzung des Projektes haben sich sieben Mitglieder zu einem Team zusammengefunden und erstellte ein Lastenheft zur besseren Nachvollziehbarkeit der Projektplanungen. Das Winterprojekt verspricht vielfältige Ableitungen für weitere Portabel-Kleinprojekte oder auch für Basteleien im Zuge des Kinderferienspasses. Über die Fortschritte wird das Projektteam regelmäßig auf OV-Abenden sowie online auf der OV-Website www.DL0SX.de berichten. Weitere Themen des Abends werden die Teilnahme am Schleswiger Bürgerfest im kommenden Jahr sein und auch die geplanten Fielddays für 2022 sollen kurz angerissen werden. Denkt daran, am kommenden Freitag zum OV-Abend 3G-Nachweise mitzubringen, sonst werdet Ihr vom Restaurant-Personal nicht reingelassen!

Auch sind die Einladungen zum traditionellen Grünkohlessen am 3. Dezember ab 19:00 Uhr im Ruhekrug unterwegs. Die Schleswiger Funkamateure werden dann in gemütlicher und zwangloser Atmosphäre das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Für diese Veranstaltung bittet der OVV Oliver DO7OMB um verbindliche Anmeldungen bis zum 16. November.

S-H: OV-Abend beim DARC-Ortsverband Grömitz (M10) am 9. November

Wieder einmal haben wir sehr nette und persönlich gehaltene Post vom Vorstand des OV Grömitz (M10) erhalten. OVV Andreas DG9LBD und seine Schriftführerin Kristiane DO9LBD laden uns und euch zu einem OV-Abend ein, der am Dienstag, den 9. November um 19:30 Uhr letztmalig im OV-Lokal „Dorfschänke“ in Merkendorf bei Neustadt stattfinden wird. Das Restaurant wird zum Jahresende schließen, somit wird die Suche nach einem neuen OV-Treffpunkt Hauptthema des Abends werden. Aber auch allgemein freut man sich – und auch wir uns – auf ein Wiedersehen mit den M10ern am 9. November. Den Ort Merkendorf erreicht man recht einfach über die Autobahn-A1-Abfahrt Neustadt-Pelzerhaken.

S-H: Amateurfunk-Kurs bei M25 (Kiel-Ost) gestartet – Anmeldungen sind noch möglich

Am 27. Oktober hat der Lehrgang des Ortverbandes M25 (Kiel-Ost) für das Erlangen des Amateurfunkzeugnisses der Klasse E begonnen, bei dem derzeit 16 Teilnehmer mitmachen. Geleitet wird der Kurs von Klaas DL4LBK. Die Kursstunden finden jeweils mittwochs um 18:30 Uhr im Andreas-Gayk-Förderzentrum in Kiel-Dietrichsdorf in der Tiefen Allee 45 statt. Auch Nachzügler haben jetzt noch die Gelegenheit, in den Kurs einzusteigen: Noch bis zum 23. November könnt Ihr euch hierzu unter folgender E-Mail-Adresse anmelden: DOKM25 [ätt] t-online .de. Der OVV von M25, Mathias DL4LBY  erinnert noch einmal daran, dass an den Kurstagen 3G-Nachweise mitzubringen sind.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am kommenden Dienstag beginnt im NAC in den skandinavischen Ländern ein neuer Monat mit einem Aktivitätsabend auf 2 m. Auch die GMA-Bergfunker arbeiten wieder von Anhöhen und Bergen auf 2 m, und im Distrikt Westfalen-Nord läuft wieder die WNA-Aktivität auf 2 m und 70 cm.
  • Am Mittwochabend läuft in Tschechien wieder der Moon-Contest auf 2 m sowie die europaweite FT8-Aktivität auf 144,174 MHz.
  • Am nächsten Samstag und Sonntag findet der IARU-Reg.-1-Marconi-Wettbewerb auf 2 m in CW statt. Dieser Contest ist relevant für die DARC-Clubmeisterschaft.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein Tiefdrucksystem über den Britischen Inseln macht sich auf den Weg zu uns, eine vorauseilende Kaltfront hat in der vergangenen Nacht Norddeutschland überquert. Mit einer Südwestströmung wird jedoch weiterhin milde Luft herangeführt. Heute gibt es einen Sonne-Wolken-Mix und es bleibt meist trocken bei Temperaturen zwischen 13 und 16 Grad und schwachem Wind aus südlichen Richtungen. Mit Herannahen des Tiefs kann der Wind gegen Abend auffrischen. In der kommenden Nacht ziehen Regenwolken durch und es kühlt auf 10 Grad ab, dabei nimmt der Wind deutlich zu. In den nächsten Tagen bleibt der Himmel meist bedeckt. Tropo-Prognosen erübrigen sich dieser Tage: Bei der derzeitigen Tiefdrucklage, der Unruhe in der Troposphäre und wenig Temperaturgegensätzen ist in den nächsten Tagen kaum mit angehobenen Bedingungen auf den UKW-Bändern zu rechnen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 43/2021 – 43. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • WSJT-X Version 2.5.1 freigegeben
  • Neues Jugend-Overlay „YOUTH“ für die CQWW-Wettbewerbe
  • Ergebnisse der Vorstandswahlen in den DARC-Distrikten X, T, G, E und U
  • Neues Exekutivkomitee auf der IARU-Region-1-Konferenz gewählt
  • DARC-Herbst-Mitgliederversammlung am 13. und 14. November
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?