Deutschland-Rundspruch Nr. 18/2024 – 18. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • BNetzA veröffentlicht Rufzeichenplan für den Amateurfunkdienst in Deutschland
  • Volle Hallen beim 6. FUNK.TAG in Kassel
  • Italien bereitet Amateurfunkgenehmigungsklasse N vor
  • MFJ beendet seine Produktion
  • Ergebnisse der Vorstandswahlen im Distrikt Baden (A)
  • 25. Europatag der Schulstationen am 6. Mai
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 508 – KW 17/2024

Kalendarium

Heute ist der 119. Tag des Jahres, noch 247 Tage bis Jahresende
Namenstag: Hugo, Ludwig, Pierre, Theodora, Vitalis
Husum: Sonnenaufgang 5:49 Uhr, Sonnenuntergang 20:52 Uhr MESZ, Tageslänge 15 h 3 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 5:42 Uhr, Sonnenuntergang 20:39 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 57 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

HH: Distrikttreffen des DARC-Distriktes Hamburg (E) am vergangenen Sonntag – ein Rückblick

Am vergangenen Sonntag (21.04.) trafen sich der Vorstand und die Referenten des Distriktes Hamburg (E) mit Vertretern aus 21 Ortsverbänden und Gästen zu einem Distrikttreffen im der „Kneipe im Museum“ beim Feuerwehrmuseum in Norderstedt, zu dem der Distriktsvorsitzende Mike DB1BMK und der OVV des gastgebenden OV Norderstedt, Rolf DK9LJ die Anwesenden um 13:20 Uhr begrüßten. Wie Mike DB1BMK ausdrücklich betonte, sei dieses Treffen keine Distriktsversammlung im satzungsgemäßen Sinne, es konnten somit keine Anträge gestellt und Beschlüsse gefasst werden.

Zunächst wurden neue Ortsverbandsvorsitzende und ihre Stellvertreter vorgestellt. Im Anschluss berichteten die Vorstandsmitglieder und Referenten über ihre Aktivitäten. Jan-Henrik DG8HJ informierte über die Neuerungen auf der Ausbildungsplattform 50ohm.de und teilte mit, dass er gern aus persönlichen Gründen das AJW-Referat des Distriktes in andere Hände geben möchte; wer sich für eine solche Tätigkeit interessiert, kann sich gern an ihn wenden. Aus dem EMV-Referat gab es einen Störungsfall zu vermelden, bei dem ein Funkamateur unter massiven Störungen im 2-m-Band litt. Wie Messeinsätze der BNetzA ergaben, wurden diese Störungen durch ein offenes und mangelhaft geschirmtes Kabel-TV-Anschlusskabel in einer Nachbarwohnung hervorgerufen, welches zwar noch in der Kabel-TV-Dose steckte, aber an dem kein Fernsehgerät angeschlossen war.

Der Funkbetriebsreferent Hans-Martin DL9HCO informierte über bevorstehende Mobilwettbewerbe und beklagte die verhältnismäßig geringe Beteiligung bei den vergangenen Mobilwettbewerben. Er rief dazu auf, sich vermehrt beim Anfahrtsmobilwettbewerb zum Flohmarkt bei der TU Harburg am 25. Mai zu beteiligen. Des Weiteren freute sich Hans-Martin über 41 Anträge für das Hamburg-Diplom, die im vergangenen Jahr über das DCL beantragt wurden. Bei der DARC-Clubmeisterschaft Classic hatten 2023 28 Ortsverbände im Distrikt Hamburg teilgenommen. Abschließend wies Hans-Martin DL9HCO auf den Hamburg-Contest hin, der am 26. Mai stattfinden wird.

Die YL-Referentin Regina DO2LRD berichtete vom vergangenen YL-Treffen, das am 19.11.2023 im „Gasthaus an der Alster“ in der Hamburger Innenstadt stattfand. Für den 8. Juni ist das nächste YL-Treffen geplant, welches in der Braaker Mühle in Braak in der Nähe von Stapelfeld stattfinden wird, bei dem neben gemütlichem Beisammensein auch Funkbetrieb im Außenbereich geplant ist.

Abschließend berichtete der Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Social Media, Matthias DD9HK, über Aktivitäten und steigende Abrufzahlen in den sozialen Medien des Distriktes. Des Weiteren bedankte er sich bei der Redaktion des Nord-Ostsee-Rundspruchs für die gute Zusammenarbeit und die Weiterverbreitung von Infos aus dem Distrikt Hamburg.

Nach der Pause stellten im Tagesordungspunkt „Informationen aus den Ortsverbänden“ viele OVe ihre Aktivitäten und geplante Vorhaben vor. Beispielhaft sei hier der OV Alstertal (E13) genannt, der im kommenden Oktober den alljährlichen Amateurfunk-Ausbildungskurs startet, auf den man sich derzeit im Zuge der neuen Fragenkataloge vorbereitet. Am Himmelfahrtstag findet wieder das beliebte Treffen an der Bramfelder Schule statt, und für den 3. Oktober ist eine Teilnahme beim „Maus-Türöffner-Tag“ unter dem Motto „ZusammenTun“ vorgesehen. Der OV Scharbeutz (E35) berichtete ebenfalls über seine vielfältigen Aktivitäten, u. a. einen Antennenworkshop in Dahme am 4. Mai und den jährlichen Techniktag am 15. Juni in Klingberg am Pönitzer See. Durch diese Aktivitäten und Veranstaltungen hat man im vergangenen Jahr sechs neue Mitglieder gewinnen können. Der OV Winsen (E33) kündigte die zweitägige Peilveranstaltung an, die am 4. und 5. Mai im Großen Buchwedel in Stelle stattfinden wird, und berichtete über vielfältige Ausbildungsaktivitäten im Ortsverband.

Nach der Pause referierte der Distriktsvorsitzende Mike DB1BMK über aktuelle Themen und stellte dazu kritische Fragen zur Diskussion. Zum Thema „Zukunft des DARC“ stellte er aktuelle Statistiken, die Altersstruktur und die Mitgliederentwicklung im Distrikt E vor. In der Diskussion wurde die selbstkritische Frage „Sind wir attraktiv?“ behandelt sowie Vorschläge, was einen attraktiven Ortsverband ausmacht. Ein weiteres Thema behandelte die Kassenführung mit NetXP und die aktuellen Entwicklungen. Abschließend wurden bevorstehende Neuerungen der Funktionsträgerseminare behandelt. So wird über eine dritte Übernachtung im Rahmen des dreitägigen Seminars nachgedacht, die Seminarkosten werden künftig auf die DARC-Geschäftstelle, die Distrikte und die Ortsverbände aufgeteilt, sodass dem Teilnehmer künftig außer den Anreisekosten keine weiteren Seminarkosten mehr anfallen werden.

Gegen 17:30 Uhr endete das Hamburger Distrikttreffen nach über vier Stunden. Die nächste Distriktsversammlung findet am 13. Oktober statt, dann wieder im „Landhaus Jägerhof“ in Hamburg-Hausbruch.

HH: Amateurfunkprüfung in Hamburg am vergangenen Dienstag – so war’s

Zur Amateurfunkprüfung am 23. April hatten sich zwölf Teilnehmer angemeldet, sieben für die Klasse A, davon zwei für ein Upgrade von E nach A und weitere fünf für die Klasse E. Von den zwölf gemeldeten Prüflingen waren jedoch zwei nicht erschienen. Das Alter der Prüflinge lag diesmal zwischen 25 und 67 Jahren.

Das Ergebnis sind vier neue Rufzeichen der Klasse A und drei der Klasse E. Bei den drei weiteren Teilnehmern haben die erzielten Punktzahlen für die Zuteilung des Amateurfunkzeugnisses nicht beziehungsweise nicht ganz gereicht. Darüber berichtet der Prüfungsbeisitzer Peter DJ9LN. Die Glückwünsche zur bestandenen Prüfung gehen an Holger, Jan-Hinrich, Alexander, Kai, Thomas, Ulf und Marvin.

S-H: Neues aus dem DARC-Ortsverband Schleswig (M13)

Der OV Schleswig (M13) vermeldet bereits den zweiten Amateurfunk-Prüfling in diesem Monat. Wie eben bei den Prüfungsergebnissen gehört, macht seit vergangenem Dienstag OM Marvin mit seinem neuen Call DO8MAS die Bänder unsicher. Marvin hat mit voller Punktzahl eine Top-Prüfung hingelegt. Die Schleswiger Funker freuen sich mit ihm und wünschen ihm allzeit 55 es gud dx!

Am vegangenen Wochenende stand der OV-interne Umzug eines Gittermastes von Schleswig nach Lottorf an. Dieser sollte inklusive einem 5-Element-Fritzel-Beam an einem Tag abgebaut und an sein Zielort transportiert werden. Hierzu fanden sich zwölf M13er zusammen. Ein besonderer Dank geht hier an OM Andreas DC8QB, der sich dazu entschlossen hatte, seine Antennenanlage unentgeltlich innerhalb des Ortsverbands weiterzugeben – das ist gelebter Hamspirit. Nach vier Stunden waren die wesentlichen Bestandteile des Mastes ohne Kollateralschäden zerlegt. Der Tag fand dann nach genau sieben Stunden ein erfolgreiches Ende am neuen QTH, wo die neuen Besitzer Sven DJ5CM, Sabine DO5OLP und Sören DE4SOE zu einem Belohnungsgrillen eingeladen hatten.

Am kommenden Freitag findet ab 19 Uhr wieder der allmonatliche OV-Abend von M13 im Hotelrestaurant „Ruhekrug“ in Lürschau bei Schleswig statt. Für Nichtanwesende wird der OV-Abend wieder in den OV-eigenen Onlinetreff übertragen. Neben den üblichen Informationen zum Amateurfunk im und rund um den DARC wollen die Schleswiger ihren Ende Mai anstehenden Material-Wartungstag vorbesprechen, mit dem traditionell die Fielddaysaison eingeläutet wird. Weiterhin wird es ein Update zu den Ausbildungsaktivitäten zur Klasse N geben. Abgerundet wird der OV-Abend durch einen Vortrag des EMV-Referenten Jörg DF9LJ zum Thema ENAMS, also der flächendeckenden Ermittlung des störenden Grundrauschens auf den Kurzwellenbändern.

S-H: Schleswig-Holstein-Treffen der Funkamateure am 12. Mai in Kronshagen bei Kiel

Am Sonntag, den 12. Mai veranstaltet der DARC-Distrikt Schleswig-Holstein (M) sein alljährliches Schleswig-Holstein-Treffen, auch in diesem Jahr wieder im Bürgerhaus in der Kopperpahler Allee 69 in Kronshagen. Es handelt sich hierbei um einen Funkflohmarkt, zu dessen Rahmenprogramm auch ein Vortrag und ein YL-Treffen gehören. Um 10 Uhr referiert Jörg DF9LJ zum Thema „Anwendungen mit dem Vektor Network Analyzer (VNA)“ im Clubraum, wo sich um 11 Uhr das YL-Treffen unter der Leitung von Rita DH8LAR anschließen wird. Der Flohmarkt öffnet um 9 Uhr für Besucher, Aussteller und Händler können ihre Stände bereits ab 8 Uhr einrichten. Ende der Veranstaltung wird gegen 13 Uhr sein. Sowohl Besucher als auch Aussteller zahlen einen kleinen Eintritt. Es wird auch wieder die beliebte Löt- und Bastelecke für Kinder und Jugendliche geben.

In der Zeit von 8:30 bis 9:15 Uhr läuft ein Anfahrtmobilwettbewerb auf 2 m. Ausgetauscht werden lediglich der Rapport und der DOK. Wer sein Log an der Flohmarktkasse abgibt, erhält freien Eintritt. Die genaue Ausschreibung und ein Logblatt zum Download findet Ihr auf der Distrikts-Webseite unter darc.de/m in der Rubrik „Funkbetrieb“.

MFJ stellt die Produktion ein

MFJ, der bekannte Hersteller von Antennentunern, Funkgeräten und Messtechnik  aus Starkville, Mississippi, USA, wird seine Produktion am 17. Mai einstellen. Dies gelte auch für die Schwesterunternehmen Ameritron, Hy-Gain, Cushcraft, Mirage und Vectronics, teilte Firmengründer Martin F. Jue K5FLU in einem Rundmail mit. Zur Begründung heißt es, die Covid-Pandemie habe dem Unternehmen einen Schlag versetzt, von dem es sich nicht mehr richtig erholt habe. Weiter teilt Martin K5FLU mit, dass die Einstellung des Betriebes auch altersbedingte Gründe hat – er ist in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden. Weiter dankt er allen Mitarbeiten, die mit ihm zusammen das Unternehmen über viele Jahre hinweg aufgebaut haben. MFJ wird auch über den 17. Mai hinaus seine Lagerprodukte abverkaufen und auch weiterhin Reparaturen für Geräte anbieten.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 14 Uhr UTC läuft in Großbritannien der RSGB MGM Contest – FT8, FT4, PSK, RTTY, FSK441 auf 2 m und 6 m.
  • Heute Nachmittag findet ein bundesweiter 2-m-Ausbildungscontest in FM in der Zeit zwischen 13 und 15 Uhr UTC statt.
  • Am kommenden Mittwochabend laufen sowohl der tschechische Moon-Contest als auch die europaweite FT8-Aktivität auf 2 m.
  • Am nächsten Samstag startet der „Mai-Contest“ des DARC: 2 m, 70 cm und alle Mikrowellenbänder bis hinauf in den Laserbereich – das Ganze über 24 Stunden zwischen 14 und 14 Uhr UTC.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein Tief zieht vom Ärmelkanal zur Nordsee und führt in seinem Warmsektor subtropische Warmluft nach Norddeutschland. Somit wird’s heute in Schleswig-Holstein recht warm mit Temperaturen bis 21 Grad, nur an den Küsten, wo der Wind stark böig weht, ist es bei 16 bis 18 Grad etwas kühler. Dazu erwarten wir einen Sonne-Wolken-Mix, am Nachmittag können gebietsweise Schauer runterkommen, andernorts kann es auch durchweg trocken bleiben. In der kommenden Nacht kühlt es bei geringer Bewölkung auf 10 bis 7 Grad ab. In den nächsten Tagen ist es wechselnd wolkig bei weiterhin milden Temperaturen. Heute und in den nächsten Tagen können erste Ostseetropo-Erscheinungen auftreten, bei denen sich sich die Warmluft auf die noch kühle Ostsee legt und für leicht angehobene Bedingungen auf den UKW-Bändern sorgt, ansonsten sind tiefdruckbedingt keine markanten VHF-Überreichweiten zu erwarten.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 17/2024 – 17. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Hessische Funkamateure loggen 8000 QSOs von Helgoland
  • Erstes Jugendtreffen erfolgreich
  • Aufruf der Bandwacht zur Mithilfe führte zum Erfolg
  • VFDB mit Online-Ausbildung nach dem neuen Fragenkatalog
  • Distriktsversammlung Saar (Q) bestätigt Vorstand im Amt
  • Termine
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 507 – KW 16/2024

Kalendarium

Heute ist der 112. Tag des Jahres, noch 254 Tage bis Jahresende
Namenstag: Alexandra, Anastasius, Anselm, Konrad, Reimar
Bredstedt: Sonnenaufgang 6:06 Uhr, Sonnenuntergang 20:39 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 33 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 5:58 Uhr, Sonnenuntergang 20:27 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 29 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

S-H: Hans-Christian Sander DB8LZ silent key

Bereits am 19. März verstarb OM Hans-Christian DB8LZ aus Freienwill nach längerer Krankheit. Darüber informierte uns Peter DF1LNF. DB8LZ war 1988 einer der ersten Mitglieder des damals neu gegründeten VFDB-Ortsverbandes Flensburg (Z79) und gehörte auch dem DARC-OV Oeversee (M32) an. Viele von euch erinnern sich daran, dass Hans-Christian DB8LZ über mehrere Jahre die Übertragung des früheren Schleswig-Holstein-Rundspruchs auf dem Bredstedt-Relais DB0XN übernahm und dort auch den Bestätigungsverkehr abwickelte.

In Erinnerung und im Gedenken an Hans-Christian DB8LZ bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais. […]

HH: Mitgliederversammlung mit Wahlen des OV Lübeck (E03) am vergangenen Freitag

Am 19. April beging der DARC-Ortsverband Lübeck (E03) seine Mitgliederversammlung, bei der auch die Wahlen des OV-Vorstandes auf der Tagesordnung standen. Hier wurde der bisherige Vorstand mit OVV Sven DL1SO und seinem Stellvertreter René DL4RL einstimmig wiedergewählt. Für die Kasse steht wie seit vielen Jahren OM Heye DJ9RR weiterhin zur Verfügung, QSL-Managerin ist wie bisher Sarah DL1QS.

Nachdem man in der Wahl eines geeigneten OV-Lokals in der Vergangenheit etwas glücklos war, konnte man nun etwas Neues finden. So finden die OV-Abende des OV Lübeck (E03) ab sofort im Lokal „Lübsche Schut“ in der Lachswehrallee 40 (unterhalb der Lachswehrbrücke ) in Lübeck an jedem dritten Freitag des Monats um 19 Uhr statt.  Darüber berichtet der OVV Sven DL1SO.

S-H: POTA-Aktivierung des OV Uetersen (M21) am Himmelfahrtstag

Der DARC-Ortsverband M21 in Uetersen hat das Rosarium mit der POTA-Nummer DE-0548
registrieren lassen und wird es am 9. Mai, dem Himmelfahrtstag, erstmalig aktivieren. Wie der OVV Frank DJ1FK mitteilt, wird man dort in der Zeit zwischen 10 und 16 Uhr mit einer YL und vier OM mit mehreren Funkgeräten und dem OV-Clubrufzeichen DL0OU auf Kurzwelle und UKW QRV sein. Details, wo man genau auf den Bändern zu finden sein wird, kann man der POTA-Website pota.app entnehmen. Man freut sich auch auf persönlichen Besuch im  Rosarium. Die Aktiven aus M21 freuen sich darauf, euch vor Ort oder auf den Bändern zu treffen.

HH: Neues aus dem OV Scharbeutz (E35)

DL0E35Y, die Sonderstation aus Anlass des 35. Geburtstages des OV Scharbeutz (E35), findet großen Anklang auf allen Bändern. Innerhalb kurzer Zeit seit der Erstaktivierung wurden bereits über 500 QSOs geführt. Nähere Infos zu dieser Aktivität findet Ihr auf QRZ.com unter DL0E35Y.

Am Samstag, den 4. Mai veranstaltet der OV E35 einen Antennenworkshop mit Theorie, Praxis und Spaß in der Jugendherberge in Dahme. Falls das Wetter nicht mitspielen sollte, ist als Ersatztermin der darauffolgende Samstag, 11. Mai vorgemerkt. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Jan DD1HL aus dem OV Trave (E23) sowie Wolfgang DD2HW und Thomas DM2LTS haben Folgendes mit euch vor: Theorie – vom Schwingkreis zur Antenne, Dipolberechnung, Verkürzungsfaktor, Nutzung von RigExpert und VNA und  Hintergrundwissen zu Balun, Unun und Mantelwellensperre. Der praktische Teil umfasst den Aufbau und Betrieb von Dipol- und Inverted-Vee-Antennen und einer Endfed-Antenne für verschiedene Bänder. Die Veranstaltung endet mit einem gemeinsamen Abendessen um 17 Uhr. Für die Verpflegung wird ein kleiner Beitrag erhoben, ansonsten ist der Antennenworkshop kostenlos. Anmelden könnt ihr euch bei Stefan DL5HAS per E-Mail: DL5HAS [ätt] darc .de. Schnell noch anmelden, es sind nur noch wenige Plätze frei!

Am Samstag, den 15. Juni findet der 4. Techniktag von E35 (Scharbeutz) statt. Diese beliebte jährliche Veranstaltung findet von 9 bis 18 Uhr statt, es handelt sich dabei um eine Vortragsveranstaltung mit Flohmarkt. Veranstaltungsort ist das „Haus des Kurgastes“ in Klingberg am Großen Pönitzer See.

Vorläufige Vortragsthemen sind wie folgt geplant:
– BEMFV-Selbsterklärung (Theorie und Praxis)
– Amateurfunk auf MacIntosh und iPad
– Selbstbau einer zerlegbaren 2m-/70cm-Duoband-Yagiantenne
– KI-Grundlagen – KI im Amateurfunk
– QO100-Grundlagen – Vom WebSDR zum HighEnd-Transceiver
– Das brandaktuelle Vortragshighlight: DXpedition TX5S (Clipperton Island)

Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen zur Verfügung. Für einen festen Sitzplatz ist auch hier eine Anmeldung beim OVV Stefan DL5HAS erforderlich. Die Sitzplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Für den Flohmarkt ist keine Anmeldung möglich. Es stehen einige Tische zur Verfügung, wer zuerst kommt, mahlt zuerst.
Die Teilnahme ist kostenlos. Für Essen und Trinken während der Pausen zu zivilen Preisen ist gesorgt. Darüber berichtet der OVV des Ortsverbandes Scharbeutz (E35), Stefan DL5HAS. Weitere Informationen zu den OV-Aktivitäten findet ihr online unter darc.de/e35.

MVP: Notfunkübung des OV Schwerin am vergangenen Wochenende – ein Rückblick

Wie wir in den vergangenen Wochen berichtet hatten, führte der OV Schwerin (V14) am vergangenen Wochenende (12. – 14.04.) eine dreitägige Notfunkübung durch. Zu diesem Zweck wurde das 2-m-Relais DB0MVP auf Batterie-Notstrom umgestellt und vom FM-Funknetz getrennt. Drei OM der Notfunkgruppe des OV, Matthias DL3KUD, Martin DL2SL und Stefan DB3KO teilten sich das Wochenende zur Besetzung der Leitstation DL0SWN von verschiedenen Standorten. Über zweieinhalb Tage war die Leitstation mit vorgefertigten Meldungen, die einen realistischen Hintergrund darstellen sollten, stündlich von 10 bis 20 Uhr auf Sendung. Am Samstag hatten die Teilnehmer die Aufgabe, sich mit den „Leuchttürmen“ (so wurden die Notfallzentren der Städte und Gemeinden bezeichnet) an den jeweiligen Standorten zu beschäftigen und in einer Nachricht über die Leitstation an alle die Information mit der Adresse des nächstgelegenen Leuchtturms zu übermitteln. Des Weiteren wurde auch ein E-Mail-Nachrichtenaustausch per WinLink über Kurzwelle von einem OV-Mitglied mit der Clubstation im Ort und der Station in Ribnitz-Damgarten erfolgreich durchgeführt. So ist eine weitere Betriebsart in der Notfallkommunikation geübt worden.

Auch der Sonntag hielt eine spannende Aktion für die Schweriner Funkamateure bereit: Es wurde der technische Ausfall des Relais simuliert und die Möglichkeit von Direktverbindungen getestet. Alle Teilnehmer, die Zeit hatten, trafen sich auf der OV-Frequenz und testeten unter Moderation der Leitstation die Direktverbindung und vergaben ihre Rapporte untereinander.

Wie Stefan DB3KO abschließend berichtet, hat die Technik hervorragend mitgespielt. Ausfälle sind nicht bekanntgeworden und die Akku-Stromversorgung des Relais hatte auch noch nach drei Tagen am Montagvormittag über 70 Prozent Kapazität. Es war für den OV Schwerin die erste Übung in der Notfunkebene der klassischen Nachbarschaftshilfe. Nun gilt es, die gemachten Erfahrungen mit dem neuen Notfunkkonzept des OV Schwerin (V14) zu vergleichen und in künftige Übungen und Schulungen einfließen zu lassen.

S-H: Portabel-Aktivität von der Hahnheide in Trittau-Hamfelde am vergangenen Sonntag – so war’s

Am vergangenen Sonntag berichteten wir über eine geplante Funkaktivität von Peter DL1XA und Wolfgang DF2WKR aus dem OV Bad Segeberg (M14) vom Aussichtsturm auf dem Großen Hahnheider Berg in Trittau-Hamfelde. Wie DF2WKR berichtet, traf man aufgrund einer unvorhersehbaren Straßensperrung mit einer leichten Verspätung ein. Nachdem man am Fuße des Turms noch mit Handfunkgeräten unseren Bestätigungsverkehr zumindest mithören konnte, baute Peter DL1XA eine 2-m-SSB-Station oben auf dem Turm auf, wo auf Anhieb ein QSO mit einer Station aus Hannover gelang. Die dänische 2-m-Bake OZ7IGY fiel dort in Ortssender-Feldstärke ein, obwohl aufgrund des Winds am vergangenen Sonntag die UKW-Ausbreitungsbedingungen nicht gerade vorteilhaft waren. Einigen Turmbesuchern wurde erklärt, was man dort trieb, was auf Interesse stieß. Auch wenn es nicht ganz so gelaufen war wie ursprünglich geplant, war es in jedem Fall ein Erfolg. Die beiden planen, die Location noch einmal aufzusuchen und die Ausrüstung daraufhin zu optimieren.

S-H: Gemeinsame Fahrt des OV Heide (M17) zum FUNK.TAG in Kassel

Wie auch im vergangenen Jahr werden Mitglieder des DARC-Ortsverbandes Heide (M17) auch in diesem Jahr wieder einen Ausflug zum FUNK.TAG nach Kassel unternehmen. Dazu werden sechs OM am kommenden Freitag frühmorgens abreisen und unterwegs den befreundeten OM Harm DK4HAA in Hamburg „einsammeln“. DK4HAA wird gemeinsam mit Thorsten DK1PO während des FUNK.TAGs den Stand der „Draußenfunker“ betreuen.

Wie Michael DO5MO vom OV Heide weiter berichtet, wird man in einem Hotel in Baunatal unterkommen, am Freitagabend trifft man sich zum gemeinsamen Essen in der „Alten Schmiede“ im Keller des Hotels „Stadt Baunatal“. Die Rückreise ist für den Sonntagvormittag geplant.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute läuft noch bis 14 Uhr UTC der IARU-Region-1-MGM-Contest auf 50 MHz – FT8, FT4, PSK & Co. auf 6 m.
  • Dritter Sonntag des Monats, d. h. heute Vormittag läuft einmal mehr der OK Activity Contest in Tschechien auf den Bändern zwischen 2 m und 10 GHz, zeitgleich mit der DUR-Aktivität der Dresdener UKW-Runde auf 23 cm und höher.
  • Auch die GMA-Bergfunker sind heute Vormittag unterwegs und aktivieren Berge und Anhöhen auf 2 m.
  • Beim Nordic Activity Contest am Dienstagabend werden in Skandinavien die Mikrowellenbänder 2,3 GHz und höher belebt.
  • Der tschechische Moon-Contest am Mittwochabend findet auf 23 cm statt.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Entlang der Ostflanke eines Hochs über der Nordsee gelangt mit einer nördlichen Strömung polare Kaltluft nach Norddeutschland. Heute ist es bei uns heiter bis wolkig und meist trocken, bevor am Nachmittag von der Ostsee her Bewölkung und Schauer hereinkommen. Mit 7 bis 11 Grad ist es relativ kühl, der Nordostwind weht nur schwach bis mäßig. In der kommenden Nacht ist es wechselnd bewölkt, an der Nordsee meist trocken, an der Ostsee gibt es Schauer, bei denen auch Schneefall möglich ist – das Ganze bei Tiefsttemperaturen zwischen plus 4 und minus 1 Grad. Ab morgen ist wird es dann wieder bewölkt und regnerisch, die Tagestemperaturen bleiben einstellig. Es herrschen nur geringe Luftdruck- und Temperaturunterschiede, dazu gibt es ungünstige Strömungen in der Troposphäre – kurz: Auch in den nächsten Tagen sind kaum angehobene UKW-Ausbreitungsbedingungen zu erwarten.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 16/2024 – 16. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Familie im Death Valley dank Amateurfunk gerettet
  • 50ohm.de-Lernvideo Lektion 8 erschienen
  • ÖVSV setzt seine Seminarreihe über SDR, GNURadio und Co. fort
  • Referat Intruder Monitoring (Bandwacht) bittet um Mithilfe
  • Vorstand im DARC-Distrikt Schwaben (T) bestätigt
  • Ende nächster Woche geht’s los: 6. FUNK.TAG in der Messe Kassel
  • Funkamateure in Saarlouis laden zur S.A.F.A. ein
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 506 – KW 15/2024

Kalendarium

Heute ist der 105. Tag des Jahres, noch 261 Tage bis Jahresende
Namenstag: Valerian, Eberhard, Lidia, Erna, Hedwig, Hedda
Husum: Sonnenaufgang 6:22 Uhr, Sonnenuntergang 20:26 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 4 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:14 Uhr, Sonnenuntergang 20:14 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 0 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

HH: Frühjahrs-Distrikttreffen des DARC-Distriktes Hamburg (E) am kommenden Sonntag in Norderstedt

Am 21. April treffen sich Ortsverbandsvertreter, Vorstand und Referenten des Distriktes E sowie interessierte Gäste zu ihrer Frühjahrsversammlung, zu der der Distriktsvorsitzende Mike DB1BMK eingeladen hatte. Veranstaltungsort ist das „KiMs“ (Kneipe im Museum) im Friedrichsgaber Weg 290 in Norderstedt. Die Versammlung beginnt um 13 Uhr. Neben der Vorstellung neuer Funktionsträger im Distrikt Hamburg, Informationen vom Distriktsvorstand und aus den Ortsverbänden ist für dieses Distrikttreffen auch ein Vortrag geplant. Das Ende der Versammlung ist für ca. 17 Uhr vorgesehen. Noch einmal der Tagungsort: Die „Kneipe im Museum“ (KiMs) findet Ihr am Stadtmuseum in Norderstedt im Friedrichsgaber Weg 290.

S-H: Funkaktivitäten in Schleswig-Holstein zum 25. Europatag der Schulstationen

Am 6. Mai findet der Europatag der Schulstationen statt. Hierzu hat der Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule (AATiS e. V.) einen Flyer herausgegeben, der eine Anleitung enthält, wie sich Amateurfunkstationen an Schulen an diesem Aktionstag beteiligen können (das Flyer-PDF habe ich euch im Manuskript zu dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch.de verlinkt). Den Flyer hat Otto DK8LT bereits an Schüler und Lehrer verteilt, die mit Projekten am Landeswettbewerb „Jugend forscht 2024″ in Kiel am 28. März teilgenommen hatten – mit der Anregung, am 25. Europatag als „Funkende Schule“ daran teilzunehmen, u. U. mit Hilfe bzw. aktiver Unterstützung durch Funkamateure aus den örtlichen DARC-Ortverbänden.

Schülerinnen und Schüler aus  Kiel und Umgebung treffen sich am Montag, den 6. Mai an der  Funkstation in der Christlichen Schule Kiel in der Diesterwegstraße 20 in Kiel. Geplant ist aktiver Funkbetrieb mit anderen Schulen aus ganz Europa. Wer an diesem Event teilnehmen möchte, möge sich bitte an Otto DK8LT per E-Mail wenden: otto .thies [ätt] gmx .de. Wie er abschließend mitteilt, werden auch weitere Schulen in Schleswig-Holstein am Europatag der Schulstationen teilnehmen: Hermann-Tast-Schule in Husum, Klaus-Groth-Schule in Tornesch, Gymnasium Trittau und die Hebbelschule in Kiel.

HH: Amateurfunkprüfung am 8. April in Hamburg wieder mit gutem Ergebnis

Am vergangenen Montag (08.04.) fand bei der BNetzA in Hamburg die drittletzte Amateurfunkprüfung nach den alten Regelungen statt. Der Beisitzer Wilfried DL8HAV teilt dazu mit, dass elf von zwölf angemeldeten Prüflingen im Alter zwischen 25 und 71 Jahren anwesend waren. Alle haben ihre Prüfungen bestanden, somit können wir zehn neue Funkamateure der Klasse A und einen der Klasse E auf den Bändern begrüßen. Von den Klasse-A-Absolventen waren sechs ehemalige Klasse-E-Funker und vier Erst-Absolventen.

Die noch zwei bevorstehenden Prüfungen in Hamburg sind bereits voll belegt. Ihr habt aber noch die Möglichkeit, auf dem FUNK.TAG in Kassel eine Amateurfunkprüfung nach dem alten Prüfungskatalog abzulegen – dort sind noch Plätze frei.

HH: 6. Hamburger Amateurfunkflohmarkt bei der TU Harburg am 25. Mai

Wie der OVV des DARC-Ortsverbandes Harburg (E07), Andreas DL2OBH berichtet, veranstaltet der OV Harburg und die Amateurfunk-AG der TU Harburg am 25. Mai den gemeinsamen Amateurfunk- und Technikflohmarkt. Diese beliebte Veranstaltung findet bereits zum sechsten Mal statt. Der Flohmarkt ist für Besucher in der Zeit zwischen 9 und 15 Uhr geöffnet, Händler und Aussteller können ihre Stände bereits ab 7:30 Uhr einrichten. Tische kann man sich online reservieren auf der Website der TU Harburg unter dl0tuh.de/flohmarkt. Die Adresse der Technischen Universität Harburg lautet: Am Schwarzenberg-Campus 1 in 21073 Hamburg. Ein Parkplatz ist rechts neben dem Veranstaltungsgebäude vorhanden, weitere Parkmöglichkeiten befinden sich in den Nebenstraßen. Ein Einweisungsverkehr findet auf 145,250 MHz statt. Noch einmal: Funkflohmarkt bei der TU Harburg am Samstag, den 25. Mai.

Funkaktivität auf dem Turm der Hahnheide in Hamfelde bei Trittau

[nur am Sonntag verlesen!]

Wolfgang DF2WKR und Peter DL1XA aus dem OV Bad Segeberg (M14) planen für heute eine UKW-Funkaktivität auf dem Aussichtsturm auf dem Großen Hahnheider Berg in Trittau-Hamfelde. Sie sind dort seit 10:30 Uhr auf 2 m und 70 cm QRV und planen von dort Funkbetrieb in SSB auf 2 m und 70 cm. Ihr Standort befindet sich im Locator JO53FO auf ca. 130 Meter über NN. Wie die beiden weiter mitteilen, sind Besucher herzlich willkommen, zur leichten Auffindbarkeit sind sie auch per APRS zu finden. Wichtig ist, dass man die Hahnheide nur auf einem Fußweg erreichen kann. Am nördlichen Rand des Ortes HAMfelde (der Ortsname ist Programm ) ist ein kleiner Parkplatz vorhanden. Von dort aus sind es ca. 500 Meter Fußweg bis zum Turm. Peter DL1XA und Wolfgang DF2WKR freuen sich auf viele QSOs – sei es per Funk oder gerne auch persönlich.

MVP: Dreitägige Notfunkübung des OV Schwerin (V14) an diesem Wochenende

[nur am Sonntag verlesen!]

An diesem Wochenende führt das DARC-Notfunkreferat eine bundesweite Notfunkübung durch. Hieran beteiligt sich auch der OV Schwerin (V14) mit Notfunkbetrieb an allen drei Tagen – so auch heute. Zu diesem Zweck wird das 2-m-Relais DB0MVP vom Stromnetz getrennt und durchgehend mit Notstrom-Akkus betrieben. Auch alle teilnehmenden Funkamateure werden ihren Funkbetrieb ohne Netzstrom durchführen. Während der Übung wird die Leitstation DL0SWN von wechselnden OPs und QTHs aktiviert. Die Leitstation übernimmt, wie auch im Notfunkkonzept angedacht, die Leitung des Funkbetriebs. Der Funkbetrieb wird während der Übung vorrangig tagsüber und zur vollen Stunde durchgeführt. QSOs außerhalb der Übung können zwar durchgeführt werden, sollten aber beim Zwischenruf „Notfunkübung“ unterbrochen werden. Heute wird der Übungsbetrieb auf dem Schwerin-Relais DB0MVP auf 2 m noch bis 20 Uhr durchgeführt.

Damit einher geht, dass der Nord-Ostsee-Rundspruch heute nicht auf dem 2-m-Relais DB0MVP in Schwerin übertragen wird. Darüber informiert Stefan DB3KO aus dem OV Schwerin (V14). Aber unsere Sendung wird via FM-Funknetz.de auch auf weiteren Relais in Mecklenburg-Vorpommern ausgestrahlt.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Beim Nordic Activity Contest (NAC) am kommenden Dienstagabend drehen wir unsere 23-cm-Yagis Richtung Skandinavien.
  • Auch die europaweite FT8-Aktivität am Mittwochabend findet auf 23 cm statt.
  • Der tschechische Moon-Contest läuft am Mittwochabend auf 50 MHz.
  • Unsere 4-m-Freunde freuen sich auf den NAC am Donnerstagabend auf 70 MHz.
  • Am nächsten Wochenende (20./21.04.) startet der IARU-Region-1-MGM-Contest auf 50 MHz – FT8, FT4, PSK & Co. auf 6 m am kommenden Samstag und Sonntag, 24 Stunden lang von 14 bis 14 Uhr UTC.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Der heute noch schwache Einfluss eines Hochs über Südeuropa wird zu Beginn der neuen Woche von Tiefdruckeinfluss mit unbeständigem Wetter abgelöst. In der Folge fließen kältere Luftmassen nach Norddeutschland ein. Heute zeigt sich der Himmel noch einmal heiter bis wolkig bei Temperaturen zwischen 11 Grad in Nordfriesland und 14 Grad im Lauenburgischen, der frische Westwind lässt dies aber kühler erscheinen, zumal der Wind recht böig daherkommt, an den Küsten sind auch stürmische Böen möglich. In der kommenden Nacht ist es wechselnd bewölkt, hier und da sind einzelne Schauer möglich und es kühlt auf 7 bis 4 Grad ab. Ab morgen wird es in den nächsten Tagen stark bewölkt und regnerisch sein, die Tagestemperaturen liegen dann nur noch um die 10 Grad. Auf UKW sieht es auch nicht besonders rosig aus: Die straffen Strömungen sorgen für Unruhe in der Troposphäre, so dass es in den nächsten Tagen in ganz Mitteleuropa kaum Chancen auf Tropozonen und angehobene UKW-Bedingungen gibt.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)