Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 425 – KW 34/2022

Kalendarium

Heute ist der 240. Tag des Jahres, noch 125 Tage bis Jahresende
Namenstag: Elmar, Augustin, Hermes, Vivian, Adelinde
Bredstedt: Sonnenaufgang 6:23 Uhr, Sonnenuntergang 20:26 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 3 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 6:15 Uhr, Sonnenuntergang 20:14 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 59 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

MVP: Gerd Hoffmann DG3TP silent key

Gerd Hoffmann, DG3TP †

Mit großer Bestürzung haben wir gestern erfahren, dass OM Gerd DG3TP am vergangenen Donnerstag (25.08.) plötzlich und unerwartet verstorben ist. Darüber informierte seine XYL Marion den OV Schwerin (V14), dem Gerd DG3TP als stellvertretender OVV vorstand. Genau heute vor einem Jahr (28.08.2021) wurde er auf der Distriktsversammlung in Elmenhorst nach zwei Wahlgängen zum stellvertretenden Distriktsvorsitzenden des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern (V) gewählt. Davor war er im Team des damaligen Distriktsvorsitzenden Franz DL9GFB als UKW-Referent sehr engagiert tätig. Gerd war neuen Techniken im Amateurfunk immer  sehr aufgeschlossen. So trieb er gemeinsam mit Max DB3MAX u. a. den Ausbau digitaler Relaisfunkstellen in Mecklenburg-Vorpommern voran. Er selbst betrieb als Relaisverantwortlicher den Standort DB0MVP in Schwerin mit dem 2-m-FM-Relais sowie dem 70-cm-C4FM-Relais und dem neuen abgesetzten Empfänger für das 10-m-Relais in Ribnitz-Damgarten. Auf den Bändern war er regelmäßig aktiv, insbesondere als Operator der Schweriner Clubstation DL0SWN war er in vielen Contesten zu hören. Den meisten von euch dürfte er als zuverlässiger Übertrager der Sonntagssendung des Nord-Ostsee-Rundspruchs auf dem 2-m-Relais DB0MVP bekannt sein, wodurch gewährleistet war, dass über das FM-Funknetz.de eine Reihe weiterer Relais auch weit außerhalb unseres primären Sendegebietes bei unseren sonntäglichen Livesendungen angeschlossen waren.

Ein festes Ritual waren an jedem Sonntagvormittag unsere kurzen Vorgespräche vor Beginn der Rundspruchsendung über die Begebenheiten der vergangenen Woche – so auch am vergangenen Sonntag. Und auch, wenn ich am Donnerstagabend den Deutschland-Rundspruch auf 80 m aus Baunatal gesendet habe, war er häufig im Bestätigungsverkehr mit von der Partie, um seine 80-m-Portabelstation zu testen. Darüber hinaus hat Gerd DG3TP mit Beiträgen für unser Magazin für eine positive Außenwirkung des Distriktes V und „seines“ Ortsverbandes Schwerin (V14) gesorgt.

Wir in der Redaktion sprechen dem OV Schwerin (V14) und insbesondere Gerds XYL Marion unser ehrliches Mitgefühl aus – wir haben mit DG3TP weitaus mehr als nur einen guten Funkfreund verloren!

Für das Gedenken an Gerd DG3TP bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais! […]

Ergänzend dazu noch folgender Hinweis: OM Helmut DL9SUD aus dem OV Schwerin (V14) hat auf unkomplizierte Weise spontan dafür gesorgt, dass die Übertragung unserer Sendung auch heute auf dem Schweriner 2-m-Relais DB0MVP stattfinden kann. Dafür sagen wir im Namen der Hörer sehr herzlichen Dank! Helmut DL9SUD teilt mit, dass heute auf DB0MVP (2 m) kein Bestätigungsverkehr stattfinden wird.

S-H: Amateurfunk-Kurs des OV Eidertal (M30) für die Zeugnisklasse E startet am 12. September

Nach einer längeren, pandemiebedingten Pause führt der DARC-Ortsverband Eidertal (M30) im kommenden Winterhalbjahr wieder einen Lehrgang zur Erlangung der Amateurfunk-Zeugnisklasse E durch. Man trifft sich erstmals am Montag, den 12. September um 19 Uhr im OV-Heim in Molfsee im Stuthagen 19 (Gebäude neben der Feuerwehr). Wie der Kursleiter Lup DJ7SW mitteilt, wird der Kurs einmal pro Woche jeweils montagabends stattfinden und voraussichtlich bis Mai 2023 andauern, bevor die Kursteilnehmer zur Prüfung bei der Bundesnetzagentur geschickt werden.

Gelehrt wird nach dem bisherigen Fragenkatalog, es werden keinerlei Vorkenntnisse vorausgesetzt. Alle Amateurfunk-Interessierten sind willkommen, für Nicht-DARC-Mitglieder wird eine Probemitgliedschaft angeboten. Anmelden könnt ihr euch bei Lup DJ7SW per E-Mail an folgende Adresse: DJ7SW [ätt] kcag .de. Bitte gebt bei eurer formlosen Anmeldung euren Namen sowie E-Mail-Adresse und Telefonnummer an.

Noch einmal: Amateurfunk-Kursbeginn in Molfsee bei M30 am Montag, den 12. September um 19 Uhr.

S-H: Amateurfunk auf dem Kinderfest in Wahlstedt – so war’s

Am vorletzten Samstag (13.08.) veranstaltete die Stadt Wahlstedt ein Sommerferienabschluss-Kinderfest mit vielen Angeboten für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Kinder und Jugendliche. Die „Interessengemeinschaft Amateurfunk Wahlstedt“ beteiligte sich mit einem Aktionsstand, an dem mit Funkfreunden aus dem OV Neumünster (M09) Funkbetrieb durchgeführt wurde. Rund 50 Kinder und Jugendliche besuchten während des Festes den Aktionsstand, die anwesenden Jungfunker haben andere Kinder dazu ermutigt, selbst zum Mikrofon zu greifen. Zu diesem Zweck war die Wahlstedter Kinderfest-Amateurfunkstation auf dem Armstedt-Relais DB0PR über fünf Stunden QRV. Die jungen Sprechfunker*innen werden im Nachhinein noch QSL-Karten über die Erstverbindungen erhalten.

Sehr gefragt war bei den Mädchen und Jungen unter 12 Jahren neben dem UKW-Sprechfunk die Benutzung eines Morsegenerators. Nach der Einführung in den „melodischen Klang der Morsezeichen“ – so die Erläuterung eines Anleiters am Stand – wurde von den Jugendlichen der eigene Vorname gegeben, wobei die Kids erwarteten, dass der gegebene Name von den Standbetreuern auch verstanden wurde.

Als weiteren Programm-Act gab es von der Jugend der IG Amateurfunk Wahlstedt in
Personalunion mit Freunden des Vereins „Art2Spin“ Vorführungen im Hip-Hop.
Insgesamt war es eine gelungene öffentliche Veranstaltung mit viel Spaß und Aufklärung
über den Sinn und Zweck des Amateurfunks. Darüber berichten Martin DF2LN von der IG Amateurfunk Wahlstedt und Sebastiano DO7GRS.

HH/S-H: Amateurfunkprüfung bei der BNetzA in Hamburg am 22. August – die Ergebnisse

Zur Amateurfunkprüfung am 22. August 2022 hatten sich sechs Prüflinge aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen angemeldet. Hierzu gehörten zwei Aufsteiger, die nur den Technikteil für die Klasse A bestehen mussten, sowie weitere zwei, die in allen drei Teilen (Technik, Betrieb, Vorschriften) die Fragen für die Klasse A beantworten mussten.

Für die Klasse E musste ein Prüfling den Technik-Teil wiederholen und ein weiterer war ganz neu dabei. Während einer der Prüflinge bereits nach 14 Minuten seine Technikfragen beantwortet hatte, konnte ein weiterer der Klasse-A-Geprüften alle drei Teile nach einer knappen Stunde abgeben.

Leider lag das Gesamtergebnis der Prüfung nur bei 50 Prozent, woran auch eine mündliche Nachprüfung nichts ändern konnte. Das Alter der Prüflinge lag zwischen 24 und 63 Jahren. Darüber informiert der Prüfungsbeisitzer Peter DJ9LN.

Wir gratulieren den frischgebackenen OM Tammo, Frank und Bernd zur bestandenen Prüfung und wünschen ihnen viel Spaß beim gemeinsamen Hobby! Wie Peter DJ9LN abschließend mitteilt, findet die nächste Amateurfunkprüfung in Hamburg am 7. September statt, dieser Termin ist jedoch bereits komplett ausgebucht. Weitere Termine gibt es am 12. und 26. September, dort sind aktuell noch Plätze frei.

S-H: Kurzwellen-Fieldday des OV Schleswig (M13) am kommenden Wochenende

Für das kommende Wochenende vermelden die Schleswiger Funkamateure ein Programm mit insgesamt gleich zwei Vorhaben. So trifft man sich am kommenden Freitag (02.09.) zum allmonatlichen OV-Abend. Alle Interessierten und auch angehende Funkamateure treffen sich dazu um 19:00 Uhr im OV-Lokal „Ruhekrug“ in Lürschau bei Schleswig, Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Bei Bedarf wird der OV-Abend für Mitglieder, die nicht persönlich teilnehmen können, auch in den Onlinetreff als Video-Livestream übertragen. Themen des Abends werden der direkt folgende Kurzwellen-Fieldday sowie Möglichkeiten für ein Wintertechnikprojekt des Ortsverbandes sein. Hierzu wird OM Jochem, DK2FT zu Ideen für den Aufbau einer Kurzwellenendstufe referieren, die sich auch zum Nachbau eignet.

Nach dem OV-Abend geht es für die Schleswiger Funkamateure gleich mit einem echten Highlight weiter. So trifft man sich am Samstag und Sonntag (03./04.09.) zum gemeinsamen Outdoor-Funken. Wie immer werden die Zelte und Kurzwellen-Antennen  auf dem Grillplatz in Nübel aufgebaut. Dazu haben sich bereits 15 Mitglieder und Freunde des Ortsverbands angemeldet. Los geht’s mit dem Antennenbau am kommenden Samstag um 10 Uhr. Weitere Informationen sind auf der Website des OV Schleswig (M13) unter www.dl0sx.de einzusehen. Das teilt der OVV von M13, Oliver DO7OMB mit.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute Nachmittag läuft zwischen 15 und 17 Uhr unserer Zeit wieder ein deutschlandweiter Ausbildungscontest auf 2 m in FM.
  • Am kommenden Wochenende (03./04.09.) startet der IARU-Region-I-145-MHz-Contest in SSB, CW und FM über 24 Stunden, los geht’s um 14 Uhr UTC.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Entlang der Ostflanke eines Hochs mit Kern zwischen Schottland und Island strömt nur mäßig warme Meeresluft in unser Sendegebiet. Wir erwarten heute einen Sonne-Wolken-Mix, wobei nur in Nordfriesland und entlang der dänischen Grenze einzelne Schauer auftreten können, ansonsten bleibt es meist trocken. Bei Tageshöchsttemperaturen bis 23 Grad weht mäßiger bis frischer Nordwestwind, auf den nordfriesischen Inseln können auch stürmische Böen auftreten. In der kommenden Nacht ist es wechselnd bewölkt und es kühlt auf 16 bis 12 Grad ab bei weiterhin mäßig bis frischem Wind. In der neuen Woche bleibt es wechselnd bewölkt, die Tagestemperaturen bleiben aber weiterhin über der 20-Grad-Marke. Auf den UKW-Bändern haben wir momentan leicht angehobene Bedingungen, die sich aber wechselhaft gestalten – bei der Beobachtung der Baken auf 2 m und 70 cm stellt man derzeit langsames Fading fest. So wird es auch in den nächsten Tagen bleiben. Ostseetropo Richtung Süd- und Mittelschweden ist aber weiterhin gut nutzbar.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 34/2022 – 34. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Achtjährige wird für ihr Traum-QSO vom Vater geweckt
  • James-Webb-Weltraumteleskop beobachtet Polarlichter auf dem Jupiter
  • UKW-Aussendungen des Deutschlandfunks bleiben vorerst bestehen
  • Satelliten-News von HB9SKA
  • 54. Deutsch-Niederländische Amateurfunker-Tage (DNAT) in Bad Bentheim vom 25. bis 28. August
  • 67. UKW-Tagung Weinheim vom 9. bis 11. September
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 424 – KW 33/2022

Kalendarium

Heute ist der 233. Tag des Jahres, noch 132 Tage bis Jahresende
Namenstag: Pia, Pius, Grazia, Balduin, Maximilian
Husum: Sonnenaufgang 6:11 Uhr, Sonnenuntergang 20:43 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 32 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:03 Uhr, Sonnenuntergang 20:31 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 28 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

HH: „QTC an der See“ in Großhansdorf am 10. September

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause freut man sich beim DARC-Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf darauf, in diesem Jahr wieder die beliebte Vortragsveranstaltung „QTC an der See“ durchführen zu können. Das Treffen für Selbstbauer und Amateurfunkinteressierte findet am Samstag, den 10. September statt, wie immer im Waldreitersaal in Großhansdorf. Die Adresse des Veranstaltungsortes lautet: Barkholt 64 in 22927 Großhansdorf. Beginn der Veranstaltung ist um 9:30 Uhr, das Vortragsprogramm startet um 10:30 Uhr. Niko Zenker DL7NIK wird wie immer mit seinem QRP-Shop vor Ort sein.

In den Vorträgen geht es u. a. um Foxoring und Fuchsjagden, um die End Fed Half Wave Antenne (EFHW), um niedrig fliegende Amateurfunksatelliten, den bekannten Morserino-Bausatz sowie Funkbetrieb auf 160 m. Im Außenbereich wird um die Mittagszeit gegrillt, des Weiteren sorgen die YLs wieder für das legendäre QTC-an-der-See-Kuchenbuffet. Ende der Veranstaltung wird gegen 16 Uhr sein. Darüber informierte uns Hans-Martin DL9HCO aus dem OV Ahrensburg/Großhansdorf (E09). Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei QTC an der See am 10. September in Großhansdorf.

S-H: 80-m-Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein am 11. September

In drei Wochen ist es wieder soweit – dann startet der diesjährige 80-m-Großraum-Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein. Los geht’s am Sonntag, den 11. September um 5:00 Uhr UTC (also um 7:00 Uhr unserer Zeit), der Mobilwettbewerb dauert zwei Stunden. Darüber informiert der Ausrichter des Mobilwettbewerbs, Udo DG6LAU. Eine Voranmeldung mit einer Teilnehmernummer ist nicht erforderlich, jedoch werden nur QSOs zwischen Mobilstationen gewertet. Ausgetauscht werden der Rapport (RS), der DOK und der Locator, wobei der genaue Locator in zehnstelliger Form ausgetauscht wird, also z. B. JO44LA47OT. Das bedeutet, dass Ihr den Locator an eurem mobilen Standort vor Wettbewerbsbeginn genau ermitteln solltet. Ein QSO zählt 10 Punkte, die Punktzahl wird abschließend mit der Anzahl der gearbeiteten DOKs multipliziert. Und wie Ihr das von anderen Mobilwettbewerben bereits kennt: Nach jedem QSO wird die Frequenz dem QSO-Partner überlassen.

Um in die punktezählende Wertung zu kommen, müsst Ihr mindestens fünf QSOs im Log haben. Eure Mobilstation muss der StVZO entsprechen, d. h. Fahrzeuge müssen fahrbereit sein, Antennenaufbauten über vier Meter Gesamthöhe sowie zusätzliche Erder oder HF-Gegengewichte sind unzulässig. Aber das sollte für „echte“ Mobilstationen ja eh selbstverständlich sein. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Webseite des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein unter der Rubrik Funkbetrieb, dort gibt es auch eine Logblatt-Vorlage zum Download.

S-H: DMR- und D-STAR-Repeater bei DM0TR in Trappenkamp gehen am 1. Oktober für ein Jahr QRT

Seit mehreren Jahren versorgen die D-STAR- und DMR-Relais DM0TR in Trappenkamp die Region zwischen Ascheberg, Neumünster und Bad Segeberg zuverlässig und stabil mit Digitalfunk. Wie der Relaisbetreiber Uwe DH8LU aus dem OV Neumünster (M09) in dieser Woche mitteilte, werden die beiden Repeater am 1. Oktober für die Dauer von einem Jahr abgeschaltet. Dies liegt in der bevorstehenden möglichen Energieknappheit begründet, in der jeder einzelne von uns aufgefordert ist, sparsam mit Energieträgern aller Art umzugehen. Auch Uwe DH8LU möchte seinen Beitrag dazu leisten.

Die Abschaltdauer von DM0TR von einem Jahr liegt in der AfuV begründet; es handelt sich um die Frist, die eine automatisch arbeitende Station längstens ruhen darf, bevor die Genehmigung erlischt. Bis zum 1. Oktober 2022 könnt Ihr also das 2-m-D-STAR-Relais auf 144,8875 MHz sowie das DMR-Relais auf 439,9125 MHz in der genannten Region um Trappenkamp noch nutzen, danach werden die Repeater erst wieder im Herbst 2023 zur Verfügung stehen.

S-H: Internationales Leuchtturmwochenende in der Presse

Bereits zum 25. Mal findet seit gestern (20.08.) das Leuchtturm- und Feuerschiffwochenende (ILLW 2022) auf den Bändern statt. Auch in unserem Sendegebiet laufen heute noch eine Reihe von Funkaktivitäten, die auch ihren Niederschlag in der Presse fanden. So berichtete gestern der „Insel-Bote“ der Insel Föhr sowie die „Sylter Rundschau“ über das Event. In der Region werden heute rund um die Leuchttürme auf der Hallig Oland (OV Ahrensburg/Großhansdorf E09), beim Leuchtturm Olhörn in Wyk auf Föhr sowie den Sylter Leuchttürmen Kampen, List und Hörnum überwiegend auf Kurzwelle gefunkt. Auch in der Mülheimer Ausgabe der „Neuen Ruhrzeitung“ fand sich ein Artikel, in dem über die Leuchtturm-Funkaktivitäten des OV Mülheim (L15) berichtet wird. Neben der Aktivität in Wyk auf Föhr arbeiten die Mülheimer Funkamateure mit einem weiteren Team auch in Knock/Ostfriesland unter dem Rufzeichen DK0DAN von Norddeich Radio. Darauf wies uns der OVV von L15, Holger DG6ED hin.

Auch die YLs aus Schleswig-Holstein sowie weiteren Distrikten sind an diesem Wochenende wie in den Vorjahren in der Nähe des Leuchtturms Neuland in Behrensdorf bei Hohwacht aktiv (schöne Grüße auf diesem Weg!). Aufgrund weiterer Veranstaltungen (u. a. Internationales YL-Treffen in Finnland) fällt dieses Event in diesem Jahr etwas kleiner aus, man ist aber nicht minder motiviert und wie wir uns gestern überzeugen konnten, ist die Kurzwellenstation DL0YLM mit den YLs ständig im Schichtbetrieb besetzt.

S-H: Bericht vom gemeinsamen Fieldday von M17, M08 und M35 in Eggstedt am vergangenen Wochenende

Wie angekündigt, fand am vergangenen Wochenende (12. – 14.08.) der gemeinsame Fieldday der Ortsverbände Heide (M17), Meldorf (M08) und Brunsbüttel (M35) in Eggstedt in Dithmarschen statt. Wie Michael DO5MO berichtet, hat es allen 30 Teilnehmern und Besuchern viel Freude bereitet, auch wenn die Aktiven bei kontinuierlichen 30 Grad im Schatten bisweilen etwas geschwächt in den Stühlen gehangen haben. Dies hat auch dazu geführt, dass insbesondere manch älterer Teilnehmer seinen schattigen Platz auf der Veranda nur selten verließ.

Auf dem Platz rund um den Eggstedter Aussichtsturm hatte man drei Kurzwellen- und eine UKW-Station errichtet, daneben haben drei OM ihre QRP-Geräte getestet. Besonders hatte man sich über den Besuch von Wolfgang DO3LW aus Tating gefreut. Aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung kann er nur selten das Haus verlassen, und so kannten ihn viele seiner OV-Freunde bislang nur per Funk oder aus Videokonferenzen. Wie mir Wolfgang DO3LW selbst berichtete, hat ihm dieser Ausflug sehr viel Freude bereitet.

Abschließend teilt Michael DO5MO mit, dass nach dem gelungenen Fieldday bereits jetzt die Planungen eines weiteren Fielddays im kommenden Jahr laufen.

S-H: Besuch des OV Schleswig (M13) beim Phonomuseum in Holzdorf am vergangenen Sonntag – so war’s

„Töne aus einer anderen Zeit – spannende Einblicke in Technik und Geschichte“ – so oder ähnlich kann man den Besuch von 19 Funkamateuren des Ortsverbands M13 im Phonomuseum in der „Alten Schule“ in Holzdorf-Seeholz beschreiben. Fast drei Jahre hatte es gedauert, bis es zu dem langersehnten Besuch im Phonomuseum kam. Um 14:00 Uhr begab man sich am vergangenen Sonntag in die geschulten Hände des Inhabers Nico Pokrant, der überaus mitreißend und interessant fast 90 Minuten lang durch das Museum führte.

Das Phonomuseum „Alte Schule“ zeigt anhand von rund 750 Geräten die Entwicklung der Phonoindustrie von 1880 bis 1980. Es werden 100 Jahre Entwicklung der Geräte-, Musik- und Tonträgerindustrie sowohl technisch und geschichtlich als auch gesellschaftlich erläutert. Im Phonomuseum wird alles lebendig erklärt und zu einem großen Teil auch vorgeführt. Neben dem technische Aspekt wird hierbei auch auf die gesellschaftliche und geschichtliche Entwicklung der Geräte- und Musikindustrie eingegangen.

Viele interessierte Fragen wurden beantwortet und im Anschluss an die Führung traf man sich noch für eine gute Stunde zu Kaffee, Kuchen und guten Gesprächen im eigenen Museums-Café.

Ebenfalls am vergangenen Wochenende fand der durch den Ortsverband Schleswig
ausgerichtete „Nordische Höhentag“ statt. Contestmanager Hans-Peter DO9EHP vermeldet bereits die ersten Logeingänge. Einsendeschluss für weitere Logs ist am 31. August. Die M13er bedanken sich bereits jetzt bei allen ambitionierten Teilnehmern.

HH: Trauerfeier für Felicitas Wolff DL9XBB – ein Rückblick

Abschließend möchte ich noch einmal an die langjährige Distriktsvorsitzende und YL-Referentin des DARC-Distriktes Hamburg (E), Felicitas DL9XBB erinnern. Wie Ihr wisst, war sie am 22. Juli nach längerer Krankheit, aber dennoch unerwartet kurz vor ihrem 70. Geburtstag verstorben. Gestern (20.08.) fand im Forum des Ohlsdorfer Friedhofs die Trauerfeier statt. Die Cordes-Halle, in der sich die Trauergäste versammelten, war nahezu voll besetzt, ein Großteil der Trauergemeinde setzte sich aus Funkamateuren aus dem Raum Hamburg zusammen. Die Trauerrednerin sprach in bewegenden Worten über Felicitas‘ vielfältige Aktivitäten, z. B. über ihren Einsatz bei der Hamburger Tafel, und natürlich ließ die Rednerin auch den Werdegang von DL9XBB im Amateurfunk Revue passieren. Besonders berührend waren die Schlussworte der Trauerrednerin: „Gute Reise, 73 – cuagn“, dazu erklang das Lied „In Hamburg sagt man Tschüß“.

Nach der anschließenden Beisetzung, die im engsten Familienkreis stattfand, trafen sich die Trauergäste zum Kaffee im „Café Reinhardt“ in Poppenbüttel, um sich gemeinsame Erinnerungen an Felicitas DL9XBB auszutauschen. Ihr OM Peter DJ9LN zeigte sich sehr bewegt über die große Anteilnahme. Wir wünschen ihm von Herzen viel Kraft und Zuversicht für die nächste Zeit nach diesem schweren Verlust.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Wie immer am dritten Sonntag jedes Monats läuft heute in Tschechien der OK Activity Contest zwischen 2 m und 10 GHz, zeitgleich mit der Mikrowellenaktivität der Dresdener UKW-Runde auf 23 cm und höher.
  • Und auch die GMA-Bergfunker sind heute wieder von Anhöhen und Bergen unterwegs, um auf 2 m zu funken.
  • Ebenfalls auf den Mikrowellenbändern 2,3 GHz und höher wird am kommenden Dienstagabend im Nordic Activity Contest gefunkt.
  • Am nächsten Sonntag (27.08.) gibt es wieder einen deutschlandweiten Ausbildungscontest auf 2 m in FM in der Zeit zwischen 15 und 17 Uhr Lokalzeit.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Die Kaltfront eines Tiefs über Schottland zieht nach Polen ab. Auf ihrer Rückseite strömt subpolare Meeresluft nach Norddeutschland, die unter leichten Hochdruckeinfluss gelangt. Heute scheint längere Zeit die Sonne, auch wenn einzelne Wolkenfelder auch mal für einen kurzen Schauer sorgen könnten; zumindest in Ostholstein, im Lauenburgischen und in Mecklenburg bleibt es trocken. Bei zeitweise böigem Südwestwind bewegen sich die Höchsttemperaturen zwischen 21 Gradn in Nordfriesland und 25 Grad in Südholstein. In der kommenden Nacht geht es wechselnd wolkig und meist trocken weiter, dabei kühlt es in Mittelholstein bis 11 Grad ab. In den nächsten Tagen bleibt es heiter bis wolkig und es wird nochmal geringfügig wärmer. Auf den VHF-UHF-Bändern sieht es eher durchwachsen aus. Spätsommerliche Morgen- und Abendinversionen sind immer noch möglich, und auch Ostseetropo geht nach wie vor recht gut, ansonsten enstehen in den nächsten Tagen kaum ausgeprägte Tropozonen, sodass die UKW-Bedingungen eher durchschnittlich und wechselhaft bleiben.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 33/2022 – 33. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Amateurfunk-Kontakte mit Kindern begeisterten ESA-Astronaut Matthias Maurer
  • Gleichzeitiger Betrieb von APRS und Voice Repeater auf der ISS
  • Amateurfunk für Papua-Neuguinea (P2)
  • Aktuelles von der Bandwacht
  • 54. Deutsch-Niederländische Amateurfunker-Tage (DNAT) in Bad Bentheim
  • 67. UKW-Tagung Weinheim
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 423 – KW 32/2022

Kalendarium

Heute ist der 226. Tag des Jahres, noch 139 Tage bis Jahresende
Namenstag: Maximilian, Meinhard, Eberhard
Bredstedt: Sonnenaufgang 5:58 Uhr, Sonnenuntergang 20:59 Uhr MESZ, Tageslänge 15 h 1 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 5:51 Uhr, Sonnenuntergang 20:46 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 55 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

S-H/HH/MVP: Heute ist Nordischer Höhentag!

[nur am Sonntag verlesen!]

Heute Nachmittag veranstaltet der DARC-Ortsverband Schleswig (M13) den traditionellen „Nordischen Höhentag“, der in jedem Jahr am zweiten Sonntag im August stattfindet. Aus früheren Zeiten ist dieser Wettbewerb als „Norddeutscher Höhentag“ bekannt. Bei diesem Portabelcontest wird heute von 12 bis 15 Uhr UTC von Anhöhen und Bergen Funkbetrieb auf 2 m und 70 cm in SSB, CW und FM durchgeführt. In der 2-m-Sektion darf die Gesamtmasse der portablen Funkstation inklusive Batterien, Antenne, Kabel, Antennenhalterung usw. 6 kg nicht überschreiten, auf 70 cm darf die gesamte Ausrüstung nicht mehr als 7 kg wiegen. Während des Wettbewerbs werden der Rapport RS(T), eine laufende Nummer ab 001 sowie der Locator ausgetauscht. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website www.DL0SX.de.

S-H/HH: DL0DFF aktiviert Leuchtturm Pelzerhaken beim ILLW 2022

Am nächsten Samstag und Sonntag (20./21.08.) findet das diesjährige Internationale Leuchtturm- und Feuerschiff-Wochenende (ILLW) statt. Mit dabei sind Siggi DL3HBZ und Harald DL5HAQ aus dem OV Ratzeburg (E39). Sie aktivieren den Leuchtturm in Neustadt-Pelzerhaken mit der Leuchtturm-Kennung DE0025, sie werden von dort unter dem Rufzeichen DL0DFF auf verschiedenen Kurzwellenbändern arbeiten. Sie werden bereits am kommenden Freitag vor Ort und on air sein und bis nächsten Sonntag dort bleiben. Sie haben auch in diesem Jahr wieder ein Haus im Ostseeferiendorf angemietet. Als Station werden ein ICOM IC-7300 mit einer 500-Watt-Endstufe und einem 2-x-20-m-Dipol sowie eine Vertikalantenne für alle Bänder zum Einsatz kommen. Darüber informiert unser Stammhörer Siggi DL3HBZ.

Auf der Teilnehmerliste bei ILLW.net sind viele weitere Leuchtturm-Aktivitäten zu finden. So gibt es dort einen Listeneintrag von DA0DFF des OV Ahrensburg-Großhansdorf (E09), nach dem man beim ILLW den Leuchtturm auf der Hallig Oland aktivieren will. Nähere Informationen dazu liegen uns nicht vor. Das Feuerschiff Laeso Rende in Heikendorf wird mit einem Team um Andreas DK5ON mit dem Call DK5T aktiviert. Des Weiteren wird laut ILLW-Liste auch in diesem Jahr wieder der Leuchtturm Eckernförde mit der Clubstation DL0EO des OV Eckernförde (M01) befunkt. Der Leuchtturm Neuland in Behrensdorf bei Hohwacht soll laut Listeneintrag von den YLs des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein unter DL0YLM wie in den Vorjahren aktiviert werden. Auch dazu haben wir jedoch keine bestätigten Informationen vorliegen.

S-H: Amateurfunk-Kurs des OV Eidertal (M30) für die Zeugnisklasse E startet am 12. September

Nach einer längeren, pandemiebedingten Pause führt der DARC-Ortsverband Eidertal (M30) im kommenden Winterhalbjahr wieder einen Lehrgang zur Erlangung der Amateurfunk-Zeugnisklasse E durch. Man trifft sich erstmals am Montag, den 12. September um 19 Uhr im OV-Heim in Molfsee im Stuthagen 19 (Gebäude neben der Feuerwehr). Wie der Kursleiter Lup DJ7SW mitteilt, wird der Kurs einmal pro Woche jeweils montagabends stattfinden und voraussichtlich bis Mai 2023 andauern, bevor die Kursteilnehmer zur Prüfung bei der Bundesnetzagentur geschickt werden.

Gelehrt wird nach dem bisherigen Fragenkatalog, es werden keinerlei Vorkenntnisse vorausgesetzt. Alle Amateurfunk-Interessierten sind willkommen, für Nicht-DARC-Mitglieder wird eine Probemitgliedschaft angeboten. Anmelden könnt ihr euch bei Lup DJ7SW per E-Mail an folgende Adresse: DJ7SW [ätt] kcag .de. Bitte gebt bei eurer formlosen Anmeldung euren Namen sowie E-Mail-Adresse und Telefonnummer an.

Noch einmal: Amateurfunk-Kursbeginn in Molfsee bei M30 am Montag, den 12. September um 19 Uhr.

Meteoritenstrom der Perseiden ist in vollem Gange

In der Nacht von Freitag auf Samstag (12./13.08.) hatten die Sternschnuppen des Perseidenschwarms ihr Maximum erreicht. Selbst mit mobilem Equipment konnte man dort lange Reflexionen einzelner Meteoriten aufnehmen; auf meiner nächtlichen Heimfahrt auf der A1 waren selbst FM-Stationen aus ganz Mitteleuropa zu hören, im 2-m-Bakenbereich herrschte ein ständiges Kommen und Gehen.

Damit ist der Zauber aber noch nicht vorbei. Auch in der kommenden Nacht sind noch gut sichtbare Sternschnuppen zu erwarten, für Digimodes wie FSK441 oder MSK144 sind die Perseiden noch in den nächsten zwei Wochen auch mit schwachen, nicht sichtbaren Sternschnuppen nutzbar. Bursts von mehreren Sekunden bis über 1 min Dauer sind selbst im 2-m-Band typisch für diesen Schauer. Auf 4 und 6 m sind die Reflexionen häufiger und auch anhaltender, da aufgrund der niedrigeren Frequenzen eine schwächere Ionisation der Meteorspur bereits ausreicht. Deshalb eignen sich die Perseiden auf diesen Bändern besonders für SSB-Versuche, denn mitunter kann ein QSO innerhalb eines einzigen langen Bursts vollständig abgewickelt werden.

Perseiden-Meteoroiden gehören mit etwa 59 km/s zu den schnelleren ihrer Art und verglühen bereits am oberen Ende der E-Schicht, was zu einem größeren Funkhorizont führt. Der Schauer ist also besonders geeignet für Weitverbindungen über 2000 km. Dank der WSJT-Modes FSK441 und MSK144 reichen hier auch sehr kurze Reflexionen aus, um die notwendigen Daten zu übermitteln.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Wie eben gehört: Heute läuft der „Nordische Höhentag“ zwischen 12 und 15 Uhr UTC auf 2 m und 70 cm.
  • Für unsere 4-m-Freunde läuft heute Nachmittag der RSGB-Cumulatives 70 MHz in der Zeit zwischen 14 und 16 Uhr UTC.
  • Der skandinavische Nordic Activity Contest (NAC) am Dienstagabend findet in der kommenden Woche auf 23 cm statt. Mit dabei sind wie immer Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien, wo ebenfalls 23-cm-Aktivitätsabende veranstaltet werden.
  • Der tschechische Moon-Contest läuft am Mittwochabend auf 6 m, zeitgleich findet die europaweite FT8-Aktivität auf 23 cm statt.
  • Einen weiteren NAC gibt es am Donnerstagabend auf 70 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Am Rande eines großräumigen Hochs mit Kern über Nordwestrussland strömt allmählich etwas feuchtere und weiterhin sehr warme Luft nach Norddeutschland. So können heute gelegentliche Wolkenfelder durchziehen, meist bleibt es aber sonnig. Lediglich in Dithmarschen könnte zum Nachmittag eine leichte Gewitterneigung eintreten, aber auch dort wird es wohl trocken bleiben. Die Temperaturen steigen auf 25 Grad an der Ostsee und bis auf 32 Grad im Lauenburgischen. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der Ostsee teils auch frisch aus östlichen Richtungen. In der kommenden Nacht ist der Himmel wieder klar und bei lauen 16 Grad kann man dann gut Sternschnuppen beobachten oder besser noch auf 2 m befunken. In der neuen Woche geht es zunächst sehr warm, aber mit wechselnder Bewölkung und Gewittergefahr weiter. Auf den VHF-UHF-Bändern geht es eher durchwachsen zu – durch die ausgeglichenen Luftdruck- und Temperaturverhältnisse entstehen nur mäßig ausgeprägte Tropozonen. Lediglich über die Ostsee geht es auf UKW derzeit Richtung Schweden und Südnorwegen eigentlich immer gut, und die Sommerinversionen am Vormittag und Abend sorgen weiterhin zumindest im Nahbereich um 200 km für ein kurzzeitig erhöhtes Relaisangebot.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 32/2022 – 32. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • ILLW feiert 25-jähriges Jubiläum
  • RTTY wird 100 Jahre alt
  • YOTA-Sommer-Camp in Kroatien
  • 67. UKW-Tagung Weinheim
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?