Alle Beiträge von DL9LBG

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 419 – KW 28/2022

Kalendarium

Heute ist der 198. Tag des Jahres, noch 167 Tage bis Jahresende
Namenstag: Alex, Leo, Hedwig, Martina, Charlotte, Gabriele
Bredstedt: Sonnenaufgang 5:10 Uhr, Sonnenuntergang 21:49 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 39 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 5:05 Uhr, Sonnenuntergang 21:35 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 30 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

S-H: Funkflohmarkt am 23. Juli in Kiel-Dietrichsdorf

Am kommenden Samstag (23.07.) ist es soweit: Der DARC-Ortsverband Kiel-Ost (M25) veranstaltet ab 9:00 Uhr auf dem Gelände der Andreas-Gayk-Schule in Kiel-Dietrichsdorf einen Funkflohmarkt. Die Adresse für’s Navi lautet: Tiefe Allee 45, 24149 Kiel-Dietrichsdorf. Aussteller können ab 8:00 Uhr ihren Stand unter freiem Himmel oder optional auch unter Dach der Laubengänge aufbauen. Es werden keine Standgebühren erhoben. Tische und Stühle werden nicht gestellt und müssen daher selbst mitgebracht werden. Steckdosen zum Testen und Betreiben von Geräten sind vorhanden. Das Gelände ist für Pkw befahrbar, sodass auch direkt aus dem Fahrzeug heraus verkauft werden kann. Bitte beachtet, dass die Durchfahrt zum Gelände nur 2,14 m breit und 2,04 m hoch ist! Für Aussteller mit größeren Fahrzeugen (oder mit höheren Antennenaufbauten) sind auch vor der Durchfahrt begrenzt Standflächen vorhanden.

Während des Flohmarkts wird auch für das leibliche Wohl gesorgt: Belegte Brötchen, Kaffee und Kaltgetränke werden zu fairen Preisen angeboten. Da die Veranstaltung zum größten Teil an der frischen Luft stattfindet und viel Platz zum Abstandhalten vorhanden ist, gibt es keine Bedenken aufgrund der COVID-19-Pandemie. Für eine bessere Planungssicherheit werden Flohmarktbeschicker um eine Anmeldung gebeten – schreibt hierzu einfach ein E-Mail an den OVV von M25, Mathias DL4LBY [ätt] t-online .de. Wie Mathias abschließend mitteilt, wird es vor und während der Veranstaltung einen Einweisungsverkehr für Anreisende auf dem Relais DB0IL auf 439,4375 MHz geben.

S-H: Neues aus dem OV Schleswig (M13)

Kaum ist das aktionsreiche Wochenende mit Bürgerfest und Fieldday bei M13 vorbei, stehen schon wieder neue gemeinsame Aktivitäten im DARC-Ortsverband Schleswig vor der Tür. Wie der OVV Oliver DO7OMB mitteilt, werden am nächsten Samstag eine Reihe von M13-Mitgliedern gemeinsam den Amateurfunkflohmarkt in Kiel besuchen. Dort möchte man im Team auf Schnäppchenjagd gehen und je nachdem, wie viele Mitglieder zusammenkommen, wird man auch in einer kleinen M13-Kolonne samt Funkverbindung Richtung Kiel auf die Reise gehen.

Des Weiteren möchte OVV Oliver DO7OMB allen an der Astronomie Interessierten einen Besuch des Menke-Planetariums der Hochschule Flensburg in Glücksburg ans Herz legen. Nicht wenige Funkamateure sind auch an Astronomie und damit verbundenen Phänomenen interessiert. Am Menke-Planetarium werden dazu immer wieder interessante Vorträge angeboten. So hielt dort am vergangenen Dienstag das M13-Mitglied Jochem DK2FT einen 90-minütigen Vortrag zur Thematik Lichtverschmutzung unter dem Titel „Lichtverschmutzung – Der Verlust der Nacht“. Eine Wiederholung dieses Vortrages ist auch für den Schleswiger Ortsverband angedacht. Dazu erfolgen zeitgerecht Informationen – Gäste sind dazu natürlich herzlich willkommen.

Und zum Abschluss noch eine sehr erfreuliche Nachricht aus dem Schleswiger Ortsverband. Sehr herzlich begrüßen die M13er Angela DL6LCA als neues Mitglied in den eigenen Reihen. Man freut sich über die tatkräftige Verstärkung im OV-Team und auf zukünftige gemeinsame Aktivitäten.

Alle weiteren Informationen und Termine des Ortsverbandes findet Ihr auf der Website des OV Schleswig (M13) unter www.dl0sx.de.

S-H: Unterbrechung der Aussendungen der Bake DKØWCY wegen eines Standortwechsels

Wie wir bereits im April dieses Jahres berichtet hatten, ist der Sendebetrieb der Bake DKØWCY in Scheggerott bei Süderbrarup mit ihren Aussendungen von solaren und geomagnetischen Daten auf 3579 kHz und 10 144 kHz für einige Zeit unterbrochen. Grund ist der Verkauf des Anwesens bei Emil DK4LI, was neben der Clubstation DL0CS des OV Süderbrarup (M15) auch seit vielen Jahren der Standort der Bake DKØWCY ist. Man beginnt derzeit mit dem Abbau der Masten, die auch die Antennen der Bake tragen.

Die Aussendung der Bake DRA5 auf 5195 kHz wird eventuell noch eine Weile möglich sein, gleiches gilt für die Homepage www.dk0wcy.de. Ende August wird man sich verstärkt um die Neuinstallation am neuen Standort in Twedt bei OM Axel DL9LBA kümmern (ebenfalls in der Nähe von Süderbrarup). Darüber berichtet Ulli Müller DK4VW.

Funkbetrieb auf den Bändern

OM Ed ES2TT/SO4TT wird unter SP/ES2TT von Wolin auf der polnischen Seite von Usedom mit der IOTA-Nummer EU-132 sowie unter DL/ES2TT vom deutschen Teil von Usedom (IOTA EU-129) noch bis morgen (18.07.) auf 40 und 20 m in SSB und CW on air sein. QSLs für diese Aktion gibt es bei ES2TT via Büro, ClubLog OQRS und eQSL.

Der Referent für DX und HF-Funksport im DARC, Ric DL2VFR ist wie in jedem Jahr wieder auf dem Weg Richtung Skandinavien und plant, mehrere IOTA-Gruppen in Finnland, Schweden und möglicherweise Norwegen zu aktivieren. Wenn es das Wetter zulässt, wird er die selten aktivierten Inseln in den Gruppen EU-037, EU-039, EU-044, EU-046, EU-062, EU-135, EU-138 und EU-184 besuchen. Darüber informiert Andreas DK5OM im DX-Mitteilungsblatt.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Wie an jedem dritten Sonntag im Monat läuft auch heute wieder der OK Activity Contest auf 2 m bis hinauf in den GHz-Bereich statt – das Ganze noch bis 11 Uhr UTC.
  • Und auch die DUR-Mikrowellenaktivität der Dresdener UKW-Runde läuft heute Vormittag auf 23 cm und höher.
  • Und auch die GMA-Bergfunker sind heute Vormittag auf 2 m von Bergen und Anhöhen aktiv.
  • Der skandinavische NAC am kommenden Dienstagabend findet auf 23 cm statt, inklusive der 23-cm-Aktivitäten aus Polen, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien.
  • Der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend findet in dieser Woche auf 6 m statt.
  • Etwas für unsere 4-m-Freunde läuft am Donnerstagabend, nämlich der Nordic Activity Contest auf 70 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Am Rande eines Hochs mit Kern über den Benelux-Ländern gelangt von Nordwesten zunächst mäßig warme Nordseeluft zu uns, bevor sich mit einer Wetterumstellung zur Wochenmitte hochsommerliche Bedingungen einstellen. Heute gibt es wieder einen Sonne-Wolken-Mix bei Tageshöchsttemperaturen zwischen 20 und 23 Grad, der Westwind weht schwach bis mäßig, an der Ostsee teils auch frisch und böig. In der kommenden Nacht ist es weiterhin wechselnd bewölkt, bei zeitweisem Aufklaren kühlt es bis auf 11 Grad ab. Etwa ab Dienstag stellen sich dann hochsommerliche Verhältnisse mit viel Sonne und Temperaturen über 30 Grad ein. Dann werden wir in den Vormittags- und späten Abendstunden die sommertypischen Bodennversionen erleben, die laute UKW-Signale im Umkreis bis 300 km bieten, was die Relaisfunker erfreuen wird. Aber auch zu den anderen Zeiten ist durch den Hochdruckeinfluss „echtes“ VHF-DX möglich – es können Tropozonen in größeren Höhen entstehen, die von Südnorwegen bis nach Thüringen und Nordfrankreich reichen können. Bandbeobachtung auf 2 m und 70 cm lohnt in der kommenden Woche also allemal.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 28/2022 – 28. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Erfolgreiche Teilnahme von DA0HQ beim IARU-HF-World Championship
  • Mikrofonverbot am Steuer: Übergangsfrist wird in NRW letzmalig verlängert
  • Klaus Kuhnt DF3GU als Distriktsvorsitzender Baden (A) im Amt bestätigt
  • Jan Stadman DJ5AN erhält als erster deutscher Funkamateur den Excellence Award der Yasme-Stiftung
  • Funkbrücke zur Antarktis-Station Neumayer III durch den OV Wolfsburg (H24)
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 418 – KW 27/2022

Kalendarium

Heute ist der 191. Tag des Jahres, noch 174 Tage bis Jahresende
Namenstag: Sandra, Sascha, Knut, Olaf, Alexander, Engelbert
Husum: Sonnenaufgang 5:01 Uhr, Sonnenuntergang 21:57 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 56 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 4:56 Uhr, Sonnenuntergang 21:42 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 46 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

MVP: Erstes 10-m-FM-Relais in Mecklenburg-Vorpommern gestartet

Am vergangenen Freitag (08.07.) ist beim Relaisstandort DO0RDG in Altenwillershagen bei Ribnitz-Damgarten ein neues 10-m-FM-Relais im Testbetrieb gestartet. Darüber informiert der Referent für Digital- und Relaisfunk im Distrikt V, Max DB3MAX. Er teilt mit, dass der 10-m-Sender am Relaisstandort im Locator JO64GG derzeit über eine Sendeleistung von 30 Watt verfügt und auf 29,650 MHz arbeitet. Der Relaisempfänger befindet sich in ca. 15 km Entfernung am Relaisstandort DM0HRO in der Rostocker Südstadt. Das 10-m-Relais DO0RDG kann mit einem 1750-Hz-Tonruf geöffnet werden, aber auch das Setzen eines mehrere Sekunden langen Trägers auf der Eingabefrequenz kann das Relais öffnen. Max DB3MAX freut sich über eure Erfahrungs- und Empfangsberichte.

S-H: OV Schleswig (M13) – Rückblick auf den UKW-Fieldday und das Bürgerfest Schleswig

Teamwork, Gemeinschaft, Spaß und tolle Leute – so können die Schleswiger Funkamateure wohl am besten das vergangene Wochenende beschreiben. Insgesamt drei Vorhaben hatte sich der Schleswiger Ortsverband des DARC für das Wochenende in den Kalender eingetragen. So begann es vergleichsweise unspektakulär mit dem allmonatlichen OV-Abend am vergangenen Freitag im OV-Lokal „Ruhekrug“ in Lürschau. Trotz etlicher Abmeldungen im Vorfeld kamen dann dennoch 15 Teilnehmende zusammen. Neben den üblichen Punkten in Sachen Amateurfunk, den OV-internen Informationen und den letzten Absprachen zum Fieldday und Bürgerfest wurden in einem kurzen Technikteil das neue Netz-Ladegerät für die OV-eigene Notfunkbox vorgestellt und ein kleiner Einblick in die Instandsetzung eines Geroh-Kurbelmastes gegeben.

Es folgten dann am Samstag und Sonntag die Teilnahme am alljährlichen UKW-Fieldday in Nübel. In zwei Tagen kamen insgesamt 30 Mitglieder, Familienangehörige und Gäste auf dem Fielddaygelände zusammen und verbrachten unterhaltsame und spannende Stunden miteinander. Bei bestem Wetter wurden neben der surrenden UKW-Endstufe und dem knisternden Lagerfeuer viele Gespräche, nicht nur rund um den Amateurfunk, geführt. Auch die Contestausbeute war zufriedenstellend und fürs kommende Jahr wurden bereits Verbesserungsmöglichkeiten identifiziert.

Funken, Morsen, Informieren: Team Mexico 13 auf dem Schleswiger Bürgerfest (Foto: DO7OMB/Klick aufs Bild für Vollbild)

Darüber hinaus nahmen die Schleswiger am Sonntag mit einem weiteren Team am ersten Schleswiger Bürgerfest auf der „Freiheit“ teil. Dazu hatte man ein attraktives Programm zusammengestellt. Neben einem Informationsstand rund um den Amateurfunk hatte man eine UKW-Yagi-Antenne auf einem sechs Meter hohen Mast in die Luft gebracht und zeigte einen aktiven Einblick in den laufenden Contestbetrieb. Hinzu kamen der Erwerb eines Morsediploms und ebenfalls konnten – unter Nutzung eines Ausbildungsrufzeichens – ein Funkdiplom und die erste QSL-Karte erworben werden. Man sagt auch, es habe die Möglichkeit gegeben, Füchse zu jagen – ganz ohne Fell.

Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für den Kurzwellenfieldday im September – natürlich hofft man auf eine ebenso gute Beteiligung. Gäste sind bei allen Vorhaben der M13er natürlich jederzeit herzlich willkommen. Alle weiteren Informationen und Termine des Ortsverbandes Schleswig (M13) findet Ihr auf der Website www.dl0sx.de.

HH: Anfahrt-Mobilwettbewerb HAM RADIO – Top-Platzierungen im Norden

Das DARC-Referat Conteste veranstaltete vor Beginn der HAM RADIO in Friedrichshafen einen Anfahrt-Mobilwettbewerb auf 2 m, bei dem insgesamt acht Mobilisten ihre Logs abgegeben hatten. In dieser Woche hat uns OM Edgar DL2GBG die Ergebnisse mitgeteilt. Er berichtet, dass die ersten zwei Plätze in den Distrikt Hamburg (E) gingen. Hans-Martin DL9HCO aus dem OV Ahrensburg-Großhansdorf (E09) konnte sich den zweiten Platz erarbeiten, seine XYL Margit DL9HAR ist auf Platz 7 zu finden. Jan-Henrik DG8HJ aus dem Ortsverband Pinneberg (E15) ist Gewinner des diesjahrigen HAM-RADIO-Anfahrtmobilwettbewerbs. Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten!

HH/S-H: Wettersonden-Empfangstipp von DC2FK

Unser Hörer Manfred DC2FK aus dem OV Norderstedt (E12) betreibt als Hobby im Hobby den Empfang von Stratosphärenballons und Wettersonden. Wie er berichtet, war während der Messe „IdeenExpo 2022“ in Hannover, die heute zu Ende geht, der Start eines Schülerballons mit Nutzlast, APRS und RS41 angekündigt. Manfred DC2FK konnte die Signale des Ballons zwar nicht empfangen, dafür fand er jedoch eine Vielzahl von Informationen über Daten, Starts und Flugbahnen von Wettersonden im Bereich von 400 MHz. So bietet die Webseite von SQ6KXY viele Informationen zu den weltweiten Flugbahnen der Wettersonden in Form von Live-Karten und tabellarischen Koordinaten an. Das Angebot ist unter www.radiosondy.info zu finden. Wie der Empfang von Wettersonden und die Dekodierung der Daten funktioniert, beschreibt ein YouTube-Video, das ich euch im Manuskript zu dieser Sendung verlinkt habe. Wie Manfred DC2FK abschließend mitteilt, gibt es in Hamburg und Schleswig-Holstein zwei Startplätze für Wettersonden; nach dem Start sind diese in unserer Region mit großer Feldstärke zu empfangen.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Der Nordic Activity Contest (NAC) in den skandinavischen Ländern läuft am Dienstagabend auf 70 cm, zeitgleich mit der WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm.
  • Am Mittwochabend startet dann wieder der Moon-Contest in Tschechien. Wie das vergangene Contest-Wochenende wieder einmal gezeigt hat, sind Stationen aus OK auch im hohen Norden mit wenig Stationsaufwand immer wieder gut zu hören und zu arbeiten. Moon-Contest am Mittwochabend – ebenfalls auf 70 cm.
  • Und auch die europaweite FT8-Aktivität läuft am Mittwochabend auf 70 cm.
  • Ein weiterer NAC läuft dann am Donnerstagabend auf 6 m.
  • Für unsere 4-m-Freunde gibt es am kommenden Samstag zwischen 10 und 16 Uhr UTC den RSGB-Trophy-Contest in Großbritannien auf 70 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein Hoch mit Kern über den Britischen Inseln sorgt heute und in den nächsten Tagen mit einer nordwestlichen Höhenströmung  für unbeständiges und relativ kühles Wetter. Heute erwarten wir mehr Wolken als Sonne, vereinzelt können kurze Schauer runterkommen, gegen Abend kann es an der Westküste auch etwas regnen. Die Temperaturen bewegen sich heute zwischen 17 und 20 Grad, der Wind weht mäßig bis frisch aus Nordwest. In der kommenden Nacht kann es an der Nordsee und der Elbe etwas Regen geben, ansonsten ist es gering bewölkt und es kühlt bis auf 8 Grad ab. Ähnlich unbeständig geht es in die neue Woche, zur Wochenmitte wird es dann etwas wärmer. Unbeständig sind auch die VHF-Bedingungen, zur Wochenmitte kann es mit der Umstellung auf eine warme Südwestströmung zu angehobenen Tropo-Bedingungen auf den UKW-Bändern kommen, bis dahin sind DX-Verbindungen, wenn sie denn zustande kommen, mit Fading behaftet.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 27/2022 – 27. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Neuer Fragenkatalog für die Amateurfunkprüfung ist in Arbeit
  • Neue Version von WSJT-X erschienen
  • Inhaltliche Pflege der alten DARC-App wird Ende Juli eingestellt
  • Türöffner-Tag der „Sendung mit der Maus“ am 3. Oktober – auch in eurem Shack?
  • Sonder-Präfix aus Hongkong
  • Wiederholung der Grundlagen-Vorträge auf TREFF.DARC.de im Juli und August
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 417 – KW 26/2022

Kalendarium

Heute ist der 184. Tag des Jahres, noch 181 Tage bis Jahresende
Namenstag: Thomas, Horst, Anatol, Leo, Raimund, Cornelius
Bredstedt: Sonnenaufgang 4:54 Uhr, Sonnenuntergang 22:02 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 8 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 4:49 Uhr, Sonnenuntergang 21:47 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 58 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

Heute (03.07.) ist eine der ganz seltenen Ausnahmen, an denen ich euch den Nord-Ostsee-Rundspruch nicht live präsentiere; diese Sendung wurde in der vergangenen Nacht vorproduziert, da ich heute mit dem OV Schleswig (M13) auf dem Bürgerfest in Schleswig zu tun habe, mehr dazu hören wir auch gleich noch in der Sendung. Deshalb wird es heute auf dem Bungsberg-Relais (DB0PC) keinen Bestätigungsverkehr geben. Auf den anderen übertragenden Relais wird aber wie gewohnt der Bestätigungsverkehr abgewickelt. Die Wiederholungssendung morgen Abend um 20:15 Uhr kommt dann wieder live aus dem Nord-Ostsee-Rundspruch-Studio in Lütjenburg.

MVP: Sea-of-Peace-Aktivitätsmonat mit DL0SOP gestartet

Wie wir in der vergangenen Woche angekündigt hatten, läuft seit dem vergangenen Freitag (1. Juli) der diesjährige Sea-of-Peace-Aktivitätsmonat, der vom DARC-Distrikt-Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet wird. Gerade in diesen unruhigen und bewegten Zeiten kommt der Ostsee als ein Meer des Friedens eine besondere Bedeutung zu. Dies möchte der DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern auch in diesem Jahr mit dem Sea-of-Peace-Diplom und dem alljährlich stattfindenden SOP-Aktivitätsmonat vom 1. bis 31. Juli zum Ausdruck bringen. Bereits seit 1958 geben der DARC-Distrikt V und seine Vorgängerorganisationen das SOP-Diplom heraus, welches sich bis heute in Form von Wimpeln und Erweiterungsstickern weltweit einer großen Beliebtheit erfreut. Ziel ist es, im Monat Juli möglichst viele Stationen aus Mecklenburg-Vorpommern und allen Anrainerstaaten der Ostsee auf Kurzwelle und UKW zu arbeiten. Leitstation dieser Aktivität ist DL0SOP, diese vergibt in diesem Jahr den Sonder-DOK SOP22. Den Operator-Plan sowie die Ausschreibungsbedingungen des Sea-of-Peace-Diploms findet Ihr online auf dl0sop.darc.de. Gleich drei Operator eröffneten am 1. Juli den SOP-Monat mit DL0SOP auf den Kurzwellenbändern in SSB, FT8, RTTY und PSK31. Morgen (4. Juli) startet Dieter DL1SWB aus dem OV Ludwigslust (V28) um 8:00 Uhr UTC mit DL0SOP in SSB auf 40 m, aus dem gleichen OV übernimmt dann ab 13:00 Uhr Harry DH3SUP in FT4, FT8, RTTY und SSB. Am Mittwoch wird Helmut DL6KWN aus dem OV Warnemünde (V07) zwischen 10:30 und 17:30 Uhr auf den Bändern aktiv sein.

Wie der Koordinator und Diplommanager Roland DL7BA mitteilt, werden noch dringend Operator gesucht. Ganz gleich, in welcher Betriebsart, ob auf Kurzwelle oder UKW – jede Aktivität ist erwünscht und hilft, die Sea-of-Peace-Tradition zu wahren, auch nur eine Stunde Funkbetrieb hilft bereits. Terminwünsche für den Funkbetrieb mit DL0SOP könnt Ihr an folgende E-Mail-Adresse richten: dl7ba [ätt] darc .de.

HH: „QTC an der See“ in diesem Jahr am 10. September

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause wird es in diesem Jahr wieder das beliebte Treffen für QRPer und sonstige Amateurfunkaktive, „QTC an der See“ des DARC-Ortsverbandes Ahrensburg-Großhansdorf (E09) geben. Dies haben wir der Website des OV E09 entnommen, eine offizielle Bestätigung, wie wir sie in den Vorjahren immer frühzeitig aus E09 erhalten hatten, liegt uns bislang noch nicht vor. Veranstaltungstag von „QTC an der See“ ist in diesem Jahr der 10. September, also eine Woche früher als die bisherigen Termine der vergangenen Treffen. Ort der Veranstaltung ist auch in diesem Jahr der Waldreitersaal in Großhansdorf. Der QRP-Shop aus Berlin mit Niko Zenker DL7NIK hat seine Teilnahme bereits zugesagt, Vortragsthemen stehen jedoch noch nicht fest, Referenten hierfür werden derzeit noch gesucht. Wenn jemand von euch einen Vortrag oder eine Präsentation über ein interessantes Thema beisteuern möchte, der möge sich bitte mit Hans-Martin DL9HCO in Verbindung setzen, seine E-Mail-Adresse lautet  DL9HCO [ätt] darc .de.

S-H: OV Schleswig (M13) präsentiert sich heute auf dem Schleswiger Bürgerfest

[nur am Sonntag verlesen!]

Die Stadt Schleswig veranstaltet heute zwischen 11 und 15 Uhr das 1. Schleswiger Bürgerfest im Stadtteil „Auf der Freiheit“ auf der Nordseite der Schlei. Viele Vereine und Institutionen werden sich dort vorstellen, u. a. wird auch der DARC-Ortsverband Schleswig (M13) mit einem Info- und Aktionsstand vertreten sein. Amateurfunkbetrieb für Jedermann mit Ausbildungsrufzeichen wird ebenso angeboten wie eine Morseaktion für Kinder und Junggebliebene. Natürlich werden auch reichlich Informationen rund um den Amateurfunk und über den DARC angeboten. Die Aktiven von M13 freuen sich auf euren Besuch, auch ich werde vor Ort am Stand sein und die Morseaktion betreuen. Die Adresse für’s Navi lautet: Auf der Freiheit 87 in 24837 Schleswig. Für eine Einweisung wird man auf der 2-m-OV-Frequenz 144,575 MHz QRV sein.

S-H: Mikrofonverbot am Steuer in Schleswig-Holstein seit 1. Juli in Kraft

[nur am Montag verlesen!]

Das in Deutschland geltende Verbot für in der Hand gehaltene elektronische Geräte während der Fahrt ist bereits seit einigen Jahren in Kraft. In einigen Bundesländern – so auch in Schleswig-Holstein – wurde dieses Verbot für Mikrofone, die zu Funkgeräten gehören, befristet ausgesetzt und mehrfach verlängert. Begründet wurde dies u. a. damit, dass die Industrie noch nicht genügend Technik für Freisprecheinrichtungen zur Verfügung stellen konnte. Die letzte Verlängerung der Aussetzung des „Mikrofonverbotes am Steuer“ lief am 30. Juni 2022 aus. Diese gab der frühere Verkehrsminister des Landes Schleswig-Holsteins, Dr. Bernd Buchholz gegen Ende vergangenen Jahres bekannt. Nach der Landtagswahl im Mai dieses Jahres hat in der vergangenen Woche ein neues Kabinett seine Arbeit aufgenommen. Neuer Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus in Schleswig-Holstein ist der parteilose Claus Ruhe Madsen.

Denkt also daran: Seit dem 1. Juli kann es teuer werden, wenn Ihr auf Schleswig-Holsteins Straßen mit einem Funkmikrofon während der Fahrt erwischt werdet. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, über eine Freisprecheinrichtung für die mobile Amateurfunkanlage nachzudenken und diese auch umzusetzen.

Initiative setzt sich für den UHF-Bereich für DVB-T und drahtlose Mikrofone ein

Ende des Jahres 2023 soll die Weltfunkkonferenz 2023 (WRC-23) über die künftige Nutzung des UHF-Bandes zwischen 470 MHz und 694 MHz ab dem Jahr 2030 entscheiden. Das betrifft unmittelbar die Zukunft der TV-Infrastruktur in Europa: Rund 43 Prozent aller EU-Haushalte sehen über DVB-T bzw. DVB-T2 fern. In Veranstaltungen aller Art wird das untere UHF-Band für drahtlose Mikrofone und Monitorsysteme genutzt. Ohne den Zugang zu diesem Frequenzbereich würden Kultur, Produktion und terrestrisches Fernsehen nicht mehr wie bisher möglich sein.

Die Frequenzen zwischen 470 MHz und 694 MHz sind jedoch in Gefahr, weil Mobilfunkanbieter diesen Bereich nutzen wollen. Der Rundfunk braucht ihn jedoch für einfache, kostengünstige und niedrigschwellige terrestrische Fernsehübertragungen. Künftige Verfahren im selben Frequenzband werden es zudem ermöglichen, der Bevölkerung Fernsehempfang direkt über mobile Geräte zu bieten. In Katastrophen- und Krisenfällen sorgt der terrestrische Rundfunk dafür, dass die Bevölkerung über die Situation informiert bleibt.

Bis zur Weltfunkkonferenz 2023 erarbeiten alle Länder ihre nationalen Standpunkte. Ganz Europa braucht die Frequenzen von 470 MHz bis 694 MHz für Kultur und Rundfunk. Die Allianz für Rundfunk- und Kulturfrequenzen ist eine gemeinsame Initiative von ARD, Deutschlandradio, Media Broadcast, den Medienanstalten, des ZDF und Vereinigungen privater Rundfunk- und TV-Anbieter sowie der Firma Sennheiser. Sie setzt sich für die Sicherung des Spektrums im Bereich 470 MHz bis 694 MHz auch nach 2030 ein, um die Zukunft der terrestrischen Rundfunkverbreitung sowie die Aufrechterhaltung von Kulturveranstaltungen mit drahtloser Mikrofontechnik in Deutschland zu ermöglichen. Darüber berichtet das Newsportal der Redaktion FUNKAMATEUR.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14 Uhr UTC läuft  der DARC-UKW-Wettbewerb auf 2 m und allen Bändern darüber bis hinauf in den Laserbereich in CW, SSB und FM. Mit dabei ist u. a. DL0SX vom Fielddayplatz in Nübel bei Schleswig im Locator JO44SN.
  • Am Dienstag beginnt im Nordic Activity Contest ein neuer Monat mit einem Aktivitätsabend in Skandinavien auf 2 m. Mit dabei sind wie immer Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien – und auch der DARC-Distrikt Westfalen-Nord ist mit seiner WNA-Aktivität auf 2 m und 70 cm mit von der Partie.
  • Und auch der Moon-Contest am Mittwochabend in Tschechien läuft auf 2 m, zeitgleich mit der europaweiten FT8-Aktivität auf 2 m.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Die in den letzten Tagen nach Norddeutschland eingeflossene kühle Meeresluft ist unter den Einfluss eines Hochs mit Kern über Polen gelangt und erwärmt sich heute deutlich. Wir erwarten heute einen Sonne-Wolken-Mix, einzelne Regenschauer sind möglich, in Nordfriesland kann es heute Abend auch Gewitter geben. Dabei erwärmt es sich zwischen 21 Grad auf Sylt und 27 Grad in Südholstein, der schwache bis mäßige Wind kommt aus westlichen Richtungen. In der Nacht ziehen einzelne Schauer durch, gelegentlich ist es auch nur gering bewölkt und es kühlt sich auf Werte zwischen 15 und 11 Grad ab. In der neuen Woche ist es wechselnd wolkig und nicht mehr ganz so warm. Durch relativ ausgeglichene Luftdruck- und Temperaturverhältnisse am Boden und in den Höhen sind dieser Tage kaum angehobene Bedingungen auf den UKW-Bändern zu erwarten.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 26/2022 – 26. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • HAM RADIO: 10.200 Besucher erlebten ein Wiedersehen mit Freunden
  • Peter Gülzow, DB2OS erhält Horkheimerpreis 2022
  • Shears Award geht an den OV Bad Honnef (G09)
  • OV Vaterstetten (C01) gewinnt DARC-Clubmeisterschaft* 2021
  • Neue DARC-App steht kostenlos in den Stores bereit
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?