Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 422 – KW 31/2022

Kalendarium

Heute ist der 219. Tag des Jahres, noch 146 Tage bis Jahresende
Namenstag: Friedrich, Albert, Sixtus, Juliane
Husum: Sonnenaufgang 5:45 Uhr, Sonnenuntergang 21:14 Uhr MESZ, Tageslänge 15 h 29 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 5:38 Uhr, Sonnenuntergang 21:00 Uhr MESZ, Tageslänge 15 h 22 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

S-H: Amateurfunk auf dem Kinderfest in Wahlstedt am 13. August

Am kommenden Samstag (13.08.) veranstaltet die Stadt Wahlstedt ein Kinderfest mit vielen Attraktionen und Angeboten für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Kinder und Jugendliche. Die „Interessengemeinschaft Amateurfunk Wahlstedt“ ist dabei und führt in Kooperation mit dem Jugendreferat aus dem DARC-Distrikt Schleswig-Holstein und mit Unterstützung durch den OV Neumünster (M09) Funkbetrieb durch. Die Wahlstedter Kinderfest-Funkstation ist auf dem Armstedt-Relais DB0PR auf 439,350 MHz in der Zeit von 13:00 bis 16:00 Uhr qrv. Darüber informiert Martin DF2LN aus dem DARC-Ortsverband Bad Segeberg (M14) und bittet euch darum, am kommenden Samstagnachmittag auf DB0PR stand-by zu sein und den Funkbetrieb der Jugendlichen in Wahlstedt zu unterstützen.

S-H: Fledermaus-Diplomaktivität des OV Bad Segeberg (M14) am 6./7. August

Jedes Jahr im August begeht der OV Bad Segeberg (M14) seinen OV-Geburtstag mit seiner bekannten Fledermaus-Aktivität. In diesem Jahr wird der Ortsverband Bad Segeberg 70 Jahre alt. Grund genug für eine weitere Funkaktion mit der Clubstation DF0SE: Seit gestern (06.08.) vergeben die Funkaktiven in Bad Segeberg und Umgebung mit der OV-Clubstation DF0SE den aktuellen Sonder-DOK 70M14 für das Arbeiten des bekannten Fledermaus-Diploms des DARC-OV Bad Segeberg. Wie Günter DK6HO aus dem OV Bad Segeberg (M14) berichtet, wird heute noch bis 19 Uhr MESZ Funkbetrieb auf 80 und 40 m in SSB durchgeführt. Des Weiteren werden die Operator auch gelegentlich auf den umliegenden FM-Relais in Schleswig-Holstein rufen.

Das Fledermaus-Diplom des DARC-Ortsverbandes Bad Segeberg ist seit 2018 mit einer neuen Stofffigur erhältlich und erfreut sich allein schon deswegen neuer Beliebtheit, da auch YLs und OM, die bereits Inhaber des Fledermausdiploms sind, die neue Figur haben möchten. Die genaue Ausschreibung der Diplombedingungen findet Ihr auf der Webseite des Ortsverbandes M14 (Bad Segeberg). Im Zeitraum vom 1. bis 8. August zählen alle Diplompunkte doppelt. Anträge für das Fledermausdiplom können bei Hans-Jürgen DL1HJS eingereicht werden.

MVP: 10-m-Relais DO0RDG mit zweitem abgesetzten Empfänger in Schwerin

Wie berichtet, ist kürzlich am Relaisstandort DO0RDG in der Nähe von Ribnitz-Damgarten ein 10-m-FM-Relais auf 29,650 MHz gestartet. Der abgesetzte Relaisempfänger befindet sich in der Rostocker Südstadt bei DM0HRO. In dieser Woche teilte der Relaisverantwortliche Max DB3MAX mit, dass am vergangenen Sonntag ein weiterer Relais-Empfänger in Schwerin am Standort von DB0MVP seinen Betrieb aufgenommen hat. Dieser zweite Relaisempfänger soll eine Nutzung des 10-m-Relais im westlichen Mecklenburg-Vorpommern ermöglichen. Als Empfänger-Hardware kommt ein modifiziertes CB-Funkgerät CRT 2000H mit einem Bandpassfilter und Vorverstärker zum Einsatz und wird an einer von Gerd DG3TP modifizierten CB-Antenne betrieben.

Der Sender befindet sich bei DO0RDG bei Ribnitz-Damgarten und sendet noch im Testbetrieb auf 29,650 MHz mit 30 Watt. Der Rogerpiep in CW auf der Ausgabe sagt euch, über welchem Empfänger ihr arbeitet. Hört ihr ein „Z“, dann werdet ihr auf dem Empfänger in Rostock gehört; ertönt ein „S“, so arbeitet ihr über den Schweriner Empfänger.

Abschließend folgende Bitte von Max DB3MAX: Stellt eure Mic-Gain auf etwa 20 bis 30 Prozent ein und sprecht nicht zu laut. Und stellt bei euren 10-m-Geräten den Hub auf „FM-Narrow“ ein, andernfalls kann die Relaissteuerung das NF-Signal nicht verarbeiten.

S-H: Gemeinsamer Fieldday von M08, M17 und M35 am kommenden Wochenende

Mitglieder der DARC-Ortsverbände Heide (M17), Meldorf (M08) und Brunsbüttel (M35) veranstalten am Wochenende 12. bis 14. August einen gemeinsamen Fieldday auf der Fläche rund um den Aussichtsturm an der Norderstraße in Eggstedt/Dithmarschen, unweit des Nord-Ostsee-Kanals bei Hochdonn. Von Freitag bis Sonntag wird man im Locator JO44PB unter den Clubrufzeichen DL0BRB und DL0SHW mit einer Kurzwellenstation on air sein. Wie Michael DO5MO aus dem Ortsverband Heide (M17) berichtet, ist der Veranstaltungsplatz ab der Einfahrt Norderstraße in Eggstedt ausgeschildert. Man freut sich auch auf Besuche von Gästen und Interessierten sowie auf eine rege Beteiligung und viele Verbindungen auf den Bändern.

S-H: OV Schleswig (M13) – Rückblick auf den OV Abend vom vergangenen Freitag (05.08.) und Planungen für die kommende Woche

Trotz Ferienzeit und einiger Abmeldungen kamen vorgestern 17 Mitglieder und Freunde des Ortsverbands Schleswig (M13) im OV-Lokal „Ruhekrug“ in Lürschau bei Schleswig zusammen. In bewährter Weise informierte das Team um Oliver, DO7OMB und Klaus, DO1LKD zu Neuigkeiten im Ortsverband, gemeinsamen Ideen und Projekten und zu Punkten aus dem DARC. Im Schwerpunkt stand die Nachlese des UKW-Fielddays und auch eine Auswertung aller UKW- und Kurzwellenfielddays der letzten Jahre. Bis zur Teilnahme am Septemberfieldday hat man noch ein paar Feintunings vor, um noch etwas erfolgreicher am Contestgeschehen mitpokern zu können. Um die Eindrücke des Juli-Fielddays abzurunden, zeigte Klaus DO1LKD ein Video mit Drohnenaufnahmen und ließ den Fieldday auch von oben Revue passieren. Das Video und ein dazugehöriger Bildschirmschoner sind auf der Website www.dl0sx.de herunteradbar.

Ferner wurde den Anwesenden noch ein Rückblick auf das Schleswiger Bürgerfest, welches ebenfalls am ersten Juliwochenende stattfand, gegeben. Dieses soll in Zukunft alle zwei Jahre stattfinden und von Seiten des Ortsverbands M13 will man sich hier auch weiter beteiligen.

Als nächstes Highlight steht am 14. August der Besuch des Phonomuseums auf dem Programm. Hierzu haben sich bereits 20 Mitglieder und Freunde des OV Schleswig (M13) angemeldet. Das Phonomuseum in Holzdorf – zwischen Eckernförde und Kappeln gelegen – bietet eine technische Zeitreise. Es werden 100 Jahre Entwicklung der Geräte-, Musik- und Tonträgerindustrie von 1880 bis 1980 – vom Grammophon über das Radio bis zur „modernen“ Stereoanlage technisch, geschichtlich und gesellschaftlich erläutert. Verschiedenes aus längst vergangener Zeit ist zu sehen und auch zu hören. Zum Abschluss wird man sich zu Kaffee und Kuchen zusammenfinden. Darüber informiert der OVV von M13, Oliver DO7OMB.

S-H/HH/MVP: Nordischer Höhentag am kommmenden Sonntag

Am 14. August veranstaltet der DARC-Ortsverband Schleswig (M13) den traditionellen „Nordischen Höhentag“, der in jedem Jahr am zweiten Sonntag im August stattfindet. Aus früheren Zeiten ist dieser Wettbewerb als „Norddeutscher Höhentag“ bekannt. Bei diesem Portabelcontest wird in der Zeit zwischen 12 und 15 Uhr UTC von Anhöhen und Bergen Funkbetrieb auf 2 m und 70 cm in SSB, CW und FM durchgeführt. In der 2-m-Sektion darf die Gesamtmasse der portablen Funkstation inklusive Batterien, Antenne, Kabel, Antennenhalterung usw. 6 kg nicht überschreiten, auf 70 cm darf die gesamte Ausrüstung nicht mehr als 7 kg wiegen. Aus Erfahrung wissen wir, dass bereits die Vorbereitung, nämlich das Zusammenstellen von Gerät, Antenne und allem Zubehör sowie das Auswiegen der gesamten Station, um das Höchstgewicht nicht zu überschreiten, großen Spaß macht. Während des Wettbewerbs werden der Rapport RS(T), eine laufende Nummer ab 001 sowie der Locator ausgetauscht. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website www.DL0SX.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Seit gestern läuft der DARC-UKW-Sommerfieldday. Während gestern die Mikrowellenbänder befunkt wurden, sind heute 2 m und 70 cm an der Reihe. Noch bis 9:30 Uhr UTC läuft der Wettbewerb auf 70 cm, direkt im Anschluss geht es bis 12 Uhr UTC auf 2 m weiter.
  • Im Nordic Activity Contest am Dienstagabend wird übermorgen auf 70 cm gearbeitet. Zeitgleich läuft die WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm.
  • Der tschechische Moon-Contest am Mittwochabend läuft ebenfalls auf 70 cm, zeitgleich mit der europaweiten FT8-Aktivität auf 432 MHz.
  • Für unsere 6-m-Freunde gibt es am Donnerstagabend einen weiteren Nordic Activity Contest in Skandinavien auf 50 MHz.
  • Und natürlich nicht zu vergessen: den „Nordischen Höhentag“ am kommenden Sonntag zwischen 12 und 15 Uhr UTC auf 2 m und 70 cm.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Unter dem Einfluss einer Hochdruckzone, die sich von der Biskaya bis nach Polen erstreckt, kann sich die eingeflossene kühle Meeresluft zunehmend erwärmen. Allerdings wird der äußerste Norden unseres Sendegebietes von schwachen Tiefausläufern gestreift. Heute gibt es einen Sonne-Wolken-Mix, meist bleibt es trocken, nur zur dänischen Grenze kann vereinzelter Regen herunterkommen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 20 und 23 Grad, der Wind weht schwach aus nordwestlichen Richtungen. In der kommenden Nacht ist es gering bewölkt oder klar und es kühlt auf Werte zwischen 12 und 14 Grad ab. In der neuen Woche wird es Tag für Tag immer wärmer, bis wir zur Wochenmitte wieder hochsommerliche Verhältnisse erwarten können. Die UKW-Bedingungen bleiben aufgrund ausgeglichener Luftdruck- und Temperaturverhältnisse eher durchschnittlich, etwa zur Wochenmitte können wir dann aber mit ausgeprägten Tropozonen über Skagerrak und Kattegat rechnen. Und vergesst nicht das jährliche UKW-Highlight: Der Meteoritenstrom der Perseiden ist bereits in vollem Gange, die meisten Sternschnuppen werden in der Nacht vom 12. auf den 13. August erwartet; neben den üblichen Meteorscatter-Betriebsarten sind in der kommenden Woche auch kurze UKW-DX-QSOs in SSB und CW möglich.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.