Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 396 – KW 5/2022

Kalendarium

Heute ist der 37. Tag des Jahres, noch 328 Tage bis Jahresende
Namenstag: Dorothea, Reinhild, Hildegund, Gottfried
Husum: Sonnenaufgang 8:03 Uhr, Sonnenuntergang 17:12 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 9 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 7:50 Uhr, Sonnenuntergang 17:04 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 14 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

Da wir heute auch die Februar-Ausgabe des VFDB-Rundspruchs im Programm haben, haben wir im Nord-Ostsee-Rundspruch in aller Kürze folgende drei Themen in der Sendung: […]

S-H: Rückblick auf den Online-OV-Abend des Ortsverbandes Schleswig (M13) vom vergangenen Freitag

Vorab eine erfreuliche Meldung aus M13: Im DARC-Ortsverband Schleswig verstärkt ab sofort SWL Axel aus Schleswig das Team der Schleswiger Funkamateure als neues Mitglied. Ein Prüfungstermin und die damit verbundene Zuweisung des ersehnten Rufzeichens ist bereits in greifbarer Nähe. Herzlich willkommen Axel, sagt das Schleswiger Amateurfunkteam auch auf diesem Kanal!

Des Weiteren blicken die M13er auf einen OV-Abend zurück, der am vergangenen Freitag im Onlinetreff stattfand. Insgesamt zehn M13-Mitglieder und ein Gast fanden sich auf diese Weise zusammen und verbrachten gut zwei kurzweilige Stunden miteinander. Natürlich stand wieder Solartechnik auf dem Programm, aber auch das ganze technische Drumherum wurde diskutiert, wie zum Beispiel eine intelligente Ladetechnik mittels Arduino und die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Akkutypen. Auch wurden nach dem letzten Sturm ein wenig die Wunden geleckt, ist zumindest ein Mitglied durch einen Antennenschaden betroffen. Es wird also auch in diesem Jahr nicht langweilig, wird man doch hier mit einem kleinen Reparaturtrupp anrücken müssen.

Weiterhin berichteten Sönke DG1LS und Oliver DO7OMB von der Teilnahme an einer Onlineschulung des DARC zur neuen Mitgliederverwaltungssoftware „NetXP Verein“ und erläuterten die Inhalte und die Vorteile.

Ein weiterer wichtiger Punkt war die Verlegung der ursprünglich für den März vorgesehenen Mitgliederversammlung auf den 4. Juni 2022. Der Vorstand möchte möglichst vielen Mitgliedern die Teilnahme in Präsenz ermöglichen und setzt nun alle Hoffnungen auf den Frühsommer. Die Einladungen dazu erfolgen rechtzeitig.

Alle weiteren Informationen und Termine des Ortsverbandes findet Ihr auf der Website des OV Schleswig (M13) unter www.dl0sx.de.

HH: Erinnerung an die Hamburger Sturmflut im Jahr 1962 mit Sonder-DOK 60FLUT

In der Nacht vom 16. auf den 17. Februar 1962 kam es an der gesamten Nordseeküste zu einer verheerenden Flutkatastrophe. Die Auswirkungen reichten bis weit in den DARC-Distrikt Hamburg (E) hinein. Die Elbe füllte sich so stark, dass viele Deiche brachen und große Teile des Distriktes überfluteten. Durch die Flut wurden Familien auseinandergerissen. In dieser Nacht und an den Tagen danach haben sich Funkamateure aus dem Distrikt Echo stark engagiert, um zu helfen. Sie bauten Funkstationen in verschiedenen Behörden auf und vermittelten Nachrichten und Suchmeldungen an die verschiedenen Stellen.

Anlässlich des 60. Jahrestages vergibt die Clubstation des Distriktes Hamburg, DL0HMB, im Februar den Sonder-DOK „60FLUT“. Gefunkt wird auf Kurzwelle und UKW in allen Betriebsarten. Den Aktivitäts-Kalender von DL0HMB findet Ihr auf der Website des Distriktes E unter www.darc-hamburg.de. Darüber informiert der Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im DARC-Distrikt Hamburg, Matthias DD9HK.

MVP: Neue Relaisgruppe in Mecklenburg-Vorpommern gegründet

Die Relaisbetreiber im DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern (V) präsentieren sich ab sofort auf der neuen Website relaisgruppe-mv.de und zeigen dort ihre Aktivitäten. Man realisiert Projekte und Relaisfunkstellen gemeinsam. Viele Relais in Mecklenburg-Vorpommern sind bereits vernetzt, sei es auf analogem oder digitalem Wege. Für FM-analog-Relais realisiert man es mit SvxLink-Technik über den Thueringen.Link, in Digital-Voice-Modes über das DMR-BrandMeister-Netzwerk bzw. über den XLX174 von Digitalfunk-Nordost.de.

Wie der Referent für digitale Kommunikation und Relaisbetrieb im Distrikt V, Max DB3MAX berichtet, gibt es verschiedene Möglichkeiten, analog bzw. digital am Verbund teilzunehmen. Weitere Möglichkeiten bieten das Echolink-Netzwerk sowie die App „Zello“ – hier besteht bereits eine Verbindung zum Raum „Thüringen-Link“. Für eine Freischaltung ist hier jedoch vorab eine Registrierung erforderlich, damit gewährleistet ist, dass nur Inhaber eines Amateurfunkzeugnisses diesen Zugang nutzen können. Hierfür genügt ein E-Mail an den Moderator des Raumes. Ausschließliches Zuhören funktioniert auch ohne Freischaltung.

Eine weitere Möglichkeit der Relaisvernetzung bietet der Server XLX174. Dieser vereint alle Digital-Voice-Modes wie C4FM, D-STAR oder DMR. Ganz gleich, in welcher Betriebsart gesendet wird, man hört es in allen Modi zurück – je nach Konfiguration des angeschlossenen Digital-Relais.

Eine weitere Hör-Möglichkeit ist der WebSDR in Wismar, der von OM Frank DO7AX vom OV V13 (Hochschule Wismar) betrieben wird. Mit diesem WebSDR könnt Ihr über die Relaisfunkstellen DO0HWI und DB0MVP auf 2 m in den Verbund hineinhören.

Wer als Relaisbetreiber in diesem Verbund teilnehmen möchte, kann sich gerne per E-Mail an DB3MAX [ätt] darc .de wenden.Darüber informiert der stellv. Distriktsvorsitzende im DARC-Distrikt V, Gerd DG3TP.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Im Moment laufen noch bis 13 Uhr UTC für die ganz hartgesottenen Outdoor-Freaks der DARC-UKW-Winterfieldday sowie der Bayerische Bergtag auf 2 m und 70 cm.
  • In Frankreich läuft derzeit der REF-Kurzcontest auf 70, 23 und 13 cm.
  • Am Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den Nordic Activity Contest (NAC) in Skandinavien, übermorgen Abend wird dort das 70-cm-Band beschickt.
  • Außerdem gibt es am Dienstagabend wieder die WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm.
  • Am Mittwochabend geht es dann mit dem tschechischen Moon-Contest und der europaweiten FT8-Aktivität auf 70 cm weiter.
  • Einen weiteren NAC gibt es dann am Donnerstagabend auf 6 m.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Die Kaltfront eines Tiefdrucksystems mit Kern vor der norwegischen Küste überquert derzeit unser Land, mit einer teils kräftigen westlichen Strömung wird vorübergehend milde Meeresluft nach Norddeutschland herangeführt. Am Abend fließt dann kältere Luft ein. Im Moment ist es verbreitet regnerisch, ab heute Nachmittag geht es in wechselnde Bewölkung mit weiteren Schauern über, vereinzelt sind auch Graupel und Gewitter möglich. Die Temperaturen steigen auf 8 Grad, der Südwestwind weht frisch bis stark. In der kommenden Nacht gibt es weitere Schauer, es kühlt auf 3 bis 1 Grad ab und der frische Wind dreht auf Nordwest. Ähnlich schmuddelig und mild geht es auch in den nächsten Tagen weiter – und Ihr könnt es euch schon denken: Über angehobene Tropo-Bedingungen auf den VHF-UHF-Bändern brauchen wir dieser Tage aufgrund der Tiefdrucklage und der Unruhe in der Troposphäre nicht zu reden.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. und der Februar-Ausgabe des VFDB-Rundspruchs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.