Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 385 – KW 45/2021

Kalendarium

Heute ist der 318. Tag des Jahres, noch 47 Tage bis Jahresende
Namenstag: Bernhard, Albrecht, Laurentius, Sidonie
Bredstedt: Sonnenaufgang 7:53 Uhr, Sonnenuntergang 16:24 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 31min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 7:39 Uhr, Sonnenuntergang 16:17 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 38 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: Heute noch beim Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende mitmachen

[nur am Sonntag verlesen!]

Seit gestern läuft das diesjährige Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende. Und auch heute habt Ihr noch die Gelegenheit, dort einzusteigen und gute Platzierungen zu erreichen, denn auch wenn man nur an einem der beiden Tage mitfunkt, kann man genügend Punkte für eine gute Platzierung erreichen. Nachher um 12 Uhr UTC könnt Ihr noch zwei Stunden lang auf 40 m Punkte vergeben, um 16 Uhr UTC (also um 5 unserer Zeit) startet dann die 2-m-Runde, bevor das Wochenende ab 17:30 UTC mit einer halben Stunde auf 70 cm seinen Abschluss findet. Betriebsarten sind CW und SSB, auf den UKW-Bändern auch FM, jeweils in unterschiedlichen Klassen. Ausgetauscht werden Rapport, Name, DOK und auf UKW zusätzlich der Locator. Eine laufende Nummer für jedes QSO ist NICHT erforderlich. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, dort in der Rubrik „Funkbetrieb“ (den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de), dort werden auch Log- und Auswerteblätter zum Download angeboten. Außerdem könnt Ihr die Ausschreibung in der Novemberausgabe der CQ DL auf Seite 63 nachlesen.

MVP: Aktion DQ850DOM geht in die letzte Runde

Seit dem 1. September betreibt der DARC-Ortsverband Schwerin (V14) das Special-Event-Call DQ850DOM anlässlich des 850. Jubiläums des Schweriner Doms. Tageweise haben OV-Mitglieder direkt aus dem Dom gesendet, ansonsten von der Schweriner Clubstation oder den jeweiligen QRAs der Operator. Am 30. November endet die Aktion, mit der DQ850DOM den Sonder-DOK 850DOM vergibt.

Wie der stellv. OVV von V14, Gerd DG3TP berichtet, kamen im September über 4600 und im Oktober rund 2100 QSOs ins Log, die meisten davon in CW auf Kurzwelle. Um den Anteil an SSB-QSOs sowie an UKW-Verbindungen zu erhöhen, wird DG3TP am kommenden Dienstag (16.11.) in der Zeit von 13 bis 19 Uhr UTC in SSB auf 2 m und 70 cm als DQ850DOM CQ rufen. Gerd bittet um gezieltes Hören und Anrufen um die SSB-Anruffrequenzen herum, damit auch im November noch einmal die QSO-Zahlen der Vormonate erreicht werden können.

Das Sonderrufzeichen DQ850DOM wurde vom DARC-Ortsverband Schwerin (V14) in Zusammenarbeit mit dem Schweriner Dom ins Leben gerufen. Der OVV Matthias DL3KUD hat maßgeblichen Anteil an dieser Aktion und den bisherigen Erfolg. Weitere Informationen zum Rufzeichen DQ850DOM findet Ihr bei qrz.com.

Neue OV-Info und neuer Öffentlichkeitsarbeits-Newsletter erschienen

Aus gegebenem Anlass ist gestern kurzfristig die neue OV-Info 10/2021 erschienen; dies zeitgleich, während die Mitgliederversammlung des DARC in Form einer Videokonferenz stattfand. Wie wir gleich im Deutschland-Rundspruch noch hören werden, wurde die geplante Versammlung in Baunatal kurzfristig aufgrund der gestiegenen COVID-19-Infektionszahlen abgesagt. Die aktuellen Pandemieentwicklungen und die Folgen für den DARC e. V. in seinen Distrikten und Ortsverbänden werden noch einmal genau dargelegt, insbesondere die Tatsache, dass OV-Jahreshauptversammlungen und Distriktsversammlungen nicht zwingend stattfinden oder verschoben werden müssen, sondern später eine neue Versammlung einberufen werden kann. In der OV-Info werden des Weiteren allgemeine Maßnahmen gegen die Pandemie sowie Hygienekonzepte beschrieben und Empfehlungen für das OV-Leben während der inzwischen wieder verschärften Pandemiesituation ausgesprochen.

In dem ebenfalls in dieser Woche erschienenen Öffentlichkeitsarbeits-Newsletter für Ortsverbände beschreibt der Distrikt Oberbayern seine Präsenz auf der Landesgartenschau in Ingolstadt mit einer QO-100-Station sowie einer Fuchsjagdaktion. Hierbei konnte auch das neue DARC-Plakat „DEIN CLUB“ präsentiert werden. Der OV Chemnitz (S54) nahm an einem sogenannten „Garagen-Campus“ im Straßenbahn-Depot der Stadt teil, wo man sich mit dem Rufzeichen DM2C mit einer QO-100-Satellitenstation und Kurzwellen- und UKW-Anlagen sowohl auf den Bändern als auch live präsentierte. Der Ortsverband Landau (K14) nahm am 25. September am vom Zentrum für Technikkultur Landau organisierten 3. Landauer „Macherdaach“ teil (pfälzisch für „Makerday“) teil – auch darüber gibt es einen Bericht im ÖA-Newsletter.

OV-Info und Öffentlichkeitsarbeits-Newsletter sind für alle DARC-Mitglieder kostenlos per Mailingliste erhältlich, die jeweiligen Adressen findet Ihr im Online-Manuskript dieser Sendung unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de.

DARC-Referat AJW ab morgen in neuen Händen

Das Referat Ausbildung, Jugendarbeit und Weiterbildung wird ab morgen (15.11.) neu aufgestellt. Der DARC-Vorstand ernannte Dr. Matthias Jung, DL9MJ, zum neuen Bundesreferenten mit dem Fachbereich Ausbildung. Unterstützung bekommt der 34-Jährige von Florian Schmid, DL1FLO, für den Fachbereich Jugend und von Manfred Widmer, DL2GWA, als Verantwortlicher für die Weiterbildung im DARC e.V.

Der Staffelstab wird von den AJW-Referenten Gerrit Herzig, DH8GHH, und Lars Weiler, DC4LW, am 15. November übergeben. „Für Lars und mich stand immer fest, dass nach einer gewissen Amtszeit neue Leute neue Ideen in dieses Referat hineinbringen müssen. Wir freuen uns, dass mit diesem Trio genau dies vom Vorstand umgesetzt wird und stehen selbstverständlich gerne im Hintergrund als Ansprechpartner zur Verfügung“, erklärt Gerrit Herzig, DH8GHH, abschließend.

S-H: Aktuelles im DAB+-Spektrum in Schleswig-Holstein

In den vergangenen Monaten hat sich im Programmangebot an den verschiedenen DAB+-Senderstandorten in Schleswig-Holstein einiges getan und es lohnt sich, mal wieder einen Sendersuchlauf durchzuführen. Einige von euch haben als „Hobby im Hobby“ auch mit Basteleien an DAB-Radios und passenden Antennen Empfangsverbesserungen bewirken können. Die neueste Änderung im Programmangebot ergab sich beim Senderstandort Kronshagen bei Kiel: Der lange erwartete und angekündigte Start des moderierten Programms von Antenne Holstein fand nicht statt, stattdessen wurde die Ausstrahlung des unmoderierten Musikprogramms in der Nacht zum 1. November eingestellt. Nachdem man in den vergangenen Monaten mehrmals den Namen geändert hatte (so nannte man sich eine Zeitlang „Radio Moin“, später dann „Radio Ahoi“ und „Radio LiveLive“), kehrte man kürzlich zum ursprünglichen Namen „Antenne Holstein“ zurück. Anfang dieses Jahres gab es sogar für einige Wochen ein Programm mit Beiträgen aus der Region Mittelholstein und aktuelle Verkehrs- und Wetterberichte. Das Programm wurde in Berlin produziert (dies merkte man mitunter an falsch ausgesprochenen Orts-, Stadtteil- und Straßennamen) und man kündigte in den einschlägigen sozialen Medien an, demnächst ein Sendestudio in Kiel zu eröffnen. Dies hat jedoch unseres Wissens nach nie stattgefunden. Nun ist Antenne Holstein vom DAB-Sender Kronshagen im Kanal 5A offenbar endgültig Geschichte.

Im gleichen Kanal ist im Raum Kiel seit einiger Zeit neu die Ostseewelle zu empfangen. Dieses Programm ist als landesweites Hitradio in Mecklenburg-Vorpommern bekannt, nun wird die Ostseewelle mit regionalem Wetter und Verkehr für Hamburg und Schleswig-Holstein auch von den Senderstandorten Kronshagen, Stockelsdorf bei Lübeck und Hamburg ausgestrahlt. Ebenfalls in den Räumen Lübeck und Kiel ist jetzt auch ENERGY Hamburg per DAB+ zu hören, dieses Programm sendet seit den 90er Jahren in Hamburg auf UKW 97,1. Weiterhin neu auf Sendung vom Standort Stockelsdorf im Kanal 9D ist das „Schlager Radio“ (ehemals Radio B2).

Im Norden von Ostholstein (Raum Oldenburg, Heiligenhafen, Fehmarn) war man bislang in Sachen DAB-Empfang etwas abgehängt. Der sogenannte „1. Bundesmuxx“ mit den Programmen des Deutschlandfunks und einer Reihe von privatkommerziellen Programmen auf Kanal 5C sendet zwar mit horizontaler Polarisation vom NDR-Standort Bungsberg mit 500 Watt, ist aber selbst in Sichtweite des Senders nur mit Aussetzern zu empfangen. Hier ist mittelfristig eine Leistungserhöhung auf 2 kW geplant. Neu vom Bungsberg ist das NDR-Bouquet im Kanal 9A mit NDR Blue, NDR Schlager und den von UKW bekannten NDR-Programmen. Dieses Ensemble ist am 24. August mit 5 kW gestartet und deckt die Region zwischen Plön, Lübeck und Puttgarden ab. Für den neuen Senderstandort Bad Segeberg ist der Start der NDR-Programme per DAB-plus mit 2 kW für Ende November geplant.

Und dann wäre noch das Programm-Bouquet von Antenne Deutschland zu nennen, das seit Ende vergangenen Jahres im Kanal 5D von den Standorten Flensburg, Kronshagen, Stockelsdorf und Hamburg sendet. Auch hier ist einiges neu hinzugekommen, so z. B. AIDA Radio, ein Programm, dass mit Softpop und Werbung für Kreuzfahrten Urlaubsgefühle vermitteln soll. Des Weiteren sind dort u. a. RTL Radio, Antenne Bayern und ein Sportradio zu hören. Das Programm „Beats Radio“ sendet im Kanal 5D seit Mitte Juli Lounge-Musik und englischsprachige Nachrichten – das Programm ist ein Ableger von Klassik Radio und man gibt sich betont europäisch.

Ihr seht: Es lohnt sich, gelegentlich das DAB-Radio in die Hand zu nehmen und nach einem Sendersuchlauf mal die Programmliste zu durchstöbern.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute Abend (14.11.) habt Ihr – wie eben gehört – ab 16:00 Uhr UTC (also ab 17:00 Uhr unserer Zeit) noch die Gelegenheit, im UKW-Teil des Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenendes auf 2 m und 70 cm mitzumachen.
  • Übermorgen ist der dritte Dienstag im Monat, das bedeutet: Nordic-Activity-Contest (NAC) in Skandinavien auf 23 cm. Mit dabei sind wie immer Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden.
  • Der Moon-Contest am Mittwoch in Tschechien läuft in der kommenden Woche auf 6 m.
  • Für unsere 4-m-Freunde gibt es am Donnerstag einen weiteren NAC auf 70 MHz.
  • Das nächste Wochenende (20./21.11.) haben sich unsere EME-Freunde vorgemerkt – dann läuft der ARRL-EME-Contest auf allen Bändern zwischen 6 m und 23 cm in CW, SSB und Digimodes.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Eine von Russland über Skandinavien bis zu den Azoren reichende Hochdruckzone setzt sich auch bei uns im Norden immer mehr durch, allerdings bleibt die eingeströmte feuchte Luft weiterhin wetterbestimmend. Heute bleibt es neblig-trüb und es kann auch etwas Sprühregen fallen, nur in Südholstein kann die Bewölkung nachmittags auch kurzzeitig auflockern. Die Temperaturen liegen bei 10 Grad, es weht nur schwacher Nordostwind. Auch in der kommenden Nacht ist es je nach Lage teils wolkig, teils neblig, teils nieselig bei Tiefstwerten um die 6 Grad. In Sachen UKW-Bedingungen können wir es kurz machen: Kaum Luftdruck- und Temperaturgegensätze, dazu sehr hohe Luftfeuchtigkeit, mit VHF-Tropo ist in den nächsten Tagen nicht zu rechnen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.