Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 364 – KW 24/2021

Kalendarium

Heute ist der 171. Tag des Jahres, noch 194 Tage bis Jahresende
Namenstag: Margarete, Margot, Theresia, Adalbert
Husum: Sonnenaufgang 4:47 Uhr, Sonnenuntergang 22:04 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 17 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 4:42 Uhr, Sonnenuntergang 21:48 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 6 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

Einmal noch das Thema „Wasservitalisierer“

Mit dem Amtsblatt Nr. 11/2021 vom 16.6.2021 untersagt die Bundesnetzagentur mit sofortiger Wirkung das „weitere Bereitstellen, Inverkehrbringen und die Weitergabe“ von Wasservitalisierern des Herstellers Wassermatrix aus der Schweiz. Einzelne Geräte dieser Art wurden im akkredititierten Messlabor der BNetzA untersucht. Hierbei wurde festgestellt, dass im gesamten Bereich zwischen 30 MHz und 1 GHz die Anforderungen an die Störfeldstärken nicht eingehalten werden. Im 2-m-Band betrug bei 144,015 MHz die Grenzwertwertüberschreitung bis zu 65,3 dB. Wie Bernd Mischlewski DF2ZC  vom DARC-Referat Frequenzplanung berichtet, konnte allein im Rhein-Main-Gebiet aufgrund der hohen Sendeleistungen dieser Vitalisierer eine dreistellige Anzahl solcher Geräte  durch Funkamateure identifiziert werden.

Nachdem der Hersteller mit den Messergebnissen konfrontiert wurde, kündigte er freiwillige Maßnahmen an. Die BNetzA stellte jedoch fest, dass keine der vom Hersteller vorgeschlagenen freiwilligen Maßnahmen geeignet war, die Nichtkonformität zu beseitigen. Daraufhin teilte der Hersteller mit, dass die Geräte ohne entsprechende Abschirmungsmaßnahmen nicht mehr auf dem deutschen Markt angeboten und in Verkehr gebracht würden. Recherchen der BNetzA zeigten jedoch auf, dass die Geräte unverändert weiterhin in Deutschland zum Kauf angeboten wurden. In der Folge hat die BNetzA nun das Verbot verfügt. Auf der Webseite des Schweizer Herstellers werden die Geräte seit einer Woche nicht mehr gelistet. Ergänzend jedoch folgender Hinweis: Dieses Verbot betrifft lediglich die Geräte der Firma WASSERMATRIX! Da das Gerät aber auch unter vielen weiteren Bezeichnungen von diversen Vertriebspartnern angeboten wird, wird sich die durch diese Geräte verursachte Störsitiuation durch diese Verfügung nur wenig ändern.

In einer heute Vormittag verbreiteten Rundspruchsendung wurde im Boulevard-Stil behauptet, dass bei der Nutzung dieser Geräte „strafrechtliche Ermittlungen“ und „empfindliche Strafen“ drohen, was natürlich überzogen dargestellt wurde: Weder der weitere Verkauf noch die Nutzung des Gerätes stellen eine Straftat dar! Für eine Beschlagnahmung bzw. den Einzug von Geräten gibt es große rechtliche Hürden, und sollte ein solches Gerät als Beweismittel sichergestellt werden, wird es nach dem Abschluss eines Ordnungswidrigkeiten-Verfahrens dem Eigentümer zurückgegeben, denn: der Besitz des Wasservitalisierers ist nicht strafbar, ebensowenig der Gebrauch und die Weitergabe.

MVP: 60 Jahre Antarktisverträge: Sonderstation DQ60ANT am 23.06. aktiv

Am kommenden Mittwoch (23.06.) wird an das Inkrafttreten des Antarktisvertrages vor 60 Jahren mit Sonderstationen verschiedener Länder auf allen Bändern erinnert, darunter die Station DQ60ANT. Sie wird im Umfeld des DARC-Ortsverbandes Mittweida (S44) organisiert und von Karsten DL1RUN gemanagt. Warum gerade Mittweida? Ende der achtziger Jahre sicherte die damalige Clubstation der Hochschule Mittweida, Y32ZN (heute DK0MIT), regelmäßig die Verbindung in die Antarktis zu Dr. Volker Strecke DL8JDX ex Y24LN. Volker studierte und promovierte in Mittweida. Dann hatte er das Glück, in drei mehrmonatigen Phasen von 1988 bis 1994 von verschiedenen Forschungsbasen in der Antarktis aktiv zu sein: zweimal aus der Georg-Forster-Station der DDR und einmal aus der damaligen Neumayer-II-Station (DP0GVN).

DQ60ANT hat die Referenz 316 im Worldwide Antarctic Program und vergibt den Sonder-DOK 60ANT, mehr Infos dazu auf QRZ.com unter DQ60ANT. Die Aktivität wird auch von OP aus dem DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern (V) unterstützt. Darüber informiert Uwe DL2SWR aus dem DARC-OV Hochschule Wismar (V13). Was dabei Mittweida und Wismar miteinander verbindet, findet Ihr ergänzend auf seiner Homepage, den Link dorthin findet Ihr im Online-Manuskript zu dieser Sendung.

„Mikrofonverbot am Steuer“ tritt am 1. Juli endgültig in Kraft

Im vergangenen Jahr wurde das Verbot, neben Mobiltelefonen auch Mikrofone von Funkgeräten in Kraftfahrzeugen während der Fahrt in die Hand zu nehmen, bundesweit um ein Jahr ausgesetzt, da durch die COVID-19-Pandemie die Geräteindustrie nicht in der Lage war, technische Freisprecheinrichtungen in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen, wovon neben dem Amateurfunkdienst auch weitere Funkdienste (BOS – Polizei, Rettungsdienste usw.) betroffen waren. Am 1. Juli 2021 tritt nun dieses Mikrofonverbot am Steuer endgültig in Kraft; die Ausnahmeregelung, die im vergangenen Jahr verlängert wurde, läuft nun aus. Denkt also daran, spätestens bis Mitte nächster Woche euer mobiles Amateurfunkgerät in euren Autos freisprechfähig einzurichten, wenn Ihr weiterhin während der Fahrt funken wollt!

In eigener Sache: Dankeschön für das Geschenk eines Hörers

Auch in diesem Jahr haben wir wieder zu unserem Hochzeitstag in der vergangenen Woche sehr geheimnisvolle Post von einem unbekannten Hörer erhalten, mit der er sich im Namen aller Hörer des Nord-Ostsee-Rundspruchs für unsere Arbeit bedankt. Beigefügt war auch diesmal wieder ein nicht unerheblicher Geldbetrag, mit dem wir es uns anlässlich unseres Feiertages gutgehen lassen sollen. Ein kurzes Zitat aus dem netten Brief möchte ich hier wiedergeben: „Lasst euch in dieser schönen Sommerzeit unmaskiert ein Eis schmecken!“ Lieber Hörer aus dem Bereich Briefzentrum 23, wer auch immer du bist: Wir haben uns wirklich sehr gefreut und danken dir und allen beteiligten Hören sehr, sehr herzlich! Deine Glückwunschkarten aus den Vorjahren hängen nach wie vor bei uns an der Wand, das diesjährige Schreiben werden wir gerne zur Erinnerung hinzufügen und wir werden uns zu gegebener Zeit etwas Gutes gönnen! Wir dürfen mal ganz freimütig gestehen, dass das Geldgeschenk aus dem vergangenen Jahr pandemiebedingt bis heute noch nicht ausgegeben ist und bis auf den heutigen Tag wohlbehütet auf Veredelung wartet …

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14 Uhr UTC läuft der IARU-Region-1-50-MHz-Contest in ganz Europa.
  • Noch bis 15 Uhr UTC findet der Alpen-Adria-Contest auf 70 cm und allen Bändern darüber statt.
  • Wie immer am dritten Sonntag des Monats läuft auch heute noch bis 11 Uhr UTC der OK-Activity-Contest auf 2 m und allen Bändern darüber, zeitgleich mit dem DUR-Aktivitätscontest der Dresdener UKW-Runde auf 23 cm und höher.
  • Am Dienstagabend gibt es wieder einen NAC in Skandinavien, in der kommenden Woche auf den Mikrowellenbändern 2,3 GHz und höher.
  • Am kommenden Samstag (27.06.) findet von 13 bis 15 Uhr UTC der überregionale 2-m-FM-Ausbildungscontest statt. Dieser wird ausgerichtet vom DARC-Distrikt Ruhrgebiet (L) und richtet sich an Newcomer sowie Stationen mit Ausbildungsrufzeichen, die den noch nicht lizenzierten Interessenten die Möglichkeit bieten, mit einfachstem Equipment Contest-Betrieb durchzuführen. Aber auch alle anderen Stationen sind als geduldige QSO-Partner gerne gehört. Dieser 2-m-FM-Wettbewerb erfreut sich steigender Beliebtheit: Beim letzten Ausbildungscontest im vergangenen April haben 291 verschiedene Stationen aus ganz DL teilgenommen und 23 Ausbildungsstationen mit DN-Rufzeichen ein Log eingereicht.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Bei zwar fallendem Luftdruck, aber dennoch geringen Luftdruckgegensätzen bleibt weiterhin warme und teils schwüle Subtropikluft wetterbestimmend. Aktuell wird unser Sendegebiet von einer Okklusion überquert, die derzeit in Ostholstein und Nordwestmecklenburg zu Regenfällen mit einzelnen Gewittern führt. Ab heute Nachmittag scheint dann wieder verbreitet die Sonne mit Temperaturen zwischen 22 Grad auf den Nordfriesischen Inseln und 30 Grad an der Lübecker Bucht, der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest. In der kommenden Nacht sind dann weitere Regenfälle und Gewitter zu erwarten. Der Wind dreht auf Nord und die Temperaturen fallen bis auf 11 Grad. Die Hitzewelle ist in der neuen Woche erst einmal vorbei, die Tagestemperaturen erreichen kaum noch die 20-Grad-Marke und es wird meist bewölkt sein. Ab morgen werden die UKW-Bedingungen ebenfalls unbeständig und wechselhaft, regionale Tropo-Bedingungen können aber weiterhin auftreten, Ostsee-Tropo Richtung Skandinavien ist weiterhin gut möglich.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.