Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 418 – KW 27/2022

Kalendarium

Heute ist der 191. Tag des Jahres, noch 174 Tage bis Jahresende
Namenstag: Sandra, Sascha, Knut, Olaf, Alexander, Engelbert
Husum: Sonnenaufgang 5:01 Uhr, Sonnenuntergang 21:57 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 56 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 4:56 Uhr, Sonnenuntergang 21:42 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 46 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

MVP: Erstes 10-m-FM-Relais in Mecklenburg-Vorpommern gestartet

Am vergangenen Freitag (08.07.) ist beim Relaisstandort DO0RDG in Altenwillershagen bei Ribnitz-Damgarten ein neues 10-m-FM-Relais im Testbetrieb gestartet. Darüber informiert der Referent für Digital- und Relaisfunk im Distrikt V, Max DB3MAX. Er teilt mit, dass der 10-m-Sender am Relaisstandort im Locator JO64GG derzeit über eine Sendeleistung von 30 Watt verfügt und auf 29,650 MHz arbeitet. Der Relaisempfänger befindet sich in ca. 15 km Entfernung am Relaisstandort DM0HRO in der Rostocker Südstadt. Das 10-m-Relais DO0RDG kann mit einem 1750-Hz-Tonruf geöffnet werden, aber auch das Setzen eines mehrere Sekunden langen Trägers auf der Eingabefrequenz kann das Relais öffnen. Max DB3MAX freut sich über eure Erfahrungs- und Empfangsberichte.

S-H: OV Schleswig (M13) – Rückblick auf den UKW-Fieldday und das Bürgerfest Schleswig

Teamwork, Gemeinschaft, Spaß und tolle Leute – so können die Schleswiger Funkamateure wohl am besten das vergangene Wochenende beschreiben. Insgesamt drei Vorhaben hatte sich der Schleswiger Ortsverband des DARC für das Wochenende in den Kalender eingetragen. So begann es vergleichsweise unspektakulär mit dem allmonatlichen OV-Abend am vergangenen Freitag im OV-Lokal „Ruhekrug“ in Lürschau. Trotz etlicher Abmeldungen im Vorfeld kamen dann dennoch 15 Teilnehmende zusammen. Neben den üblichen Punkten in Sachen Amateurfunk, den OV-internen Informationen und den letzten Absprachen zum Fieldday und Bürgerfest wurden in einem kurzen Technikteil das neue Netz-Ladegerät für die OV-eigene Notfunkbox vorgestellt und ein kleiner Einblick in die Instandsetzung eines Geroh-Kurbelmastes gegeben.

Es folgten dann am Samstag und Sonntag die Teilnahme am alljährlichen UKW-Fieldday in Nübel. In zwei Tagen kamen insgesamt 30 Mitglieder, Familienangehörige und Gäste auf dem Fielddaygelände zusammen und verbrachten unterhaltsame und spannende Stunden miteinander. Bei bestem Wetter wurden neben der surrenden UKW-Endstufe und dem knisternden Lagerfeuer viele Gespräche, nicht nur rund um den Amateurfunk, geführt. Auch die Contestausbeute war zufriedenstellend und fürs kommende Jahr wurden bereits Verbesserungsmöglichkeiten identifiziert.

Funken, Morsen, Informieren: Team Mexico 13 auf dem Schleswiger Bürgerfest (Foto: DO7OMB/Klick aufs Bild für Vollbild)

Darüber hinaus nahmen die Schleswiger am Sonntag mit einem weiteren Team am ersten Schleswiger Bürgerfest auf der „Freiheit“ teil. Dazu hatte man ein attraktives Programm zusammengestellt. Neben einem Informationsstand rund um den Amateurfunk hatte man eine UKW-Yagi-Antenne auf einem sechs Meter hohen Mast in die Luft gebracht und zeigte einen aktiven Einblick in den laufenden Contestbetrieb. Hinzu kamen der Erwerb eines Morsediploms und ebenfalls konnten – unter Nutzung eines Ausbildungsrufzeichens – ein Funkdiplom und die erste QSL-Karte erworben werden. Man sagt auch, es habe die Möglichkeit gegeben, Füchse zu jagen – ganz ohne Fell.

Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für den Kurzwellenfieldday im September – natürlich hofft man auf eine ebenso gute Beteiligung. Gäste sind bei allen Vorhaben der M13er natürlich jederzeit herzlich willkommen. Alle weiteren Informationen und Termine des Ortsverbandes Schleswig (M13) findet Ihr auf der Website www.dl0sx.de.

HH: Anfahrt-Mobilwettbewerb HAM RADIO – Top-Platzierungen im Norden

Das DARC-Referat Conteste veranstaltete vor Beginn der HAM RADIO in Friedrichshafen einen Anfahrt-Mobilwettbewerb auf 2 m, bei dem insgesamt acht Mobilisten ihre Logs abgegeben hatten. In dieser Woche hat uns OM Edgar DL2GBG die Ergebnisse mitgeteilt. Er berichtet, dass die ersten zwei Plätze in den Distrikt Hamburg (E) gingen. Hans-Martin DL9HCO aus dem OV Ahrensburg-Großhansdorf (E09) konnte sich den zweiten Platz erarbeiten, seine XYL Margit DL9HAR ist auf Platz 7 zu finden. Jan-Henrik DG8HJ aus dem Ortsverband Pinneberg (E15) ist Gewinner des diesjahrigen HAM-RADIO-Anfahrtmobilwettbewerbs. Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten!

HH/S-H: Wettersonden-Empfangstipp von DC2FK

Unser Hörer Manfred DC2FK aus dem OV Norderstedt (E12) betreibt als Hobby im Hobby den Empfang von Stratosphärenballons und Wettersonden. Wie er berichtet, war während der Messe „IdeenExpo 2022“ in Hannover, die heute zu Ende geht, der Start eines Schülerballons mit Nutzlast, APRS und RS41 angekündigt. Manfred DC2FK konnte die Signale des Ballons zwar nicht empfangen, dafür fand er jedoch eine Vielzahl von Informationen über Daten, Starts und Flugbahnen von Wettersonden im Bereich von 400 MHz. So bietet die Webseite von SQ6KXY viele Informationen zu den weltweiten Flugbahnen der Wettersonden in Form von Live-Karten und tabellarischen Koordinaten an. Das Angebot ist unter www.radiosondy.info zu finden. Wie der Empfang von Wettersonden und die Dekodierung der Daten funktioniert, beschreibt ein YouTube-Video, das ich euch im Manuskript zu dieser Sendung verlinkt habe. Wie Manfred DC2FK abschließend mitteilt, gibt es in Hamburg und Schleswig-Holstein zwei Startplätze für Wettersonden; nach dem Start sind diese in unserer Region mit großer Feldstärke zu empfangen.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Der Nordic Activity Contest (NAC) in den skandinavischen Ländern läuft am Dienstagabend auf 70 cm, zeitgleich mit der WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm.
  • Am Mittwochabend startet dann wieder der Moon-Contest in Tschechien. Wie das vergangene Contest-Wochenende wieder einmal gezeigt hat, sind Stationen aus OK auch im hohen Norden mit wenig Stationsaufwand immer wieder gut zu hören und zu arbeiten. Moon-Contest am Mittwochabend – ebenfalls auf 70 cm.
  • Und auch die europaweite FT8-Aktivität läuft am Mittwochabend auf 70 cm.
  • Ein weiterer NAC läuft dann am Donnerstagabend auf 6 m.
  • Für unsere 4-m-Freunde gibt es am kommenden Samstag zwischen 10 und 16 Uhr UTC den RSGB-Trophy-Contest in Großbritannien auf 70 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein Hoch mit Kern über den Britischen Inseln sorgt heute und in den nächsten Tagen mit einer nordwestlichen Höhenströmung  für unbeständiges und relativ kühles Wetter. Heute erwarten wir mehr Wolken als Sonne, vereinzelt können kurze Schauer runterkommen, gegen Abend kann es an der Westküste auch etwas regnen. Die Temperaturen bewegen sich heute zwischen 17 und 20 Grad, der Wind weht mäßig bis frisch aus Nordwest. In der kommenden Nacht kann es an der Nordsee und der Elbe etwas Regen geben, ansonsten ist es gering bewölkt und es kühlt bis auf 8 Grad ab. Ähnlich unbeständig geht es in die neue Woche, zur Wochenmitte wird es dann etwas wärmer. Unbeständig sind auch die VHF-Bedingungen, zur Wochenmitte kann es mit der Umstellung auf eine warme Südwestströmung zu angehobenen Tropo-Bedingungen auf den UKW-Bändern kommen, bis dahin sind DX-Verbindungen, wenn sie denn zustande kommen, mit Fading behaftet.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.