Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 366 – KW 26/2021

Kalendarium

Heute ist der 185. Tag des Jahres, noch 180 Tage bis Jahresende
Namenstag: Berta, Else, Ulrich, Werner, Bruno
Husum: Sonnenaufgang 4:55 Uhr, Sonnenuntergang 22:02 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 7 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 4:50 Uhr, Sonnenuntergang 21:46 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 56 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

S-H: Nordischer Höhentag am 8. August

Der frühere „Norddeutsche Höhentag“, bei dem es darum ging, mit leichtgewichtiger UKW-Ausrüstung von Anhöhen und Bergen portablen Contestbetrieb durchzuführen, wurde 2020 unter dem neuen Namen „Nordischer Höhentag“ wiederbelebt und findet in diesem Jahr am Sonntag, den 8. August 2021 in der Zeit von 12:00 bis 15:00 Uhr UTC statt. Darüber informiert Hans-Peter DO9EHP aus dem OV Schleswig (M13), welcher diesen Wettbewerb ausrichtet.

Die Ausschreibung des Nordischen Höhentages findet Ihr auf der OV-Homepage des DARC-Ortsverbandes Schleswig (M13) und kann auch in der CQ-DL-Ausgabe 6/2020 auf Seite 76 nachgelesen werden. Im Wesentlichen geht es darum, in SSB, CW oder FM möglichst viele Kilometer auf 2 m oder 70 cm zu überbrücken, wobei die Gesamtmasse der Stationsausrüstung inkl. Antennenhalterung, Batterien usw. auf 2 m 6 kg und auf 70 cm 7 kg nicht überschreiten soll. Die Kunst dabei ist, so stromsparend wie möglich zu funken, damit die Akkus oder Batterien die gesamten drei Stunden dieses Portabel-Wettbewerbs „durchhalten“. Die Gewichtsbeschränkungen stammen noch aus den Gründertagen des Höhentages, als UKW-Geräte auf vergleichsweise schweren Chassis aufgebaut waren. Der Norddeutsche Höhentag wurde 1966 von Hannes DL6PX (†) als norddeutsches Pendant zum Bayerischen Bergtag ins Leben gerufen.

S-H: OV-Abend beim DARC-Ortsverband Neumünster (M09) am kommenden Mittwoch

Nach einer langen, der Pandemie geschuldeten Pause findet der nächste OV-Abend des DARC-OV Neumünster (M09) wieder als persönliches Treffen im  Restaurant Pagoni im Baumschulenweg in Neumünster statt, nahe der Autobahnabfahrt „Neumünster-Mitte“ der A7 und unweit der Wasbeker Straße. Die Ortsverbandsvorsitzende Rita DH8LAR hat dort in einem großen Zelt im Garten des Restaurants ausreichend Platz reserviert, was es ermöglicht, die vorgeschriebenen Hygieneregeln des Lokals einzuhalten.

Am Mittwoch, den 7. Juli trifft man sich dort ab 19:00 Uhr zum Klönen und Essen. Der reguläre OV-Abend beginnt dann wie immer um 20:00 Uhr. Gäste sind wie eh und je herzlich willkommen, der OV-Vorstand freut sich auf euren Besuch am kommenden Donnerstagabend im Restaurant „Pagoni“ in Neumünster. Darüber informiert Rita DH8LAR aus dem OV-Vorstand von M09.

HH/S-H: Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Hamburg – die Ergebnisse liegen vor

Am 3. Juni fand in der Region nördlich von Hamburg ein punktezählender Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Hamburg auf 2 m statt. Dieser Wettbewerb war ursprünglich als Anfahrtmobilwettbewerb für das diesjährige Treffen der „Diplomsammler Waterkant“ vorgesehen, diese Veranstaltung fiel jedoch coronabedingt aus. Da der Termin für den Mobilwettbewerb aber bereits angemeldet war, wurde er vom DARC-Distrikt Hamburg durchgeführt und in den Hamburger Raum verlegt. In der vergangenen Woche hat der Contestmanager Hans-Martin DL9HCO die Ergebnisse vorgelegt. Auf den ersten Blick ersichtlich ist einmal mehr die hohe Teilnehmerzahl aus dem Distrikt Schleswig-Holstein. Die drei Spitzenplätze gingen durchweg an Mobilstationen aus dem OV Neumünster (M09), des Weiteren war der OV Nortorf (M16) anzahlmäßig stark vertreten. Aus dem Distrikt Hamburg nahmen vier Mobilisten am Wettbewerb teil, insgesamt sandten 12 YLs und OM ihre Logs für den Mobilwettbewerb ein.

Den dritten Platz belegte Wolfgang DL4LE aus Neumünster (M09). Geballte YL-Power finden wir in der Spitzengruppe – hier finden wir Marlies DM6MD auf Platz 2 und Annika DO7DA oben auf dem Siegertreppchen. Herzlichen Glückwunsch!

Der nächste Mobilwettbewerb in unserem Sendegebiet findet am 12. September statt: der Großraum-Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein auf 80 m.

Funkbetrieb auf den Bändern

Wie wir in der vergangenen Woche berichtet hatten, läuft seit dem 1. Juli der Sea-Of-Peace-Aktivitätsmonat des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern (V). Bis zum 31. Juli ist DL0SOP mit dem Sonder-DOK SOP21 auf Kurzwelle und UKW in vielen Modi aktiv und das SOP-Sonderdiplom kann erworben werden. QSLs von DL0SOP gibt es via Büro, ClubLog OQRS, LoTW, und eQSL, eigene Karten sind nicht erforderlich. Ergänzend dazu unterstützt auch Carsten OZ4CG das Sea-of-Peace-Diplom im Juli in Dänemark mit dem Sonderrufzeichen OZ4SOP auf Kurzwelle in CW. Hierfür gibt es QSLs via ClubLog OQRS, LoTW und eQSL.

Blicken wir nach Polen: Zum Gedenken an die Streiks in der Region Lublin im Jahr 1980 und dem damit verbundenen Beginn der politischen Veränderungen in Polen sind noch bis zum 31. Juli folgende Sonderstationen QRV: SP1980LL, SO1980LL, 3Z1980LL, HF1980LL, SN1980LL und viele weitere mehr. Zu dieser Aktivität wird das Sonderdiplom „Lublin July 1980“ herausgegeben.

Kürzlich haben wir auch über die Aktivität von DQ60ANT des DARC-Ortsverbandes Mittweida anlässlich „60 Jahre Antarktisverträge“ berichtet, bei der auch Operator aus dem Distrikt Mecklenburg-Vorpommern beteiligt waren. Aus diesem Anlass sind noch bis 31. Dezember weitere Stationen on air. So wird in der Ukraine mit der Sonderstation EM60KTS auf Kurzwelle der 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Antarktisverträge gefeiert. QSLs hierfür gibt es direkt via IK2DUW und ClubLog (OQRS).

Aus dem selben Anlass ist in Österreich die Station OE60ANT noch bis Jahresende aktiv. Diese Sonderstation wird von Alex OE3DMA betrieben, er versendet QSL-Karten via Büro.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14:00 Uhr UTC läuft der DARC-VHF-UHF-Mikrowellenwettbewerb auf 2 m und allen Bändern darüber. Hier ist u. a. die Fieldday-Station des DARC-Ortsverbandes Schleswig (M13) aktiv.
  • Am kommenden Dienstagabend (06.07.) startet im Nordic Activity Contest ein neuer Monat auf 2 m. Am selben Abend findet auch die WNA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Nord auf 2 m und 70 cm statt. Und auch die GMA-Bergfunker werden am kommenden Dienstagabend wieder Berge und Anhöhen auf 2 m aktivieren.
  • Am Mittwochabend ist dann wieder Zeit für den tschechischen Moon-Contest auf 2 m.
  • Ebenfalls am Mittwochabend läuft wieder die europaweite FT8-Aktivität auf 2 m.
  • Am kommenden Donnerstagabend gibt es dann einen weiteren NAC in Skandinavien, dann auf 6 m. Hier beteiligen sich viele weitere Länder Europas, u. a. die Schweiz, Italien und Großbritannien mit eigenen Aktivitätsabenden auf 50 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Bei nur geringen Luftdruckunterschieden führen Tiefausläufer in einer südwestlichen Strömung feuchte und warme Luft nach Norddeutschland, wobei die Gewitterneigung zunimmt, zumal uns in der kommenden Nacht eine Okklusion erreicht, der in den nächsten Tagen schauerartiger Regen und einzelne Gewitter folgen können. Heute ist es zunächst verbreitet sonnig, bevor am Nachmittag an der Westküste und entlang der Elbe Schauer und Gewitter auftreten können. Bei schwachem südöstlichen Wind erreichen die Tageshöchsttemperaturen heute Werte zwischen 24 und 27 Grad. In der kommenden Nacht zieht dann schauerartiger Regen durch, nur an der Ostsee bleibt es trocken, es kühlt auf 15 Grad ab. Bis zur Wochenmitte bleibt es dann bewölkt und es wird etwas kühler bei nur noch knapp über 20 Grad am Tag. Auf UKW geht Ostseetropo derzeit immer gut, durch die leichte Abkühlung in den nächsten Tagen können wir mit minimal angehobenen VHF-Bedingungen in alle Richtungen rechnen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.