Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 354 – KW 14/2021

Kalendarium

Heute ist der 101. Tag des Jahres, noch 264 Tage bis Jahresende
Namenstag: Helena, Leo, Rainer, Hildebrand, Stanislaus
Husum: Sonnenaufgang 6:30 Uhr, Sonnenuntergang 20:19 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 49 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:22 Uhr, Sonnenuntergang 20:08 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 46 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

HH: Online-Prüfungen für US-Amateurfunklizenz jetzt auch in Deutschland möglich

Seit März 2021 bietet die ARRL-Gruppe DL Nord als einzige ARRL-Gruppe in Europa auch Online-Prüfungen für die US-amerikanische Amateurfunkprüfung an. Das Team wurde nach speziellen Trainings vom ARRL VEC für Online-Prüfungen akkreditiert.

Mittlerweile sind die ersten Prüfungen durchgeführt worden und einige der OM, die die Prüfung online abgelegt hatten, konnten mit der erlangten US-Lizenz nun ein deutsches Amateurfunkzeugnis beantragen, welches problemlos von der Bundesnetzagentur erteilt wurde. Nach den bisherigen Erfahrungen der ARRL-Gruppe DL Nord braucht es für die Anerkennung der US-Lizenz und anschließender Zuteilung eines deutschen Rufzeichens seitens der BNetzA lediglich rund eine Woche.

Die Nachfrage ist zurzeit so groß, dass alle vier Online-Prüfungstermine im April und Mai 2021 komplett ausgebucht sind. Wer also eine Prüfung für die US-amerikanische Amateurfunklizenz machen möchte, sollte baldmöglichst einen möglichen Prüfungstermin bei der ARRL-Gruppe DL Nord erfragen. Weitere Informationen dazu erfahrt Ihr online auf der neuen Website www.ham-exam.org oder auch www.ham-exam.de. Dort findet man auf Deutsch und Englisch alles Wissenswerte rund um die US-amerikanische Amateurfunklizenz.

Darüber informiert Peter Kaminski DL9DAK/N9DAK von der ARRL-Gruppe DL Nord in Hamburg.

HH: E09 (Ahrensburg/Großhansdorf) in diesem Jahr wieder auf Hallig Hooge

In Zeiten, in denen allerorten Veranstaltungen und Zusammenkünfte abgesagt werden, ist eine Meldung wie die nun folgende ein kleiner Lichtblick auf die bevorstehende Outdoor-Saison. Die Rede ist vom DARC-Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf (E09), der in dieser Woche angekündigt hat, dass in diesem Jahr wieder einige Mitglieder des OV E09 auf die Hallig Hooge fahren werden, um dort vom 27. bis 30. Mai mit bis zu drei Stationen und dem Rufzeichen DA0DFF on the air zu sein. Geplant ist Funkbetrieb in CW, SSB und Digimodes. Des Weiteren ist auch Betrieb über den Satelliten QO-100 vorgesehen. Unterstützt wird diese Aktivität von Mitgliedern der Ortsstelle Kufstein des Österreichischen Versuchssenderverbandes (ÖVSV). Hallig Hooge gehört zur IOTA-Entität EU-042 sowie zur Naturschutzregion DLFF-013.

Im vergangenen Jahr musste diese alljährliche Aktivität pandemiebedingt abgesagt werden. Wie Holger DL9HDA aus dem OV E09 in dieser Woche mitteilte, hat der OVV Hans-Jürgen DD2HZ aber bereits jetzt alles bestens organisiert, sodass der Veranstaltung nichts mehr im Wege stehen dürfte.

Update 20.04.: Holger DL9HDA teilte heute mit, dass aufgrund verschiedener pandemiebedingter Umstände die Funkveranstaltung auf Hallig Hooge um ca. ein halbes Jahr verschoben werden musste. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Sobald sich Neues zu diesem Event ergibt, wird der OV Ahrensburg/Großhansdorf (E09) berichten.

HH: Tipps für die Nutzung des 10-m-Relais DF0HHH

Das 10-m-FM-Relais DF0HHH auf 29,690 MHz verfügt über mehere abgesetzte Empfänger, um so immer den bestmöglichen Empfang für die Relaisverbindung zu gewährleisten.
Dies ist gerade bei Mobilbetrieb, aber auch für DX-Stationen von Vorteil, da Fading-Erscheinungen oft nur lokal begrenzt auftreten und örtlich wandern können. Das rauschärmste aller empfangenen Signale wird über eine SvxLink-Diversity-Schaltung ausgewählt und an den Sender beim Relaisstandort in Rosengarten weitergegeben. Welcher Empfänger aktuell aktiv ist, kann über den „Rogerbeep“ erkannt werden.

Hört man nach einem Sendedurchgang den CW-Buchstaben „B“ (dah di-di-dit), dann weiß man, dass man derzeit über den Empfänger in Hamburg-Lohbrügge arbeitet. Ertönt jedoch ein „L“ (di-dah-di-dit), so ist aktuell der Empfänger bei DB0AGM in Lüneburg durchgeschaltet. Weitere abgesetzte Empfänger befinden sich bei DB0REH in Rehlingen und DB0SHH in Harburg. Diese sind per Funk mit dem Relais verbunden, man erkennt sie an dem CW-Rogerbeep „R“ (di-dah-dit).

Sobald DF0HHH mit dem 10-m-Relais DM0MAX im Wiehengebirge gekoppelt ist, ertönt ein „X“ (dah di-di-dah) als Kennung. Das „X“ ist auch zu hören, wenn DF0HHH auf 10 m temporär mit dem 2-m-Relais DB0XH in Hamburg-Blankenese für Rundspruch-Aussendungen gekoppelt ist.

Darüber informiert der Relaisverantwortliche von DF0HHH, Berni DL6XB in einem Beitrag an die Redaktion.

MVP: Neuer APRS-Digipeater DB0PCH in der Nähe von Schwerin

Seit dem 3. April (Karsamstag) ist an der Ostseite des Schweriner Sees ein neuer APRS-Digipeater in Betrieb, der auch gleichzeitig als I-Gate arbeitet. Der Digi sendet auf 144,800 MHz unter dem Rufzeichen DB0PCH, befindet sich in Cambs im Locator JO53SQ und wird von Ralf DL1PU aus dem DARC-Ortsverband Hagenow (V19) betrieben. Darüber informiert der VUS-Referent des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern, Gerd DG3TP.

Das Rufzeichen DB0PCH wurde vor vielen Jahren schon einmal für einen Packet-Radio-Digipeater in den Ruhner Bergen im südlichen Mecklenburg genutzt. Jedoch mussten im Jahr 2009 alle Relais und Digis am Standort „Ruhner Berge“ außer Betrieb genommen und abgebaut werden. Für den neuen APRS-Digi in Cambs wurde kürzlich das Rufzeichen DB0PCH neu zugeteilt. Der APRS-Digipeater schließt eine Lücke zwischen der Ostseeregion und dem südlichen Mecklenburg, er empfängt APRS-Daten u. a. von DB0HWI in Wismar und leitet diese Richtung Südmecklenburg weiter. Die Antenne befindet sich 60 Meter über NN.

Wie Gerd DG3TP abschließend mitteilt, freut sich der Betreiber von DB0PCH über viele APRS-Einträge im Log.

MVP: UKW- und DVB-T2-Abschaltungen beim Fernsehturm Schwerin bis Mitte Mai

Wie die Media Broadcast am 31. März in einer Pressemitteilung bekanntgab, kann es noch bis zum 21. Mai am Senderstandort auf dem Fernsehturm in Schwerin immer wieder zu kurzzeitigen Senderausfällen auf allen UKW-Radiosendern sowie beim Fernsehempfang per DVB-T2 kommen. Grund hierfür ist die Installation von neuen Antennen für DABplus, die die Reichweite des Digitalradioempfangs in der Region deutlich verbessern soll. Zum Schutz der Monteure ist es erforderlich, die Sendeanlagen jeweils bis zu 30 Minuten lang abzuschalten.

Betroffen davon sind TV-Programme von ARD, NDR, ZDF sowie private Programme des freenet-TV-Pakets sowie die Hörfunkprogramme des NDR, Deutschlandradio und privater Radiosender. Der Umbau wurde so geplant, dass die Einschränkungen für alle Empfangsarten auf ein notwendiges Minimum reduziert sind. So finden zum Beispiel die Abschaltungen der DVB-T2-TV-Sender vorwiegend nachts statt, sofern die Arbeitsbedingungen dies zulassen. UKW-Abschaltungen werden überwiegend tagsüber vorgenommen. Wundert euch also nicht, wenn plötzlich der TV-Bildschirm dunkel bleibt oder das UKW-Radio nur noch Rauschen von sich gibt – einfach bis zu 30 Minuten warten, dann wird die Aussendung wieder da sein.

MVP: Antenne MV stellt Programmbetrieb ein

Wie am vergangenen Freitag (09.04.) mehrere Branchendienste und die Ostsee-Zeitung übereinstimmend berichteten, wird das Hörfunkprogramm Antenne MV zu Pfingsten seinen Betrieb einstellen. Auf den bisherigen UKW-Frequenzen des Senders (u. a. Schwerin 101,3 MHz und Rostock 100,8 MHz) wird ab dem 23. Mai das Programm „80s80s Radio“ zu hören sein, das bereits seit vergangenen Dezember bundesweit per DABplus zu empfangen ist. 80s80s gehört zum Programmveranstalter von Antenne MV und spielt Musik aus den Jahren 1980 bis 1989, so sind dort Titel u. a. von Depeche Mode, The Cure, Michael Jackson, The Police und anderen Popgrößen der 80er Jahre zu hören.

Antenne MV war im Jahr 1993 als erstes landesweites Privatradio in Mecklenburg-Vorpommern gestartet und hatte lange Jahre seinen Sitz im Funkhaus Plate bei Schwerin, bevor man 2016 nach Rostock zog. Seit 2007 hatte man das Programm zunehmend ausgedünnt und Außenstudios im Land geschlossen, die Nachrichten wurden zuletzt von der Regiocast Radioservices in Kiel zugeliefert.

S-H: Radio livelive in Kiel derzeit ohne moderiertes Programm

Seit dem 1. November wird in Kiel das Programm Radio livelive im DABplus-Kanal 5A gesendet. In der Anfangszeit bestand das in Berlin produzierte Hörfunkangebot noch aus engagierten Sendungen mit journalistischen Beiträgen aus Kiel und der weiteren Umgebung sowie Verkehrsnachrichten für die Region. Seit einiger Zeit ist dort jedoch nur noch ein unmoderiertes Musikprogramm zu hören. In einem Facebook-Posting des Senders an die Hörer wurde bekanntgegeben, dass alle Wortanteile aus dem Programm aus Kostengründen vorübergehend gestrichen wurden. Radio livelive hat eigenen Angaben zufolge wegen der Corona-Pandemie nicht genügend Werbekunden gefunden, um das Vollprogramm mit Moderationen, Nachrichten, Beiträgen und Interviews zu finanzieren (wir hier in der Redaktion haben bei Radio livelive seit dem Sendestart bislang noch keinen einzigen Werbespot gehört). Man sei aber bemüht, das Programm in absehbarer Zeit wieder aufzunehmen, heißt es seitens des Senders.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 12 Uhr UTC läuft in Großbritannien der RSGB First 50 MHz Contest.
  • Am Dienstagabend ist wieder Zeit für den Nordic Activity Contest in Skandinavien, in der kommenden Woche auf 70 cm. Mit dabei sind wie immer Polen, die Niederlande, Litauen, die Schweiz und Großbritannien mit jeweils eigenen 70-cm-Aktivitätsabenden. Und auch die WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen Süd auf 2 m und 70 cm ist am Dienstag wieder mit von der Partie.
  • Am Mittwochabend läuft in Tschechien der Moon-Contest auf 70 cm, außerdem startet wieder die europaweite FT8-Aktivität auf 70 cm.
  • Und vergesst nicht den Nord-Contest der fünf DARC-Norddistrikte am kommenden Samstagnachmittag auf 2 m und 70 cm in CW und SSB!
  • Für unsere EME-Freunde gibt es am kommenden Wochenende den European EME Contest auf 10 GHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Eine Luftmassengrenze trennt heute subtropische Warmluft in der Südhälfte Deutschlands von Kaltluft polaren Ursprungs bei uns im Norden. Dabei fließen feuchte Luftmassen in unsere Region. Bis heute Mittag fällt aus dichten Wolken vielerorts Regen, in der Nordhälfte Schleswig-Holsteins kann auch Schneeregen mit dabei sein. Die Tagestemperaturen bewegen sich zwischen 4 Grad an der dänischen Grenze, im Lauenburgischen sind bis zu 12 Grad möglich. Dazu weht schwacher bis mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen. Heute Nacht zieht der Regen über Ostholstein ab, dahinter sind Auflockerungen möglich. Bei weiterhin mäßigem Nordwestwind gehen die Temperaturen bis auf -1 Grad runter. Ihr ahnt es sicher schon: Bei der derzeitigen Tiefdruck-Wetterlage ist in der kommenden Woche in ganz Europa nirgends mit angehobenen VHF-Tropobedingungen zu rechnen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.