Archiv der Kategorie: Rundspruch-Ausgabe

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 387 – KW 47/2021

Kalendarium

Heute ist der 332. Tag des Jahres, noch 33 Tage bis Jahresende
Namenstag: Berta, Günther, Gunnar, Gregor, Brandon
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:18 Uhr, Sonnenuntergang 16:05 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 47 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 8:04 Uhr, Sonnenuntergang 16:00 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 56 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: IARU HF-World-Championship: OV Flensburg (M03) belegt Platz 7 in Deutschland

Im vergangenen Juli hatte ein Team des DARC-Ortsverbandes Flensburg (M03) im Rahmen eines Fielddays an der IARU HF World Championship teilgenommen. Wie der stellv. OVV von M03, Tycho DK8LX berichtet, hat die ARRL die Auswertung abgeschlossen und in der vergangenen Woche die Endergebnisse veröffentlicht. Die Operator von M03 konnten durch ihren motivierten Einsatz über 68000 Punkte erzielen und belegen somit den 7. Platz in Deutschland! Eine außerordentliche Leistung, auf die die OV-Mitglieder sehr stolz sind!

An dieser Stelle dankt Tycho DK8LX nochmal einmal sehr herzlich allen, die dafür gesorgt haben, dass der Fieldday reibungslos durchgeführt werden konnte. Auch im nächsten Jahr möchte der OV Flensburg (M03) einen Fieldday veranstalten. Ob man dann wieder am gleichen Contest teilnehmen wird, soll während der nächsten OV-Abende besprochen werden.

Mehr zu den IARU HF World Championship Contestergebnissen hören wir gleich im Deutschland-Rundspruch.

S-H: Weihnachtsfeier des OV Schleswig (M13) abgesagt

Wie der OVV des DARC-Ortsverbandes Schleswig, Oliver DO7OMB mitteilt, wird man vom für den kommenden Freitag angesetzten Grünkohlessen im OV-Restaurant „Ruhekrug“ in Lürschau im wahrsten Wortsinne Abstand nehmen müssen und findet somit nicht statt. Mit dieser Entscheidung hat es sich das Vorstandsteam nicht leichtgemacht. Zunächst sendet Oliver DO7OMB schon einmal ein dickes Dankeschön an alle, die sich vorab zu diesem Jahres-Highlight des OV Schleswig angemeldet hatten. Es kamen zeitweise 30 Teilnehmende zusammen, was unter den gegenwärtigen Umständen als sehr gut zu bezeichnen ist. Einzelne hatten sich zwischenzeitlich auch wieder abgemeldet, was man seitens des Organisationsteams gut verstehen kann. Auch hatten sich einige M13er gar nicht erst angemeldet, die unter „normalen Umständen“ sehr gerne gekommen wären – auch Geimpfte.

Trotz der vielen Zusagen müsse man jetzt der Realität ins Auge blicken, so DO7OMB weiter. In den letzten Wochen war der Vorstand mehrfach zusammengekommen und hatte alle denkbaren Optionen in Sachen Grünkohlessen besprochen. Letztendlich war man dann doch zu der Entscheidung gekommen, das Grünkohlessen nun endgültig abzusagen.

Am 3. Dezember, also am kommenden Freitag, werden die M13er stattdessen einen OV-Abend im OV-eigenen Onlinetreff anbieten. Die „offiziellen Punkte“ werden aber dennoch kurz gehalten werden. Dazu erfolgt – wie immer – noch ein gesondertes Mail. Gegebenenfalls schaffen es dann ja doch einige Mitglieder, mit einer Tasse Glühwein in der Hand zu einem alternativen virtuellen Grünkohlessen, sodass man sich zumindest noch auf diesem Wege ein frohes Weihnachtsfest wünschen kann.

HH: Neuer Distriktsvorstand des DARC-Distriktes Hamburg konstituiert sich

Der neue Distrikstvorsitzende des Distriktes E, Mike Kapplusch DB1BMK, lud den ebenfalls neugewählten Vorstand am vergangenen Sonntag (21.11.) zu einer ersten gemeinsamen Sitzung ins „Landhaus Jägerhof“ in Hamburg-Hausbruch ein. Dort finden seit einiger Zeit auch die Distriktsversammlungen des Distriktes Hamburg statt. Nach einer Vorstellungsrunde wurden die Aufgaben der verschiedenen Referate besprochen. Anschließend stellte der stellvertretende Distriktsvorsitzende Andreas DL2OBH ein Tool vor, welches die einheitliche Kommunikation im Vorstand erleichtern soll. Einen großen Teil der Sitzung nahm das 75-jährige Gründungsjubiläum des Distriktes Hamburg ein, der im Mai 1947 gegründet wurde. Es wurden erste Vorschläge für Aktivitäten rund um das Jubiläum besprochen. Für die weitere Planung wird es in Kürze ein virtuelles Treffen geben. Wegen der steigenden Infektionszahlen möchte der Vorstand die Anzahl von Präsenztreffen derzeit möglichst kleinhalten.

Am Ende der Sitzung waren sich alle einig, dass der Vorstand für die nächsten zwei Jahre gut aufgestellt ist. Weitere Informationen über den DARC-Distrikt E (Hamburg) findet ihr im Internet unter www.darc-hamburg.de.

S-H: Denkt an den Einsendeschluss für das Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende am 1. Dezember!

Der Wettbewerbsmanager des Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenendes, Wolfgang DL4LE, erinnert euch auf diesem Wege daran, eure Aktivitäts-Logs einzusenden. Am 1. Dezember ist Einsendeschluss, denkt also daran, bis kommenden Mittwoch eure Logs einzusenden, so noch nicht geschehen. Auch kleine Logs werden gerne angenommen, wenn Ihr nur ein paar Pünktchen verteilt habt. Schickt eure Logs an Wolfgang DL4LE [ätt] darc .de!

Weitere SSTV-Aussendungen von der Internationalen Raumstation ISS

Freunde der Bildübertragung per Funk sollten am kommenden Mittwoch und Donnerstag (01./02.12.) ihre Empfangsanlagen auf 145,800 MHz in FM-wide auf stand-by schalten. Dann sind weitere SSTV-Experimente auf der ISS geplant. Die Ausstrahlungen der SSTV-Signale erfolgen wie gewohnt voraussichtlich im Modus PD120.

Die Planung ist zwar noch nicht abgeschlossen, doch laut aktuellem Stand werden die Übertragungen am 1. Dezember von 12:10 Uhr UTC bis 19:10 Uhr UTC und am 2. Dezember von 11:40 Uhr UTC bis 17:20 Uhr UTC laufen. Sobald die Internationale Raumstation den eigenen Standort in etwa 400 Kilometern Höhe überfliegt, ist das SSTV-Signal für etwa zehn Minuten zu empfangen und kann mittels einer Software wie z. B. MMSSTV decodiert werden. Zum Empfang reicht meist bereits ein Handfunkgerät mit kurzer Gummiwendelantenne. Nach jeder Bildsendung folgt eine kurze Sendepause. Die Überflugzeiten der ISS am eigenen Standort lassen sich nach Eingabe des eigenen Locators auf der Website der AMSAT berechnen. Darüber informiert das News-Portal der Redaktion FUNKAMATEUR.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am kommenden Mittwoch – am 1. Dezember – ist der erste Mittwoch im Monat, und dann läuft von 19 bis 21 Uhr UTC der tschechische Moon-Contest auf 2 m.
  • Ebenfalls am Mittwochabend startet wieder die monatliche FT8-Aktivität – ebenfalls auf 2 m.
  • Und noch eine kleine Vorschau auf nächsten Sonntag: Von 6 bis 11 Uhr UTC läuft in Frankreich der REF-Kurzcontest auf 2 m, und von 10 bis 14 Uhr UTC gibt es in Großbritannien den RSGB 144 MHz Contest in CW und SSB.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein umfangreiches Tiefdrucksystem, das sich vom Nordkap bis nach Sizilien erstreckt, lässt Meeresluft polaren Ursprungs nach Norddeutschland einfließen, die das Wetter zunächst bis Dienstag nasskalt gestaltet. Heute treten in unserem Sendegebiet Regen- oder Schneeregenschauer auf, und man mag es kaum glauben: Später kann sogar noch vereinzelt hier und da die Sonne rauskommen. Die Temperaturen liegen um die 4 Grad und es weht schwacher Nordwind. In der kommenden Nacht ist es wechselnd bewölkt und es fällt noch zur Ostsee hin etwas Regen oder Schneeregen, nach trockenen Phasen folgen dann von der Nordsee her Schneeschauer bei Tiefsttemperaturen zwischen +3 und -1 Grad und weiterhin nur schwachem Nordwind. Und man kann es sich schon denken: Bei der derzeitigen Tiefdrucklage und der hohen Luftfeuchtigkeit ist in ganz Mittel- und Nordeuropa kaum mit angehobenen VHF-Bedingungen zu rechnen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 386 – KW 46/2021

Kalendarium

Heute ist der 325. Tag des Jahres, noch 40 Tage bis Jahresende
Namenstag: Johannes, Manuel, Rufus, Amelie, Maria
Husum: Sonnenaufgang 8:06 Uhr, Sonnenuntergang 16:14 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 8 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 7:52 Uhr, Sonnenuntergang 16:08 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 16 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: OM Rainer Lüthje DL5LBR silent key

Am 10. November verstarb überraschend der OVV des DARC-Ortsverbandes Kiel-Nord (M31), Rainer Lüthje DL5LBR aus Altenholz im Alter von 76 Jahren. Wie Hans-Jürgen DJ2LY für den M31-Vorstand berichtet, war Rainer DL5LBR seit 1979 Mitglied im Ortsverband und wurde am 10. März 1987 als Nachfolger seines verstorbenen Vorgängers Dr. Jürgen van Edig DL5LN zum Vorsitzenden von M31 gewählt und hatte dieses Amt seitdem ununterbrochen inne. Somit war Rainer DL5LBR einer der dienstältesten OVVen im Distrikt Schleswig-Holstein. Er hatte mit seinem hohen persönlichen Engagement maßgeblichen Anteil an der Arbeit des Ortsverbandes.

Viele von euch sind Rainer DL5LBR zuletzt auf der letzten Distriktsversammlung am 26. Oktober 2019 begegnet, wo er aus den Händen des Distriktsvorsitzenden Rolf DL1VH die Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft im DARC entgegennahm.

Der OV Kiel-Nord (M35) wird Rainer DL5LBR ein ehrendes Andenken bewahren, das Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und den Hinterbliebenen.

Zu Ehren von Rainer DL5LBR bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais!

S-H: DMR-Repeater DB0IL in Kiel-Ost QRT

Gestern (20.11.) wurde das DMR-Relais DB0IL, das seit Oktober 2018 am Standort auf dem Hochhaus in Kiel-Ellerbek zuverlässig auf der früheren Packet-Radio-Frequenz 438,425 MHz seinen Dienst versah, außer Betrieb genommen. Der Grund liegt in der Inbetriebnahme des neuen, weitreichenden DMR-Repeaters DM0KIL auf dem Kieler Fernmeldeturm. Darüber berichtet Hans-Jürgen DJ2LY vom DB0IL-Team.

Durch die Abschaltung des DMR-Relais bei DB0IL können die Stromkosten des Standortes deutlich gesenkt werden. Weiterhin in Betrieb sind das FM-/C4FM-Relais auf 439,4375 MHz sowie HAMnet-Richtfunkstrecken und -Einstiege. Die DMR-Hardware, die leihweise von der Amateurfunkgruppe Nord zur Verfügung gestellt wurde, wird jetzt an einem anderen Standort eingesetzt werden.

MVP: QO-100-Aktivitätsgruppe im DARC-Ortsverband Schwerin (V14) gegründet

Auf Initiative von Jürgen DL2JST gründete sich auf dem Oktober-OV-Abend des OV Schwerin (V14) eine Aktivitätsgruppe „QO-100“. Das erklärte Ziel der Aktivitätsgruppe war es, eine QO-100-Station in der Clubstation DL0SWN aufzubauen, in Betrieb zu nehmen und interessierten Funkamateuren zur Verfügung zu stellen.

Schnell fand sich eine Reihe von OM bereit, in dieser Gruppe mitzuarbeiten. Mit einem Projektplan beschrieb die Gruppe die notwendigen Aktivitäten  wie die Beschaffung eines Dualfeed mit Helix-Antenne für Offset-Spiegel, den Standort des Satellitenspiegels sowie Transceiver, Transverter, SDR-Empfänger, Notebook, Software und vieles mehr. Die Gruppe traf sich seitdem wöchentlich und setzte die Aktivitäten zum Aufbau der QO-100-Station Schritt für Schritt um.

Eine der größten Herausforderungen war der Standort des Sat-Spiegels, dessen Ausrichtung und die Montage an einem stabilen Mast. Positiv ist zu erwähnen, dass durch die Initiative einiger OM diverse Komponenten der QO-100-Station zur Verfügung gestellt werden konnten. Diese Spenden verkürzten die Beschaffungsliste deutlich und brachten den Aufbau der Station schnell voran.

Am vergangenen Donnerstagabend (18.11.) fanden die ersten erfolgreichen Empfangs- und Sendetests statt. Es fehlt noch ein bisschen „Fine Tuning“, um noch einige
Dezibel für den Empfang und einige Milliwatt für das Sendesignal Richtung Satellit herauszuholen, aber ansonsten kann die Gruppe mit der geleisteten Teamarbeit sehr zufrieden sein. Interessierte Funkamateure können ab sofort nach vorheriger Anmeldung und Einweisung Funkbetrieb mit der QO-100-Station durchführen. Auch Funkamateure aus der Region sind gerne zur Besichtigung der QO-100-Station in der Clubstation DL0SWN in Schwerin-Görries eingeladen.

Weitere SSTV-Aussendungen von der Internationalen Raumstation ISS

Freunde der Bildübertragung per Funk sollten am 1. und 2. Dezember ihre Empfangsanlagen auf 145,800 MHz in FM-wide auf stand-by schalten. Dann sind weitere SSTV-Experimente auf der ISS geplant. Die Ausstrahlungen der SSTV-Signale erfolgen wie gewohnt voraussichtlich im Modus PD120.

Die Planung ist zwar noch nicht abgeschlossen, doch laut aktuellem Stand werden die Übertragungen am 1. Dezember von 12:10 Uhr UTC bis 19:10 Uhr UTC und am 2. Dezember von 11:40 Uhr UTC bis 17:20 Uhr UTC laufen. Sobald die Internationale Raumstation den eigenen Standort in etwa 400 Kilometern Höhe überfliegt, ist das SSTV-Signal für etwa zehn Minuten zu empfangen und kann mittels einer Software wie z. B. MMSSTV decodiert werden. Zum Empfang reicht meist bereits ein Handfunkgerät mit kurzer Gummiwendelantenne. Nach jeder Bildsendung folgt eine kurze Sendepause. Die Überflugzeiten der ISS am eigenen Standort lassen sich nach Eingabe des eigenen Locators auf der Website der AMSAT berechnen. Darüber informiert das News-Portal der Redaktion FUNKAMATEUR.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nacht um 23:59 Uhr UTC läuft der ARRL-EME-Contest auf allen Bändern und allen Betriebsarten zwischen 6 m und 23 cm. Mondaufgang ist bei uns um ca. 17:15 Uhr Lokalzeit, sodass ihr noch den ganzen Abend lang schöne EME-QSOs fahren könnt.
  • Bis um 11:00 Uhr UTC läuft noch der REF-Kurzcontest in Frankreich auf 2 m, zeitgleich mit dem tschechischen OK-Aktivitätscontest auf allen Bändern zwischen 2 m und 10 GHz und dem GHz-Contest der Dresdener UKW-Runde (DUR) auf 23 cm und höher.
  • Und auch die GMA-Bergfunker sind heute Vormittag auf 2 m unterwegs.
  • Am Dienstagabend startet der Nordic Activity Contest, wie immer am vierten Dienstag im Monat auf den Mikrowellenbändern 2,3 GHz und höher.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Die Kaltfront eines osteuropäischen Tiefs zieht derzeit über uns hinweg, in der Folge wird polare Meeresluft nach Norddeutschland herangeführt. Wir befinden uns an der Südflanke dieses Tiefs, das uns in den nächsten Stunden zwar einen sonnigen Himmel, aber auch einen lebhaften Westwind beschert, der später auf Nord drehen wird. Es ist heute überwiegend sonnig bei 10 Grad. In der kommenden Nacht können in Ostholstein und im Lauenburgischen einige Wolken mit Regenschauern niedergehen, ansonsten bleibt der Himmel klar und es kühlt ab auf +3 bis -1 Grad und der Nordwind lässt etwas nach. Auch morgen erwarten wir wieder einen sonnigen Tag, bevor es ab Dienstag wieder etwas milder und auch bewölkt sein wird. Die Unruhe in der Troposphäre und weiterer Tiefdruckeinfluss lassen in den nächsten Tagen kaum Tropobedingungen auf den VHF-Bändern zu.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

 

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Eine von Russland über Skandinavien bis zu den Azoren reichende Hochdruckzone setzt sich auch bei uns im Norden immer mehr durch, allerdings bleibt die eingeströmte feuchte Luft weiterhin wetterbestimmend. Heute bleibt es neblig-trüb und es kann auch etwas Sprühregen fallen, nur in Südholstein kann die Bewölkung nachmittags auch kurzzeitig auflockern. Die Temperaturen liegen bei 10 Grad, es weht nur schwacher Nordostwind. Auch in der kommenden Nacht ist es je nach Lage teils wolkig, teils neblig, teils nieselig bei Tiefstwerten um die 6 Grad. In Sachen UKW-Bedingungen können wir es kurz machen: Kaum Luftdruck- und Temperaturgegensätze, dazu sehr hohe Luftfeuchtigkeit, mit VHF-Tropo ist in den nächsten Tagen nicht zu rechnen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 385 – KW 45/2021

Kalendarium

Heute ist der 318. Tag des Jahres, noch 47 Tage bis Jahresende
Namenstag: Bernhard, Albrecht, Laurentius, Sidonie
Bredstedt: Sonnenaufgang 7:53 Uhr, Sonnenuntergang 16:24 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 31min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 7:39 Uhr, Sonnenuntergang 16:17 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 38 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: Heute noch beim Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende mitmachen

[nur am Sonntag verlesen!]

Seit gestern läuft das diesjährige Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende. Und auch heute habt Ihr noch die Gelegenheit, dort einzusteigen und gute Platzierungen zu erreichen, denn auch wenn man nur an einem der beiden Tage mitfunkt, kann man genügend Punkte für eine gute Platzierung erreichen. Nachher um 12 Uhr UTC könnt Ihr noch zwei Stunden lang auf 40 m Punkte vergeben, um 16 Uhr UTC (also um 5 unserer Zeit) startet dann die 2-m-Runde, bevor das Wochenende ab 17:30 UTC mit einer halben Stunde auf 70 cm seinen Abschluss findet. Betriebsarten sind CW und SSB, auf den UKW-Bändern auch FM, jeweils in unterschiedlichen Klassen. Ausgetauscht werden Rapport, Name, DOK und auf UKW zusätzlich der Locator. Eine laufende Nummer für jedes QSO ist NICHT erforderlich. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, dort in der Rubrik „Funkbetrieb“ (den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de), dort werden auch Log- und Auswerteblätter zum Download angeboten. Außerdem könnt Ihr die Ausschreibung in der Novemberausgabe der CQ DL auf Seite 63 nachlesen.

MVP: Aktion DQ850DOM geht in die letzte Runde

Seit dem 1. September betreibt der DARC-Ortsverband Schwerin (V14) das Special-Event-Call DQ850DOM anlässlich des 850. Jubiläums des Schweriner Doms. Tageweise haben OV-Mitglieder direkt aus dem Dom gesendet, ansonsten von der Schweriner Clubstation oder den jeweiligen QRAs der Operator. Am 30. November endet die Aktion, mit der DQ850DOM den Sonder-DOK 850DOM vergibt.

Wie der stellv. OVV von V14, Gerd DG3TP berichtet, kamen im September über 4600 und im Oktober rund 2100 QSOs ins Log, die meisten davon in CW auf Kurzwelle. Um den Anteil an SSB-QSOs sowie an UKW-Verbindungen zu erhöhen, wird DG3TP am kommenden Dienstag (16.11.) in der Zeit von 13 bis 19 Uhr UTC in SSB auf 2 m und 70 cm als DQ850DOM CQ rufen. Gerd bittet um gezieltes Hören und Anrufen um die SSB-Anruffrequenzen herum, damit auch im November noch einmal die QSO-Zahlen der Vormonate erreicht werden können.

Das Sonderrufzeichen DQ850DOM wurde vom DARC-Ortsverband Schwerin (V14) in Zusammenarbeit mit dem Schweriner Dom ins Leben gerufen. Der OVV Matthias DL3KUD hat maßgeblichen Anteil an dieser Aktion und den bisherigen Erfolg. Weitere Informationen zum Rufzeichen DQ850DOM findet Ihr bei qrz.com.

Neue OV-Info und neuer Öffentlichkeitsarbeits-Newsletter erschienen

Aus gegebenem Anlass ist gestern kurzfristig die neue OV-Info 10/2021 erschienen; dies zeitgleich, während die Mitgliederversammlung des DARC in Form einer Videokonferenz stattfand. Wie wir gleich im Deutschland-Rundspruch noch hören werden, wurde die geplante Versammlung in Baunatal kurzfristig aufgrund der gestiegenen COVID-19-Infektionszahlen abgesagt. Die aktuellen Pandemieentwicklungen und die Folgen für den DARC e. V. in seinen Distrikten und Ortsverbänden werden noch einmal genau dargelegt, insbesondere die Tatsache, dass OV-Jahreshauptversammlungen und Distriktsversammlungen nicht zwingend stattfinden oder verschoben werden müssen, sondern später eine neue Versammlung einberufen werden kann. In der OV-Info werden des Weiteren allgemeine Maßnahmen gegen die Pandemie sowie Hygienekonzepte beschrieben und Empfehlungen für das OV-Leben während der inzwischen wieder verschärften Pandemiesituation ausgesprochen.

In dem ebenfalls in dieser Woche erschienenen Öffentlichkeitsarbeits-Newsletter für Ortsverbände beschreibt der Distrikt Oberbayern seine Präsenz auf der Landesgartenschau in Ingolstadt mit einer QO-100-Station sowie einer Fuchsjagdaktion. Hierbei konnte auch das neue DARC-Plakat „DEIN CLUB“ präsentiert werden. Der OV Chemnitz (S54) nahm an einem sogenannten „Garagen-Campus“ im Straßenbahn-Depot der Stadt teil, wo man sich mit dem Rufzeichen DM2C mit einer QO-100-Satellitenstation und Kurzwellen- und UKW-Anlagen sowohl auf den Bändern als auch live präsentierte. Der Ortsverband Landau (K14) nahm am 25. September am vom Zentrum für Technikkultur Landau organisierten 3. Landauer „Macherdaach“ teil (pfälzisch für „Makerday“) teil – auch darüber gibt es einen Bericht im ÖA-Newsletter.

OV-Info und Öffentlichkeitsarbeits-Newsletter sind für alle DARC-Mitglieder kostenlos per Mailingliste erhältlich, die jeweiligen Adressen findet Ihr im Online-Manuskript dieser Sendung unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de.

DARC-Referat AJW ab morgen in neuen Händen

Das Referat Ausbildung, Jugendarbeit und Weiterbildung wird ab morgen (15.11.) neu aufgestellt. Der DARC-Vorstand ernannte Dr. Matthias Jung, DL9MJ, zum neuen Bundesreferenten mit dem Fachbereich Ausbildung. Unterstützung bekommt der 34-Jährige von Florian Schmid, DL1FLO, für den Fachbereich Jugend und von Manfred Widmer, DL2GWA, als Verantwortlicher für die Weiterbildung im DARC e.V.

Der Staffelstab wird von den AJW-Referenten Gerrit Herzig, DH8GHH, und Lars Weiler, DC4LW, am 15. November übergeben. „Für Lars und mich stand immer fest, dass nach einer gewissen Amtszeit neue Leute neue Ideen in dieses Referat hineinbringen müssen. Wir freuen uns, dass mit diesem Trio genau dies vom Vorstand umgesetzt wird und stehen selbstverständlich gerne im Hintergrund als Ansprechpartner zur Verfügung“, erklärt Gerrit Herzig, DH8GHH, abschließend.

S-H: Aktuelles im DAB+-Spektrum in Schleswig-Holstein

In den vergangenen Monaten hat sich im Programmangebot an den verschiedenen DAB+-Senderstandorten in Schleswig-Holstein einiges getan und es lohnt sich, mal wieder einen Sendersuchlauf durchzuführen. Einige von euch haben als „Hobby im Hobby“ auch mit Basteleien an DAB-Radios und passenden Antennen Empfangsverbesserungen bewirken können. Die neueste Änderung im Programmangebot ergab sich beim Senderstandort Kronshagen bei Kiel: Der lange erwartete und angekündigte Start des moderierten Programms von Antenne Holstein fand nicht statt, stattdessen wurde die Ausstrahlung des unmoderierten Musikprogramms in der Nacht zum 1. November eingestellt. Nachdem man in den vergangenen Monaten mehrmals den Namen geändert hatte (so nannte man sich eine Zeitlang „Radio Moin“, später dann „Radio Ahoi“ und „Radio LiveLive“), kehrte man kürzlich zum ursprünglichen Namen „Antenne Holstein“ zurück. Anfang dieses Jahres gab es sogar für einige Wochen ein Programm mit Beiträgen aus der Region Mittelholstein und aktuelle Verkehrs- und Wetterberichte. Das Programm wurde in Berlin produziert (dies merkte man mitunter an falsch ausgesprochenen Orts-, Stadtteil- und Straßennamen) und man kündigte in den einschlägigen sozialen Medien an, demnächst ein Sendestudio in Kiel zu eröffnen. Dies hat jedoch unseres Wissens nach nie stattgefunden. Nun ist Antenne Holstein vom DAB-Sender Kronshagen im Kanal 5A offenbar endgültig Geschichte.

Im gleichen Kanal ist im Raum Kiel seit einiger Zeit neu die Ostseewelle zu empfangen. Dieses Programm ist als landesweites Hitradio in Mecklenburg-Vorpommern bekannt, nun wird die Ostseewelle mit regionalem Wetter und Verkehr für Hamburg und Schleswig-Holstein auch von den Senderstandorten Kronshagen, Stockelsdorf bei Lübeck und Hamburg ausgestrahlt. Ebenfalls in den Räumen Lübeck und Kiel ist jetzt auch ENERGY Hamburg per DAB+ zu hören, dieses Programm sendet seit den 90er Jahren in Hamburg auf UKW 97,1. Weiterhin neu auf Sendung vom Standort Stockelsdorf im Kanal 9D ist das „Schlager Radio“ (ehemals Radio B2).

Im Norden von Ostholstein (Raum Oldenburg, Heiligenhafen, Fehmarn) war man bislang in Sachen DAB-Empfang etwas abgehängt. Der sogenannte „1. Bundesmuxx“ mit den Programmen des Deutschlandfunks und einer Reihe von privatkommerziellen Programmen auf Kanal 5C sendet zwar mit horizontaler Polarisation vom NDR-Standort Bungsberg mit 500 Watt, ist aber selbst in Sichtweite des Senders nur mit Aussetzern zu empfangen. Hier ist mittelfristig eine Leistungserhöhung auf 2 kW geplant. Neu vom Bungsberg ist das NDR-Bouquet im Kanal 9A mit NDR Blue, NDR Schlager und den von UKW bekannten NDR-Programmen. Dieses Ensemble ist am 24. August mit 5 kW gestartet und deckt die Region zwischen Plön, Lübeck und Puttgarden ab. Für den neuen Senderstandort Bad Segeberg ist der Start der NDR-Programme per DAB-plus mit 2 kW für Ende November geplant.

Und dann wäre noch das Programm-Bouquet von Antenne Deutschland zu nennen, das seit Ende vergangenen Jahres im Kanal 5D von den Standorten Flensburg, Kronshagen, Stockelsdorf und Hamburg sendet. Auch hier ist einiges neu hinzugekommen, so z. B. AIDA Radio, ein Programm, dass mit Softpop und Werbung für Kreuzfahrten Urlaubsgefühle vermitteln soll. Des Weiteren sind dort u. a. RTL Radio, Antenne Bayern und ein Sportradio zu hören. Das Programm „Beats Radio“ sendet im Kanal 5D seit Mitte Juli Lounge-Musik und englischsprachige Nachrichten – das Programm ist ein Ableger von Klassik Radio und man gibt sich betont europäisch.

Ihr seht: Es lohnt sich, gelegentlich das DAB-Radio in die Hand zu nehmen und nach einem Sendersuchlauf mal die Programmliste zu durchstöbern.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute Abend (14.11.) habt Ihr – wie eben gehört – ab 16:00 Uhr UTC (also ab 17:00 Uhr unserer Zeit) noch die Gelegenheit, im UKW-Teil des Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenendes auf 2 m und 70 cm mitzumachen.
  • Übermorgen ist der dritte Dienstag im Monat, das bedeutet: Nordic-Activity-Contest (NAC) in Skandinavien auf 23 cm. Mit dabei sind wie immer Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden.
  • Der Moon-Contest am Mittwoch in Tschechien läuft in der kommenden Woche auf 6 m.
  • Für unsere 4-m-Freunde gibt es am Donnerstag einen weiteren NAC auf 70 MHz.
  • Das nächste Wochenende (20./21.11.) haben sich unsere EME-Freunde vorgemerkt – dann läuft der ARRL-EME-Contest auf allen Bändern zwischen 6 m und 23 cm in CW, SSB und Digimodes.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Eine von Russland über Skandinavien bis zu den Azoren reichende Hochdruckzone setzt sich auch bei uns im Norden immer mehr durch, allerdings bleibt die eingeströmte feuchte Luft weiterhin wetterbestimmend. Heute bleibt es neblig-trüb und es kann auch etwas Sprühregen fallen, nur in Südholstein kann die Bewölkung nachmittags auch kurzzeitig auflockern. Die Temperaturen liegen bei 10 Grad, es weht nur schwacher Nordostwind. Auch in der kommenden Nacht ist es je nach Lage teils wolkig, teils neblig, teils nieselig bei Tiefstwerten um die 6 Grad. In Sachen UKW-Bedingungen können wir es kurz machen: Kaum Luftdruck- und Temperaturgegensätze, dazu sehr hohe Luftfeuchtigkeit, mit VHF-Tropo ist in den nächsten Tagen nicht zu rechnen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 384 – KW 44/2021

Kalendarium

Heute ist der 311. Tag des Jahres, noch 54 Tage bis Jahresende
Namenstag: Ernst, Engelbert, Bert, Berta, Erna, Carina, Brunhild
Husum: Sonnenaufgang 7:39 Uhr, Sonnenuntergang 16:36 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 57 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 7:26 Uhr, Sonnenuntergang 16:29 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 3 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: 2-m-FM-Relais DM0FL in Flensburg mit reduzierter Sendeleistung wieder auf Sendung

Am vergangenen Montag ist nach einem mehrtägigen Ausfall das Flensburger 2-m-Relais DM0FL auf dem NDR-Sendemast auf 145,775 MHz wieder in Betrieb gegangen. Wie der Relaisverantwortliche, Peter DB5NU von der Amateurfunkgruppe Nord mitteilt, wurden bei einem Vor-Ort-Termin zwei Fehler festgestellt. Einer konnte sofort behoben werden und das Relais ist mit deutlich verminderter Antennenleistung wieder aktiv. Jedoch wurde festgestellt, dass die 2-m-Vormast-Antenne in ca. 70 Meter Höhe über Grund auf dem Gittermast des NDR-Senderstandorts Fuchsberg beschädigt ist. Eine Reparatur könnte sich u. U. auf einen vierstelligen Euro-Betrag belaufen. Das beinhaltet die geschätzten Kosten für eine neue Antenne sowie eine Fachfirma, die berechtigt ist, den NDR-Mast zu besteigen. Ohne die Unterstützung der Relaisnutzer werden die Kosten für eine Reparatur kaum aufzubringen sein.

Bis zu einem möglichen Termin, bei dem eine zu beauftragende Fachfirma eine neu zu beschaffende Antenne montieren kann, bleibt DM0FL mit deutlich verminderter Antennenleistung weiterhin in Betrieb.

S-H: Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende am 13. und 14. November

Am nächsten Wochenende ist es wieder soweit: Das Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende 2021 geht an den Start. Notiert euch jetzt schon mal die Aktivitätszeiten, alle Zeiten in UTC:

Samstag, 13.11.:

  • 9:00 – 11:00 40 m,
  • 14:00 – 16:00 80 m,
  • 17:00 – 18:30 2 m,
  • 18:30 – 19:00 70 cm.

Sonntag, 14.11.:

  • 7:00 – 9:00 80 m,
  • 12:00 – 14:00 40 m,
  • 16:00 – 17:30 2 m,
  • 17:30 – 18:00 70 cm.

Betriebsarten sind CW und SSB, auf den UKW-Bändern auch FM, jeweils in unterschiedlichen Klassen. Ausgetauscht werden Rapport, Name, DOK und auf UKW zusätzlich der Locator. Eine laufende Nummer für jedes QSO ist NICHT erforderlich. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, dort in der Rubrik „Funkbetrieb“ (den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de), dort werden auch Log- und Auswerteblätter zum Download angeboten. Außerdem könnt Ihr die Ausschreibung in der Novemberausgabe der CQ DL auf Seite 63 nachlesen.

S-H: OV-Abend beim DARC-Ortsverband Schleswig (M13) – ein Rückblick

In dieser Woche hat uns OVV Oliver DO7OMB vom OV Schleswig (M13) seinen Bericht direkt nach dem OV-Abend vom vergangenen Freitag übermittelt. Er teilt mit, dass der Abend live aus der OV-Gaststätte „Ruhekrug“ in Lürschau bei Schleswig im Online-Treff der M13er übertragen wurde, um Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht persönlich beim OV-Abend erscheinen konnten. Der erste Versuch dazu ist gelungen und man wird diese Möglichkeit der Teilnahme am OV-Leben nun auch in Zukunft anbieten.

Im Schwerpunkt des Abends stand das diesjährige Winterprojekt des OV. Wie bereits berichtet, haben sich die Schleswiger Funkamateure zum Bau einer tragbaren Notstrom-Versorgung unter Nutzung von Photovoltaik entschieden. Nach dem ersten Treffen der Projektgruppe, zu der sich neun Mitglieder zusammengefunden hatten, ist man nun dabei, die Spezifikationen der unterschiedlichen Komponenten zu definieren und dann in einem weiteren Treffen die genaue Umsetzung zu besprechen. Um den Jahreswechsel herum wird man dann in die Beschaffung der Teile gehen und sich dann im neuen Jahr zu ein bis zwei Bastelnachmittagen treffen, um die Notstromversorgung fertigzustellen. Den ersten Einsatz im OV-Rahmen hat man sich für Samstag, den 21. Mai des kommenden Jahres vorgenommen. Hier soll im Rahmen des alljährlichen Material- und Wartungstages die neue Errungenschaft den anderen Mitgliedern vorgeführt werden. Der erste richtige Einsatz soll dann während des Fielddays am ersten Juliwochenende geschehen.

Auch beratschlagte man am Freitag über die Teilnahme am Schleswiger Bürgerfest, welches im kommenden Jahr am Sonntag, den 3. Juli stattfindet. Bekanntermaßen befinden sich dann die Aktivposten der M13er auf dem Fielddayplatz in Nübel, um am zeitglich stattfindenden UKW-Contest des DARC teilzunehmen. Hier ist man jedoch hochmotiviert und hat sich die Teilnahme sowohl am Fielddday als auch am Bürgerfest vorgenommen.

Wie bereits mehrfach berichtet, findet das traditionelle Grünkohlessen der M13er am Freitag, den 3. Dezember ab 19:00 Uhr im Ruhekrug statt. Die Schleswiger Funkamateure werden das vergangene Jahr Revue passieren lassen und haben deswegen nur wenige „offizielle Punkte“ auf der Tagesordnung – das gemeinsame Miteinander steht im Vordergrund. Bis jetzt haben sich 26 Mitglieder und Gäste angemeldet und noch ist es nicht zu spät, zuzusagen. OVV Oliver, DO7OMB bittet dazu um verbindliche Anmeldungen bis zum 16. November.

S-H: OV-Abend beim DARC-Ortsverband Grömitz (M10) am kommenden Dienstag

Wieder einmal haben wir sehr nette und persönlich gehaltene Post vom Vorstand des OV Grömitz (M10) erhalten. OVV Andreas DG9LBD und seine Schriftführerin Kristiane DO9LBD laden uns und euch zu einem OV-Abend ein, der übermorgen Abend, am 9. November um 19:30 Uhr letztmalig im OV-Lokal „Dorfschänke“ in Merkendorf bei Neustadt stattfinden wird. Das Restaurant wird zum Jahresende schließen, somit wird die Suche nach einem neuen OV-Treffpunkt Hauptthema des Abends werden. Aber auch allgemein freut man sich – und auch wir uns – auf ein Wiedersehen mit den M10ern am 9. November. Den Ort Merkendorf erreicht man recht einfach über die Autobahn-A1-Abfahrt Neustadt-Pelzerhaken.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14 Uhr UTC könnt ihr euer Glück im IARU-Region-1-Marconi-Contest auf 2 m in CW versuchen. Dieser Wettbewerb ist relevant für die DARC-Clubmeisterschaft.
  • Dienstagabend ist wieder Nordic-Activity-Zeit auf 70 cm.
  • Auch der Moon-Contest aus OK findet am kommenden Mittwoch auf 70 cm statt – zeitgleich mit der europaweiten FT8-Aktivität auf 432 MHz.
  • Einen weiteren Nordic-Activity-Contest in Skandinavien gibt es am Donnerstag auf 6 m.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein Tief über der Nordsee streift uns an seiner Südflanke, während es nach Skandinavien zieht, und gestaltet das Wetter im Norden wechselhaft und windig. Neben dichten Wolken und Regenschauern gibt es heute auch kurze sonnige Abschnitte. Als Tageshöchsttemperatur erwarten wir überall recht einheitliche 11 Grad, dazu weht frischer bis starker Westwind, an der Nordseeküste sind auch Sturmböen mit dabei. In der kommenden Nacht werden die Schauer weniger, in der zweiten Nachthälfte lässt auch der Wind etwas nach und es kühlt ab auf 8 bis 5 Grad. Die Tiefdrucklage bleibt uns erhalten, in der neuen Woche bleibt es bedeckt bei gleichbleibenden Temperaturen. Tropo ist weit und breit nicht in Sicht, selbst Ostseetropo ist bei nahezu identischen Wasser- und Lufttemperaturen kein Thema mehr.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. sowie der Novemberausgabe des VFDB-Rundspruchs)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 383 – KW 43/2021

Kalendarium

Heute ist der 304. Tag des Jahres, noch 61 Tage bis Jahresende
Namenstag: Elisabeth, Christoph, Notburga, Quentin, Wolfgang
Bredstedt: Sonnenaufgang 7:25 Uhr, Sonnenuntergang 16:50 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 25 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 7:12 Uhr, Sonnenuntergang 16:42 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 30 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: Adolf Kock-Evers DB1LKE ist silent key

DB1LKE
Adolf DB1LKE (Bild: OV-Homepage M05)

Wer von euch in den vergangenen Jahren vor der Pandemie die Veranstaltung „Wolfswelle“ auf dem Hungrigen Wolf besucht hatte, hat Bekanntschaft mit OM Adolf DB1LKE gemacht, denn er begrüßte die Besucher an der Kasse im Eingangsbereich. Wie wir erst in dieser Woche erfahren haben, ist OM Adolf DB1LKE bereits am 28. September im Alter von 80 Jahren verstorben. Er war seit 2002 lizenziert, zunächst mit dem Rufzeichen DO1LKE, nach Absolvieren eines Amateurfunkkurses des OV Itzehoe (M05) erhielt er 2004 das Rufzeichen DB1LKE. Wie der OVV des Ortsverbandes Itzehoe, Leo DL1BAK auf der OV-Homepage mitteilt, gehörte Adolf mit seiner freundlichen und hilfsbereiten Art zu den fleißigen Helfern im Ortsverband und war ein beliebter Gesprächspartner. Trotz körperlicher Einschränkung war er in den letzten Jahren bei der Ausrichtung der „Wolfswelle“ immer präsent und wird vielen als Kassierer im Eingangsbereich zum Flohmarkt in guter Erinnerung bleiben. Leider konnte Adolf in den letzten Jahren nur noch selten zum OV-Abend erscheinen.

Im Gedenken an DB1LKE bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais!

S-H: Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende am 13. und 14. November

Nicht einmal mehr 14 Tage, dann ist es wieder soweit: Das Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende 2021 geht an den Start. Notiert euch jetzt schon mal die Aktivitätszeiten, alle Zeiten in UTC:

Samstag, 13.11.:

  • 9:00 – 11:00 40 m,
  • 14:00 – 16:00 80 m,
  • 17:00 – 18:30 2 m,
  • 18:30 – 19:00 70 cm.

Sonntag, 14.11.:

  • 7:00 – 9:00 80 m,
  • 12:00 – 14:00 40 m,
  • 16:00 – 17:30 2 m,
  • 17:30 – 18:00 70 cm.

Betriebsarten sind CW und SSB, auf den UKW-Bändern auch FM, jeweils in unterschiedlichen Klassen. Ausgetauscht werden Rapport, Name, DOK und auf UKW zusätzlich der Locator. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, dort in der Rubrik „Funkbetrieb“ (den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de), dort werden auch Log- und Auswerteblätter zum Download angeboten. Außerdem könnt Ihr die Ausschreibung in der Novemberausgabe der CQ DL auf Seite 63 nachlesen.

HH: Distriktsversammlung des DARC-Distriktes Hamburg am vergangenen Sonntag – ein Rückblick

Am 24. Oktober fand erstmalig nach fast genau zwei Jahren wieder eine Versammlung des DARC-Distriktes E (Hamburg) im Gasthaus „Jägerhof“ in Hamburg-Hausbruch statt, zu der die Distriktsvorsitzende Felicitas DL9XBB eingeladen hatte. Sie eröffnete die Versammlung um 13:15 Uhr mit einer kleinen Verzögerung, da man uns aus der Redaktion ebenfalls erwartet hatte und wir uns durch die Verkehrslage ein wenig verspätet hatten (diese Geste hat uns sehr berührt!). Zu der Versammlung waren u. a. auch die Vorstände aus den Distrikten Niedersachsen und Nordsee angereist, die sie ebenfalls herzlich begrüßte. Wie sie betonte, begrüßte sie die Anwesenden „zum letzten Mal“, da sie bei der bevorstehenden Vorstandswahl nicht erneut kandidierte.

Zu Beginn der Versammlung erhoben sich die Anwesenden, um 40 YLs und OM aus dem Distrikt Hamburg zu gedenken, die in den vergangenen zwei Jahren verstorben waren. Im Anschluss wurden Ehrennadeln für langjährige DARC-Mitglieder überreicht, so wurde auch unser Hörer Wolfgang DK5XO aus dem OV Hammonia (E28) für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein geehrt. Auch kann der OVV von E26 (Oberalster), Martin DK6HM auf eine fünfzigjährige Mitgliedschaft im Club zurückblicken. Danach überreichte der frühere Distriktsvorsitzende Ehrhart DF3XZ seinem OV-Kollegen Horst DF7HD die Distrikts-Ehrennadel für seine langjährige Tätigkeit als OVV von E13 (Hamburg-Alstertal) sowie seinem bis heute anhaltendem Engagement für die Ausbildungskurse im Ortsverband.

In den Berichten aus dem Distriktsvorstand fiel der Beitrag der Distriktsvorsitzenden Felicitas DL9XBB kurz aus, da ihre Arbeitsfähigkeit im Berichtszeitraum krankheitsbedingt eingeschränkt war. Ihr Stellvertreter Mike DB1BMK berichtete dafür umso umfassender über die Teilnahme bei den DARC-Mitgliederversammlungen sowie die Abwendung der drohenden Auflösung des Ortsverbandes Sachsenwald (E06). Darüber hinaus hob er die Aktivitäten des OV E33 (Winsen/Luhe) hervor, die trotz Pandemie-Einschränkungen mehrere Foxoring-Aktionen erfolgreich durchführten. Jan-Henrik DG8HJ ging in seinem Bericht des stellv. DV auf die Möglichkeiten der Online-Treffs ein, die im vergangenen Jahr dafür sorgten, dass vielerorts das OV-Leben aufrechterhalten werden konnte.

Der Funkbetriebsreferent Hans-Martin DL9HCO konnte von stark gestiegenen Teilnehmerzahlen im diesjährigen Hamburg-Contest berichten: Die Zahl der eingegangenen Logs ist von rund 150 in den Vorjahren auf 250 angestiegen – hier hat sich offenbar der Lockdown deutlich bemerkbar gemacht. In der aktuellen DARC-Clubmeisterschaft CM* macht derzeit der OV Teufelsbrück (E29) von sich reden – wie aus dem Nichts heraus belegt der neuerdings conteststarke OV derzeit DL-weit den 14. Platz.

Im Anschluss an den detaillierten Kassenbericht von Günther DL3XAQ teilte der EMV-Referent Rolf DK9LJ den aktuellen Stand in Sachen ENAMS mit. Man verfügt im Bereich des Distriktes Hamburg derzeit über drei Messstandorte, an denen ein leicht rückläufiger Störpegel festzustellen ist. Es ist in den Messungen insbesondere deutlich sichtbar, dass PLC-Einrichtungen die Amateurfunkbänder wirkungsvoll ausnotchen.

Der Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Peter DJ9LN teilte mit, dass es angedacht sei, die Internet-Domain darc-hamburg.de aus Kostengründen einzustellen und der Vorstand diese Entscheidung mittrage. Daraufhin ergab sich eine Diskussion in der Versammlung, dass darc-hamburg.de öffentlichkeitswirksamer und einprägsamer sei als darc.de/e. Der OV E14 bot an, die geringen Jahresgebühren für die Domain zu übernehmen. Daraufhin versprach der Vorstand, die Entscheidung noch einmal zu überdenken.

Anschließend wurden neue Ortsverbandsvorsitzende im Distrikt vorgestellt. Hier ist insbesondere Ulrich DJ1HM zu nennen, der es als neuer OVV ermöglichte, dass E06 (Sachsenwald) weiterhin Bestand haben wird.  Hans-Jürgen DD2HZ als neuer OVV von E09 (Ahrensburg/Großhansdorf) berichtete von den Problemen nach dem Verlust des OV-Heims. Besonders gefreut hat uns der Bericht aus E35 (Scharbeutz) hier in unserem direkten Sendegebiet – dem neuen OVV Andreas DO1AMS ist es nach Jahren der geringen OV-Aktivität gelungen, mit Technik-Tagen, Vorträgen und der Teilnahme am SSB-Fieldday dem Ortsverband wieder neues Leben einzuhauchen. Wie mir der OVV versprach, werden wir künftig mehr aus E35 hören.

Der OVV des OV Ratzeburg (E39), Henrik DF1LEO konnte berichten, dass allein durch regelmäßige OV-Funkrunden neue Mitglieder hinzugewonnen werden konnten. Das zeigt, dass auch lokale Funkaktivitäten, die von SWLs wahrgenommen werden, für Mitgliederzuwächse sorgen können. Abschließend teilte Andreas DL2OBH in den Berichten aus den Ortsverbänden mit, dass es auch in diesem Jahr zum Jahresende keinen Flohmarkt in Harburg geben wird. Dies hat organisatorische Gründe und man denkt über einen Termin im kommenden Frühjahr nach.

Vorstand DARC-Distrikt Hamburg
Neuer Vorstand im Distrikt E – v.l.n.r.: Mike DB1BMK, Andreas DL2OBH, Jan-Henrik DG8HJ (Bild: DL9LBG)

Nach der Pause standen die Distriktsvorstandswahlen an, die Felicitas DL9XBB mit Abschieds- und Dankesworten eröffnete, da sie nicht für eine Wiederwahl kandidierte. Unter der Moderation von Tobias DL7TJ stellten sich die Kandidaten vor: Mike DB1BMK als Distriktsvorsitzender sowie Jan-Henrik DG8HJ und Andreas DL2OBH als seine Stellvertreter. Mike DB1BMK erhielt von der Versammlung 26 Ja- und 2 Nein-Stimmen, seine Stellvertreter wurden jeweils einstimmig gewählt.

Nachdem Felicitas DL9XBB ihren Platz am Vorstandstisch räumte, rollte förmlich eine lange und berührende Welle von Geschenken und Laudationen über sie herein. Zunächst heftete ihr der neue Distriktsvorsitzende Mike DB1BMK die Ehrennadel des Distriktes für ihre langjährige und erfolgreiche Arbeit an. Die Distriktsvorstände von Nordsee (I) und Niedersachsen (H) hatten sich Geschenkideen einfallen lassen, und Oliver DH8OH aus dem Distrikt H erinnerte an den früheren sogenannten „Nordklüngel“ im Amateurrat, in dem Felicitas DL9XBB maßgeblich mitgewirkt hatte. Auch der BVV des VFDB Hamburg überreichte ein Geschenk. Im persönlichen Gespräch nach der Versammlung sah man ihr deutlich an, wie sehr sie von all den Anerkennungen gerührt war – es flossen doch ein paar Tränchen.

Alte und neuer DV: Jan-Henrik DG8HJ, Felicitas DL9XBB, Mike DB1BMK (Bild: DL9LBG)

Running Gag des Tages war, ob man nicht einen Tieflader bestellen sollte, damit sie die Menge an Blumen, Präsentkörben, Geschenken und Urkunden heil nach Hause transportieren kann.

Gegen Ende der Distriktsversammlung wurden neue Referenten ernannt. Hier ist zu vermerken, dass es künftig in Hamburg keinen EMV-Referenten mehr geben wird. Stattdessen wird es künftig das Referat „Technik und VUS“ geben, das von Tobias DL7TJ und Tobias DG3TD gleichberechtigt geleitet wird. Neue YL-Referentin im Distrikt Hamburg ist Regina DO2LRD, sie löst Carmen DL4HAZ ab, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand. Als Referent für Öffentlichkeitsarbeit wurde Matthias DD9HK ernannt. Weiterhin tätig sind der Kassenwart Günther DL3XAQ, als Distrikts-Webmaster bleibt Martin DL2HAO federführend. Der scheidende EMV-Referent Rolf DK9LJ und Carmen DL4HAZ erhielten ebenfalls Abschiedsgeschenke als Dank für ihr langjähriges Wirken.

Nach knapp drei Stunden endete die Versammlung um 16:15 Uhr mit dem Hinweis, dass die kommende Frühjahrsversammlung am 10.04.2022 stattfinden wird.

HH: DARC-Distrikt Hamburg (E) jetzt auch in Social Media aktiv

Bleiben wir noch einen Moment im Distrikt Hamburg. Der neue Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Matthias DD9HK ist bereits sehr fleißig und teilt uns und euch mit, dass man den DARC-Distrikt Hamburg jetzt auch in den sozialen Medien bei Facebook, Instagram und Twitter findet. Wie er berichtet, erreicht man die entsprechenden Seiten unter dem Suchbegriff „DARC e.V. Distrikt E“. Man berichtet über aktuelle Themen im Distrikt und informiert über Termine und Neuigkeiten.

S-H: Neues aus dem DARC-Ortsverband Schleswig (M13)

Mit kommendem Freitag, den 5. November, steht der nächste OV-Abend der Schleswiger Funkamateure von M13 vor der Tür, wie immer um 19:00 Uhr im „Ruhekrug“ in Lürschau. Wie immer sind zum OV-Abend alle Freunde des Ortsverbands und am Amateurfunk Interessierte willkommen und sehr herzlich eingeladen. Auch will man versuchen, den OV-Abend live im Internet zu streamen, um den Mitgliedern eine Teilnahme zu ermöglichen, die aus COVID-Gründen nicht teilnehmen können.

Es wird ein Update zum Wintertechnikprojekt des OV geben. Wie bereits berichtet, haben sich die Schleswiger Funkamateure zum Bau einer tragbaren Notstrom-Versorgung unter Nutzung von Photovoltaik entschieden. Am Samstag der vergangenen Woche fand sich dazu das Projektteam erstmals zusammen und stellte erste Planungen an. Für die Umsetzung des Projektes haben sich sieben Mitglieder zu einem Team zusammengefunden und erstellte ein Lastenheft zur besseren Nachvollziehbarkeit der Projektplanungen. Das Winterprojekt verspricht vielfältige Ableitungen für weitere Portabel-Kleinprojekte oder auch für Basteleien im Zuge des Kinderferienspasses. Über die Fortschritte wird das Projektteam regelmäßig auf OV-Abenden sowie online auf der OV-Website www.DL0SX.de berichten. Weitere Themen des Abends werden die Teilnahme am Schleswiger Bürgerfest im kommenden Jahr sein und auch die geplanten Fielddays für 2022 sollen kurz angerissen werden. Denkt daran, am kommenden Freitag zum OV-Abend 3G-Nachweise mitzubringen, sonst werdet Ihr vom Restaurant-Personal nicht reingelassen!

Auch sind die Einladungen zum traditionellen Grünkohlessen am 3. Dezember ab 19:00 Uhr im Ruhekrug unterwegs. Die Schleswiger Funkamateure werden dann in gemütlicher und zwangloser Atmosphäre das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Für diese Veranstaltung bittet der OVV Oliver DO7OMB um verbindliche Anmeldungen bis zum 16. November.

S-H: OV-Abend beim DARC-Ortsverband Grömitz (M10) am 9. November

Wieder einmal haben wir sehr nette und persönlich gehaltene Post vom Vorstand des OV Grömitz (M10) erhalten. OVV Andreas DG9LBD und seine Schriftführerin Kristiane DO9LBD laden uns und euch zu einem OV-Abend ein, der am Dienstag, den 9. November um 19:30 Uhr letztmalig im OV-Lokal „Dorfschänke“ in Merkendorf bei Neustadt stattfinden wird. Das Restaurant wird zum Jahresende schließen, somit wird die Suche nach einem neuen OV-Treffpunkt Hauptthema des Abends werden. Aber auch allgemein freut man sich – und auch wir uns – auf ein Wiedersehen mit den M10ern am 9. November. Den Ort Merkendorf erreicht man recht einfach über die Autobahn-A1-Abfahrt Neustadt-Pelzerhaken.

S-H: Amateurfunk-Kurs bei M25 (Kiel-Ost) gestartet – Anmeldungen sind noch möglich

Am 27. Oktober hat der Lehrgang des Ortverbandes M25 (Kiel-Ost) für das Erlangen des Amateurfunkzeugnisses der Klasse E begonnen, bei dem derzeit 16 Teilnehmer mitmachen. Geleitet wird der Kurs von Klaas DL4LBK. Die Kursstunden finden jeweils mittwochs um 18:30 Uhr im Andreas-Gayk-Förderzentrum in Kiel-Dietrichsdorf in der Tiefen Allee 45 statt. Auch Nachzügler haben jetzt noch die Gelegenheit, in den Kurs einzusteigen: Noch bis zum 23. November könnt Ihr euch hierzu unter folgender E-Mail-Adresse anmelden: DOKM25 [ätt] t-online .de. Der OVV von M25, Mathias DL4LBY  erinnert noch einmal daran, dass an den Kurstagen 3G-Nachweise mitzubringen sind.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am kommenden Dienstag beginnt im NAC in den skandinavischen Ländern ein neuer Monat mit einem Aktivitätsabend auf 2 m. Auch die GMA-Bergfunker arbeiten wieder von Anhöhen und Bergen auf 2 m, und im Distrikt Westfalen-Nord läuft wieder die WNA-Aktivität auf 2 m und 70 cm.
  • Am Mittwochabend läuft in Tschechien wieder der Moon-Contest auf 2 m sowie die europaweite FT8-Aktivität auf 144,174 MHz.
  • Am nächsten Samstag und Sonntag findet der IARU-Reg.-1-Marconi-Wettbewerb auf 2 m in CW statt. Dieser Contest ist relevant für die DARC-Clubmeisterschaft.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein Tiefdrucksystem über den Britischen Inseln macht sich auf den Weg zu uns, eine vorauseilende Kaltfront hat in der vergangenen Nacht Norddeutschland überquert. Mit einer Südwestströmung wird jedoch weiterhin milde Luft herangeführt. Heute gibt es einen Sonne-Wolken-Mix und es bleibt meist trocken bei Temperaturen zwischen 13 und 16 Grad und schwachem Wind aus südlichen Richtungen. Mit Herannahen des Tiefs kann der Wind gegen Abend auffrischen. In der kommenden Nacht ziehen Regenwolken durch und es kühlt auf 10 Grad ab, dabei nimmt der Wind deutlich zu. In den nächsten Tagen bleibt der Himmel meist bedeckt. Tropo-Prognosen erübrigen sich dieser Tage: Bei der derzeitigen Tiefdrucklage, der Unruhe in der Troposphäre und wenig Temperaturgegensätzen ist in den nächsten Tagen kaum mit angehobenen Bedingungen auf den UKW-Bändern zu rechnen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 382 – KW 42/2021

Kalendarium

Heute ist der 297. Tag des Jahres, noch 68 Tage bis Jahresende
Namenstag: Alois, Anton, Gilbert, Nathan
Husum: Sonnenaufgang 8:11 Uhr, Sonnenuntergang 18:05 Uhr MESZ, Tageslänge 9 h 54 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 7:59 Uhr, Sonnenuntergang 17:57 Uhr MESZ, Tageslänge 9 h 58 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

Heute melden wir uns nicht aus dem heimischen Studio in Lütjenburg, sondern standmobil aus Plön. Wir befinden uns bereits auf der Anreise nach Hamburg-Hausbruch, wo heute um 13 Uhr die Distriktsversammlung Hamburg beginnt. Deshalb seht es uns nach, wenn wir uns heute ein wenig kürzer fassen und im Anschluss an diese Sendung den Bestätigungsverkehr etwas schneller abwickeln. Heute also nur vier kurze Beiträge, die die Stammhörer z. T. schon kennen, aber immer noch aktuell sind – die Themenübersicht: […]

S-H: DMR und Tetra bei DM0KIL (Fernmeldeturm Kiel) ab sofort online

Gestern (23.10.) haben der Standortverantwortliche von DM0KIL, Per DK7LJ und Peter DB5NU, OVV des VFDB-Ortsverbandes Flensburg (Z79), die HAMnet-Richtfunkanbindung von DM0KIL in Kiel nach DM0SL in Schleswig fertiggestellt. Dadurch wurde es möglich, dass der DMR-Repeater auf 439,4875 MHz auf dem Kieler Fernsehturm ans DMR-BrandMeister-Netz angebunden werden konnte. Das DMR-Relais bei DM0KIL war ja bereits seit Februar dieses Jahres im Lokalbetrieb on air gegangen und hat eine ausgezeichneten Performance vorgewiesen. So haben Tests gezeigt, dass in größeren Entfernungen von Kiel, wo das FM-Relais bei DM0KIL auf 439,025 MHz kaum noch brauchbar zu arbeiten ist, DMR-Verbindungen mit DM0KIL immer noch einwandfrei funktionieren. Wie Hans-Jürgen DJ3LE von der Amateurfunkgruppe Nord berichtet, freut man sich darüber, jetzt einen DMR-Weitverkehrsrepeater in der Landeshauptstadt zu haben, nachdem mit DB0IL am Kieler Ostufer bereits seit Jahren ebenfalls ein DMR-Repeater mit guter Reichweite zur Verfügung steht. Bei DM0KIL sind u.a. folgende Talkgroups statisch geschaltet: Im Zeitschlitz 2 ist TG2622 (Schleswig-Holstein/Hamburg) aktiv, ebenso Talkgroup 263 113 (das sogenannte Unwetter-Netz). Weiterhin ist DM0KIL im Zeitschlitz 2 auf TG 26225 mit weiteren DMR-Repeatern in Schleswig-Holstein dauerhaft regional vernetzt. Nun könnt Ihr somit die Codeplugs in euren DMR-Geräten nach den neuen Gegebenheiten bei DM0KIL einrichten.

Außerdem ist auf dem Kieler Fernmeldeturm eine TETRA-TMO-Zelle auf 438,275 MHz im Verbund mit DM0FL (Flensburg) und DB0XN (Bredstedt) onlinegegangen. Die Betriebsart TETRA bietet nun auch im Kieler Umland ein neues Betätigungsfeld für Freunde der DigitalVoice-Betriebsarten.

MVP: DARC-Ortsverband Schwerin (V14) erfolgreich beim SSB-Fieldday

Der stellv. Ortsverbandsvorsitzende des OV Schwerin (V14), Gerd DG3TP berichtet, dass man sich im Ortsverband über eine gute Platzierung beim diesjährigen IARU-Region-1-Fieldday in SSB freut, der am Wochenende 4./5. September stattfand. Im OV ist kürzlich die Urkunde vom DARC-Contestreferat eingetroffen. Danach hat man mit einem Drei-Mann-Team mit Helmut DL9SUD, Jürgen DL2JST und Gerd DG3TP unter dem Rufzeichen DM2I/p teilgenommen und für V14 in der gesamten IARU-Region 1 den 51. Platz und innerhalb Deutschlands Platz 31 in der Klasse Multi-Op/Low Power/Non assisted erarbeitet. Im Distrikt Mecklenburg-Vorpommern wurde DM2I/p die bestplatzierte Fielddaystation.

Auch wir in der Redaktion gratulieren dem OV V14 mit seinem kleinen Fieldday-Team zu dieser respektablen Leistung.

HH: Heute ist Distriktsversammlung in Hamburg

[nur am Sonntag verlesen!]

Wie wir bereits in der vergangenen Woche berichtet hatten, findet heute um 13 Uhr nach fast genau zwei Jahren eine Distriktsversammlung im DARC-Distrikt Hamburg (E) statt, zu welcher der Distriktsvorstand alle Ortsverbände und Funkfreunde eingeladen hatte. Treffpunkt ist wie bereits vor zwei Jahren das Landhaus Jägerhof im Ehestorfer Heuweg 12 – 14 in Hamburg-Hausbruch. Diese Versammlung wird bereits seit Längerem mit Spannung erwartet, weil satzungsgemäße Vorstandswahlen auf der Tagesordnung stehen und die bisherige, langjährig erfolgreiche Distriktsvorsitzende Felicitas DL9XBB nicht mehr für eine Wiederwahl kandidiert, wie sie bereits während der letzten Distriktsversammlung vor zwei Jahren ankündigte.

Den Großteil der Distriktsversammlung im DARC-Distrikt Hamburg nehmen seit jeher die Berichte aus den Ortsverbänden ein, hier sollen sich heute insbesondere neue Ortsverbandsvorsitzende vorstellen können. Wie immer bei den Versammlungen im Distrikt Echo freuen wir uns auf einen informativen Austausch.

Für die Vostandswahlen im DARC-Distrikt Hamburg kandidieren für den Distriktsvorsitzenden Mike Kapplusch DB1BMK und für einen stellv. Distriktsvorsitzenden Jan-Henrik Schulz DG8HJ. Für das Amt eines weiteren stellv. Distriktsvorsitzenden kandidiert Andreas Jahnke DL2OBH, OVV des Ortsverbandes Harburg (E07). Im Anschluss an die Wahlen werden neue Referenten ernannt, da einige der bisherigen Referenten ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen werden.

Abschließend noch der Hinweis, dass für die Versammlung die 3G-Regeln gelten, bringt also nachher entsprechende Impf- bzw. Testnachweise mit! Eine Teilnahme ohne jeglichen Test oder Nachweis kann und wird nicht erfolgen.

HH: Der DARC-Distrikt Hamburg hat einen neuen Vorstand

[nur am Montag verlesen!]

Gestern in der Erstsendung hatten wir auf die Distriktsversammlung in Hamburg-Hausbruch hingewiesen, zu der wir wieder einmal sehr herzlich eingeladen worden waren und die wir gestern nach der Erstsendung dieser Rundspruch-Ausgabe besucht hatten. Da wir uns mit der Anreise aufgrund des Rundspruchs etwas verspäteten, hatte man extra wegen uns ein wenig mit dem Beginn der Versammlung gewartet, was uns sehr berührt hat.

Es standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Zum neuen Distriktsvorsitzenden wurde Mike Kapplusch DB1BMK gewählt, Jan-Henrik Schulz DG8HJ ist weiterhin stellv. Distriktsvorsitzender, als neues Vorstandsmitglied wählte die Versammlung Andreas Jahnke DL2OBH. Es wurden neue Referenten benannt und neue Referate geschaffen. Einen großen Raum der Versammlung nahmen wie immer die Informationen aus den Ortsverbänden ein. Bemerkenswert verlief auch die Verabschiedung der ehemaligen Distriktsvorsitzenden Felicitas DL9XBB. Die Vorstände der Distrikte Nordsee und Niedersachsen sowie der BV-Vorsitzende des VFDB Hamburg überreichten Geschenke und hielten Laudatios. Und es flossen auch ein paar Tränchen …

Einen ausführlichen Bericht  über die gestrige Hamburger Distriktsversammlung bringen wir am kommenden Sonntag bzw. Montag hier im Nord-Ostsee-Rundspruch.

S-H: Amateurfunk-Ausbildungskurs des DARC-Ortsverbandes Kiel-Ost (M25) startet am kommenden Mittwoch

Wie der OVV des DARC-Ortsverbandes Kiel-Ost (M25), Mathias DL4LBY mitteilt, führt der Ortsverband ab kommenden Mittwoch einen Amateurfunk-Lehrgang der Klasse E durch. Geleitet wird der Kurs von OM Klaas DL4LBK, Ausbildungsort ist das Andreas-Gayk-Förderzentrum in Kiel-Dietrichsdorf. Beginn des Lehrgangs ist am 27. Oktober um 18:30 Uhr. Wer sich für die Teilnahme an diesem Kurs interessiert, kann sich dazu auch jetzt noch anmelden, schreibt für eine Anmeldung bitte ein E-Mail an folgende Adresse: DOKM25 [ätt] t-online .de

Das Andreas-Gayk-Förderzentrum ist zu finden in der Tiefen Allee 45 in 24149 Kiel-Dietrichsdorf. Parkplätze für Lehrgangsteilnehmer sind vorhanden. Abschließend weist Mathias DL4LBY darauf hin, dass an den Kurstagen die 3G-Regel einzuhalten ist, Zugang erhalten somit nur Geimpfte oder Genesene oder Teilnehmer, die einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nacht läuft der ARRL-EME-Contest auf 13 cm und allen Bändern darüber. Mondaufgang ist bei uns erst heute Abend um 19:40 Uhr unserer Zeit, sodass Ihr noch bis nachts um 2 Zeit habt, eure EME-Verbindungen zu fahren.
  • Ansonsten steht in der kommenden Woche nur noch der Nordic Activity Contest in Skandinavien auf 2,3 GHz und allen Bändern darüber auf dem Programm.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Die nach Schleswig-Holstein eingeströmte polare Meeresluft sowie ein großräumiges Hochdrucksystem mit Kern über den Alpen sorgen für ruhiges Herbstwetter. Heute ist es verbreitet sonnig und die Temperaturen steigen auf Werte um 13 Grad und der südliche Wind weht schwach bis mäßig. In der kommenden Nacht gehen die Temperaturen bei meist klarem Himmel bis auf +2 Grad runter. Das Hochdruckwetter und die Ruhe in der Troposphäre sorgen derzeit für leicht angehobene Bedingungen, die von Südschweden über Jütland und Norddeutschland bis in den Benelux-Raum und Nordfrankreich reichen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)