Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 413 – KW 22/2022

Kalendarium

Heute ist der 156. Tag des Jahres, noch 209 Tage bis Jahresende
Namenstag: Bonifaz, Ferdinand, Adelar, Winfrid
Bredstedt: Sonnenaufgang 4:51 Uhr, Sonnenuntergang 21:53 Uhr MESZ, Tageslänge 17 h 2 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 4:46 Uhr, Sonnenuntergang 21:38 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 52 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch als Podcast abonnieren.

S-H: Nico Carstens, ex DK5LC silent key

Wer von euch in den 70er und 80er Jahren bei der Oberpostdirektion Kiel seine Amateurfunkprüfung abgelegt hat, wird sich mit Sicherheit an Nicolaus Carstens erinnern – hatte er doch in besagtem Zeitraum rund 1.000 angehenden Funkamateuren mit der Abnahme der Prüfung zur Amateurfunkgenehmigung verholfen. Durch eine Traueranzeige in der gestrigen Ausgabe der „Kieler Nachrichten“ erfuhren wir, dass „Herr Carstens“ am 26. Mai nach schwerer Krankheit kurz vor seinem 90. Geburtstag verstorben ist.

Den Amateurfunk hatte Nico Carstens bereits vor einigen Jahren aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben. Sein Rufzeichen DK5LC war den wenigsten Funkamateuren in Schleswig-Holstein bekannt, denn er war eine „Amtsperson“ bei der Oberpostdirektion Kiel und verwaltete dort den Seefunk- und den Amateurfunkdienst. Er wechselte als Seefunker von Kiel-Radio im Jahr 1967 in die OPD und ging während der Überführung des BAPT zur „Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post“ in Pension.  Zusammen mit dem Verbindungsmann zur Post – das war damals der unvergessene Alfred Müller DL1FL – wurde der Amateurfunkdienst gefördert und unterstützt.

Nach dem Mauerfall hatte er die Vorschriften großzügig ausgelegt und ohne Koordinierung des DARC-UKW-Referates und des FTZ ein 2-Meter-Relais mit zwei Richtantennen auf Fehmarn genehmigt, um eine Funkbrücke zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern  zu ermöglichen. Die Koordination wurde im Vorfeld vom Distrikt erledigt, das genügte ihm.

Als die Belegung im Kabelfernsehen mit dem TV-Sonderkanal S6 bevorstand, hatte er die Befürchtungen der Funkamateure ernstgenommen und den Funkmessdienst beauftragt, die vom damaligen Distrikts-UKW-Referenten Dieter DC5BT ermittelten Störfeldstärken nachzuprüfen. Daraufhin schrieb er offiziell als OPD Kiel das Bundespostministerium an mit der Bitte, den S6-Kanal nicht zu belegen, weil auch bei Einhaltung aller Postnormen kein störunsgfreies Nebeneinander auf 145,750 MHz möglich ist. Eine Antwort aus dem Bundespostministerium hatte er jedoch nie erhalten.

Als Ende der 1970er Jahre auf dem Aschberg-Relais die Betriebstechnik mangelhaft wurde und sich eine Gruppe als „Frequenzpolizei“ aufspielte, schrieb OM Nikolaus DK5LC alle Funkamateure im OPD-Bereich Kiel an, die Vorschriften zu beachten und wies auf den
Hamspirit hin.

Der DARC-Distrikt M und der VFDB-Bezirksverband Schleswig-Holstein trauern um den besten Amateurfunk-Sachbearbeiter, den wir je hatten. Unser Mitgefühl ist bei
seiner Famlie. Darüber informiert Dieter DC5BT.

Zu Ehren von Nicolaus Carstens bitte ich um einen Moment der Stille auf dem Relais!

HH: YL-Treffen des DARC-Distriktes Hamburg am 12. Juni

Am kommenden Sonntag (12.06.) treffen sich ab 14:30 Uhr die YLs aus Hamburg und Umgebung sowie ihre begleitenden OM im Café Reinhardt in der Rolfinckstraße 8 in Hamburg-Wellingsbüttel. Hierzu lädt die YL-Referentin des DARC-Distriktes Hamburg, Regina DO2LRD ein. Bei Interesse und entsprechender Wetterlage kann vor oder nach dem Treffen im Café ein gemeinsamer Spaziergang unternommen werden, etwa auf dem Alsterwanderweg, dem Ohlsdorfer Friedhof oder im Heinz-Erhardt-Park. Näheres erfahrt Ihr nach einer Anmeldung bei Regina per E-Mail, sie bittet um eine Anmeldung bis morgen (06.06.) per E-Mail an DO2LRD [ätt] darc .de.

Im Café hat Regina einen Raum für 25 Personen reserviert. Das Café Reinhardt befindet sich in unmittelbarer Nähe der S-Bahnstation Wellingsbüttel. Parkplätze sind in der Umgebung des Cafés genügend vorhanden.

S-H: Mitgliederversammlung mit Wahlen im OV Schleswig (M13) – ein Rückblick

Am vergangenen Freitag (03.06.) kamen die Schleswiger Funkamateure von M13 zu ihrem allmonatlichen OV-Abend, diesmal in Form einer Mitgliederversammlung mitsamt Wahlen zusammen. Das Vorstandsteam um OVV Oliver DO7OMB und dem stellvertretenden OVV Klaus DO1LKD führte durch einen kurzweiligen Abend und ließ die letzten Jahre der gemeinsamen Teamarbeit Revue passieren. Aber auch Ideen und Entwicklungen für die Zukunft wurden nicht außer Acht gelassen.

Im weiteren Verlauf übernahm dann Sven DJ5CM als Wahlvorstand die Moderation und führte mit Wahlhelferin Sabine DO5OLP durch die Wahlen des Ortsverbandvorstandes. Hier wurden Oliver DO7OMB und Klaus DO1LKD jeweils einstimmig wiedergewählt. Das Vorstandsteam wird verstärkt durch Sönke DG1LS als Kassenwart und Norbert DB5LAD als QSL-Manager. Klaus DO1LKD wird sich in Zukunft als Fielddaymanager und weiterhin um die OV-Website kümmern. Neu im Vorstandsteam ist Hans-Peter DO9EHP, der den Vorstand als Diplom- und Contestmanager verstärken wird.

Als nächste Veranstaltung steht Anfang Juli der nächste OV-Abend an, dem direkt danach der zweitägige UKW-Fieldday in Nübel und die Teilnahme am „1. Schleswiger Bürgerfest“ am 3. Juli folgen werden. Darüber informiert OVV Oliver DO7OMB.

Alle weiteren Informationen und Termine des Ortsverbandes Schleswig (M13) findet Ihr auf der Website des OV unter www.dl0sx.de.

MVP: Sysop-Treffen der Relaisgruppe MV am 23. Mai

Die Sysops der Relaisgruppe-MV trafen sich am 23. Mai im Videochat von Treff.DARC.de. Hierzu hatte der Referent für Relaisfunk im Distrikt Mecklenburg-Vorpommern, Max DB3MAX eingeladen. 13 Tagesordnungspunkte wurden abgearbeitet mit dem Schwerpunkt, den Ausbau der Vernetzung voranzutreiben. Die Idee, den XLX174-Server mit dem FM-Funknetz zu verbinden, wurde vorgestellt und fand einstimmige Zustimmung. Dirk DG0KF und Jens DJ1JAY werden sich dieser Vernetzung annehmen. Weitere Themen waren u. a. das FM-Funknetz, ein geplantes 10-m-Relais in Ribnitz-Damgarten bei DO0RDG sowie die Inbetriebnahme des Relaisstandortes DB0LUP in Marnitz bei Parchim. Darüber berichtet Max DB3MAX.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag findet der DARC-Mikrowellenwettbewerb auf 23 cm und allen Bändern darüber bis hinauf in den Laser-Bereich statt.
  • Am Dienstagabend startet im Nordic Activity Contest (NAC) in Skandinavien ein neuer Monat mit einem Aktivitätsabend auf 2 m, zeitgleich mit der WNA-Aktivität des Distriktes Westfalen-Nord auf 2 m und 70 cm und der GMA-Bergfunker-Aktivität auf 2 m.
  • Der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend findet auf 70 cm statt.
  • Am Donnerstagabend geht es im NAC weiter auf 50 MHz.
  • Am Samstagnachmittag läuft der VFDB-UKW-Contest auf 2 m und 70 cm. Mehr dazu hören wir gleich im VFDB-Rundspruch.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Am Ostrand eines Hochs mit Kern über Schottland sind derzeit noch trockene Luftmassen in unserer Region wetterbestimmend. Von Südwesten her nimmt Tiefdruckeinfluss zu, der spätestens heute Nacht zu einer Wetterumstellung führen wird. Heute ist es nochmal verbreitet heiter oder sonnig bei Höchsttemperaturen zwischen 21 und 25 Grad, bevor heute Abend von der Elbe her Schauerneigung auftritt. In der kommenden Nacht breiten sich Regengüsse teils mit Gewittern aus. In der neuen Woche ist es meist bewölkt oder bedeckt und regnerisch. Heute begleiten uns gut angehobene VHF-Tropo-Bedingungen, die etwa einen Bereich von der Elbe bis Südnorwegen abdecken. Diese lösen sich aber in der kommenden Nacht auf, in der neuen Woche ist dann nicht mehr mit ausgeprägten Überreichweiten zu rechnen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. sowie der Juni-Ausgabe des VFDB-Rundspruchs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.