Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 400 – KW 9/2022

Kalendarium

Heute ist der 65. Tag des Jahres, noch 300 Tage bis Jahresende
Namenstag: Fridolin, Rosa, Sissi, Nicole, Elvira
Husum: Sonnenaufgang 7:00 Uhr, Sonnenuntergang 18:09 Uhr MEZ, Tageslänge 11 h 9 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:50 Uhr, Sonnenuntergang 18:00 Uhr MEZ, Tageslänge 11 h 10 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten. Mit einem Podcatcher und diesem RSS-Feed könnt Ihr diesen Rundspruch abonnieren.

S-H: Neue Interessengruppe „IG Notfunk Nord“ im Kreis Schleswig-Flensburg gegründet

OM Dirk DG4LD ist der Notfunkreferent im DARC-Ortsverband Flensburg (M03). Als S6 ist er der Einsatzführer der IuK (Information und Kommunikation) des Landkreises Schleswig-Flensburg. Im Katastrophenfall würde er das Kreishaus in Schleswig besetzen und Meldungen an den Krisenstab weiterleiten. Um die Funkamateure mit einzubeziehen, wurde eine Interessengemeinschaft ins Leben gerufen. Oliver DO7OMB ist als Schleswiger OVV ebenfalls in der IG Notfunk Nord vertreten. Im Kreishaus in Schleswig wurde eine UKW-Amateurfunkstation mit dem Clubstationsrufzeichen DK0IUK fest und dauerhaft installiert und ist jederzeit einsatzbereit.

Wie Tycho DK8LX berichtet, hat die Interessengemeinschaft Notfunk Nord (bei M03 vertreten durch DK8LX, Hans-Jürgen DJ3LE und Dirk DG4LD) Messungen im Kreishaus Schleswig durchgeführt, um an dem dortigen Standort von DK0IUK die Verbindungen zu den Relais DM0FL in Flensburg und DM0SL in Schleswig betriebssicher nutzen zu können. Durch diese Anbindung ist der regionale Notfunk im Kreis Schleswig-Flensburg gestärkt und die Kommunikation kann im Bedarfsfall über diese Amateurfunkrelais abgehalten werden. Die Clubstation der IG Notfunk Nord, DK0IUK, ist im Funkraum der Technischen Einsatzleitung des Kreises Schleswig-Flensburg positioniert und wird von den Mitgliedern der IG Notfunk Nord im Einsatz- und Übungsdienst besetzt. Jeder Funkamateur kann im Krisenfall mit Hilfe eines einfachen 2-m-/70-cm-FM-Handfunkgerätes wichtige Meldungen an den Krisenstab weitergeben. Die Funkamateure im BOS können dadurch bei Ausfall der vorhandenen Kommunikationswege auf ein weiteres Medium zurückgreifen.

Bekommt also keinen Schrecken, wenn die IG Notfunk Nord im BOS mal eine Übung auf DM0FL auf 2 m oder DM0SL auf 70 cm abhält. Eine Übung wird mit den Worten „Dies ist eine Übung“ eingeleitet. DK0IUK im Kreishaus Schleswig ist weitgehend durch Leihgaben und Spenden finanziert.

S-H: Rückblick auf den Online-OV-Abend des DARC-Ortsverbandes Heide (M17)

Wie an jedem ersten Donnerstag im Monat fand auch am 3. März der OV-Abend des OV Heide (M17) statt, der seit einigen Monaten als Videokonferenz abgehalten wird. Nach der Begrüßung der zehn Teilnehmer durch den OVV Kai DB5DN stellte OM Fred DL3KF in einem Vortrag den automatischen Antennentuner ATU-100 Mini vor. Im Anschluss zeigte Kai DB5DN seine Versuche, einen solchen Tuner selbst zu bauen. Im nächsten Tagesordnungspunkt präsentierte Kai DB5DN eine Reihe von Fotos von seinem Besuch bei der „Contestgruppe DP7D Schöppinger Berg“ im Münsterland. Natürlich sprach man auch über die Ukraine-Krise und über Verhaltensweisen, wenn man Stationen aus UR hört.

Abschließend wurde beschlossen, dass der nächste OV-Abend wieder in der OV-Gaststätte des MTV-Sportheims, Am Sportplatz 1 in Heide stattfinden wird. Von dort aus wird es eine Videokonferenz-Schalte geben, sodass auch diejenigen eine Möglichkeit haben, am OV-Abend teilzunehmen, die nicht persönlich erscheinen können. Darüber informiert Michael DO5MO aus dem Ortsverband Heide (M17).

S-H: Rückblick auf den Online-OV-Abend des DARC-Ortsverbandes Schleswig (M13)

Am vergangenen Freitag traf man sich im OV Schleswig (M13) zum allmonatlichen OV-Abend, aus COVID-19-Gründen – hoffentlich zum vorerst letzten Mal – im Onlinetreff. Insgesamt zwölf M13er sowie zwei Gäste fanden sich auf diese Weise zusammen und verbrachten zwei kurzweilige Stunden miteinander. Diesmal wurde die Runde vom stellv. OVV Klaus DO1LKD moderiert. Als Punkte standen unter anderem das wiederbelebte Ochsenwegdiplom inklusive neuer Urkunde und weitere neue Projekte im OV auf der Agenda. So wollen sich die Schleswiger Funkamateure mit den Flensburger Nachbarn von M03 zusammentun und in einem gemeinsamen Bastelprojekt eine Instrumententafel zur Anzeige des Funkwetters bauen. Weitere neu identifizierte Vorträge für Technikabende sind der Funkbetrieb mittels Amateurfunksatelliten mit einfachen Mitteln sowie die Nutzung von DMR in Verbindung mit Hotspots – dies sowohl mobil als auch stationär. Auch will man sich weiter mit dem vielfältigen Themenfeld der Photovoltatik beschäftigen, dann aber mit der Möglichkeit von Insellösungen und der Einbindung in das heimische Stromnetz.

Der nächste OV-Abend ist für Freitag, den 1. April als Präsenzveranstaltung im OV-Lokal „Ruhekrug“ in Lürschau geplant.

Soweit zum Amateurfunkleben aus der Domstadt an der Schlei. Alle weiteren Informationen und Termine des Ortsverbandes findet Ihr auf der Website des OV unter www.dl0sx.de.

S-H: Rückschau auf den 2-m-FM-Ausbildungscontest der Radioscouts in Langwedel

Am vergangenen Sonntagnachmittag fand ein deutschlandweiter 2-m-FM-Ausbildungscontest statt, an dem auch sechs YLs und OM zwischen 10 und 58 Jahren mit einer Portabelstation teilnahmen. OM Sebastiano DO7GRS hat dafür eine portable Funkstelle mit einer Mobilantenne in 6 Meter Höhe über Grund aufgebaut. Somit hat er erstmalig das Waldheim am Brahmsee, ein Jugendfreizeit- und Schullandheim im Locator JO44WE aktiviert.

Insbesondere die jungen Scouts waren neugierig, wie Gespräche mit fremden Leuten geführt werden können, ohne dafür eine Telefonnummer eintippen zu müssen. Wie Sebastiano DO7GRS berichtet, waren die  Funkpartner freundlich und stets hilfsbereit. Neben der Funkaktivität wurde auch pfadfindergemäß geschnitzt, gehakt und gesägt. Es war für die Jahreszeit zwar kalt, aber sonnig und trocken.

Auch der zehn Jahre alte Sam konnte unter dem Ausbildungsrufzeichen DN7TOM ein QSO mit Eberhard DF9LT führen – dies war mit 24 km Luftlinie auch die weiteste Entfernung. Insgesamt hat das Pfadfinderteam unter DN7TOM insgesamt elf QSOs mit einer Gesamtentfernung von 186 km notiert. Dank gilt allen Stationen, die mit den Radioscouts im Funkverkehr waren, und man freut sich bereits auf den nächsten FM-Ausbildungscontest. Darüber berichtet Sebastiano DO7GRS.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 14 Uhr UTC läuft der DARC-VHF-UHF-Mikrowellenwettbewerb auf 2 m und allen Bändern darüber. Mit eurer Teilnahme (und seien es auch nur eine Handvoll QSOs) bringt Ihr euren OV in der Jahreswertung der DARC-Clubmeisterschaft nach vorne.
  • Am Dienstagabend sind wieder die 70-cm-Freunde gefragt im Nordic Activity Contest (NAC) in Skandinavien auf 432 MHz und in der WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm.
  • Auch der tschechische Moon-Contest am Mittwochabend läuft auf 70 cm, zeitgleich mit der europaweiten FT8-Aktivität auf 70 cm.
  • Einen weiteren NAC gibt es dann am Donnerstagabend auf 50 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Der Norden Deutschlands verbleibt bis auf Weiteres im Einfluss eines Hochs mit Kern über den Britischen Inseln. Dabei werden mit einer nordöstlichen Strömung kalte und zeitweise auch etwas feuchtere Luftmassen herangeführt. Wir erwarten heute einen Sonne-Wolken-Mix und es bleibt meist trocken  bei Temperaturen um die 5 Grad plus und schwachem Nordostwind. Heute Nacht wird der Himmel klar und es kühlt bis auf minus 5 Grad ab bei weiterhin schwachem Wind aus nördlichen Richtungen. In der neuen Woche ist es meist sonnig bei Temperaturen bis 10 Grad plus am Tag und Frost in der Nacht. Die ruhige Hochdrucklage ermöglicht ab morgen bis zur Wochenmitte leicht angehobene Bedingungen auf den UKW-Bändern, zunächst über die Nordsee Richtung England, später dann entlang der Ostsee Richtung Baltikum.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. und der März-Ausgabe des VFDB-Rundspruchs)

Ein Gedanke zu „Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 400 – KW 9/2022

  1. Gut Pfad von den Radioscouts, DN7TOM. Im Namen der Radioscouts bedanke ich mich für die regelmäßige Berichterstattung zum – und nach dem – deutschlandweiten 2m-FM-Ausbildungscontest, der durch uns auch Freunde im Distrikt M fand. Dadurch standen wir nicht alleine im Äther, sondern hatten auch Kontakte mit anderen Funkfreunden auf Band. Ausgezeichnet. Danke an die Redaktion und „Allzeit bereit“ Gut Pfad, Sebastiano, DO7GRS mit DN7TOM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.