Archiv der Kategorie: Rundspruch-Ausgabe

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 295 – KW 7/2020

Kalendarium

Heute ist der 47. Tag des Jahres, noch 319 Tage bis Jahresende
Namenstag: Juliana, Liane, Pamela
Bredstedt: Sonnenaufgang 7:44 Uhr, Sonnenuntergang 17:32 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 48 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 7:32 Uhr, Sonnenuntergang 17:24 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 52 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H/HH/MVP: DARC-Clubmeisterschaft 2019 in den Distrikten M, V und E

In der vergangenen Woche berichteten wir im Deutschland-Rundspruch über die Endergebnisse der DARC-Clubmeisterschaft 2019, die der DARC-Ortsverband Ober-Ramstadt (F39) für sich entschieden hatte. Im Folgenden habe ich die Spitzenplatzierungen in den drei Distrikten unseres Sendegebietes zusammengestellt.

Beginnen wir in Schleswig-Holstein. Dort hat der OV Süderbrarup (M15) wie immer die meisten Gesamtpunkte erzielt, nämlich 2931. Damit erreichte M15 bundesweit den zweiten Platz. Der zweite Platz innerhalb Schleswig-Holsteins ging an den OV Eutin (M02) mit 1189 Punkten. Auf Platz 3 im Distrikt M finden wir den OV Eidertal (M30), der mit der Teilnahme an sechs der insgesamt 10 Clubmeisterschafts-Wettbewerbe immerhin noch 815 Punkte erzielte. Mit vier Contestteilnahmen im Jahr 2019 erzielte der OV Preetz (M11) 452 Punkte. Die Spitzengruppe in Schleswig-Holstein ist gegenüber dem Vorjahr somit unverändert.

Blicken wir in den Distrikt E (Hamburg). Hier liegt wie auch in den Vorjahren der OV Süd-Stormarn (E38) auf dem ersten Platz mit 1663 Punkten. Der CW-starke OV Lüneburg-Ilmenau (E34) schaffte den zweiten Platz im Distrikt und konnte sich somit gegenüber dem Vorjahr um einen Platz verbessern. Vom sechsten auf den dritten Platz verbesserte sich der OV Teufelsbrück (E29) mit 1192 Gesamtpunkten. Vom zweiten Platz des Vorjahres auf die Nr. 4 abgefallen ist der OV Hamburg-Alstertal (E13), immerhin erreichte man mit acht von zehn Contestteilnahmen noch 880 Gesamtpunkte.

Wie sieht es im Distrikt V aus? Hier führt der OV Neubrandenburg (V22) mit weitem Vorsprung und 2924 Punkten. Beim letztjährigen Distrikttreffen in Rostock berichtete der OVV von V22, Herbert DJ2BC in einem spannenden Referat über Praxis und Ansporn im Ortsverband bei der Teilnahme bei der DARC-Clubmeisterschaft, wozu man vor wenigen Jahren eher zufällig kam. Inzwischen belegt der OV regelmäßig vordere Plätze in der DARC-Clubmeisterschaft – im letzten Jahr bundesweit noch Platz 8, in diesem Jahr Platz 3. Auf Platz 2 in MVP finden wir den OV Greifswald (V11), wo man mit sieben Contestteilnahmen 885 Gesamtpunkte eingefahren hatte. Der dritte Platz im Distrikt V ging an den OV Schwerin (V14), wo man mit ebenfalls sieben Contesten 509 Punkte erreichte.

In diesem Jahr ist für die DARC-Clubmeisterschaft bereits der 10-m-Contest im Januar gelaufen und entschieden. Die nächsten relevanten Wettbewerbe sind die DARC-UKW-Conteste an den ersten Wochenenden im März und im Mai.

S-H: Themenabend „Software Defined Radio“ beim DARC-Ortsverband Elmshorn (M27)

Am Donnerstag, den 16. April 2020 veranstaltet der OV Elmshorn (M27) einen Themenabend mit dem Titel „GNU Radio für Funkamateure – eine Einführung in die kostenlose Software-Defined-Radio-Werkzeugkiste“. Der Vortrag richtet sich an alle, die Interesse an der SDR-Technologie haben und gerne mit der Software GNU Radio Bekanntschaft machen möchten. Mit dieser Software kann z. B. auf einfache Weise aus fertigen Funktionsblöcken ein Empfänger oder eine Sendeaufbereitung erstellt werden. Während des Vortrags werden die Referenten mit einem RTL-Chip-basierten USB-Dongle die Funktionsweisen vorführen.

Die Veranstaltung findet in der Gaststätte „Schlemmerstube“, Heitkamp 33, 25337 Kölln-Reisiek (bei Elmshorn) am 16. April um 20:00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Man freut sich auch über Besucher aus anderen Ortsverbänden. Der Referent Sebastian DL2SDR bittet um eine kurze Anmeldung, damit ausreichend Sitzplätze zur Verfügung gestellt werden können. Sebastians E-Mail-Adresse lautet: DL2SDR [ätt] darc .de. Er freut sich auf einen interessanten Abend mit euch!

60-m-Band jetzt auch in Frankreich zugelassen

Fehlt euch noch der Präfix „F“ in euren 60-m-Logs? Das ist nicht verwunderlich, denn in Frankreich war das Band oberhalb von 5351,5 kHz bislang nicht für den Amateurfunk freigegeben. Dies hat sich nun geändert: Die französische Kommunikationsregulierungsbehörde ARCEP hat die Nutzung des 60-m-Amateurfunkbandes freigegeben. Die formelle Ankündigung wurde im Amtsblatt Nr. 0037 vom 13. Februar veröffentlicht. Dies bedeutet, dass die Frequenzen von 5351,5 bis 5366,5 kHz ab sofort in Frankreich wie auch bereits in vielen anderen Ländern der Erde auf sekundärer Basis von Funkamateuren mit einer maximalen Strahlungsleistung von 15 Watt EIRP genutzt werden können. Darüber informiert der DARC-HF-Referent Tom Kamp DF5JL.

Geostationärer Amateurfunksatellit QO-100 ist seit einem Jahr in Betrieb

Vorgestern (14.02.) vor einem Jahr sind die beiden Amateurfunk-Transponder auf dem katarischen Satelliten Es’hail-2 unter der AMSAT-Nr. QO-100 in den Regelbetrieb gegangen. Mittels dieses geostationären Amateurfunksatelliten auf der Position 26° Ost können Funkamateure in Europa, Afrika, Teilen Asiens und inzwischen auch der Antarktis auf 2,4 bzw. 10 GHz miteinander in Kontakt treten. So konnten z. B. die Teilnehmer des derzeit in der Geschäftsstelle in Baunatal stattfindenden Funktionsträgerseminares gestern Abend (15.02.) ein QSO mit OM Charly V55QO in Namibia führen, wie uns der Stationsmanager Dietmar DL1ZAX berichtete.

Der technische Aufwand, der für den Betrieb auf QO-100 notwendig ist, ist vergleichsweise gering, da durch den fixen Punkt am Satellitenhimmel keine Antennennachführung notwendig ist. Für den reinen Empfang genügt bereits eine handelsübliche TV-Satellitenanlage mit einem 40-cm-Spiegel, dessen LNB-ZF bereits mit einem DVB-T-USB-Stick auf einem PC empfangen werden kann. Auch der Sendezweig auf 2,4 GHz kann kostengünstig gestaltet werden, da hierfür gängige WLAN-Komponenten verwendet werden können. Auf dem letzten „QTC an der See“ waren mehrere QO-100-Anlagen zu sehen, auch der Selbstbau ist in diesem spannenden Bereich des Amateurfunks durchaus möglich – so waren in Großhansdorf Kombi-LNBs zu sehen, die auf Joghurtbechern basieren. Auch auf vielen weiteren OV-Veranstaltungen war und ist der Satellitenbetrieb auf QO-100 in Vorträgen und Bastelprojekten ein Dauerthema.

Gestern gab es zum Thema QO-100 erfreuliche Nachrichten während der GHz-Tagung in Dorsten. So heißt es auf der Webseite der AMSAT-DL derzeit als Top-Meldung: „Die Kapazität des Narrowband-Transponders wird von rund 250 kHz auf knapp 500 kHz erweitert!“ Die erfreuliche Nachricht wurde gestern (15.02.) auf der GHz-Tagung in Dorsten deutlich, innerhalb derer Jens Schoon DH6BB einen Rückblick auf „Ein Jahr QO-100“ gab. MIt der Erweiterung des QO-100-Schmalbandtransponders ist auch ein neuer Bandplan erschienen, der ab sofort in Kraft tritt.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC findet – wie an jedem dritten Sonntag im Monat – in Tschechien der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest zwischen 2 m und 10 GHz statt. Zeitgleich veranstaltet die Dresdener UKW-Runde (DUR) ihren Aktivitätswettbewerb auf 23 cm und allen Bändern darüber.
  • Auch die Bergfunker sind wieder unterwegs: Noch bis 12 Uhr UTC findet die GMA-Aktivität auf 2 m statt.
  • Der Nordic Activity Contest am Dienstagabend steht ganz im Zeichen des 23-cm-Bandes.
  • Der Moon-Contest in Tschechien startet am Mittwochabend um 19 Uhr UTC auf 50 MHz.
  • Für unsere 4-m-Freunde gibt es einen weiteren NAC am Donnerstagabend auf 70 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Auf der Vorderseite des Sturmtiefs „Victoria“ über dem Nordatlantik fließt mit einer zunehmenden Südströmung sehr milde Luft heran. Zurzeit überquert eine Warmfront unser Sendegebiet, die ein breites Wolkenband mit sich führt. Somit sind bei uns heute wieder einmal Starkwinde und Dauerregen ein Thema. Insbesondere nördlich des Nord-Ostsee-Kanals regnet es heute teils kräftig. Die Tagestemperaturen erreichen heute Werte bis 16 Grad im Lauenburgischen, auf den Nordfriesischen Inseln ist es mit 10 Grad etwas kühler. Erst in der kommenden zweiten Nachthälfte sind wieder einige trockene Abschnitte in Sicht, aber der Wind bleibt weiterhin stürmisch. Nur in föhnigen Lagen entlang des Alpenrandes sind noch leicht angehobene Tropo-Bedingungen möglich, ansonsten sind – wen wunderts – in den nächsten Tagen keine UKW-Überreichweiten in Sicht.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 294 – KW 6/2020

Kalendarium

Heute ist der 40. Tag des Jahres, noch 326 Tage bis Jahresende
Namenstag: Anna, Anne-Kathrin, Apollonia, Katharina
Husum: Sonnenaufgang 7:58 Uhr, Sonnenuntergang 17:17 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 18 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 7:46 Uhr, Sonnenuntergang 17:10 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 24 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

HH: Schulkontakt der Friedrich-Junge-Schule in Großhansdorf mit DP0GVN in der Antarktis via QO-100

Nachdem bereits am 29. Januar ein Schulkontakt eines Berliner Gymnasiums mit der Neumayer-III-Station in der Antarktis gelang (mehr dazu hören wir auch gleich im Deutschland-Rundspruch), so funkten vorgestern (07.02.) auch Schüler der Friedrich-Junge-Schule in Großhansdorf mit dem Ausbildungscall DN2AO unter der Leitung von Stefan DJ7AO mit der Antarktis. Möglich wurde dies über den geostationären Amateurfunksatelliten QO-100. Gesprächspartner auf der Neumayer-III-Station war Felix DL5XL, der in einem über 20-minütigen QSO viele Fragen der Schüler beantwortete.  Auch ein Reporter der Lübecker Nachrichten war vor Ort, ein Pressebericht erscheint in den nächsten Tagen. Darüber informierte uns der OVV des DARC-Ortsverbandes Ahrensburg/Großhansdorf (E09), Stefan DJ7AO. Einen Mitschnitt des QSOs findet ihr bei YouTube, den Link dorthin findet ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de

S-H: Neuer OVV beim DARC-Ortsverband Eckernförde (M01)

Am vergangenen Montag (03.02.) fand die diesjährige Mitgliederversammlung des DARC-Ortsverbandes Eckernförde (M01) statt, bei der 25 OV-Mitglieder und ein Gast anwesend waren. Auf der Tagesordnung der Versammlung stand die Wahl eines neuen Vorstandes. Der bisherige OVV Jürgen DK5LQ stand nach acht Jahren Vorstandsarbeit für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Als sein Nachfolger wurde von der Versammlung der Referent für Ausbildung, Jugend und Weiterbildung, OM Jürgen DF2DX einstimmig gewählt. Der stellvertretende Ortsverbandvorsitzende Reiner DL7KL, die Kassenwartin Christel DJ7LO und der QSL-Manager Bernd DL3GCB wurden in ihren Ämtern ebenfalls einstimmig bestätigt. Darüber berichtet der stellv. OVV, Reiner DL7KL.

S-H: Neues 70-cm-Relais DB0SH in Flensburg in Betrieb

Das traditionsreiche Relais-Rufzeichen DB0SH in Flensburg hat einen neuen Standort mitsamt neuer Relaistechnik. Wie der stellv. OVV des DARC-Ortsverbandes Flensburg (M03), Tycho DO5FL mitteilt, hat am vergangenen Sonntag (02.02.) auf dem Dach eines sechsstöckigen Mehrfamilienhauses im Flensburger Kiefernweg das FM-Relais DB0SH auf 438,825 MHz seinen Betrieb aufgenommen. Der Repeater befindet sich im Betriebsraum des Aufzugs des Gebäudes und ist trägergesteuert, d. h. ein 1750-Hz-Tonruf ist nicht erforderlich. Relaisverantwortlicher ist Hans-Jürgen DJ3LE.

Bereits kurz nach der Inbetriebnahme meldeten sich eine Reihe von Funkamateuren aus dem Großraum Flensburg, u. a. bescheinigte OM Kuddel DD3LM aus Glücksburg ein gutes Signal des Relais an seinem Handfunkgerät. Bereits im Vorwege hatten mehrere fleißige Helfer den Antennenmast sowie das Relaisequipment an den neuen Standort gebracht und aufgebaut. Wie Tycho DO5FL weiter berichtet, müssen in den nächsten Tagen und Wochen noch einige Umbaumaßnahmen am Relaisstandort durchgeführt werden, sodass das Relais u. U. kurzzeitig wieder abgeschaltet werden muss. Das geplante 2-m-Relais bei DB0SH sowie die Antennenweiche müssen noch instandgesetzt werden. Daher wird sich der Aufbau des 2-m-Relais noch eine Weile hinziehen. Bitte probiert bis dahin das neue 70-cm-Relais auf 438,825 MHz aus, auf Empfangsberichte per E-Mail freut sich Tycho DO5FL [ätt] darc .de.

Notfunkübung im deutschsprachigen Raum am 29. März

Am Sonntag, den 29.03. findet in der Zeit von von 14:00 bis 20:00 Uhr UTC (16:00 bis 22:00 Uhr MESZ) eine Notfunkübung in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Da diese auf dem 80-, 40- und 30-m-Band durchgeführt wird, werden die Signale auch bei uns im Norden hörbar und arbeitbar sein. Geplante Betriebsarten sind neben CW und SSB u. a. auch die Digimodes RTTY, Olivia 4/500 und PSK63. Als Aktivitätsfrequenzen sind vorgesehen: 3585 und 3610 kHz auf 80 m, 7045 und 7056 kHz auf 40 m sowie 10140 kHz im 30-m-Band – alle Frequenzen +/- QRM. Wer zur aktiven Teilnahme Fragen hat, melde sich bitte bei Herby DB2HTA per E-Mail (DB2HTA [ätt] darc . de) oder per Telefon unter 0160 72 11 942. Darüber informiert Jürgen DO2JSA, Notfunkreferent des VFDB-Ortsverbandes Harburg (Z27) und des Kreises Steinburg.

HH: ADIF-Logdateien mit Excel erstellen – Workshop in Tangstedt

Mitunter kommt man als aktiver Funkamateur in die Situation, dass man für einen Contest oder eine Kurzzeit-Aktivität z. B. mit einem Sonderrufzeichen ein Log im ADIF-Format erstellen muss. Nun möchte man deshalb aber nicht unbedingt eine separate Logsoftware installieren. Wie man ganz einfach mit der Tabellenkalkulation MS-Excel solche Logdateien erstellen kann, darüber wird Jan-Henrik DG8HJ vom Distriktsvorstand Hamburg am Montag, den 9. März um 19:30 Uhr auf dem OV-Abend des DARC-Ortsverbandes Pinneberg (E15) referieren. Veranstaltungsort ist das OV-Lokal von E15 in „Sellhorns Gasthof“ in der Dorfstraße 118 in 25499 Tangstedt. Jan-Henrik DG8HJ weist darauf hin, dass auch YLs und OM aus anderen Ortsverbänden gerne an diesem Workshop teilnehmen können. Meldet euch dazu bitte vorab bei Jan-Henrik DG8HJ per E-Mail an, die Adresse lautet DG8HJ [ätt] darc .de.

Aktueller Anlass für diesen Workshop sind die Aktivitäten anlässlich 70 Jahre DARC mit DF70DARC und DP70DARC, bei deren Aktivierungen Logs im ADIF-Format erbeten werden. Mittels dieses Workshops wird jeder in die Lage versetzt, mittels Excel entsprechende Logdateien zu erstellen. Dieses Know-how kann man auch bei jeder anderen Funkaktivität einsetzen.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC läuft der Kurzcontest der französischen REF auf 2 m.
  • Noch bis heute Nacht findet der European EME-Contest auf 2 m und 70 cm in CW und SSB statt. Mondaufgang ist bei uns um etwa 17:30 Uhr MEZ.
  • Am Dienstagabend ist wieder Zeit für den NAC auf 70 cm, mit dabei sind wie immer Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien.
  • Ebenfalls am Dienstagabend läuft die WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm.
  • Am Mittwochabend gibt es dann wieder den tschechischen Moon-Contest auf 70 cm.
  • Ein weiterer Nordic Activity Contest startet am Donnerstagabend, dann auf 50 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Ihr habt es alle bereits gehört oder gelesen: Uns stehen stürmische Tage bevor, einige Funkamateure in unserer Region haben bereits ihre Antennen gesichert oder sogar ganz abgebaut. Die Wetterlage: Die Kaltfront des Orkantiefs „Sabine“ über dem Nordatlantik hat uns bereits gestern überquert, der Luftdruck fällt derzeit drastisch. Von Nordwesten erreichen uns heute die Ausläufer des Tiefs, welches von Schottland zur norwegischen Westküste zieht. Dabei wird zunächst sehr milde, ab der kommenden Nacht aber wieder kältere Meeresluft zu uns geführt. Von der Nordsee her kommt schauerartiger Regen auf und die Tagestemperaturen erreichen heute 8 bis 11 Grad. In der kommenden Nacht verstärkt sich dann der Regen und die Orkanböen kommen aus südwestlichen Richtungen. Unnötig zu sagen, dass sich bei dieser Wetterlage keine UKW-Tropobedingungen einstellen werden. Wie Hans-Jürgen DJ3LE von der Amateurfunkgruppe Nord mitteilt, wird bis zur Wochenmitte auf den DMR-Repeatern in Schleswig-Holstein die Unwetter-TG 263113 statisch im Zeitschlitz 2 geschaltet.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 293 – KW 5/2020

Kalendarium

Heute ist der 33. Tag des Jahres, noch 333 Tage bis Jahresende
Namenstag: Bodo, Stephan
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:12 Uhr, Sonnenuntergang 17:03 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 51 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 7:59 Uhr, Sonnenuntergang 16:56 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 57 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H/HH: Neue DAB+-Programme im Raum Lübeck

Bis vor Kurzem gab es in Schleswig-Holstein neben den regionalen DAB+-Programmpaketen des NDR und des bundesweiten DAB+-Programmbouquets im Kanal 5C keine weiteren Digitalradio-Angebote. Dies hat sich am jetzt am Senderstandort Stockelsdorf bei Lübeck geändert: Seit dem 28. Januar wird dort im Rahmen eines auf drei Jahre befristeten Modellversuchs ein neuer Mux im Kanal 9D mit 2 kW ERP und vertikaler Polarisation ausgestrahlt. Es enthält die Hörfunkprogramme Antenne Sylt, Radio Hamburg und HAMBURG ZWEI. Demnächst wird dort auch Lübeck.FM – der Offene Kanal der Hansestadt – hinzukommen. Wie die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein ankündigte, werden dort in den kommenden Wochen weitere Programme aufgeschaltet.

Für den DAB+-Senderstandort Kronshagen bei Kiel ist geplant, voraussichtlich ab Ende März ein neues Programmpaket im Kanal 5A mit 2 kW ERP auf Sendung zu schicken. Des Weiteren wird im Rahmen dieses Modellversuchs in allen DAB+-Programmbouquets des NDR in Schleswig-Holstein das Programm von R.SH ausgestrahlt. Damit wird Radio Schleswig-Holstein erstmals seit 2007 wieder in digitaler Form ausgestrahlt – vor 13 Jahren hatten R.SH und delta radio im alten DAB-Standard ihre Sendungen eingestellt.

MVP: 50 Jahre Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum in Rostock – DL0MCM mit Sonder-DOK

DL0MCM ist eine Amateurfunk-Clubstation an Bord des früheren Schiffes „MS Dresden”.  In diesem Jahr feiert das Traditionsschiff  „MS Dresden“ seinen 50. Museumsgeburtstag. Die „Dresden“ ist auf der Warnow vertäut und trägt heute den Namen „Traditionsschiff Typ Frieden“.  Aus Anlass des Museumsgeburtstages vergibt die Clubstation DL0MCM seit gestern und noch bis zum 31. Oktober den Sonder-DOK 50MSR. Als fester Aktivitätstag ist der Mittwoch einer jeden Woche während der Öffnungszeiten des Museums zwischen 10:00 und 18:00 Uhr geplant. Gearbeitet wird mit 100 Watt und der originalen Schiffsantenne. Das Clubrufzeichen des Museumsschiffes DL0MCM gehört zum DARC-Ortsverband Warnemünde (V07) und wird auch in einigen Contesten zu hören sein. Darüber berichtet der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch in seiner aktuellen Ausgabe.

MVP: 9. Funk- und Technikflohmarkt am kommenden Sonntag in Rostock

Bereits zum neunten Mal veranstaltet die „Societät Rostock maritim“ im ehemaligen Schifffahrtsmuseum Rostock in der August-Bebel-Straße 1 einen Funk- und Technikflohmarkt, und zwar am Sonntag, den 9. Februar in der Zeit von 10 bis 16 Uhr. Auf zwei Etagen werden Funkgeräte und Computertechnik, aber auch Ersatzteile sowie alte Radios angeboten. Erfahrungsgemäß finden bei diesem Funk- und Technikflohmarkt auch überregionale Anbieter ihren Weg nach Rostock, somit ist ein vielfältiges Angebot gesichert. Thomas Kielhorn DF6HT vom Veranstalterteam teilt mit, dass diese Veranstaltung natürlich auch als Begegnungsstätte für Gleichgesinnte, die vom Funk- und Technikvirus infiziert sind, genutzt werden kann. Flohmarktanbieter wenden sich bitte vorab an Thomas DF6HT, Telefon 0172 – 30 32 650 oder per E-Mail (funkflohmarkt [ätt] srm-hro .de) – die Kontaktdaten findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

Der Eintritt zum Funk- und Technikflohmarkt ist frei. Für das leibliche Wohl wird gesorgt, Kaffee, Säfte und belegte Brötchen gibt’s vor Ort. Den Veranstaltungsort findet man wie folgt: Fahrt von der A19 die Abfahrt Rostock-Süd (AS Nr. 7) Richtung Zentrum immer geradeaus, nach zweieinhalb Kilometern seid Ihr bereits in der August-Bebel-Straße an der Societät Rostock maritim, dem ehemaligen Schifffahrtsmuseum.

Neue OV-Info und Öffentlichkeitsarbeit-Newsletter erschienen

Am vergangenen Donnerstag haben Steffi Heine DO7PR und Sina Kirsch vom Referat Öffentlichkeitsarbeit des DARC die Ausgabe 1/2020 des ÖA-Newsletters veröffentlicht. Darin enthalten ist ein Interview mit Carmen Weber DM4EAX, stellv. Distriktsvorsitzende vom Distrikt L (Ruhrgebiet). Des Weiteren wird die Funktionsweise des DARC-YouTube-Kanals erklärt. Außerdem erfährt man Neues über den Wettbewerb „Dein Motiv auf einer Briefmarke“, bei dem anlässlich des 70. Geburtstages des DARC ein Amateurfunk-Motiv auf einer Sondermarke erscheinen soll. Zusätzlich gibt es einen Tipp, wie ihr an vergünstigte Eintrittskarten für die diesjährige HAM RADIO in Friedrichshafen kommen könnt. Auch der FUNK.TAG in Kassel am 18. April ist ein Thema im aktuellen ÖA-Newsletter. Interessierte können den Öffentlichkeitsarbeit-Newsletter des DARC abonnieren, den Link zur Anmeldung findet Ihr im Online-Manuskript zu dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch.de.

Ebenfalls in der vergangenen Woche ist eine neue OV-Info erschienen. Ihr findet diese im geschützten Mitgliederbereich der DARC-Webseite. In der aktuellen Ausgabe ist ein Grußwort des neuen DARC-Vorsitzenden Christian Entsfellner DL3MBG enthalten sowie eine Einladung zu den Funktionsträgerseminaren in der DARC-Geschäftsstelle in Baunatal. Auch in der OV-Info werden der Briefmarkenmotiv-Wettbewerb erwähnt, des Weiteren ist ein aktuelles Ausstellerverzeichnis des FUNK.TAGs Kassel enthalten.

Die OV-Info ist ein Mittel der internen Kommunikation des DARC e. V. und richtet sich an alle Mitglieder der Ortsverbands- und Distriktsvorstände, kann aber auch von allen DARC-Mitgliedern bezogen werden. Die OV-Info dient der Weitergabe von Informationen an die DARC-Mitglieder an den Clubabenden oder aber in den verschiedenen OV-Medien, wie z. B. Newsletter, OV-Zeitschriften, Webseiten usw.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC läuft der Kurzcontest der französischen REF auf 70, 23 und 13 cm.
  • Bis um 13 Uhr UTC findet der DARC-Winter-Fieldday sowie der Bayerische Bergtag auf 2 m und 70 cm statt.
  • Am Dienstagabend beginnt im Nordic Activity Contest ein neuer Monat, d. h. übermorgen Abend wird in Skandinavien auf 2 m gefunkt. Mit dabei sind wie immer Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden.
  • Gleichzeitig läuft am Dienstagabend die Westfalen-Nord-Aktivität auf 2 m und 70 cm sowie der GMA-Wettbewerb auf 2 m, bei dem hartgesottene Portabelfunker Berge und Anhöhen aktivieren.
  • Auch der Moon-Contest in Tschechien steht am Mittwochabend ganz im Zeichen des 2-m-Bandes.
  • EME-Freunde sollten sich das nächste Wochenende (08./09.02.) vormerken – dann findet der European EME-Contest auf 2 m und 70 cm in CW und SSB statt.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Schleswig-Holstein wird derzeit förmlich eingekeilt von einem Tief über Skandinavien und einem Tiefdruckgebiet westlich der Britischen Inseln. Diese Lage führt einmal mehr zu einer Südwestströmung, die milde Meeresluft nach Norddeutschland führt. Heute ist es bei uns zunächst freundlich mit sonnigen Abschnitten, bevor am Nachmittag von der Elbe her neue Regenwolken aufziehen. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen heute Werte um die 8 Grad, dazu weht mäßiger bis frischer Südwestwind. In der kommenden Nacht kühlt es kaum ab auf 5 Grad und es wird wechselhaft mit einzelnen Schauern, dabei flaut der Südwestwind ein wenig ab. Morgen wird es noch milder, bevor es zur Wochenmitte – zumindest nachts – wieder deutlich abkühlt. Mit dem Wetterwechsel in der zweiten Wochenhälfte sind angehobene Tropobedingungen auf den VHF-Bändern zumindest möglich, bis dahin ist aber in ganz Mitteleuropa kaum mit nennenswert angehobenen Bedingungen zu rechnen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. sowie des VFDB-Rundspruchs)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 292 – KW 4/2020

Kalendarium

Heute ist der 26. Tag des Jahres, noch 340 Tage bis Jahresende
Namenstag: Edith, Paula, Tim
Husum: Sonnenaufgang 8:23 Uhr, Sonnenuntergang 16:48 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 25 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 8:10 Uhr, Sonnenuntergang 16:42 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 32 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

HH: 23-cm-Tipp: Relais DB0HHN in Götzberg ist wieder QRV

Nach Wartungsarbeiten ist seit der vergangenen Woche das 23-cm-Relais DB0HHN in Götzberg bei Henstedt-Ulzburg QRV. Es arbeitet auf der Frequenz 1242,875 MHz mit einer Ablage von +28 MHz. Das Relais wird betreut von Peter DC4XH aus dem DARC-Ortsverband Norderstedt (E12). Wie er uns mitteilte, ist das 23-cm-Relais bereits seit zwei Jahren an einer X-5000-Antenne aktiv. Somit gibt es im DARC-Distrikt Hamburg derzeit drei Relais auf 23 cm. Am Standort von DB0HHN gibt es auch einen FM-/C4FM-Repeater auf 70 cm, der an der selben Antenne betrieben wird. Die Relaisantenne befindet sich 70 m über dem Meeresspiegel und 10 m über Grund. Fotos von der Relaistechnik könnt Ihr euch auf der QRZ.com-Seite von Peter DC4XH ansehen.

HH: ADIF-Logdateien mit Excel erstellen – Workshop in Tangstedt

Mitunter kommt man als aktiver Funkamateur in die Situation, dass man für einen Contest oder eine Kurzzeit-Aktivität z. B. mit einem Sonderrufzeichen ein Log im ADIF-Format erstellen muss. Nun möchte man deshalb aber nicht unbedingt eine separate Logsoftware installieren. Wie man ganz einfach mit der Tabellenkalkulation MS-Excel solche Logdateien erstellen kann, darüber wird Jan-Henrik DG8HJ vom Distriktsvorstand Hamburg am Montag, den 9. März um 19:30 Uhr auf dem OV-Abend des DARC-Ortsverbandes Pinneberg (E15) referieren. Veranstaltungsort is das OV-Lokal von E15 in „Sellhorns Gasthof“ in der Dorfstraße 118 in 25499 Tangstedt. Jan-Henrik DG8HJ weist darauf hin, dass auch YLs und OM aus anderen Ortsverbänden gerne an diesem Workshop teilnehmen können. Meldet euch dazu bitte vorab bei Jan-Henrik DG8HJ per E-Mail an, die Adresse lautet DG8HJ [ätt] darc .de.

Aktueller Anlass für diesen Workshop sind die Aktivitäten anlässlich 70 Jahre DARC mit DF70DARC und DP70DARC, bei deren Aktivierungen Logs im ADIF-Format erbeten werden. Mittels dieses Workshops wird jeder in die Lage versetzt, mittels Excel entsprechende Logdateien zu erstellen. Dieses Know-how kann man auch bei jeder anderen Funkaktivität einsetzen.

Neues aus dem DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern (V)

Am 10. Januar 2020 trafen sich die Distriktvorstandsmitglieder des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern mit Funkamateuren verschiedener Ortsverbände zu einer erweiterten Vorstandssitzung. Vorrangiges Thema war die Frage der Weiterführung des Amateurfunks im DARC-Distrikt Mecklenburg-Vorpommern nach Beendigung der Tätigkeit des derzeitigen Distriktvorstandes nach der Distriktsversammlung im kommenden April. In diesem Zusammenhang beendet auch Georg DL4SVA seine Tätigkeit als Diplommanager des Sea-Of-Peace-Diplomes. Darüber informiert der Vorsitzende des DARC-Distriktes V, Franz DL9GFB.

Bereits während der Distriktsversammlung im vergangenen Jahr sowie dem Distrikttreffen im vergangenen Oktober hatten Franz DL9GFB und sein Stellvertreter Hardy DL3KWF auf die Notwendigkeit der Regelung dieser personellen Fragen hingewiesen. Wie Franz DL9GFB weiter mitteilt, ist man bemüht, einem nachfolgenden Distriktvorstand eine möglichst unkomplizierte Amtsübernahme zu ermöglichen und den Weg zu weiteren Arbeitsgebieten zu ebnen, indem der Distriktsvorstand die Bitte um Mitwirkung sehr zeitig publiziert hatte. Auf diese Bitte hin hat sich bislang nur ein OM zur Übernahme einer Aufgabe bereiterklärt. Darum ergeht diese Bitte noch einmal an alle Mitglieder des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern, zu prüfen, ob sie in der Lage sind, eine der vielen Aufgaben im Distrikt V zu übernehmen. In jedem Fall sollte jeder durchdenken, welche Aufgaben er seinem Verband zur Verfügung stellen kann, damit die Organisation wie bisher gelingt. Falls auf der kommenden Distriktsversammlung kein handlungsfähiger Vorstand gewählt werden kann, könnte dies möglicherweise dazu führen, dass der Distrikt V mir seinen rund 500 Mitgliedern einem anderen Distrikt zugewiesen wird.

Folgende Aufgaben gilt es derzeit neu zu verteilen: Besetzung der Kandidaten für einen neuen Distriktsvorstand, Schaffung eines Redaktionsteams für die Erarbeitung des monatlichen MVP-Rundspruches sowie dessen Ausstrahlung und Verteilung. Alle YLs und OM, die sich in der Lage sehen, eine entsprechende Aufgabe – und sei es auch nur für einen begrenzten Zeitraum – zu übernehmen, werden hiermit nochmals gebeten, sich mit dem Distriktvorstand bis Ende Februar 2020 in Verbindung zu setzen. Dies kann per E-Mail unter DL9GFB [ätt] online .de oder DL3KWF [ätt] darc .de erfolgen.

Zum Funktionswechsel des Sea-Of-Peace-Diplommanagers hat sich bereits jetzt OM Roland DL7BA bereiterklärt. Die Amtsübergabe – auch materieller Art – ist bereits im Rahmen dieser Vorstandssitzung erfolgt.

Darüber hinaus wurde auf dieser Beratung besprochen, in welcher Weise und in welchem Umfang künftig vorgetragene Anträge auf Förderung von Relaisfunkstellen und Netzknoten im Distrikt Mecklenburg-Vorpommern in technischer Sicht erfolgen werden. Antragsteller werden dazu entsprechend informiert.

S-H: Themenabend „Software Defined Radio“ beim DARC-Ortsverband Elmshorn (M27)

Am Donnerstag, den 16. April 2020 veranstaltet der OV Elmshorn (M27) einen Themenabend mit dem Titel „GNU Radio für Funkamateure – eine Einführung in die kostenlose Software-Defined-Radio-Werkzeugkiste“. Der Vortrag richtet sich an alle, die Interesse an der SDR-Technologie haben und gerne mit der Software GNU Radio Bekanntschaft machen möchten. Mit dieser Software kann z. B. auf einfache Weise aus fertigen Funktionsblöcken ein Empfänger oder Sender erstellt werden. Während des Vortrags werden die Referenten mit einem RTL-Chip-basierten USB-Dongle die Funktionsweisen vorführen.

Die Veranstaltung findet in der Gaststätte „Schlemmerstube“, Heitkamp 33, 25337 Kölln-Reisiek (bei Elmshorn) am 16. April um 20:00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Man freut sich auch über Besucher aus anderen Ortsverbänden. Der Referent Sebastian DL2SDR bittet um eine kurze Anmeldung, damit ausreichend Sitzplätze zur Verfügung gestellt werden können. Sebastians E-Mail-Adresse lautet: DL2SDR [ätt] darc .de. Er freut sich auf einen interessanten Abend mit euch!

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am Dienstagabend ist wie immer Zeit für den Nordic Activity Contest in den Skandinavischen Ländern, hier sind übermorgen die Mikrowellenexperten unter euch gefragt: Es werden 2,3 GHz und alle Bänder darüber aktiviert. Mit dabei sind wie immer Litauen, Polen, die Niederlande und Großbritannien.
  • Am nächsten Samstag (01.02.) läuft zwischen 9:00 und 13:30 Uhr UTC der DARC-Winterfieldday auf den Mikrowellenbändern 1,2, 2,3, 3,4 und 5,7 GHz. Am Sonntagvormittag geht es dann auf 2 m und 70 cm weiter. Zeitgleich läuft auch an beiden Tagen der Bayerische Bergtag auf den gleichen Bändern.
  • Und dann haben wir noch am nächsten Sonntag zwischen 6 und 11 Uhr UTC wieder einmal einen Kurzcontest der französischen REF auf 70, 23 und 13 cm.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Der Einfluss des abziehenden Hochs über Südost-Europa schwächt sich ab, sorgt aber auch heute noch einmal für ruhiges – wenn auch feuchtes – Wetter in Norddeutschland. Auch heute ist es stark bewölkt bis bedeckt und je nach Lage neblig, nur vereinzelt fällt auch etwas Sprühregen. Die Temperaturen liegen um die 5 Grad plus bei schwachem Südwind. Und genauso geht es in der kommenden Nacht weiter, es kühlt kaum ab auf Werte um die 3 Grad plus, nur an der Nordsee kann der Wind auffrischen. Auch die neue Woche bleibt frostfrei mit vielen Wolken und gelegentlichem Regen. Aufgrund der nicht vorhandenen Temperaturunterschiede am Boden und in den Höhen sowie des zunehmenden Tiefdruckeinflusses sind in ganz Mitteleuropa Tropo-VHF-Bedingungen so gut wie ausgeschlossen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 291 – KW 3/2020

Kalendarium

Heute ist der 19. Tag des Jahres, noch 347 Tage bis Jahresende
Namenstag: Mario, Pia, Martha
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:33 Uhr, Sonnenuntergang 16:35 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 2 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 8:19 Uhr, Sonnenuntergang 16:29 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 10 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Neuer Vorstand im VFDB-Bezirksverband Schleswig-Holstein

Am vergangenen Mittwoch (15.01.) fand im Hotel „Prisma“ in Neumünster die Versammlung des VFDB-Bezirksverbandes Schleswig-Holstein statt, bei der die Wahl eines neuen Vorstandes auf der Tagesordnung stand. Anwesend waren die wahlberechtigten Vertreter der drei VFDB-Ortsverbände in Schleswig-Holstein sowie viele weitere interessierte VFDB-Mitglieder. Außerdem war der komplette VFDB-Hauptvorstand angereist. Diese Versammlung wurde erforderlich, nachdem die Mitgliederversammlung vom 11. September 2019 seitens des Hauptvorstandes für ungültig erklärt worden und in Folge dessen der bisherige Bezirksvorstand zurückgetreten war. Aus diesem Grunde übernahm kommissarisch der VFDB-Vorsitzende Heribert Spießl DG9RAK den Vorsitz des BV Schleswig-Holstein. Die Versammlung wurde vom Vorstandsmitglied Jörg von Dosky DL9YBE geleitet und moderiert. Der vorliegende BV-Vorstandsbericht aus dem Jahr 2018 wurde genehmigt, die Kasse wurde vorab von Bernd DL8LO geprüft, sodass dem bisherigen Bezirksverbandsvorstand Entlastung erteilt werden konnte.

Zu der mit Spannung erwarteten Neuwahl des Bezirksvorstandes stellte sich Bernd Ofterdinger DL8LO aus dem VFDB-Ortsverband Flensburg (Z79). Außerdem wurde während der Versammlung Per Dudek DK7LJ aus dem OV Kiel (Z10) als Kandidat vorgeschlagen. Der Wahlleiter Eyke DK7LE gab nach der Abgabe der Stimmen der drei Wahlberechtigten Ortsverbände folgendes Ergebnis bekannt: Neuer Vorsitzender des VFDB Schleswig-Holstein wurde mit einer Gegenstimme Per DK7LJ. Als sein Stellvertreter wurde OM Heinrich Jacobsen DL5LH aus dem OV Kiel (Z10) vorgeschlagen, auch dieser wurde mit 2 : 1 der abgegebenen Stimmen gewählt. Als Kassenwart wurde Dieter Mahlfeldt DC5BT vorgeschlagen, dieser lehnte jedoch ab. Dafür wurde Norbert Wrede DC6UW vorgeschlagen und auch gewählt. Als Kassenprüfer für die nächste Mitgliederversammlung wurden Horst Pfeffer DK2HU und Frank Schlünsen DK1LX benannt.

In Folge des Wahlergebnisses stellte Bernd DL8LO aus dem OV Flensburg (Z79) den Antrag, dass der Ortsverband Flensburg einem anderen Bezirksverband zugewiesen werden möge. Ob es dazu kommt, entscheidet der VFDB-Hauptvorstand. In der anschließenden Aussprache wurden die Vorgänge und die Entscheidungen des Hauptvorstandes, die zu dieser Wahl geführt hatten, seitens der anwesenden VFDB-Mitglieder mit dem Hauptvorstand diskutiert. Abschließend appellierten der neue BV-Vorsitzende Per DK7LJ und Hauptvorstandsmitglied Jörg DL9YBE für eine menschliche Zusammenarbeit innerhalb des Bezirksverbandes.

Im Rahmen dieser Bezirksverbandsversammlung erhielt OM Horst DK2HU aus den Händen des Vorsitzenden Heribert DG9RAK die Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im VFDB. Nach dem Abschluss der Versammlung ergab sich eine angenehme „After-Work-Party“ mit VFDB-Mitgliedern und dem Hauptvorstand, die erst in den späten Abendstunden ihren Abschluss fand. Hier wurden u. a. die Ergebnisse der Versammlung kommentiert und weitere Ideen und Visionen für die Zukunft des VFDB Schleswig-Holstein ausgetauscht.

Tipp für DL-Präfix-Sammler: Heute läuft der DLPX-Contest des VFDB auf 80 und 40 m

Nach all der Vereinsmeierei in Sachen VFDB kommen wir nun zu etwas, das auch Spaß machen soll. Die Rede ist vom DLPX-Contest des VFDB, der anlässlich des 70. Geburtstages des Verbandes ins Leben gerufen wurde und künftig an jedem dritten Sonntag im Januar stattfinden wird. Der DLPX-Contest läuft heute Nachmittag zwischen 13:00 Uhr und 16:59 Uhr UTC; bei diesem Wettbewerb geht es darum, möglichst viele Präfixe von deutschen Stationen (DA0 bis DR9) sowie VFDB-Sonderstationen als Multiplikatoren zu arbeiten. Der Kurzcontest läuft auf 80 und 40 m in CW und SSB. VFDB-Mitglieder geben als Ziffernaustausch den Rapport und ihren Z-DOK an, alle anderen Stationen den Rapport und eine laufende Nummer. Die genaue Ausschreibung des DLPX-Contestes findet Ihr online auf vfdb.org in der Rubrik „Funkbetrieb“.

Infoportal „Southgate“ produziert Radio-Amateurfunkmagazin auf Kurzwelle

Der Southgate Amateur Radio Club ist seit vielen Jahren für seine umfassende Amateurfunk-Berichterstattung auf southgatearc.org bekannt. Ab sofort tritt die Organisation auch im Radio wöchentlich auf Kurzwelle auf: Heute um 10 Uhr UTC (11 Uhr MEZ) und künftig an jedem Sonntag sendet Southgate ein Hörfunkprogramm mit Nachrichten aus der Welt des Amateurfunks. Ausgestrahlt wird das Programm auf 3975 kHz im 75-m-Rundfunkband und auf 6160 kHz im 49-m-Band. Sonntagnachmittags wird das Programm wiederholt, und zwar um 14:00 Uhr UTC auf 6160 kHz und um 16:00 Uhr UTC auf 3975 kHz. Die Sendeanlagen stellt der deutsche Sendezeitenanbieter shortwaveradio.de zur Verfügung. Gesendet wird über eine Kurzwellenanlage in der Nähe von Winsen/Aller mit 2,5 kW in AM, als Antennen kommen steilstrahlende Dipole zum Einsatz. Zielgebiet dieser Sendungen ist Großbritannien und Irland – seien wir also mal gespannt, inwieweit hier bei uns im Nahbereich diese Sendungen insbesondere während der winterlichen Ausbreitungsbedingungen mit ausgeprägten „toten Zonen“ zu empfangen sind. Noch einmal: Southgate Amateur Radio News an jedem Sonntag um 11 Uhr Lokalzeit auf 3975 und 6160 kHz.

US-Lizenzprüfung auf dem FUNK.TAG Kassel am 18. April

Wie wir bereits berichtet hatten, findet ja am 1. Februar beim NDR-Fernsehen in Hamburg-Lokstedt eine US-Lizenzprüfung statt. Wie Peter Kaminski DL9DAK von der ARRL Volunteers Examiners Group DL-Nord in dieser Woche in einer Pressemitteilung bekannt gab, wird auch auf dem fünften FUNK.TAG in Kassel am 18. April eine Prüfung für das Erlangen einer US-Amateurfunklizenz angeboten, welche  vom ARRL VE-Team DL-Nord durchgeführt wird.

Die Prüfung findet ab 11:30 Uhr im Raum 2 in der Eingangshalle statt. Man trifft sich zwischen 11:00 und 11:25 Uhr VOR der Eingangshalle. Somit ist ein Messeticket für die Prüfung nicht unbedingt erforderlich. Man kann sich aber auch um 11:30 Uhr direkt im Prüfungsraum einfinden. Auch bei dieser Prüfung sind – wie auch in Hamburg – keine Walk-Ins möglich, d. h. ihr müsst euch vorher auf der Webseite www.us-afu-lizenz.de für eine Prüfungsanmeldung registrieren. Die Zahlung der geringen Prüfungsgebühr erfolgt direkt vor Ort in bar in US-Dollar, aber auch Zahlungen in Euro werden akzeptiert. Des Weiteren benötigt man eine gültige US-Postadresse (auch eine Postbox-Adresse ist möglich) sowie die Kopie eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses.

Weitere Informationen zu den Prüfungen und allgemein zur US-Amateurfunklizenz findet man auf der Website des ARRL VE-Team DL-Nord unter www.us-afu-lizenz.de.

MVP: 9. Funk- und Technikflohmarkt am 9. Februar in Rostock

Bereits zum neunten Mal veranstaltet die „Societät Rostock maritim“ im ehemaligen Schifffahrtsmuseum Rostock in der August-Bebel-Straße 1 einen Funk- und Technikflohmarkt, und zwar am Sonntag, den 9. Februar in der Zeit von 10 bis 16 Uhr. Auf zwei Etagen werden Funkgeräte und Computertechnik, aber auch Ersatzteile sowie alte Radios angeboten. Erfahrungsgemäß finden bei diesem Funk- und Technikflohmarkt auch überregionale Anbieter ihren Weg nach Rostock, somit ist ein vielfältiges Angebot gesichert. Thomas Kielhorn DF6HT vom Veranstalterteam teilt mit, dass diese Veranstaltung natürlich auch als Begegnungsstätte für Gleichgesinnte, die vom Funk- und Technikvirus infiziert sind, genutzt werden kann. Flohmarktanbieter wenden sich bitte vorab an Thomas DF6HT, Telefon 0172 – 30 32 650 oder per E-Mail (funkflohmarkt [ätt] srm-hro .de) – die Kontaktdaten findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

Der Eintritt zum Funk- und Technikflohmarkt ist frei. Für das leibliche Wohl wird gesorgt, Kaffee, Säfte und belegte Brötchen gibt’s vor Ort. Den Veranstaltungsort findet man wie folgt: Fahrt von der A19 die Abfahrt Rostock-Süd (AS Nr. 7) Richtung Zentrum immer geradeaus, nach zweieinhalb Kilometern seid Ihr bereits in der August-Bebel-Straße an der Societät Rostock maritim, dem ehemaligen Schifffahrtsmuseum.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC läuft in Tschechien der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest zwischen 2 m und 10 GHz in SSB, CW und FM. Zeitgleich veranstaltet wieder die Dresdener UKW-Runde (DUR) ihren DUR-GHz-Aktivitätscontest auf 23 cm und allen Bändern darüber.
  • In Frankreich läuft noch bis um 11 Uhr UTC der REF-2-m-Kurzcontest.
  • Am Dienstagabend startet einmal mehr ein Nordic Activity Contest in den Skandinavischen Ländern, in der kommenden Woche auf 23 cm. Wieder mit dabei sind Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Entlang der Nordostflanke eines Hochs über den Britischen Inseln wird Kaltluft polaren Ursprungs nach Norddeutschland geführt, es wird also deutlich kühler als noch in der Vorwoche. Heute ist es – bedingt durch den zunehmenden Hochdruckeinfluss – überwiegend sonnig bei Tagestemperaturen um 7 Grad und schwachem bis mäßigem Nordwestwind. Auch in der kommenden Nacht bleibt es trocken, es kann sich aber verbreitet Nebel oder Hochnebel bilden, dabei fallen die Temperaturen auf 5 Grad in Nordfriesland bis – 3 Grad im Lauenburgischen. In der neuen Woche ist es dann wieder wechselnd bewölkt bei etwa gleichbleibenden Temperaturen. Positiver Aspekt dieser Wetterlage: Das überquerende Hochdruckgebiet beschert uns eine ruhige Troposphäre, die uns ab morgen bis etwa zur Wochenmitte mit ausgeprägt angehobenen Bedingungen auf den VHF-UHF-Bändern verwöhnt, die in etwa von Polen bis nach Südengland reichen werden.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

 

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 290 – KW 2/2020

Kalendarium

Heute ist der 12. Tag des Jahres, noch 354 Tage bis Jahresende
Namenstag: Ernst, Tatjana, Xenia
Husum: Sonnenaufgang 8:40 Uhr, Sonnenuntergang 16:23 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 43 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 8:26 Uhr, Sonnenuntergang 16:18 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 52 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Olaf Jander DJ4FZ silent key

Wie wir kurz nach der Rundspruchsendung am vergangenen Sonntag erfahren haben, ist OM Olaf Jander DJ4FZ aus dem DARC-Ortsverband Eidertal (M30) am 4. Januar in Flintbek nur wenige Tage nach seinem 80. Geburtstag verstorben. Bekannt war er in der Region insbesondere als Ausbilder in den Amateurfunk-Lehrgängen von M30, wo er seit vielen Jahren als erfahrener Contester und Jurist die Fächer Betriebstechnik und Gesetzeskunde unterrichtet hatte. Olaf DJ4FZ war seit den 50er Jahren lizenziert und seinerzeit im damaligen Ortsverband Kiel (M06) sehr aktiv, so hat er u. a. an vielen Peilwettbewerben teilgenommen und die Fielddays des OV Kiel (M06) mitorganisiert. Im Jahr 1965 hatte er durch eine zweiwöchige DXpedition auf die Åland-Inseln als OH0FZ von sich reden gemacht, die er mit drei weiteren Kieler OM initiierte.

Die Trauerfeier für Olaf DJ4FZ fand unter großer Anteilnahme am vergangenen Freitag (10.01.) in der Friedhofskapelle Flintbek statt. Wie Dieter DC5BT berichtet, war die Kapelle mit Trauergästen voll besetzt, darunter rund 20 Funkamateure aus den Ortsverbänden M06 (Kiel), M33 (Westensee) und Eidertal (M30), die am Ableben von Olaf DJ4FZ Anteil nahmen.

Zu Ehren des Verstorbenen bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais!

S-H: Bezirksverbandsversammlung des VFDB Schleswig-Holstein am 15. Januar in Neumünster

Am kommenden Mittwoch (15.01.) findet die Versammlung des VFDB-Bezirksverbandes Schleswig-Holstein statt, zu der der VFDB-Hauptvorstand alle VFDB-Mitglieder im BV Schleswig-Holstein sowie den DARC-Distrikt M (Schleswig-Holstein) einlädt. Versammlungsort ist das Hotel „Prisma“ in Neumünster an der Max-Johannsen-Brücke, Ecke Rendsburger Straße. Beginn der Versammlung ist um 17:30 Uhr.

Wie wir bereits in der Dezember-Ausgabe des VFDB-Rundspruchs berichtet hatten, wurde die vergangene Bezirksverbandsversammlung, die am 11. September 2019 in Gettorf stattfand, aus verfahrens- und satzungstechnischen Gründen durch den VFDB-Hauptvorstand für ungültig erklärt, aus diesem Grund wird für den kommenden Mittwoch eine erneute BV-Versammlung einberufen. Auf der Tagesordnung stehen u. a. die Berichte des Bezirksvorstandes und die Neuwahl des Bezirksverbands-Vorstandes. Wahlvorschläge hierzu können bis zum Beginn des jeweiligen Wahlganges an den Wahlleiter Eyke DK7LE gerichtet werden.

HH: Neues vom 2-m-Relais DB0HHH (Hamburg-Lohbrügge)

Das 2-m-Relais DB0HHH auf dem Fernmeldeturm in Hamburg-Lohbrügge auf 145,750 MHz verfügt seit dem vergangenen Sonntag (05.01.) über einen zusätzlichen abgesetzten Relaisempfänger am Standort DF0HHH in Rosengarten. Darüber berichtet der Relaisverantwortliche von DB0HHH, Manfred DK1MC. Der abgesetzte Empfänger ist mit einer Diversity-Schaltung per SvxLink mit DB0HHH in Lohbrügge verbunden. Die Empfangssignale beider Empfänger werden ständig miteinander verglichen und das jeweils stärkere Signal wird auf den Relais-Sender durchgeschaltet. Ein tiefer Bestätigungston nach dem Ende eines Sendedurchgangs quittiert den Empfang via Rosengarten (DF0HHH), ein hoher Bestätigungston kommt vom lokalen Relais-Empfänger in Hamburg-Lohbrügge.

Des Weiteren teilt Manfred DK1MC mit, dass die dauerhafte Kopplung des 2-m-Relais DB0HHH mit dem Relais DM0MAX im Wiehengebirge am 24. Dezember beendet wurde. Grund hierfür ist lt. Manfred DK1MC, dass es über viele Wochen kaum eine aktive Teilnahme aus dem Wiehengebirge gab und sich dadurch die QSOs auf Funkamateure aus dem Hamburger Raum beschränkten.

DP0GVN in der Antarktis demnächst auch via QO-100 QRV

Eine QO-100-Satellitenantenne der AMSAT-DL ist zusammen mit weiterem Amateurfunk-Equipment kurz nach Neujahr in der Antarktis eingetroffen. Am vergangenen Freitag wurde das Radom auf dem Dach der Neumayer-III-Station, der deutschen Antarktis-Forschungsstation des Alfred-Wegener-Instituts, zur Festinstallation gehoben. Darüber berichtet die AMSAT-DL auf ihrer Webseite.

Fünf Funkamateure (DG1MD, DL1TOG, DL5XL, DL3LRM und HB9HCF) arbeiten an der Funktechnik und der Installation der QO-100-Antenne. OM Roman HB9HCF ist Teil des Überwinterungsteams von 2020 und bleibt dort bis Februar 2021. Felix DL5XL wird demnächst das gesamte Projekt an ihn übergeben, bevor er die Station verlässt. DP0GVN in der Neumayer-III-Station befindet sich im südlichen Randgebiet des Footprints des geostationären Satelliten QO-100, der Satellit ist dort mit einer Elevation von 7,3° „so gerade eben noch“ erreichbar. Einen ausführlichen Bericht über die Bodenstation auf Neumayer-III findet ihr online auf amsat-dl.org.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC (also noch gut eine Stunde) läuft in Frankreich ein REF-Kurzcontest auf 70, 23 und 13 cm.
  • Am Dienstagabend steigt in den skandinavischen Ländern wieder der Nordic Activity Contest, dort wird übermorgen Abend auf 70 cm gefunkt. Weitere 70-cm-Aktivitätsabende gibt es in Polen, Litauen, den Niederlanden und in Großbritannien.
  • Ebenfalls am Dienstagabend startet eine weitere WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm.
  • Einen weiteren Moon-Contest in Tschechien gibt es am Mittwochabend, und zwar auf 50 MHz. Ich erinnere daran, dass noch bis Ende April aktive Contest-Teilnahmen im 6-m-Band in DL zwar nicht zulässig sind, aber wenn Ihr Stationen aus dem Ausland „CQ-Contest“ rufen hört, dürft Ihr Ihnen gerne antworten und Punkte verteilen.
  • Einen weiteren NAC gibt es dann am Donnerstagabend auf 70 MHz.
  • Am kommenden Sonntagvormittag gibt es in Frankreich einen weiteren REF-Kurzcontest, dann auf 2 m.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Wir befinden uns an der Südostflanke eines umfangreichen Tiefs über dem Nordatlantik. Ausläufer dieses Tiefs greifen von der Nordsee her auf Schleswig-Holstein über und führen wieder einmal sehr milde Atlantikluft in den Norden. Heute ist es bei uns meist bedeckt und von Nordfriesland und Angeln aus breitet sich Regen auf den ganzen Norden aus. Die Luft erwärmt sich auf 8 Grad und der Südwestwind weht mäßig bis frisch mit einzelnen starken Böen. In der kommenden Nacht schwächt sich der Wind ab, aber der Regen geht weiter, dabei kühlt es sich auf 5 bis 3 Grad ab. Auch die neue Woche bleibt bedeckt und regnerisch und genau wie in der letzten Woche erreichen die Temperaturen zur Wochenmitte wieder zweistellige Plusgrade. Hatten wir gestern bis in die Mittagsstunden noch leicht angehobene Tropobedingungen auf den VHF-UHF-Bändern, so ist daran in den nächsten Tagen bei der strömungsbedingten Unruhe in der Troposphäre und der zusätzlich dämpfenden hohen Luftfeuchtigkeit in den nächsten Tagen kaum zu denken.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)