Alle Beiträge von DL9LBG

Deutschland-Rundspruch Nr. 47/2020 – 48. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Bundesregierung erkennt Wichtigkeit der EMV bei Entwicklung von Mikroelektronik
  • DARC-Mitglieder trafen ihren Vorstand online
  • Benutzer-Login für Online-Seminare nun mit dem DARC-Mitglieder-Passwort erreichbar
  • December YOTA Month (DYM) Aktivität 2020 mit DB0YOTA
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 335 – KW 47/2020

Kalendarium

Heute ist der 327. Tag des Jahres, noch 39 Tage bis Jahresende
Namenstag: Cäcilia, Salvator
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:08 Uhr, Sonnenuntergang 16:12 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 4 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 7:54 Uhr, Sonnenuntergang 16:06 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 12 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Montag- und Donnerstagabend um 21:00 Uhr und am späten Dienstag- und Freitagabend um 0:00 Uhr als Wiederholungssendung sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

HH: 10-m-Relais DF0HHH jetzt mit weiterem abgesetzten Empfänger in Hamburg-Lohbrügge QRV

Für das 10-m-FM-Relais DF0HHH wurde kürzlich ein weiterer abgesetzter Empfänger am Standort Hamburg-Lohbrügge in Betrieb genommen. Darüber berichtet der Relaisverantwortliche, Berni DL6XB in einer Mitteilung an die Redaktion.

Ein Raspberry Pi übernimmt eine Diversity-Auswertung zwischen den drei abgesetzten
10-m-Empfängern in Lüneburg bei DB0AGM, in Harburg bei DB0SHH und in
Rehlingen bei DB0REH sowie dem neuen 10-m-Empfänger bei DB0HHH in Hamburg-Lohbrügge. Das beste Empfangssignal wird bei DF0HHH auf 29,690 MHz ausgesendet. Verschiedene Rogerpieps informieren den Nutzer darüber, welcher Empfänger durchgeschaltet wurde. Zu diesem Zweck wird demnächst jeder abgesetzte 10-m-Empfänger seine eigene CW-Kennung erhalten. Des Weiteren ist das 10-m-FM-Relais DF0HHH auf dem Fernmeldeturm in Rosengarten jetzt wieder rund um die Uhr mit dem 10-m-Relais DM0MAX im Wiehengebirge auf 29,620 MHz via SvxLink miteinander verkoppelt.

Wie Berni DL6XB weiter mitteilt, senden die 70-cm-Relais an den Standorten DF0HHH (Rosengarten), DB0HHH (Lohbrügge), DB0OST (Geesthacht) und DB0XH (Hamburg-Blankenese) jetzt einen einheitlichen CTCSS-Ton von 79,7 Hz. Dieser wird aber nur dann gesendet, wenn sie gerade ein empfangenes Signal übertragen. Hier solltet ihr also eure Geräteprogrammierung anpassen. (Zur Erinnerung: Die meisten FM/C4FM-Repeater in Schleswig-Holstein senden in FM einen CTCSS-Ton von 67 Hz.) Zum Öffnen der genannten Relais im Hamburger Raum kann ebenfalls ein 79,7-Hz-CTCSS-Ton verwendet werden, aber auch der klassische 1750-Hz-Tonruf funktioniert weiterhin, sodass die Repeater auch ohne CTCSS gearbeitet werden können.

Das 70-cm-Relais bei DF0HHH auf 438,700 MHz hat ebenfalls eine SvxLink-Relaissteuerung
erhalten und arbeitet jetzt ausschließlich in FM-analog, eine Nutzung per C4FM ist hier nicht mehr möglich. Dieses Relais kann ohne Tonruf rein trägergesteuert geöffnet werden.

Für die Realisierung der neuen Relaisfeatures im Hamburger Raum dankt Berni DL6XB den OM Sandy DF2HS und Manfred DK1MC sowie der Relaisarbeitsgruppe Hamburg e. V. für ihre Unterstützung.

MVP: 70-cm-Relais bei DB0MVP in Schwerin jetzt am YAESU-Wires-X-Netz angebunden

Wie der Relaisverantwortliche von DB0MVP, Gerd DG3TP mitteilt, ist das 70-cm-Relais DB0MVP in Schwerin auf 438,950 MHz seit gestern an das System-Fusion-Wires-X-Netz von YAESU angebunden und arbeitet ab sofort ausschließlich in C4FM. Henri DC7HM und Gerd DG3TP haben keine Mühen und Kosten gescheut, um das 70-cm-Relais DB0MVP mit Technik und Software für das Internet-Kommunikationssytem Wires-X auszustatten. Das Relais kann ab sofort mit der Room-ID 86259 erreicht werden.

Derzeit  befindet sich das Relais mit der neuen Technik im Testbetrieb. Sobald alle Funktionen stabil funktionieren, erfolgt eine Reduzierung der verfügbaren Sprechräume, um eine leichtere Verbindung mit den ausgewählten Räumen zu gewährleisten. Gerd DG3TP bittet darum, beim Arbeiten in C4FM auf DB0MVP die „WIRES-X Taste“ auf dem YAESU-Funkgerät zu betätigen und ihm Hinweise zur Funktion des neuen Kommunikationssystems mitzuteilen.

Deutscher Astronaut Matthias Maurer KI5KFH darf sich auf bestes Essen auf der ISS freuen

Wie wir Mitte Oktober im Deutschland-Rundspruch berichtet hatten, hat der deutsche Astronaut Matthias Maurer die US-amerikanische Lizenzprüfung der Technician Class abgelegt und das Rufzeichen KI5KFH zugeteilt bekommen. Er wird voraussichtlich im September 2021 als Mitglied der SpaceX-Crew 3 zur Internationalen Weltraumstation (ISS) fliegen. Bereits jetzt hat man sich eine Koch-Show ausgedacht, in der darüber entschieden werden soll, welche Speisen der aus dem Saarland stammenden Matthias Maurer auf der ISS serviert bekommt Darüber berichtete die Sendereihe „Sternzeit“ des Deutschlandfunks in der Ausgabe vom gestrigen Samstag (21.11.).

Drei Gastronomen aus dem Saarland kämpfen im Finale um das beste „Crew Choice Menu“. Die Speisen wurden gestern (21.11.) in der TV-Show „Mit Herz am Herd“ im SR-Fernsehen von einer kritischen Jury getestet. Dazu gehörten unter anderem die Chefin des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, der Ministerpräsident des Saarlands und der ESA-Generaldirektor. Das Siegeressen wird anschließend auf Weltraumtauglichkeit getrimmt. Speisen auf dem Menüplan der ISS sollten wegen des im All schwächeren Geschmackssinns stark gewürzt sein, dürfen aber nicht viel Salz enthalten. Zudem müssen sie gut am Besteck haften können, damit nicht einzelne Brocken abheben und durch die Module schweben.

Man könnte den Eindruck gewinnen, dass Matthias Maurer KI5KFH primär zum Essen in den Orbit fliegt. Aber vielleicht plant die ESA ja noch eine weitere Show zur Auswahl seiner interessantesten Weltraum-Experimente, kommentiert die „Sternzeit“ abschließend.

Aus für das Arecibo-Radioteleskop in Puerto Rico

Ihr habt es in den vergangenen Wochen in den Nachrichten gehört oder gelesen: Das einstmals größte Radioteleskop der Welt in der Nähe der Puerto-Ricanischen Hafenstadt Arecibo muss nach mehreren Seilrissen demontiert werden. Nachdem bereits im vergangenen August ein Halteseil gerissen war, traf es nun eines der vier Haupt-Trageseile. Dadurch ist die Stabilität des Teleskops mit den verbleibenden drei Hauptseilen nicht mehr gewährleistet – es besteht die Gefahr des Kollabierens, noch bevor das defekte Hauptseil ersetzt werden kann. Weiterhin scheint es ein Problem mit der Langzeitstabilität aller Seile zu geben.

Wie Wolf-Dieter Roth DL2MCD auf dem News-Portal der Redaktion FUNKAMATEUR schreibt, wäre eine Reparatur lebensgefährlich und die anschließende Stabilität dennoch nicht gewährleistet, wie Untersuchungen dreier Ingenieurbüros unabhängig voneinander ergeben hatten. Deshalb wird das Teleskop nun demontiert, die bislang verwendeten Messgeräte des Radioteleskops sollen in zukünftigen Projekten weitergenutzt werden.

Das berühmte Radioteleskop in Arecibo wurde von 1960 bis 1963 gebaut. Erdbeben und das tropische Klima sind offenbar dafür verantwortlich, dass es nun nach fast 60 Jahren seines Dienstes keine Zukunft mehr hat. Mit einem Spiegeldurchmesser von 305 Metern war es bislang das drittgrößte Radioteleskop der Welt. Die Einrichtung ist auch in der Amtaeurfunkwelt bekannt: Viele Funkamateure haben ihre erste EME-Verbindung mit der Station in Arecibo getätigt – so z. B. im Jahr 2010, als Joe Taylor K1JT und sein Team unter KP4AO den Spiegel auf 70 cm mit 400 Watt HF „fütterten“ und dadurch eine effektive Strahlungsleistung von 400 Megawatt erzielen konnten. Dadurch war es in Europa möglich, die Station KP4AO mit nur 30 Watt und einer einfachen Yagi über den Mond zu arbeiten.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC läuft in Frankreich der REF-Kurzcontest auf 2 m in allen Betriebsarten.
  • Am Dienstagabend startet der Mikrowellenteil im Nordic Activity Contest in Skandinavien auf 2,3 GHz und allen Bändern darüber. Auch in Polen, den Niederlanden, in Litauen und Großbritannien laufen am Dienstagabend Aktivitätsabende auf den „ganz hohen Frequenzen“.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Der Hochdruckeinfluss der letzten Tage nimmt ab, Norddeutschland wird zunehmend von den Ausläufern eines Sturmtiefs über dem Nordmeer beeinflusst. Im Moment zieht letzter Regen über den Sachsenwald und das südliche Mecklenburg ab. Danach zeigt sich fast überall immer wieder die Sonne bei Tagestemperaturen um die 12 Grad. Der Westwind weht an den Küsten frisch bis stark mit stürmischen Böen. In der kommenden Nacht ist es wechselnd bewölkt und von der Nordsee her ziehen neue Schauer ins Land. Es kühlt auf Tiefstwerte um die 6 Grad ab, der Wind kommt weiterhin aus westlichen Richtungen und weht mäßig bis frisch. Auch in den nächsten Tagen bleibt es wechselhaft bei Tagestemperaturen um die 10 Grad. Der zunehmende Tiefdruckeinfluss und die Winde lassen dieser Tage kaum Hoffnungen auf angehobene Bedingungen auf den UKW-Bändern aufkommen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 46/2020 – 47. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Übergangsfrist für Nutzung von Funkgeräten im Kfz bis 30. Juni 2021 verlängert
  • 3000-km-Kontakt in FM auf 70 cm von St. Helena nach Südafrika
  • „Interview unter dem Turm“, Folge 26: 300. Sendung von RADIO DARC
  • 5. FUNK.TAG 2021 in Kassel findet nicht statt
  • MITGLIEDERTREFF online am 21. November
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 334 – KW 46/2020

Kalendarium

Heute ist der 320. Tag des Jahres, noch 46 Tage bis Jahresende
Namenstag: Albert, Arthur, Leopold, Helena
Husum: Sonnenaufgang 7:55 Uhr, Sonnenuntergang 16:22 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 27 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 7:41 Uhr, Sonnenuntergang 16:15 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 34  min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Montag- und Donnerstagabend um 21:00 Uhr und am späten Dienstag- und Freitagabend um 0:00 Uhr als Wiederholungssendung sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

S-H: Erste Erfahrungen mit der Videokonferenz-Plattform TREFF.DARC.DE beim OV Schleswig (M13)

Am vergangenen Mittwoch fanden sich sieben Mitglieder und Freunde des Ortsverbandes Schleswig (M13) auf dem DARC-Konferenzserver zur Auftaktveranstaltung des Onlinetreffs M13 zusammen. Pünktlich um 19:30 Uhr waren fast alle online, nicht alle mit zugeschalteter Kamera, aber das tat dem Spaß keinen Abbruch. Die Teilnehmer testeten den Konferenzserver intensiv auf lockere und spielerische Art und Weise auf Herz und Nieren und erkundeten die vielseitigen Möglichkeiten des Systems. Dabei wurde sowohl das Auf- und Abspielen von Präsentationen getestet als auch die Übertragung von Videoclips sowie die Übertragung von Moderatorenrechten. Ohne große Probleme kamen alle Teilnehmer schnell zum Erfolg und nach einiger Zeit ging man zu einem lockeren Online-Klönschnack über. Als die Runde kurz vor 23:00 Uhr beendet wurde, waren alle Teilnehmer der einhelligen Meinung, dass auch in dieser Form der OV-Zusammenkunft eine Menge Potenzial steckt und eine baldige Wiederholung angesagt ist. Auch wurden bereits unterschiedliche Themen identifiziert, die mittels dieser Plattform dem OV nähergebracht werden können. Dazu wird alsbald eine Planung im Ortsverband bekanntgegeben werden. Darüber informiert der OVV des Ortsverbandes Schleswig (M13), Oliver DO7OMB.

Weiterhin sieht das Vorstandsteam das traditionelle Grünkohlessen im Dezember durch Corona deutlich gefährdet – auch dies ein Grund, warum die vorbereiteten Einladungen bis jetzt noch nicht auf die Reise gegangen sind. Klaus DO1LKD und Oliver DO7OMB arbeiten bereits an einem kleinen Ausweichprogramm. Aktuelle Informationen und Termine des Ortsverbandes findet Ihr auf der Website des OV Schleswig (M13) unter www.dl0sx.de.

S-H: Heute läuft der zweite Tag im Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende

Seit gestern läuft das Aktivitätswochenende des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein auf 80, 40 und 2 m sowie auf 70 cm. Auch heute hab Ihr noch Gelegenheit, dort mit einzusteigen. So findet nachher zwischen 12:00 und 14:00 Uhr UTC der 40-m-Teil in CW und SSB statt. Heute Nachmittag zwischen 16:00 und 17:30 Uhr UTC gibt es eineinhalb Stunden lang Aktivität auf 2 m in SSB, CW und FM, bevor anschließend mit einer halben Stunde auf 70 cm das diesjährige Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende zu Ende geht. Die Teilnahmebedingungen könnt Ihr in der November-Ausgabe der CQ DL nachlesen, eure Logs sendet Ihr nach dem Wettbewerb an den Contestmanager Wolfgang DL4LE.

Auch 2021 wird es keinen FUNK.TAG in Kassel geben

Nachdem bereits jetzt Veranstaltungsabsagen für das kommende Jahr angekündigt wurden (so wurde bereits jetzt der Hamburger Hafengeburtstag im Mai 2021 abgesagt), so hat der DARC e. V.  in der vergangenen Woche den Beschluss bekanntgegeben, die Erlebnismesse FUNK.TAG in den Kasseler Messehallen, die für den 10. April geplant war, coronabedingt nicht stattfinden zu lassen. Dazu führt der DARC-Vortstandsvorsitzende Christian Entsfellner DL3MBG Folgendes aus: „Der Schutz unserer Mitglieder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie aller Besucher und Aussteller hat oberste Priorität. Zudem müssen wir sorgsam mit den Mitgliedsbeiträgen umgehen. Hier fehlt uns einfach die Glaskugel, um bereits jetzt zu wissen, wie die Pandemie-Lage im Frühjahr aussieht.“ In der Geschäftsstelle beträgt der Zeitraum der Planungs- und Umsetzungsphase im Veranstaltungsmanagement sechs Monate und mehr. Bei den Herbst-Mitgliederversammlungen wurde in den Vorjahren bereits ein Konzept des FUNK.TAGes präsentiert – bestehend aus Programm, Hallenplan und angemeldeten Ausstellern. Ein Hinauszögern der Absage und weiteres Warten auf eine Verbesserung der Corona-Lage ist auch aus Kostengründen nicht möglich gewesen. Hinzu kämen neben den regulären Kosten dieser Veranstaltung weitere finanzielle Aufwendungen für ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept. Darüber hinaus haben bereits jetzt einige Aussteller eine Corona-bedingte Absage für den kommenden FUNK.TAG erteilt. Freuen uns also jetzt schon jetzt auf die nächste HAM RADIO in Friedrichshafen vom 25. bis 27. Juni 2021!

Mikrofonverbot am Steuer jetzt bundesweit bis 30. Juni 2021 ausgesetzt

Unabhängig von den einzelnen Länderregelungen ist die Übergangsfrist für die Nutzung von Funkgeräten in Kraftfahrzeugen bis zum 30. Juni 2021 verlängert worden. In der Bundesrats-Drucksache 578/20 vom 6. November heißt es im Beschluss dazu unter anderem: „§ 23 Absatz 1a StVO ist im Falle der Verwendung eines Funkgerätes erst ab dem 1. Juli 2021 anzuwenden.“ Somit ist das In-der-Hand-halten von Funk-Mikrofonen während der Fahrt erst ab Mitte nächsten Jahres mit einem Bußgeld belegt.

In der Begründung des Bundesrates heißt es: „Aufgrund der großen Bedeutung der Funktechnik in einer Vielzahl von Fällen (unter anderem für die Kommunikation von Begleitfahrzeugen für Großraum- und Schwertransporte untereinander und mit der Polizei, für den Straßenbetriebsdienst unter anderem im Rahmen koordinierter Mäh- oder Schneeräumarbeiten sowie zum Beispiel für Taxen, Busse, Fahrschulen etc.) wird eine Verlängerung der Übergangsregelung als sinnvoll und erforderlich erachtet.“ Der Beschluss ist als PDF-Datei auf der Website des Bundesrates nachzulesen.

DARC-Mitgliedertreff online am 21. November

Der DARC-Vorstand lädt seine Mitglieder zu einem virtuellen Treffen am kommenden Samstag (21.11.) in der Zeit von 13 bis 15 Uhr in einer Live-Veranstaltung auf YouTube ein. Die vier DARC-Vostandsmitglieder und der Sprecher des Amateurrates werden diese Gelegenheit nutzen, um Informationen aus ihren Tätigkeitsbereichen zu geben. Anschließend werden sie zu Fragen der Mitglieder Stellung nehmen. Das Gremium möchte mit diesem Angebot die Nähe zu seinen Mitgliedern suchen und den direkten Kontakt aufnehmen. Fragen könnt Ihr bereits jetzt per E-Mail an folgende Adresse stellen: vorstand [ätt] darc .de. Der Link für das DARC-Online-Treffen auf YouTube wird auf der Veranstaltungen-Seite auf der DARC-Website kurz vor Beginn am kommenden Samstag für alle DARC-Mitglieder freigeschaltet.

Die Pandemielage in Deutschland hat in diesem Jahr dazu geführt, dass viele Veranstaltungen abgesagt werden mussten, bei denen die DARC-Vorstände gerne in Kontakt mit den Mitgliedern gekommen wären. So konnte nun auch der Termin der Herbst-Mitgliederversammlung nicht im Kalender gehalten werden. Wichtige Anträge für das Geschäftsjahr 2021 werden derzeit im schriftlichen Umlaufverfahren verabschiedet.

OV-Info 9/2020 erschienen

Am 5. November hat Sina Kirsch vom Referat Öffentlichkeitsarbeit in der DARC-Geschäftsstelle die OV-Info 9/2020 veröffentlicht. Auch in dieser Publikation wird auf die DARC-Mitgliederversammlung im schriftlichen Umlaufverfahren und den Online-Mitglieder-Treff eingegangen. Des Weiteren wird in der OV-Info der neue DARC-QSL-Shop vorgestellt, der am 5. Oktober seine Arbeit aufgenommen hat. Des Weiteren wird auf die Großraum-Notfunk-Übung im deutschsprachigen Raum hingewiesen, die eigentlich an diesem Wochenende hätte stattfinden sollen und aufgrund der COVID-19-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Die Reihe „BEMFV – kurz erklärt“ wird mit dem achten Teil fortgesetzt.

Die OV-Info ist ein Mittel der internen Kommunikation des DARC e. V. und richtet sich an alle Mitglieder der Ortsverbands- und Distriktsvorstände, kann aber auch von allen DARC-Mitgliedern bezogen werden. Die OV-Info dient der Weitergabe von Informationen an die DARC-Mitglieder an den Clubabenden oder aber in den verschiedenen OV-Medien, wie z. B. Newsletter, OV-Zeitschriften, Webseiten usw.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um halb fünf unserer Zeit kommen unsere EME-Freunde auf 6 und 2 m sowie auf 70 und 23 cm auf ihre Kosten: Derzeit läuft der ARRL-EME-Contest. Dieser läuft zwar noch bis Mitternacht, aber der Mond, der jetzt im Moment noch am Himmel steht, geht heute Nachmittag gegen 16:30 Uhr unter.
  • Noch bis um 11 Uhr UTC läuft in Tschechien der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest auf allen Bändern zwischen 2 m und 10 GHz. Zeitgleich läuft jetzt auch die GHz-Aktivität der Dresdener UKW-Runde (DUR) auf 23 cm und höher.
  • Noch bis 12 Uhr UTC sind wieder die GMA-Bergfunker auf 2 m unterwegs.
  • Und denkt an das Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende – heute Nachmittag ab 16 Uhr UTC auf 2 m und um 17:30 Uhr UTC auf 70 cm!
  • Am Dienstagabend geht der Nordic Activity Contest (NAC) in Skandinavien auf 23 cm in eine neue Runde. Dort sind auch Stationen aus Polen, den Niederlanden, aus Litauen und Großbritannien mit von der Partie, wo ebenfalls 23-cm-Aktivitätsabende stattfinden werden.
  • Der tschechische Moon-Contest findet am Mittwochabend auf 50 MHz statt.
  • Für unsere 4-m-Freunde gibt es am Donnerstagabend einen weiteren NAC auf 70 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Zwischen einem Hoch über Osteuropa und einem kräftigen Tiefdruckgebiet über Schottland ziehen heute mit einer Südwestströmung sehr milde Luftmassen nach Norddeutschland. Ab heute Abend leitet dann eine Kaltfront des Tiefs eine wechselhafte und kühlere Wetterlage ein. Heute gibt es bei uns einen Sonne-Wolken-Mix, bei dem auch örtlich einzelne Schauer fallen können. Die Temperaturen steigen heute auf 13 Grad an der Ostsee und bis auf 16 Grad im Landesinneren, dazu weht mäßiger bis frischer Südwestwind. Auch in der kommenden Nacht ist es wechselhaft und es kühlt auf 10 bis 8 Grad ab. Der Südwestwind frischt weiter auf, an der Nordsee sind einzelne Sturmböen möglich. Die neue Woche zeigt sich überwiegend mit bedecktem Himmel und weiterem Regen bei Temperaturen um die 10 Grad. Auf UKW sind die Ausbreitungsbedingungen durch die Strömungsverhältnisse und ausgegelichenen Temperaturen am Boden und in den Höhen eher unterdurchschnittlich. Mit einer großräumigen Wetterumstellung könnten sich am Mittwoch angehobene Tropo-Bedingungen einstellen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 45/2020 – 46. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • Neuer Koordinator für Schulkontakte mit DP0GVN über QO-100
  • RADIO DARC strahlt seine 300. Sendung aus
  • SAQ verzeichnet 400 Empfangsrapporte nach Sendung zum UN-Tag am 24. Oktober
  • Neutron-1 von der ISS gestartet
  • Low-Band-DXer John Devoldere ON4UN silent key
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 333 – KW 45/2020

Kalendarium

Heute ist der 313. Tag des Jahres, noch 53 Tage bis Jahresende
Namenstag: Karina, Claudio, Gottfried, Johannes
Bredstedt: Sonnenaufgang 7:41 Uhr, Sonnenuntergang 16:34 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 53 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 7:28 Uhr, Sonnenuntergang 16:27 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 59  min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Montag- und Donnerstagabend um 21:00 Uhr und am späten Dienstag- und Freitagabend um 0:00 Uhr als Wiederholungssendung sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

S-H: Dirk DL6LSW silent key

Wir beginnen die heutige Sendung mit einer Meldung, die uns in der Redaktion sehr bestürzt hat. Wie erst jetzt bekannt wurde und wie Oliver DO7OMB aus dem OV Schleswig (M13) am vergangenen Sonntag mitteilte, ist OM Dirk Wolbring DL6LSW bereits am 17. August im Alter von nur 48 Jahren verstorben. Die Urnenbeisetzung fand am 19. September auf dem Friedhof in Wustrow (Mecklenburg-Vorpommern) statt.

Ich hatte Dirk DL6LSW bereits kurz nach seiner Lizenzierung Mitte der 90er Jahre als ein sehr aktives Mitglied des damaligen Ortsverbandes Stapelholm/Kropper Geest (M28) kennengelernt. Er war seinerzeit bei jeder unserer früheren Rundspruch-Sendungen auf dem Aschberg-Relais mit von der Partie, gemeinsam haben wir viel Zeit bei Veranstaltungen und OV-Abenden bei M28 verbracht. Nach der Auflösung des OVs ist er zum Ortsverband Schleswig (M13) gewechselt, bei dem er bis zuletzt Mitglied war.

In Gedenken an Dirk DL6LSW bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais!

MVP: Neues vom DARC-Ortsverband Schwerin (V14)

Wie der stellv. OVV des Ortsverbandes Schwerin (V14) berichtet, wird der kommende OV-Abend am Mittwoch, den 11. November nicht wie üblich in den Räumen der Clubstation in Schwerin-Görries stattfinden, sondern auf dem Schweriner 2-m-Relais DB0MVP auf 145,650 MHz. Beginn des Funk-OV-Abends am kommenden Mittwoch ist um 18 Uhr.

Des Weiteren teilt Gerd DG3TP mit, dass der OV Schwerin (V14) beim vergangenen WAG-Contest in der OV-Wertung auf Distriktsebene in der Low-Power-Klasse in CW Sieger wurde. Der conteststarke OV Neubrandenburg (V22) gewann in der High-Power-Klasse ebenfalls in CW. Für den OV Schwerin ging die Conteststation DM2I mit dem Operator Gerd DG3TP an den Start, weiterhin waren acht Einzeloperator Punktelieferanten für den OV V14. Herzlichen Glückwünsch zu diesen schönen Erfolg im Worked All Germany Contest!

Abschließend bedankt sich der Vorstand des OV Schwerin auf diesem Wege bei elf YLs und OM für zahlreiche Spenden, die zum Erhalt der Clubstation sowie zum Erhalt des Relaisstandortes DB0MVP beigetragen haben.

S-H: Aktuelles vom OV Schleswig (M13)

Nachdem – wie kürzlich gemeldet – der OV-Abend des OV Schleswig (M13) coronabedingt am letzten Freitag ausfallen musste, traf man sich stattdessen auf der OV-Frequenz 144,575 MHz zu einem virtuellen „OV-Abend on air“, der von 19 bis 22 Uhr andauerte und von OVV Oliver DO7OMB moderiert wurde.

Im OV Schleswig (M13) kam in letzter Zeit vermehrt der Wunsch auf, auch auf 10 m auf lokaler Ebene aktiv zu werden. Somit hat man sich jetzt mit der QRG 28.575 kHz in SSB eine weitere Spielwiese für Aktivitäten herausgesucht – hier werden die M13er nun häufiger zu hören sein. Einige OV-Mitglieder denken darüber nach, zusätzlich auch auf 10 m mobil QRV zu werden.

Wie angekündigt, wurde der DARC-Videokonferenzserver für die Nutzung von weiteren Veranstaltungen des Ortsverbandes ausgetestet, und das Vorstandsteam zeigt sich deutlich angetan von den Möglichkeiten, die der DARC damit anbietet. Der erste OV-übergreifende Test ist in der nächsten Zeit geplant. Als zukünftige feste Zeit wurde jeder Mittwoch um 19:30 Uhr für den neuen Online-Treff von M13 festgelegt. Einige Themen für die Ausgestaltung dieser Online-Abende wurden auch bereits identifiziert. Der OV-Abend bleibt davon aber unberührt und findet natürlich weiterhin auf 2 m statt.

Alle weiteren Informationen und Termine des Ortsverbandes Schleswig (M13) findet Ihr auf der Website des OV unter www.dl0sx.de.

S-H: Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende am kommenden Wochenende

Am 14. und 15. November ist es wieder soweit: Das Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenende 2020 geht an den Start. Notiert euch jetzt schon mal die Aktivitätszeiten, alle Zeiten in UTC:

Samstag, 14.11.:

  • 9:00 – 11:00 40 m,
  • 14:00 – 16:00 80 m,
  • 17:00 – 18:30 2 m,
  • 18:30 – 19:00 70 cm.

Sonntag, 15.11.:

  • 7:00 – 9:00 80 m,
  • 12:00 – 14:00 40 m,
  • 16:00 – 17:30 2 m,
  • 17:30 – 18:00 70 cm.

Betriebsarten sind CW und SSB, auf den UKW-Bändern auch FM, jeweils in unterschiedlichen Klassen. Ausgetauscht werden Rapport, Name, DOK und auf UKW zusätzlich der Locator. Die genaue Ausschreibung findet Ihr auf der Website des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, dort in der Rubrik „Funkbetrieb“ (den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de), dort werden auch Logblätter und die Log-Software „HAM-SH“ zum Download angeboten. Außerdem könnt Ihr die Ausschreibung in der Novemberausgabe der CQ DL nachlesen.

Radio LiveLive seit dem 2. November in Kiel per DAB+ zu empfangen

Entgegen den Ankündigungen des Senders Radio LiveLive ist man am 2. November vom Senderstandort Kronshagen im DAB+-Kanal 5A mit 2 kW ERP Sendeleistung auf Sendung gegangen. Derzeit läuft allerdings nur ein unmoderiertes Musikprogramm mit Nachrichten zur vollen Stunde. Nachdem man bereits mehrfach den Namen wechseln musste (anfangs waren Antenne Holstein, später dann Radio Moin und Radio Ahoi im Gespräch), so mussten für den Sendestart von Radio LiveLive neue Verpackungen produziert werden, weshalb der Sendestart am 2. November zweifelhaft war. Mit Radio LiveLive ist ein moderiertes Vollprogramm mit regionalen Bezügen für Kiel und Umgebung geplant. Außerhalb des Sendegebietes kann man das Programm auch online unter radio-livelive.de hören.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14 Uhr UTC könnt Ihr euch auf 2 m in CW austoben – bis dahin läuft noch der IARU-Reg.1-Marconi-Contest auf 2 m. Die VHF-Bedingungen sind dort im Moment sehr gut, mehr dazu gleich im UKW-Funkwetter.
  • Am Dienstagabend startet eine neue Runde im Nordic Activity Contest (NAC) auf 70 cm. Mit dabei sind wie immer Polen, die Niederlande, Litauen, Großbritannien und die Schweiz. Auch der DARC-Distrikt Westfalen-Süd ist wieder mit seiner WSA-Aktivität auf 2 m und 70 cm mit von der Partie.
  • Und auch der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend läuft auf 70 cm.
  • Ein weiterer NAC-Contest läuft am Donnerstagabend, dann auf 6 m.
  • Neben den Teilnehmern des Schleswig-Holstein-Aktivitätswochenendes am nächsten Wochenende kommen auch unsere EME-Freunde auf ihre Kosten – dann läuft der ARRL EME Contest auf den Bändern zwischen 6 m und 23 cm.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Seit Tagen erfreut uns eine typisch herbstliche, ruhige Hochdruckwetterlage mit schönen Inversionen durch Kaltluft am Boden und wärmeren Luftschichten in den Höhen. So konnte man im nordhessischen Baunatal bereits am Donnerstagnachmittag bei Temperaturen knapp über 0 Grad schöne UKW-Überreichweiten wahrnehmen. Und so wird es auch hier bei uns noch bis mindestens Dienstag weitergehen. Die Wetterlage: Eine Hochdruckzone über Mitteleuropa verlagert sich langsam nach Südosteuropa, bleibt für uns aber wetterbestimmend, somit wird sich das ruhige Herbstwetter in Norddeutschland fortsetzen. Im Moment herrscht vielerorts noch dichter Nebel, dieser löst sich aber bis zum Mittag auf, danach herrscht ruhiges und freundliches Wetter. Bei Temperaturen um 12 Grad weht schwacher Südostwind. In der kommenden Nacht gibt es kaum Wolken, aber es breiten sich wieder Nebelfelder aus, stellenweise fallen die Temperaturen bis etwa 3 Grad plus. Auf UKW sieht es sehr schön aus: Derzeit erstreckt sich eine markante Tropozone von Polen über Schleswig-Holstein und Jütland bis nach Schottland, die momentan für schöne UKW-DX-Verbindungen sorgt. Diese wird noch bis zu einer Wetterumstellung am Dienstagabend anhalten.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. und des VFDB-Rundspruchs November 2020)