Alle Beiträge von DL9LBG

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 301 – KW 13/2020

Kalendarium

Heute ist der 89. Tag des Jahres, noch 277 Tage bis Jahresende
Namenstag: Berthold, Helmut, Ludolf
Bredstedt: Sonnenaufgang 7:02 Uhr, Sonnenuntergang 19:55 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 53 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 6:53 Uhr, Sonnenuntergang 19:44 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 51 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio.

Wie zu erwarten war, wird die Nachrichtenlage nach den letzten beiden Rundspruch-Ausgaben mit den vielen Veranstaltungs-Absagen aufgrund der Corona-Krise nun zunehmend dünner, da auch das DARC-Vereinsleben durch den deutschlandweiten LockDown weitestgehend ruht. Umso mehr freuen wir uns über Beiträge über Veranstaltungen, die weiterhin stattfinden. Die gibt es nämlich tatsächlich – die Themenübersicht: […]

S-H: Großraum-Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein am 17. Mai

Auch in diesem Jahr veranstaltet der DARC eine Reihe von punktezählenden Mobilwettbewerben. Jedoch fallen – bedingt durch die Corona-Krise und die damit einhergehenden Versammlungsverbote – diverse 2-m-Anfahrtmobilwettbewerbe aus. Nicht davon betroffen sind jedoch die Großraum-Mobilwettbewerbe auf 80 m, diese finden weiterhin wie geplant statt, da für den Wettbewerb selbst und die Auswertung keine persönlichen Kontakte notwendig sind. Wenn Ihr also mobil auf 80 m QRV seid, so könnt Ihr auf die 80-m-Großraumveranstaltungen ausweichen, um dort eure Jahrespunkte zu erarbeiten. Dazu teilt Udo DG6LAU mit, dass in diesem Jahr insgesamt sieben Großraum-Mobilwettbewerbe durchgeführt werden. In diesem Zusammenhang geht ein Dank an den DARC-Distrikt Württemberg (P), der dem Distrikt Schleswig-Holstein die Ausrichtung eines Mobilwettbewerbes überlassen hat. Notiert euch also schon einmal Sonntag, den 17. Mai – dann findet der 80-m-Großraum-Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein statt. Unterlagen dazu könnt Ihr bereits jetzt bei Udo DG6LAU per E-Mail anfordern, die E-Mail-Adresse lautet DG6LAU [ätt] darc .de.

HH: Neue Wege beim Amateurfunk-Kurs des Ortsverbandes Hamburg Alstertal (E13)

Auch beim DARC-Ortsverband Hamburg-Alstertal (E13) ruht das Vereinsleben aufgrund der aktuellen Situation nahezu vollständig. Davon war zunächst auch der derzeit laufende Ausbildungskurs betroffen. Als kurzfristige Reaktion blieb den Ausbildern nur die Möglichkeit, die Ausbildungsunterlagen zu den einzelnen Themen – ohne den sonst üblichen Präsenzunterricht am Donnerstagabend – den angehenden Funkamateuren zum Selbststudium zur Verfügung zu stellen.

Aus den Reihen der Kursteilnehmer kam deshalb die Idee, den Unterricht per Videokonferenz durchzuführen. Einer der Kursteilnehmer machte die Ausbilder mit einer Software vertraut, die es ermöglicht, per Computer via Internet einen interaktiven Unterricht zu gestalten. Ein erster Testlauf am vergangenen Montag verlief bereits sehr vielversprechend, der erste Kursabend per Videokonferenz startete dann am vergangenen Donnerstag. Nach anfänglichen kleinen Störungen in der Audioübertragung konnte jeder Teilnehmer zu Hause an seinem PC die Unterrichtspräsentation von Patrick DL3XN verfolgen und auch Fragen stellen. So war es gelungen, den umfangreichen Lehrgangsteil zum Thema Modulationsarten über zwei Stunden live zu präsentieren.

Natürlich war es für alle Teilnehmer ein ungewohntes Format, aber ein doch durchaus machbarer Weg, um die Ausbildung während der Corona-Pandemie weiterhin aktiv zu gestalten. Man wird auch die nächsten Kursabende auf diese Art durchführen und man hofft, dass man bald wieder zur normalen Ausbildung an der Clubstation von E13 zurückkehren kann. Darüber berichtet der DARC-Ortsverband Hamburg-Alstertal auf seiner Webseite amateurfunk-im-alstertal.de.

S-H: Neue DAB+-Programme in Schleswig-Holstein

Am vergangenen Donnerstag (26. März) ist beim Senderstandort Kronshagen bei Kiel ein neues DAB+-Ensemble im VHF-Kanal 5A auf Sendung gegangen. Ausgestrahlt wird dort das Programm Antenne Sylt, das bereits u. a. beim Sender Stockelsdorf bei Lübeck und in Hamburg auf Sendung ist. Außerdem sendet jetzt auch Kiel FM (der Offene Kanal Kiel) im DAB+-Kanal 5A. Im Laufe des Jahres kommen dort noch die Programme krix.FM, Nordic Radio, Nordic beatz und Nordic Lifestyle hinzu. Das DAB+-Bouquet im Kanal 5A sendet jedoch lediglich mit 2 kW ERP, so dass sich das Sendegebiet nur auf das Kieler Umland – etwa zwischen Laboe und Bordesholm – erstreckt. Zum Vergleich: Der NDR sendet seine Programme im Mode DAB+ in Kronshagen mit 8 kW ERP und erreicht im Kanal 9C noch Neumünster und Teile Ostholsteins.

Des Weiteren wird seit Kurzem an allen DAB+-Senderstandorten des NDR in Schleswig-Holstein im Rahmen eines Feldversuchs das Programm von R.SH ausgestrahlt, so z. B. beim Sender Kronshagen im Kanal 9C, im Kanal 10C beim Sender Kisdorf bei Kaltenkirchen, an den Senderstandorten Schleswig und Flensburg im Kanal 12B sowie in Heide/Welmbüttel im Kanal 11B. Auf diesem Kanal ist übrigens am 10. März in Brunsbüttel ein DAB-Sender des NDR gestartet. Noch im ersten Halbjahr soll beim NDR-Senderstandort Armstedt bei Neumünster ein DAB-Mux des NDR auf Sendung gehen.

Neues gibt es auch vom Senderstandort Stockelsdorf bei Lübeck. Dort ist ja bereits am 28. Januar ein neues DAB+-Programmpaket mit Antenne Sylt, Radio Hamburg und Hamburg ZWEI im Kanal 9D gestartet. Dort ist seit der vergangenen Woche auch das Programm von Lübeck FM (Offener Kanal Lübeck) zu hören. In absehbarer Zeit wird dort das privat-kommerzielle Radio Lübeck neben der UKW-Ausstrahlung auf 88,5 MHz auch per DAB+ zu hören sein.

Neuer DARC-Öffentlichkeitsarbeits-Newsletter erschienen

Am vergangenen Montag hat Sina Kirsch vom Referat Öffentlichkeitsarbeit des DARC die Ausgabe 3/2020 des ÖA-Newsletters veröffentlicht. Das dreiseitige Schreiben enthält u. a. einen Ratgeber, wie Ihr in Zeiten des „Social Distancings“ auf die Stärken des Amateurfunkdienstes (Völkerverständigung, grenzenlose Kommunikation) setzen könnt und wie Ihr gerade diese Stärken in der örtlichen Presse darstellen könnt. Dazu gibt es eine Vorlage für eine Pressemitteilung, die Ihr nur noch zu personalisieren braucht und auf die örtlichen Gegebenheiten in eurem OV anpassen könnt. Dadurch habt Ihr die Möglichkeit, in eurer Lokalpresse aufzuzeigen, wie Ihr trotz häuslicher Isolation weiterhin Club und Gemeinschaft lebt.

Außerdem startet im neuen ÖA-Newsletter eine neue Serie mit dem Titel „Zeigt her eure Shacks!“, wo in der ersten Ausgabe der DARC-HF-Referent Tom Kamp DF5JL Einblicke in sein Amateurfunkleben gewährt. Des Weiteren gibt es einen Hinweis auf ein Radio-Feature mit dem Titel „Amateurfunk – mehr als ein Hobby“, das am 19. März bei WDR 5 in der Sendereihe „Neugier genügt“ gesendet wurde. Das Audio steht auf der Webseite der Sendung als Podcast zum Download bereit – den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

Interessierte können den Öffentlichkeitsarbeit-Newsletter des DARC abonnieren, den Link zur Anmeldung findet Ihr ebenfalls auf nord-ostsee-rundspruch.de.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch kommt bald in die Schule

Hatten wir doch erst in der letzten Woche mit der Ausgabe Nr. 300 ein kleines Jubiläum, so könnten wir heute wieder ein wenig feiern – aber gemäß der aktuellen Situation nur im ganz kleinen Kreis. An diesem Wochenende vor sechs Jahren ging der Nord-Ostsee-Rundspruch erstmals auf Sendung, somit wird unsere kleine wöchentliche Sendung demnächst schulpflichtig, hi. Ging im März 2014 unser Programm noch unter dem Namen „Ostseerundspruch“ über die Antennen, so haben wir in der vergangenen Woche die Internet-Domain ostseerundspruch.de nach einer langen Übergangsphase endgültig stillgelegt – ab sofort ist unser Webauftritt nur noch unter nord-ostsee-rundspruch.de zu erreichen.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am 31. März ist der 5. Dienstag des Monats, somit wird es übermorgen keinen Nordic-Activity-Contest (NAC) in Skandinavien geben. Am 1. April ist jedoch der erste Mittwoch des Monats, d. h. es ist wieder Zeit für den Moon-Contest in Tschechien auf 2 m in der Zeit von 18 bis 20 Uhr UTC.
  • Am kommenden Samstag (04.04.) findet in der Zeit von 12 bis 16 Uhr UTC der DARC-UKW-Frühlingswettbewerb auf allen Bändern zwischen 144 MHz und 300 GHz statt.
  • Unsere 50-MHz-Freunde sollten sich den kommenden Sonntag vormerken, dann läuft zwischen 6 und 10 Uhr UTC (also von 8 bis 12 Uhr MESZ) in Belgien der UBA Spring Contest auf 6 m. Zwar dürfen wir gemäß den aktuellen Bestimmungen noch bis Ende April keinen aktiven Contestbetrieb auf 50 MHz durchführen, aus dem Ausland rufenden Stationen zu antworten und Punkte zu verteilen stellt jedoch kein Problem dar.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

So unterschiedlich kann das Wetter im Norden sein: Während heute früh über der Flensburger Förde ein goldener Sonnenaufgang zu beobachten war, herrschte gleichzeitig in Ostholstein dichtes Schneetreiben. Die Wetterlage: Ein umfangreiches und kräftiges Hochdruckgebiet liegt mit seinem Zentrum zwischen Schottland und Island. An seiner Ostflanke strömt arktische Polarluft nach Norddeutschland, die bei uns für einen Temperatursturz sorgt. Bis heute Mittag sind bei uns noch einige Schneeregen- oder Graupelschauer zu erwarten, später setzt sich dann zunehmend die Sonne durch. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen nur noch Werte um die 5 Grad, dazu weht frischer bis starker Wind aus Nord bis Nordost. In der Nacht kühlt es stellenweise auf bis – 4 Grad ab und es kommen einzelne Schnee- oder Regenschauer auf. Dabei flaut der Wind ab und dreht auf Nordwest bis West. In den nächsten Tagen bleiben die Tagestemperaturen einstellig, der Dienstag wird aber voraussichtlich wieder sonnig. Die schönen angehobenen Ostseetropo-Bedingungen, die wir in den letzten zwei Tagen Richtung OZ und SM hatten, sind erst einmal wieder vorbei; die ungünstigen Strömungsverhältnisse in den nächsten Tagen sorgen dafür, dass die UKW-Bedingungen in der neuen Woche eher unterdurchschnittlich bleiben werden.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

 

Deutschland-Rundspruch Nr. 12/2020 – 13. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • IARU stellt sich auf COVID-19 ein
  • IARU-Region-1-CW-Fieldday seitens des DARC-Contest-Referates abgesagt
  • Organisationskomitee der WRTC 2022 hält sich vorerst an den Zeitplan
  • DM30RSV QRV
  • Abgesagt: 17. IARU-Weltmeisterschaft in Schnelltelegrafie
  • DARC-Ortsverband T10 hat die „Operation Endurance“ gestartet
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 300 – KW 12/2020

Kalendarium

Heute ist der 82. Tag des Jahres, noch 284 Tage bis Jahresende
Namenstag: Lea, Reinhilde, Elmar
Husum: Sonnenaufgang 6:19 Uhr, Sonnenuntergang 18:41 Uhr MEZ, Tageslänge 12 h 22 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:09 Uhr, Sonnenuntergang 18:31 Uhr MEZ, Tageslänge 12 h 22 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio.

Da sind wir wieder – heute also mit der runden Ausgabe Nr. 300 des Nord-Ostsee-Rundspruchs. Zum Feiern ist uns aber wohl allen nicht zumute, und gerade in diesen Tagen ändert sich die Nachrichtenlage nahezu stündlich. So sollte ich meine Empfehlung vom vergangenen Sonntag, z. B. heute bei diesem tollen Wetter den Schlosspark in Husum mit seiner wunderschönen Krokusblüte zu besuchen, aufgrund der verschärften Sicherheitslage in aller Deutlichkeit widerrufen! Und auch die für vergangenen Dienstagabend angesagte Mitgliederversammlung des OV Grömitz (M10) wurde noch am Veranstaltungstag vom Gaststättenbetreiber abgesagt. Eine kleine Anekdote hier aus der Redaktion: Wir sind in dieser Woche auf die glorreiche Idee gekommen, uns für kommende Recherchereisen ein neues Auto zu gönnen. Dieses steht nun auf dem Gelände des Fahrzeughändlers unseres Vertrauens und kann nicht angemeldet werden, da die Zulassungsstellen geschlossen sind. Übrigens: Bis 2017 gab es ja mal einen Contest namens „DARC 10 m Digital-Contest ‚Corona'“. Kein Witz – dieser wurde damals vom DARC-HF-Referat wegen mangelnder Beteiligung abgesetzt. Ob hier Prophetie im Spiel war? Auch in dieser Sendung haben wir – wie in der Vorwoche – Terminabsagen im Programm, aber wir haben auch in dieser Woche zumindest eine positive Nachricht im Programm, die wir dieser Tage so gut gebrauchen können. Die Themenübersicht der 300. Ausgabe des Nord-Ostsee-Rundspruchs: […]

S-H: SDR-Themenabend des OV Elmshorn am 16. April auf unbestimmte Zeit verschoben

In den vergangenen Wochen hatten wir des Öfteren auf den Workshop „GNU-Radio für Funkamateure – eine Einführung in die kostenlose Software-Defined-Radio-Werkzeugkiste“ hingewiesen, der beim DARC-Ortsverband Elmshorn (M27) am 16. April stattfinden sollte. Hierzu teilt der Referent Sebastian DL2SDR mit, dass diese Veranstaltung auf Empfehlung des OV-Vorstandes vertagt wird. Ein neuer Termin wird bekanntgegeben, sobald eine Terminplanung wieder möglich ist.

IARU-Region 1 empfiehlt Verzicht auf den CW-Fieldday Anfang Juni für Mehrmannstationen

Der Präsident der IARU-Region 1, Don Beattie G3BJ, empfiehlt in einer aktuellen Stellungnahme insbesondere Teams von Mehrmannstationen, auf die Teilnahme am CW-Fieldday Anfang Juni zu verzichten, auch in Anbetracht der Tatsache, dass viele Funkamateure der älteren Generation und somit zur Risikogruppe des Corona-Virus angehören. Die IARU-Region 1 fordert somit die Mitgliederverbände auf, die Teilnahme an Fielddays und weiteren Multi-Operator-Contests in den nächsten Monaten zu überdenken und Veranstaltungen dieser Art nicht weiter zu promoten. Mehrmann-Conteste seien derzeit mit dem Prinzip des „Social Distancings“ nicht zu vereinbaren, so Don Beattie weiter.

Dies soll jedoch Einmann-Conteststationen nicht davon abhalten, an den kommenden Wettbewerben teilzunehmen! Ergänzend dazu noch folgender Hinweis vom VUS-Referenten des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Dieter DC5BT: Da auch fast alle OV-Treffen bis Ende Mai oder länger ausfallen, wäre es doch eine gute Idee, die OV-Treffen auf die Amateurfunkbänder zu verlegen. Dazu bieten sich die vielen Relaisfunkstellen an. Dieter DC5BT empfiehlt, nicht darauf zu warten, bis ein anderer ruft, sondern einfach mal selbst die PTT zu drücken und sich zu melden. Entgegen der landläufigen Meinung gibt es kein Standby-Diplom, so DC5BT mit einem „hi“ weiter. Leider ist auf den UKW-Frequenzen oft nur „NDR“ zu hören, so die Bezeichnung für das berühmte „Norddeutsche Rauschen“. Der richtige Slogan lautet dieser Tage: „Use it or loose it“. Wenn die UKW-Amateurfunkbänder nicht genutzt werden, ist die Gefahr groß, dass anderen Funkdiensten oder -anwendungen diese Frequenzen zugeteilt werden. Machen wir also das Beste aus der faktischen Ausgangssperre, indem wir den Amateurfunk als ein soziales Medium nutzen, so DC5BT abschließend.

HH: DB0FS beim NDR-Fernsehen wieder (fast) vollständig in Betrieb

Am 14. März konnten Mitglieder der NDR-Betriebssportgemeinschaft Amateurfunk die meisten Repeater und Dienste bei DB0FS in Hamburg-Lokstedt am neuen Standort im Haus 1 wieder in Betrieb nehmen. So funktionieren seit letzten Sonntag (15.03.) wieder die Repeater für DMR, C4FM (dieser jedoch noch ohne Wires-X-Anbindung), TETRA, FM (70 cm mit Echolink-Anbindung) und 23 cm sowie APRS inklusive iGate und POCSAG/DAPNET, letzteres zunächst mit reduzierter Ausgangsleistung.

Weiter konnte die HAMNET-Grundinfrastruktur wieder hergestellt werden, sodass die Link-Strecken nach DB0AGM in Lüneburg für die HAMNET-Anbindung und die Strecke zu DB0ZE für die Anbindung des BrandMeister-DMR-Repeaters wieder in Betrieb genommen werden konnten. Bei den HAMNET-Userzugängen läuft bei DB0FS im Moment der Sektor Ost auf 5 GHz. Andere Sektoren und der Zugang auf 2,3 GHz sind noch nicht wieder aktiviert. Die User-Zugänge auf 3,5 und 5 GHz bei DB0ZE in Hamburg-Moorfleet sind ebenfalls wieder nutzbar. Auch das ATV-Streaming mit Teamtalk 5 bei DB0FS ist wieder aktiv.

Somit konnte innerhalb kürzester Zeit dank des Einsatzes vieler OM das Wichtigste wieder in Betrieb genommen werden. Durch die Corona-Krise ist der Zugang zu den Betriebsräumen beim NDR-Fernsehen in Lokstedt zurzeit stark eingeschränkt und weitere Optimierungen an den Systemen und die Inbetriebnahme der weiteren HAMNET-Zugänge können im Moment nicht vorangetrieben werden. Hier ist jetzt etwas Geduld gefragt. Darüber informiert Peter Kaminski DL9DAK von der NDR-Betriebssportgruppe Amateurfunk in Hamburg.

Erfreulich ist in diesem Zusammenhang, dass das VoIP-Telefon-Modul bei DB0FS mit seinen Sprachansagediensten wieder per Hamnet erreichbar ist. So ist der Nord-Ostsee-Rundspruch unter folgender Hamnet-Telefonnummer abrufbar: 31 22 00 33 74 – 50. Den Deutschland-Rundspruch kann man sich unter der Endziffer – 60 anhören. Danke an dieser Stelle einmal mehr an die Betriebssportgruppe Amateurfunk des NDR für die Bereitstellung dieses Services!

AGCW: CW-Wochenende in Erbenhausen ist ebenfalls abgesagt

Das CW-Wochenende der Arbeitsgemeinschaft Telegrafie e. V. in Erbenhausen in der Thüringischen Rhön im April ist abgesagt. Das teilt Susanne DC4LV vom AGCW-Sekretariat in einem Rundschreiben mit. Ausschlaggebend für diese Entscheidung war die Absage des vom DARC während dieser Veranstaltung ausgerichteten Deutschen Telegrafiepokals sowie das Verbot des Landes Thüringen für Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen. Die AGCW empfiehlt allen Selbstbuchern, die Hotelreservierung im „Eisenacher Haus“ zu stornieren. Einen neuen Termin wird die AGCW rechtzeitig bekanntgeben. Angedacht ist der Spätsommer oder Herbst 2020, ist jedoch noch nicht kalkulierbar. Selbst das „Wo“ ist noch völlig offen, so Susanne DC4LV weiter. Der Hotelbetreiber ist derzeit nicht einmal ansatzweise in der Lage, den wirtschaftlichen Schaden der aktuellen Lage abzuschätzen. Weitere Informationen werden folgen.

HH: Jenfeld-Haus bis mindestens 30. April geschlossen – OV-Abend E14 fällt aus

Wie Ulrich DL2EP, stellv. OVV des DARC-Ortsverbandes Hamburg-Ost (E14) berichtet, ist die Begegnungsstätte „Jenfeld-Haus“ in der Charlottenburger Straße 1 in Hamburg-Jenfeld bis mindestens zum 30. April aufgrund der aktuellen Gefahrensituation geschlossen. Daher fällt der OV-Abend von E14 im April aus. Davon betroffen sind auch die VFDB-OV-Abende, die sonst ebenfalls im Jenfeld-Haus stattfinden.

HH: DF0HHH auf 438,700 MHz derzeit oft gestört

Seit einiger Zeit wird auf dem 70-cm-Band um die Relais-Eingabefrequenz von DF0HHH um 431,100 MHz herum ein Störträger beobachtet, der mal mehr oder weniger stark auf dem Band erscheint. Die ausgesendete Frequenz ist nicht stabil und wandert und das Signal brummt stark. Wird die Relais-Eingabe-Frequenz getroffen, so öffnet die Rauschsperre nicht immer. Das führt dazu, dass einerseits der Relais-Empfänger mit einem Störträger beaufschlagt und damit unempfindlicher wird und andererseits dazu, dass schwache Signale scheinbar eine „verbrummte“ Sendung ausstrahlen, wenn diese die Rauschsperre bei DF0HHH öffnen.

Das Störsignal ist im Raum Rosengarten, in Hamburg-Hausbruch und sogar noch in Jork aufnehmbar und besonders einfach mit Empfängern zu beobachten, die ein Frequenzspektrum darstellen können. In dem Wasserfalldiagramm ist dann eine wandernde Linie sichtbar. Um zu helfen, sollte das 70-cm-Band insbesondere im Bereich der Relais-Eingabefrequenzen beobachtet werden. Schickt eure Beobachtungen unter Angabe von Uhrzeit, Frequenz, Peilrichtung vom eigenen Standort auf die Signalquelle und Feldstärke des Störträgers an den Relaisverantwortlichen Berni DL6XB per E-Mail an die Adresse DL6XB [ätt] df0hhh .de. Entsprechende Informationen wird Berni DL6XB an die Bundesnetzagentur weiterleiten.

MVP: Der DARC-Ortsverband Rostock-Süd (V01) wird vorübergehend Übergangsortsverband

Aufgrund der Tatsache, dass im Ortsverband Rostock-Süd (V01) seit längerer Zeit kein tätiger Ortsverbandsvorstand mehr existiert, hat der Distriktvorsitzende Franz DL9GFB diesen OV zum 16. März zum Übergangsortsverband erklärt. Damit geht die Leitung des Ortsverbandes in die Verantwortlichkeit des Distriktvorstandes über, bis ein neuer, aktiver OV-Vorstand gewählt ist. In diesem Zusammenhang wird derzeit über die Zusammenlegung mehrerer, nicht satzungsgerechter Ortsverbände im Raum Rostock beraten. Eine Einladung der Mitglieder dieser Ortsverbände erfolgt vor der geplanten Zusammenlegung. Darüber berichtet Franz DL9GFB in der aktuellen Ausgabe des MVP-Rundspruchs.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC läuft in Frankreich der REF-Kurzcontest VHF auf 2 m.
  • Am Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den Nordic Activity Contest, dort wird übermorgen Abend auf den Mikrowellenbändern 2,3 GHz und höher gefunkt. Mit dabei sind neben den skandinavischen Ländern wie immer Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: An der Südflanke eines umfangreichen Hochs über Skandinavien strömt kalte Festlandsluft in unser Sendegebiet. Dabei erwarten wir heute einen Sonne-Wolken-Mix und es bleibt weitestgehend trocken. Bei Tagestemperaturen um die 6 Grad plus weht ein mäßiger bis frischer kalter Wind aus östlichen Richtungen. Die kommende Nacht wird klar und kalt bei frostigen – 3 bis – 6 Grad, an der Ostsee ist es bei auflandigem Wind mit Temperaturen um den Gefrierpunkt etwas „milder“, der Wind weht dann aber nur noch schwach aus Ost bis Südost. Das Skandinavienhoch gewinnt weiter an Einfluss, so werden auch die nächsten Tage sonnig und die Nächte frostig. Insbesondere über der Nordsee bildet sich derzeit eine ausgeprägte Tropozone, sodass UKW-Verbindungen Richtung Britische Inseln möglich werden.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Soweit die Ausgabe Nr. 300 des Nord-Ostsee-Rundspruchs. Das Ganze gibt’s nochmal zum Nachlesen online bei uns auf nord-ostsee-rundspruch.de, die Sendung kann man dort ab heute Nachmittag auch als Podcast nachhören. Zum Thema Internet und Telekommunikation in der derzeitigen Ausnahmesituation noch folgender Hinweis: Der Deutsche Commercial Internet Exchange (kurz: DE-CIX) ist ein Internet-Knoten in Frankfurt am Main und gemessen am Datendurchsatz der größte der Welt. Die Betreiber dieses Knotens meldeten am Freitag eine Steigerung des Datendurchsatzes um bis zu 25 Prozent, hervorgerufen durch den vermehrten Einsatz von Videokonferenzen, Arbeiten im Home-Office, Online-Gaming, Videostreaming usw. Auch die Internet-Provider und Mobilfunkanbieter vermelden dieser Tage steigenden Traffic um zeitweise bis zu 50 Prozent. So war in den letzten Tagen auch bei Hörfunksendern wie dem Deutschlandfunk, wo derzeit ebenfalls vermehrt auf VoIP-Dienste gesetzt wird, zu beobachten, dass Interviews z. T. gestört waren oder unterbrochen wurden. Videostreaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime und YouTube haben in dieser Woche ihre Videoqualität leicht herabgesetzt, um den Datenverkehr ein wenig zu reduzieren. Grundsätzlich ist unsere Telekommunikation nicht in Gefahr, da genügend Reserven zur Verfügung stehen. Damit das aber so bleibt, solltet auch ihr im Interesse aller z. B. größere Downloads auf die Nachtstunden verlegen. Hört mal wieder Radio per UKW oder DAB+ – man muss nicht unbedingt die örtlichen Radiosender per Internet empfangen! Und setzt als Alternative auf das auch in Krisenzeiten betriebssichere HAMNET, das ja bei uns in Schleswig-Holstein und seit vergangener Woche auch wieder in Hamburg sehr gut ausgebaut ist. Telefondienste, Videochats usw. funktionieren im Hamnet ausgesprochen gut – so können wir Funkamateure auch damit helfen, das Internet im Interesse aller ein wenig zu entlasten. Nutzt auch die Kommentarfunktion und das Kontaktformular auf nord-ostsee-rundspruch.de, durch die reine Textübertragung ist hier das Datenaufkommen sehr gering. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, allen Kranken unter uns eine baldige Genesung, allen Gesunden, dass es so bleibt und allen Geburtstagskindern dieser Woche einen herzlichen Glückwunsch. Ich verabschiede mich mit herzlichen Grüßen von Haus zu Haus aus dem Nord-Ostsee-Rundspruchstudio in Lütjenburg mit besten 55, 73, 76 (der Herr behüte euch!) und an alle XYLs und YLs 88!

Deutschland-Rundspruch Nr. 11/2020 – 12. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • DARC-Notfunkreferent: „Medizinische Notlage, aber keine technische Notlage“
  • Amateurfunk – das Tor zur Welt in Zeiten der Corona-Krise
  • BNetzA setzt Amateurfunkprüfungen bis zum 15. Mai aus
  • Dayton Hamvention 2020 wurde abgesagt
  • Bis Ende April sind alle Seminare und Veranstaltungen im Amateurfunkzentrum abgesagt
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 299 – KW 11/2020

Kalendarium

Heute ist der 75. Tag des Jahres, noch 291 Tage bis Jahresende
Namenstag: Louise, Klemens
Bredstedt: Sonnenaufgang 6:37 Uhr, Sonnenuntergang 18:28 Uhr MEZ, Tageslänge 11 h 51 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 6:27 Uhr, Sonnenuntergang 18:18 Uhr MEZ, Tageslänge 11 h 51 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio.

Am letzten Wochenende hatten wir uns noch vorgenommen, redaktionell an der vorherrschenden Hysterie des „neuen Corona-Virus“ (gibt es eigentlich auch einen „alten Corona-Virus“?) vorbeizugehen, zumal unser Funkhobby ja so schön antiseptisch ist und wir uns unserem Funkdienst gefahrlos hingeben können. Nachdem die Pandemie-Warnungen inzwischen z. B. den Sport besiegt haben, so wurde auch unser Vereinsleben inzwischen weitestgehend lahmgelegt. Dies schlägt sich auch auf unsere heutige Sendung nieder: Neben vielen Terminabsagen und -verschiebungen kommt auch noch eine Silent-Key-Meldung dazu, die auch uns in der Redaktion erschüttert hat. Umso wichtiger sind dann gerade in diesen Tagen auch gute Nachrichten, und auch diese haben wir im Programm. Die Themenübersicht: […]

S-H: OM Horst Lange DL5LAN silent key

Wie der OVV des DARC-Ortsverbandes Kiel-Ost (M25), Mathias DL4LBY in dieser Woche mitteilte, verstarb bereits am 20. Februar OM Horst DL5LAN aus Probsteierhagen. Er war Whitesticker und noch bis vor wenigen Jahren ein sehr aktiver Funkamateur, der sich auch neuen Techniken und Betriebsarten nicht verschlossen hatte. Bis vor etwa zwei Jahren war Horst DL5LAN regelmäßiger Hörer unserer Rundspruchsendungen auf dem Bungsberg-Relais und hatte sich im Bestätigungsverkehr immer mit seinen „herzlichen Knuddelgrüßen“ verabschiedet. In früheren Jahren war er als IbFD-Mitglied auch ein Stammhörer meiner Blindenpublikationen. Dann wurde es still um ihn und wir haben lange nichts von ihm gehört. Wir hatten ihn früher gelegentlich an seinem QTH in Probsteierhagen besucht, dessen Antennenwald auf seinem Haus weithin sichtbar war. Vor seinem Ruhestand war er als Masseur mit eigener Praxis in Kiel tätig. Er hinterlässt seine XYL und eine Tochter.

Zum Gedenken an Horst DL5LAN bitte ich um einen Moment der Stille auf den Relais!

S-H: Geplantes Schleswig-Holstein-Treffen am 3. Mai fällt ersatzlos aus

Nun geht es wie angekündigt los mit einer langen Reihe von Veranstaltungsabsagen und Terminverschiebungen. Erster in der Reihe ist das geplante Schleswig-Holstein-Treffen der Funkamateure, das in diesem Jahr am 3. Mai in Kronshagen bei Kiel stattfinden sollte. Bereits am vergangenen Mittwoch teilte uns der Distriktsvorsitzende Rolf DL1VH mit, dass sich im Hinblick auf die aktuelle Entwicklung der Corona-Epidemie der Vorstand des Distriktes M schweren Herzens dazu entschließen musste, das ursprünglich für den 3. Mai in Kronshagen geplante Schleswig-Holstein-Treffen abzusagen. Dies betrifft ebenfalls den geplanten Anfahrtmobilwettbewerb. Man befolgt damit die Hinweise zu Veranstaltungen mit mehr als 75 Personen sowie einen konkreten Rat der zuständigen Gesundheitsbehörde. In der gleichen Mitteilung vom Mittwoch betonte Rolf DL1VH jedoch noch ausdrücklich, dass die Distriktsversammlung Schleswig-Holstein am 28. März planmäßig stattfinden würde. Zu dem Zeitpunkt war noch nicht absehbar, wie uns alle die Entwicklung in Sachen COVID-19 überrollen würde, und damit kommen wir zum nächsten Terminpunkt:

S-H/HH: Distriktsversammlungen M und E auf den Herbst verschoben

Vorgestern (Freitag) teilte der Distriktsvorsitzende Rolf DL1VH allen OVVen in Schleswig-Holstein mit, dass – bedingt durch die veränderte Lage – der Termin der für den 28. März geplanten Distriktsversammlung im Distrikt M auf den 24. Oktober 2020 verlegt wird. War man im Distriktsvorstand noch am Mittwoch zuversichtlich, den ursprünglichen Termin halten zu können, hat der DARC-Hauptvorstand beschlossen, alle DARC-Veranstaltungen, die bis Ende April stattfinden sollten, zu verlegen oder abzusagen.

Mit Blick auf die Tatsache, dass wir unserem Hobby gefahrlos im heimischen Shack nachgehen können, wünscht Rolf DL1VH uns und euch, dass ihr die schwierige Zeit schadlos übersteht.

Ähnliches hören wir auch aus dem Distrikt Hamburg. Hier sollte die geplante Distriktsversammlung am 22. März in Hamburg-Hausbruch stattfinden. Hierzu teilt die Distriktsvorsitzende Felicitas DL9XBB mit, dass aufgrund der Fürsorgepflicht gegenüber den Mitgliedern die Distriktversammlung ebenfalls auf den 24. Oktober 2020 verlegt wurde. Der Vorstand des Distriktes E bedauert es und man hofft, dass wir alle gesund bleiben. „Wir hören uns auf den Bändern – bleiben wir in Kontakt!“, schreibt Felicitas DL9XBB.

S-H: Funkflohmarkt Husum am 22. März findet nicht statt

Auch aus dem OV Husum (M04) kommen schlechte Nachrichten. Wie der OVV Christian DD7LP auf der OV-Website darc-husum.de mitteilt, findet der für den kommenden Sonntag geplante Husumer Funkflohmarkt wegen (Zitat) „Pestilenz und Panik“ nicht statt. Weiter heißt es in der Bekanntmachung (Zitat): „Aufgrund der unsicheren Lage und der allgemeinen Panikmache findet der Funkflohmarkt im März dieses Jahres das erste mal seit 32 Jahren nicht statt. Es tut mir leid, diese beliebte Veranstaltung absagen zu müssen, aber auf Druck von öffentlicher Seite und auch wegen privater Angriffe gegen mich als Person und OVV des DARC-Ortsverbandes Husum halte ich es – auch entgegen meiner persönlichen Meinung – für sinnvoll, hier den Abstand zu wahren. Ob ein neuer Termin noch in diesem Jahr herausgegeben wird, kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht beantwortet werden.“

Soweit Christian DD7LP in seiner Bekanntmachung. Ergänzend dazu noch der Hinweis, dass auch das beliebte Krokusblütenfest am kommenden Wochenende mit der Krönung der Krokusblütenmajestät und der gleichzeitig stattfindende Hafenmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag nicht stattfindet. Dies soll euch jedoch nicht davon abhalten, dennoch den Husumer Schlosspark zu besuchen. Die Krokusblüte steht aktuell in der „Hochblüte“ und bei dem gestrigen schönen Wetter war der Schlosspark sehr gut besucht und lud mit seiner Pracht zum Verweilen ein.

OZ: Frühlingsmarkt in Agerskov/OZ am 28. März fällt aus

Arthur OZ1CCJ aus dem EDR-Kreis 6 (Sønderjylland) teilt mit, dass auch der seit vielen Jahren stattfindende Frühlingsmarkt der Funkamateure in Agerskov am 28. März aus bekannten Gründen nicht stattfindet. Diese Veranstaltung wäre für Besucher aus DL eh obsolet: Wie ihr wisst, ist seit gestern (14.03.) die Grenze von und nach Dänemark für touristischen Verkehr geschlossen.

HH: Mitgliederversammlung OV Lübeck (E03) auf 20. Mai verschoben

Aufgrund der derzeitigen Lage in Sachen Corona-Virus hat sich der DARC-Ortsverband Lübeck (E03) dazu entschlossen, den Termin für die Jahreshauptversammlung vom 18. März auf den 20. Mai 2020 zu verschieben. Die Versammlung findet im Clublokal Restaurant „Bootshaus“ in Lübeck statt. Soweit möglich, wurden die OV-Mitglieder per E-Mail informiert. Darüber berichtet der OVV von E03, Sven DL1SO.

S-H: Mitgliederversammlung des OV Grömitz (M10) am kommenden Dienstag findet statt!

In der vergangenen Woche hatten wir über die bevorstehende Mitgliederversammlung des DARC-Ortsverbandes Grömitz (M10) berichtet, die am Dienstag, den 17. März im OV-Lokal „Dorfschänke“ in Merkendorf bei Neustadt stattfindet. Wie der OVV Andreas DG9LBD heute mitteilte, wird dieses Treffen tatsächlich stattfinden – auch aufgrund der Tatsache, dass die erwartete Besucherzahl aus OV-Mitgliedern und Gästen relativ überschaubar ist und man deshalb keine übermäßige Angst vor zu befürchteten Infektionen hat. Allenfalls muss Andreas DG9LBD in Erfahrung bringen, ob die OV-Gaststätte geöffnet hat. Sollten wir also nichts Gegenteiliges mehr hören, freuen wir uns auf ein Wiedersehen übermorgen Abend beim OV Grömitz (M10), wie immer ab 19:30 Uhr in der Dorfschänke in Merkendorf bei Neustadt, unweit der A1-Abfahrt Neustadt-Pelzerhaken. Gäste sind herzlich willkommen!

VFDB: 70-Jahr-Feier des VFDB in Münster auf 18. – 20. September verschoben

Eine Veranstaltung, auf die wir uns ebenfalls besonders gefreut haben, ist die VFDB-Mitgliederversammlung und die 70-Jahr-Feier des VFDB, die vom 1. bis 3. Mai in Münster stattfinden sollte. Diese wurde aus aktuellem Anlass auf den 18. bis 20. September 2020 verschoben. Darüber informiert Danielo DL7TA aus dem VFDB-Hauptvorstand.

S-H: Mitgliederversammlung Z79 am 27. März auf unbestimmte Zeit verschoben

Eine weitere Mitteilung aus dem VFDB: Der Ortsverband Flensburg (Z79) sollte lt. Einladung seine Mitgliederversammlung am 27. März in Lürschau bei Schleswig durchführen, bei der auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung standen. Hierzu teilt der OVV Peter DB5NU mit, dass die Versammlung nicht stattfindet. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

S-H: Rückblick auf die Mitgliederversammlung des OV Schleswig (M13) am 6. März

Nun zur Auflockerung mal wieder ein angenehmer Beitrag: Der Ortsverband M13 des DARC führte am Freitag, den 6. März unter guter Beteiligung  seine jährliche OV-Mitgliederversammlung durch. OVV Oliver DO7OMB und sein Stellvertreter Klaus DO1LKD ließen die letzten zwölf gemeinsamen Monate Revue passieren und gingen noch einmal auf die Highlights des Jahres 2019 ein. Die Schleswiger Funkamateure blicken auf ein gutes Jahr zurück. Besonders hob Oliver den guten Mitgliederzuwachs von insgesamt sechs Mitgliedern hervor, womit der Ortsverband M13 nunmehr über 58 Mitglieder verfügt – und dies mit einem vergleichsweise hohem Aktivposten. Die Fielddays bleiben DIE Kernveranstaltungen des Ortsverbandes und erfreuen sich deutlicher Beliebtheit. Mittlerweile hat sich ein festes Team von bis zu acht Mitgliedern gebildet, das die Fielddays auf die Beine stellt.

Auch ein Ausblick auf das aktuelle Jahr und die vielfältigen OV-Veranstaltungen kamen nicht zu kurz. Als eines der nächsten Projekte stellten Oliver und Klaus die Beschaffung von einer größeren Anzahl von DMR-Geräten vor, die gemeinsam im OV programmiert und in Betrieb genommen werden. Daran anschließen wird sich ein Vortrag zur DMR-Nutzung durch Hans-Jürgen DJ3LE, der vorläufig für den 8. Mai angesetzt ist – weitere Informationen dazu erfolgen dann mit entsprechendem Vorlauf. Alle weiteren Termine sind auf der Website des OV unter www.dl0sx.de einzusehen.

Als einen Höhepunkt des Abends zeichnete Oliver zwei verdiente Mitglieder aus. Hier blickt OM Werner DG2LZ auf eine 40-jährige Mitgliedschaft im DARC zurück. Berit DG8LBI wurde für 25 Jahre Zugehörigkeit im DARC geehrt. OVV Oliver DO7OMB händigte die obligatorischen Urkunden und den „OV-Wein“ aus. SWL Robin DE8ROB hatte die Ehre, beide Jubilare mit den entsprechenden Ehrennadeln auszuzeichnen. Der Ortsverband Schleswig gratuliert auch auf diesem Wege sehr herzlich und wünscht weiterhin viele Verbindungen und Freude am gemeinsamen Hobby.

Aus aktuellem Anlass macht Oliver DO7OMB darauf aufmerksam, dass im April kein OV-Abend stattfinden wird und man das nächste Mal am Freitag, den 8. Mai um 19:00 Uhr wieder gemeinsam im Ruhekrug in Lürschau zusammenkommt. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir rechtzeitig darüber informieren.

S-H: Auch der OV-Abend Neumünster (M09) am 1. April wurde abgesagt

Wie uns Rita DH8LAR vom Vorstand des DARC-Ortsverbandes Neumünster (M09) gestern mitteilte, fällt auch der kommende OV-Abend von M09 am Mittwoch, dem 1. April aus. Somit findet der nächste OV-Abend in Neumünster voraussichtlich am 6. Mai statt.

HH: DB0HHH (Hamburg-Lohbrügge) auf 438,625 MHz kann (wieder) C4FM

Und zum Schluss noch eine gute Nachricht: Das 70-cm-Relais DB0HHH in Hamburg-Lohbrügge auf 438,625 MHz kann neben FM-analog nun auch wieder in C4FM gearbeitet werden, der Repeater ist an das YSF-Netz angebunden. Nachdem das Relais vor längerer Zeit als D-STAR-/DMR-/C4FM-Multimode-Relais ausgelegt war, war DB0HHH auf 70 cm in den vergangenen Monaten ausschließlich in FM zu arbeiten, was insbesondere Funkamateure in Süd- und Ostholstein bedauert hatten, bot dieses weitreichende Relais doch die einzige Möglichkeit, per C4FM in das YSF-Netz einzusteigen. Diese Funktion ist nun wieder gegeben. Darüber berichtet der Relaisverantwortliche Manfred DK1MC.

Des Weiteren berichtet Manfred DK1MC, dass in der Vergangenheit des Öfteren ein Knistern auf dem 70-cm-Relais in FM zu hören war. Dies wurde durch einen Übergangswiderstand verursacht und ist nun hoffentlich nicht mehr zu hören.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Zwischen einem Hoch über Osteuropa und einem Tiefdrucksystem über den Britischen Inseln strömt milde Meeresluft nach Schleswig-Holstein. Dabei überquert derzeit die Warmfront des Tiefs heute den norddeutschen Raum. Heute überwiegen – je nach Lage – die Wolken, lediglich in Ostholstein und im Lauenburgischen scheint noch die Sonne, während von der Nordsee her ein Regengebiet hereinkommt. Die Temperaturen steigen heute auf milde 13 Grad, dazu weht mäßiger bis frischer Südwestwind. In der kommenden Nacht ist es wechselnd bewölkt und es gibt noch vereinzelten Regen. Die Temperaturen fallen auf 8 bis 6 Grad und der Wind weht weiterhin mäßig bis frisch. In der kommenden Woche ist es wieder vorfrühlingshaft mild bei wolkigem Himmel. Durch die steigenden Temperaturen können sich morgen leicht angehobene UKW-Bedingungen einstellen. Ansonsten ist in der kommenden Woche mit keinen weiteren Tropo-Bedingungen auf den VHF-Bändern zu rechnen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Deutschland-Rundspruch Nr. 10/2020 – 11. KW

In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe:

  • 5. FUNK.TAG kann leider nicht stattfinden
  • Bergheimer Amateurfunk-Flohmarkt auf den 13. Juni verschoben
  • Amateurfunk in der Praxis – Seminar im DARC-Distrikt Köln-Aachen ein voller Erfolg
  • HAM CAMP 2020 – jetzt online anmelden!
  • YL-Referat mit neuer Stellvertreterin
  • Aktuelle Conteste
    und
  • Was gibt es Neues vom Funkwetter?