Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 360 – KW 20/2021

Kalendarium

Heute ist der 143. Tag des Jahres, noch 222 Tage bis Jahresende
Namenstag: Dagmar, Desiree, Johannes, Bartholomäus, Wigbert
Husum: Sonnenaufgang 5:05 Uhr, Sonnenuntergang 21:37 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 32 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 5:00 Uhr, Sonnenuntergang 21:22 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 22 min.

In der vergangenen Woche begann  wieder die Zeit der „Weißen Nächte“. Das bedeutet, dass die Nächte bis Ende Juli bei uns im Norden nicht mehr vollständig dunkel werden, da die Sonne um Mitternacht nur weniger als 18 Winkelgrad unterhalb des Horizonts absinkt – die astronomische Abenddämmerung geht also direkt in die Morgendämmerung über.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

HH: Relaisstandort DM0HL wurde um DAPNET erweitert

Seit September 2017 versorgt der Relaisstandort DM0HL in Pöhls in der Nähe von Zarpen bei Lübeck den Großraum der Hansestadt zuverlässig mit einem DMR-Repeater im BrandMeister-Netz. Wie der Relaisverantwortliche René DL4RL in dieser Woche mitteilte, ist dort am 15. Mai zusätzlich ein POCSAG-Funkrufsender im DAPNET auf 439,9875 MHz in Betrieb genommen worden. Der DAPNET-Sender wurde von Michael DO1RL aus dem DARC-Ortsverband Lübeck (E03) gebaut und vollständig finanziert. Die Sendeanlagen bei DM0HL werden an einer in 25 Meter Höhe montierten GP-Antenne mit 3 dBd Gewinn betrieben. Aufgrund der exponierten Lage der Antenne in ca. 100 Meter über NN deckt das Relais die Region zwischen Bad Segeberg und Schönberg sowie Ahrensburg bis Travemünde ab, sodass ab sofort auch Funkruf-Aussendungen im Großraum Lübeck problemlos empfangen werden können.

MVP: DAB+-Antennenarbeiten am Schweriner Fernsehturm sind abgeschlossen

Wie wir kürzlich berichteten, kam es in den vergangenen Wochen bei den TV- und UKW-Sendern auf dem Schweriner Fernsehturm immer wieder zu kurzzeitigen Abschaltungen, da für das DAB+-Digitalradiosystem neue Antennen montiert wurden. Diese Arbeiten konnten am vergangenen Dienstag (18. Mai) vorzeitig erfolgreich abgeschlossen werden und neue DAB+-Sendeanlagen in Betrieb genommen werden. So können ab sofort in weiten Teilen Nordwestmecklenburgs 13 neue DAB+-Hörfunkprogramme des sogenannten „2. Bundesmux“ im VHF-Kanal 5D empfangen werden, unter anderem RTL Radio, Antenne Bayern, das Toggo-Kinderradio sowie das Frauenprogramm Femotion Radio. Hier lohnt es sich also, so noch nicht geschehen, am DAB+-Radio eine Sendersuche durchlaufen zu lassen.

Im Zuge der Arbeiten an den DAB+-Sendeantennen in Schwerin hat dort der NDR die Sendeleistung seines Programmpaketes im Kanal 12B von 1 auf 10 kW erhöht. Durch die neuen Antennen und die Leistungserhöhung konnte dadurch die Reichweite deutlich erhöht werden. Indoor-Empfang ist jetzt überall in der Region möglich, und selbst hier in Ostholstein kann das Programm NDR 1 MV mit der Regionalisierung für Schwerin seit dem 18. Mai aussetzerfrei empfangen werden.

Neue OV-Info erschienen

In der vergangenen Woche hat das Referat Öffentlichkeitsarbeit des DARC die Ausgabe Nr. 5/2021 der OV-Info an alle Ortsverbände und Distrikte versandt. Die aktuelle Ausgabe richtet sich monothematisch an alle Webmaster in den Ortsverbänden, die entweder neu in die Thematik TYPO3 einsteigen und das System der OV-Webseiten auf dem darc.de-Webserver kennenlernen oder vertiefen wollen. Am Samstag, den 5. Juni wird hierzu auf dem Konferenzserver treff.darc.de ein ganztägiges Online-Liveseminar angeboten. Unter dem Titel „Treff.darc.de-E“ – „E“ für Ehrenamt – übernehmen YL Martina DL7MAR und OM Sven DL7USM den Startschuss einer neue Fortbildungsreihe. Die erste Ausgabe dieser Serie ist dem Thema TYPO3 gewidmet. Die Online-Veranstaltung am 5. Juni beginnt um 10 Uhr zunächst mit niedrigschwelligen Einsteigerhilfen und endet gegen 17:30 Uhr mit speziellen Tipps und Tricks, z. B. dem Einbinden eines Online-Formulars. Wer sich nur für einzelne spezielle Themen interessiert, muss nicht zwingend den ganzen Tag dabei sein, eine Anmeldung ist ebenfalls nicht erforderlich.

Funkbetrieb auf den Bändern

[nur am Montag verlesen!]

Michael DL6MHW (bekannter DXer und Entwickler des DARC-Online-Logs DCL) hält sich von morgen (25.05.) bis einschließlich Donnerstag (27.05.) auf der Insel Fehmarn auf und wird als DL6MHW/p die IOTA-Entität EU-128 aktivieren. Er verschickt QSLs via Büro und eQSL.

Mit dem Sonderrufzeichen PA21ARDF soll noch bis zum 30. Mai das „Amateur Radio Direction Finding“ (ARDF), auch als Amateurfunkpeilen oder Fuchsjagd bekannt, unterstützt werden. Funkbetrieb ist auf Kurzwelle in allen Modi vorgesehen. Jedes QSO wird mit einer Sonder-QSL via Büro bestaetigt. Direkt-QSLs kann man per ClubLog-OQRS anfordern.

Mit dem Sonderrufzeichen II6RI wird noch bis zum bis 30. Juni der 75. Jahrestag der Republik Italien auf Kurzwelle in allen Modi gefeiert. Am 2. Juni 1946 wurde nach einer Volksabstimmung die Republik ausgerufen. Hierzu wird ein Sonderdiplom herausgegeben. QSLs gibt es direkt via IK6IHU oder per LoTW, eQSL und ClubLog OQRS. Darüber informiert das DX-Mitteilungsblatt des DARC in der aktuellen Ausgabe.

HH: Heute ist Hamburg-Contest!

[nur am Sonntag verlesen!]

In gut einer Stunde startet der diesjährige Hamburg-Contest auf 80 und 40 m sowie auf 2 m und 70 cm jeweils in SSB und CW. Darüber informiert der Funkbetriebsreferent des DARC-Distriktes Hamburg, Hans-Martin DL9HCO. Los geht’s um 10 Uhr UTC auf 40 m, um 12 Uhr geht es auf 2 m weiter. Ab 14:30 Uhr UTC wird das 70-cm-Band aktiviert und von 16 bis 18 Uhr geht es dann zum Abschluss auf 80 m rund.  Ausgetauscht werden nur der Rapport und der DOK, auf UKW zusätzlich der Locator. Laufende QSO-Nummern gibt es keine. Es darf nur ein Rufzeichen pro Station oder Standort verwendet werden, d. h. Operator an Clubstationen dürfen mit ihren persönlichen Rufzeichen KEINE zusätzlichen Punkte verteilen! Die Auswertung erfolgt nach Bändern getrennt, somit gibt es also vier Teilnahmeklassen. Deshalb bittet Hans-Martin DL9HCO darum, für jedes Band getrennte Logs einzusenden. Übrigens: Auch Papierlogs werden gerne angenommen – wer z. B. heute Nachmittag spontan auf einer /p-Aktivität auf einem Pfingstausflug in den Hamburg-Contest gerät und auf einem Schreibblock loggt, bitte auch gerne dieses Log einsenden!

Wer von euch den DARC-Log-Roboter nutzen möchte, kann seine Cabrillo-Dateien für jedes Band per Upload einreichen – den Link dorthin findet Ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

Der Contest-Manager Hans-Martin DL9HCO freut sich auf viele Teilnehmer und geht davon aus, dass heute auch einige Sonder-DOKs aus dem Distrikt E vertreten sein werden.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute Nachmittag läuft in Großbritannien in der Zeit von 14 bis 16 Uhr UTC ein 70-MHz-Cumulatives-Contest in SSB und CW. Die Chancen auf Sporadic-E im 4-m-Band stehen nicht schlecht, sodass sich Reinhören lohnen könnte.
  • Und wie eben gehört: Heute ist Hamburg-Contest, heute Nachmittag auch auf 2 m und 70 cm.
  • Am Dienstagabend sind dann wieder die Mikrowellen-Aktiven aufgerufen, sich am Nordic Activity Contest in Skandinavien zu beteiligen. Aktiviert werden wie an jedem vierten Dienstag im Monat die Bänder 2,3 GHz und höher. Mit dabei sind wie immer Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien mit jeweils eigenen Mikrowellen-Aktivitätsabenden.
  • Am nächsten Samstag (29. Mai) findet der Aktivitätstag des DARC-Distriktes Nordrhein statt. Dort werden zwischen 13 und 17 Uhr UTC die Bänder 2 m, 70 und 23 cm aktiviert.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein umfangreiches Tiefdrucksystem mit Kern über Südschweden erstreckt sich von Island bis ins Baltikum. Jedoch wird heute auch leichter Zwischenhocheinfluss aus Südwesteuropa wetterwirksam, sodass sich heute in unserem Sendegebiet Sonne und Wolken abwechseln und regionale Schauer auftreten können. Nördlich des Kanals können sich heute Nachmittag längere sonnige Phasen einstellen. Dabei bleibt es jedoch weiterhin kühl bei Temperaturen um die 13 Grad bei frischem Wind aus westlichen Richtungen. In der kommenden Nacht ist der Himmel locker bewölkt und die Temperaturen gehen auf 6 Grad zurück. In der neuen Woche ist es dann wieder meist bewölkt und regnerisch.  Bei der aktuellen Tiefdrucklage in ganz Mittel- und Nordeuropa ist zumindest an Tropo-Überreichweiten auf den UKW-Bändern derzeit nicht zu denken. Aber Sporadic-E auf dem 6-m-VHF-Band geht tagsüber derzeit immer, so sind hier bei uns in den Nachmittagsstunden fast immer Stationen aus Sardinien, Südfrankreich und EA3 laut zu hören.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.