Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 359 – KW 19/2021

Kalendarium

Heute ist der 136. Tag des Jahres, noch 229 Tage bis Jahresende
Namenstag: Andreas, Johannes, Simon, Ubald
Bredstedt: Sonnenaufgang 5:16 Uhr, Sonnenuntergang 21:25 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 9 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 5:09 Uhr, Sonnenuntergang 21:10 Uhr MESZ, Tageslänge 16 h 1 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Redakteur am Mikrofon ist Michael DL9LBG an der Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

HH: Hamburg-Contest am Pfingstsonntag

Am 23. Mai ist es wieder soweit – dann läuft der diesjährige Hamburg-Contest auf 80 und 40 m sowie auf 2 m und 70 cm jeweils in SSB und CW. Los geht’s um 10 Uhr UTC auf 40 m, um 12 Uhr geht es auf 2 m weiter. Ab 14:30 Uhr UTC wird das 70-cm-Band aktiviert und von 16 bis 18 Uhr geht es dann zum Abschluss auf 80 m rund.  Ausgetauscht werden nur der Rapport und der DOK, auf UKW zusätzlich der Locator. Laufende QSO-Nummern gibt es keine. Es darf nur ein Rufzeichen pro Station oder Standort verwendet werden, d. h. Operator an Clubstationen dürfen mit ihren persönlichen Rufzeichen KEINE zusätzlichen Punkte verteilen! Die Auswertung erfolgt nach Bändern getrennt, somit gibt es also vier Teilnahmeklassen. Deshalb bittet der Contestmanager Hans-Martin DL9HCO darum, für jedes Band getrennte Logs einzusenden. Übrigens: Auch Papierlogs werden gerne angenommen – wer z. B. am Pfingstsonntag spontan auf einer /p-Aktivität in den Hamburg-Contest gerät und auf einem Schreibblock loggt, bitte auch gerne dieses Log einsenden! Die detaillierte Ausschreibung des Hamburg-Contestes findet Ihr online auf der Website des DARC-Distriktes Hamburg, den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de. Auch in der Mai-Ausgabe der CQ DL könnt Ihr auf Seite 72 die Wettbewerbsregeln nachlesen.

Hans-Martin DL9HCO freut sich auf eure Teilnahme und wünscht sich, dass möglichst viele E-DOKs am kommenden Sonntag vertreten sein werden.

CW-Fieldday fällt aus, DARC-Mikrowellen-Wettbewerb findet statt

Wie Paul Schimanski DF4ZL vom Contest-Referat in dieser Woche mitteilte, hat das Referat in einer Beratung am 11. Mai beschlossen, dass der DARC-Mikrowellen-Contest vom 5. bis 6. Juni 2021 mit einer Änderung der Contest-Zeiten stattfinden kann. Er zählt für die DARC-Clubmeisterschaft und für die Einmann-Wertung des UKW-Pokals. Die neuen Zeiten sind: Samstag, 05.06. von 14:00 bis 20:00 Uhr UTC und Sonntag, 06.06. von 3:00 bis 14:00 UTC. Hiermit soll den nächtlichen Ausgangsbeschränkungen Rechnung getragen werden, die dann möglicherweise aufgrund der „Notbremsen-Regelung“ regional nach wie vor in Kraft sein könnten und somit keine gerechte Auswertung eines 24-Stunden-Wettbewerbes gewährleistet wäre. Bei allen Aktivitäten bittet das Referat Conteste des DARC um die strikte Beachtung aller regionalen und bundesweiten Regelungen und Beschränkungen.

In der selben Beratung am 11. Mai wurde ebenfalls einstimmig beschlossen, den CW-Fieldday am ersten Juni-Wochenende abzusagen. Auch wenn die Inzidenzzahlen im Fallen begriffen sind, geht man davon aus, dass es am ersten Wochenende im Juni noch keine bundesweit einheitlichen Regelungen bzw. Beschränkungen geben wird. Deshalb hält man eine reguläre Durchführung des Fielddays, der ja in der Regel mit mehreren Personen bestritten wird, für nicht möglich.

HH: OV Winsen/Luhe (E33) veranstaltet Foxoring-Training vom 10. bis 22. Juni

Bei all den coronabedingten Absagen vieler Veranstaltungen ist es doch immer wieder schön, wenn ambitionierte Funkamateure zeigen, dass mit Amateurfunk und Technik eben doch Veranstaltungen möglich sind. So planen die Funkamateure des DARC-Ortsverbandes Winsen/Luhe (E33) ein coronakonformes Foxoring im Großen Buchwedel in Stelle bei Seevetal. Vom 10. bis  22. Juni findet dort ein 80-m-Einzeltraining statt. Darüber informiert der OVV von E33, Matthias DD9HK.

Foxoring ist eine Kombination aus klassischer Fuchsjagd (Amateurfunkpeilen) und Orientierungslauf. Es ist auch für Kinder und ganze Familien ein geeigneter Freizeitspaß und dient in erster Linie der Erholung durch Bewegung im Freien und in zweiter Linie dem Erlernen der Grundfähigkeiten, die man für die klassische Fuchsjagd benötigt: Peilen, Orientieren und Kartenlesen.

Es kann jeder mitlaufen, ob gemächlichen Schrittes mit Blick für die Natur oder als ambitionierter Jogger, Orientierungsläufer oder Fuchsjäger. Zu diesem Zweck sind vom 10. bis 22. Juni zehn 80-m-Sender im Wald versteckt, die auf 3579 kHz rund um die Uhr senden – zweimal pro Sekunde einen kurzen Ton.

Um Kontakte und Begegnungen zu vermeiden, hat das Team von E33 coronakonform jeweils wenige Meter von jedem Fuchs entfernt einen kleinen „Postenschirm“ mit einem Buchstaben versteckt. Diese Buchstaben gilt es vom Weg aus zu finden – völlig kontaktfrei. Immer dann, wenn Ihr den jeweiligen Fuchs am lautesten hört, müsst Ihr den Standort auf einer Geländekarte mit dem entsprechenden Buchstaben markieren. Das ist dann der Nachweis, dass Ihr den Sender gefunden habt.

Der lange Zeitraum dieser Veranstaltung (10. – 22. Juni) ermöglicht es euch, einen für euch passenden Tag auszusuchen. So wird coronakonform erzielt, dass dies keine „Massenveranstaltung“ an einem Tag wird. Anmelden könnt Ihr euch per E-Mail an die Adresse vorstand [ätt] echo33 . de, dann erhaltet Ihr die für die Teilnahme notwendige Laufkarte. Es ist aber natürlich auch möglich, ohne Anmeldung „just for fun“ die 10 Sender auszupeilen – allein das macht schon Riesenspaß! Verlasst aber bitte auf keinen Fall die Wege und nehmt keine Abkürzungen durch den Wald! Weitere Informationen und den Link zur Ausschreibung findet Ihr auf der Webseite der Winsener Funkamateure unter www.amateurfunk-winsen.de.

Funkbetrieb auf den Bändern

Anlässlich der 65. Ausgabe des „Eurovision Song Contest“ in Rotterdam ist noch bis zum 22. Mai die Sonderstation PD21EUROSONG aktiv. Alle QSOs werden automatisch mit einer QSL via Büro, LoTW und eQSL bestätigt.

Anlässlich der „Olympischen Spiele und der Paralympic Games“ sind noch bis zum 5. September zehn japanische Sonderstationen mit den Rufzeichen 8N1OLP, 8N2OLP […] 8N0OLP QRV. Man kann ein Sonderdiplom arbeiten. QSLs gibt es via Büro und ClubLog.

Am 4. Juni 2021 feiert die Stadt Göteborg den 400. Jahrestag ihrer Gründung. Aus diesem Anlass wollen Mitglieder des „Hisingens Radioclub“ (SK6AW) bis 31. Juli als SE400G in der Luft sein. Hier gibt es QSLs nur via LoTW. Weitere Infos zu dieser Aktivität findet man unter www.sk6aw.net. Darüber informiert das DX-Mitteilungsblatt des DARC in dieser Woche.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nacht um 24 Uhr UTC läuft der European EME Contest auf 23 cm. Mondaufgang war vorhin um kurz nach 8, und noch bis heute Nacht um 1 unserer Zeit wird der Erdtrabant bei uns am Himmel zu sehen sein, so dass Ihr den ganzen Tag und Abend Zeit habt, eure EME-QSOs zu machen.
  • Wie immer am dritten Sonntag im Monat läuft noch bis heute Nachmittag in Tschechien der OK Activity Contest zwischen 2 m und 10 GHz, und auch die Dresdener UKW-Runde (DUR) veranstaltet wieder ihren Mikrowellen-Aktivitätscontest auf 23 cm und höher.
  • Auch die GMA-Bergfunker sind heute wieder auf Bergen und Anhöhen unterwegs, um auf 2 m möglichst viele Verbindungen zustande zu bringen.
  • Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den NAC in Skandinavien auf 23 cm.
  • Der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend läuft in der kommenden Woche auf 6 m.
  • Und wie eben gehört: Am Pfingstsonntag ist Hamburg-Contest, nachmittags auf 2 m und 70 cm.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Was soll ich sagen? Das zu kühle Aprilwetter geht heute weiter – von allem was dabei: Sonne, Bewölkung, Schauer, Windstille, stürmische Böen. Die Wetterlage: Tiefdruckeinfluss bestimmt bis auf Weiteres mit feuchter und relativ kühler Luft das Wetter in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Viele Wolken, ab und zu mal kurz Sonne, gegen Nachmittag nehmen die Schauer zu – das Ganze bei Temperaturen um die 14 Grad. Der Wind weht nur schwach bis mäßig aus Süd, in Schauernähe kann es aber zu starken Böen kommen, auch kurze Gewitter sind möglich. Bei der aktuellen Tiefdrucklage in ganz Mitteleuropa ist zumindest an Tropo-Überreichweiten auf den UKW-Bändern derzeit nicht zu denken.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.