Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 352 – KW 12/2021

Kalendarium

Heute ist der 87. Tag des Jahres, noch 278 Tage bis Jahresende
Namenstag: Johanna, Janine, Guntram, Adelheid, Ingo
Husum: Sonnenaufgang 7:04 Uhr, Sonnenuntergang 19:52 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 48 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:55 Uhr, Sonnenuntergang 19:41 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 46 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

S-H: M17 on air am kommenden Donnerstag

Am kommenden Donnerstag (1. April) treffen sich Mitglieder und Freunde des DARC-Ortsverbandes Heide (M17) erneut zu einer zwanglosen Runde auf dem 70-cm-Relais in Heide, DB0HEI, auf 439,050 MHz. Einige Teilnehmende werden dann auch parallel auf 145,225 MHz QRV sein, um QSP für diejenigen leisten zu können, welche das Relais nicht erreichen können. Auf dem Programm dieses OV-Abends on air steht wieder der Austausch zu Themen des Amateurfunks und Funkaktivitäten der Mitglieder bei M17. Es ist auch geplant, sich etwas ausführlicher mit dem Thema „Digitaler Sprechfunk“ auseinandersetzen. Der OV-Abend startet am Gründonnerstag, 1. April, um 20:15 Uhr. Gäste, auch von außerhalb Dithmarschens sind wieder herzlich willkommen. Darüber informiert der stellv. OVV von M17, Raimund DH8RD.

S-H: Virtueller OV-Abend beim DARC-Ortsverband Schleswig (M13)

Am kommenden Freitag (02.04., Karfreitag) ist es mal wieder soweit: Der OV-Abend der Schleswiger Funkamateure von M13 findet statt. Wie immer trifft man sich um 19:00 Uhr im M13-Onlinetreff auf dem Konferenzserver des DARC sowie gleichzeitig auf der 2-m-Frequenz, der Schleiwelle auf 144,575 MHz. Das Vorstandsteam um Oliver DO7OMB und Klaus DO1LKD informiert in gewohnter Art und Weise alle Mitglieder über wichtige Punkte aus dem DARC und der Amateurfunkwelt. Interessierte und Gäste sind natürlich jederzeit herzlich willkommen.

Unter anderem wird es einen Rückblick auf den vergangenen Technikabend zum Thema Software Defined Radio  sowie einen Ausblick auf die Folgeveranstaltung zu GNU-Radio am Mittwoch, den 14.04.2021 geben. Dazu hat es in dieser Woche bereits einen ersten vielversprechenden Test im M13-Onlinetreff gegeben, da der Referent OM Jochem DK2FT beabsichtigt, GNU-Radio live am Bildschirm vorzuführen. Weitere Themen des OV-Abends am kommenden Freitag werden die Planung einer umfangreichen Antenneninstandsetzung bei einem Mitglied sowie diverse Sammelbestellungen von Amateurfunkzubehör im OV-Rahmen sein.

Weitere Themen und Termine finden sich im OV-Kalender von M13, der online auf www.DL0SX.de  für jedermann ohne Login einsehbar ist. Darüber berichtet der OVV von M13, Oliver DO7OMB.

S-H/HH/MVP: Nord-Contest am 17. April

Der Frühling ist da und somit ist demnächst wieder Zeit für den Nord-Contest der DARC-Norddistrikte H, V, I, E und M auf 2 m und 70 cm. Dieser findet in diesem Jahr wie (fast) immer am dritten Wochenende im April statt, genauer gesagt am Samstag, den 17. April 2021. Darüber informierte uns der Contestmanager Udo DJ4FV. Auf 2 m wird in der Zeit zwischen 12:00 und 14:30 Uhr UTC gearbeitet, daran anschließend geht es bis 16:00 Uhr UTC auf 70 cm weiter. Die Betriebsarten sind CW und SSB, hier gibt es keine getrennten Wertungen. Ich betone in jedem Jahr immer wieder gerne den wichtigsten Satz in der Nord-Contest-Ausschreibung: Jede Station darf pro Band in jeder Betriebsart einmal gearbeitet werden! Wer also eine Station in SSB am Wickel hat, darf dieselbe Station gleich noch einmal in CW arbeiten – das wird oft vergessen und dadurch werden wichtige Punkte verschenkt! Eure Logs im EDI- oder Textformat schickt Ihr nach dem Contest per E-Mail an Udo Witte DJ4FV [ätt] darc .de, auch Papierlogs auf dem Postwege werden gerne angenommen. Die genaue Ausschreibung seht Ihr online auf der Distriktswebseite des DARC-Distriktes Nordsee (I), den Link dorthin gibt es auch im Manuskript zu dieser Sendung unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de. Noch einmal: Nord-Contest auf 2 m und 70 cm am 17. April zwischen 12:00 und 16:00 Uhr UTC.

Auch 2021 findet keine HAM RADIO statt

Bis vor Kurzem waren die Messe Friedrichshafen und der DARC-Vorstand noch recht zuversichtlich, dass Europas größte Amateurfunkmesse HAM RADIO vom 25. bis 27. Juni zumindest in eingeschränkter Form stattfinden kann (wir berichteten am 21. Februar). Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus hat die Messegesellschaft Friedrichshafen am vergangenen Freitag (26.03.) die HAM RADIO 2021 jedoch erneut abgesagt. Die internationale Amateurfunk-Ausstellung wird nicht im geplanten Zeitraum vom 25. bis 27. Juni 2021 stattfinden, sondern vom 24. bis 26. Juni 2022 ihre Türen öffnen.

„Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, jedoch lebt eine Messe wie die HAM RADIO von ihrer hohen Internationalität. Auch aufgrund der aktuellen Unsicherheiten im Reisebereich ist eine Durchführung derzeit nicht umsetzbar“, erklärt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen. Betroffen zeigt sich auch Projektleiterin Petra Rathgeber: „Dass die Veranstaltung nicht wie geplant stattfinden kann, ist höchst bedauerlich. Wir hätten uns sehr auf ein Wiedersehen mit der Branche gefreut.“ Der Vorsitzende des DARC e. V., Christian Entsfellner DL3MBG, ergänzt: „Wir unterstützen die Entscheidung der Messe Friedrichshafen, die HAM RADIO bereits jetzt abzusagen. Natürlich sind wir traurig darüber, dass ein Treffen mit Freunden in Friedrichshafen nun doch nicht stattfinden wird. Als kleines Trostpflaster freuen wir uns auf die Onlinevariante der HAM RADIO vom 25. bis 27. Juni 2021, die in diesem Jahr einige Überraschungen für unsere Mitglieder und Funkfreunde bereit hält.“

Auch in wirtschaftlicher Hinsicht ist die Stadt Friedrichshafen durch die Corona-Situation in besonderer Härte getroffen. Neben der HAM RADIO sind in den Messehallen seit vergangenem Jahr viele weitere Großveranstaltungen ausgefallen, sodass dem Messehallenbetreiber wesentliche Einnahmen weggebrochen sind. Derzeit werden Teile des Messezentrums als Corona-Impfzentrum sowie als Trainingsstätte eines örtlichen Volleyball-Clubs genutzt. Anfang Februar dieses Jahres hatte der Flughafen Friedrichshafen aufgrund vieler Flugausfälle Insolvenz in Eigenverwaltung anmelden müssen.

S-H/HH/MVP: NDR-Hörfunkprogramme jetzt auch per DVB-T2 empfangbar

Wenn Ihr eure TV-Programme per „Antennenfernsehen“ mit DVB-T2-HD empfangt, dann könnt Ihr damit ab sofort auch Radio hören. Wie der Norddeutsche Rundfunk mitteilt, verbreitet der NDR seine Hörfunkprogramme jetzt auch über das terrestrische Antennenfernsehen. Neben den üblichen UKW-Programmen des NDR könnt Ihr damit auch die Digitalprogramme NDR plus (das Schlagerradio), NDR Blue sowie NDR Info spezial (mit dem Seewetterbericht) hören. Wie der NDR weiter mitteilt, kann es u. U. notwendig sein, einen Suchlauf am DVB-T2-Gerät zu starten, damit die Radioprogramme in der Programmliste erscheinen. Somit können die genannten NDR-Programme neben DABplus nun auf einem weiteren digitalen Empfangsweg gehört werden.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 10 Uhr UTC (also noch gut eine Stunde) läuft in Belgien der UBA Spring Contest auf 6 m.
  • Am Karsamstag (03.04.) findet der DARC-UKW-Frühlingswettbewerb in CW, SSB und FM auf 2 m und allen Bändern darüber statt. Contestzeit ist zwischen 12 und 16 Uhr UTC.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Nachdem der Luftdruck in unserer Region gestern durch ein Hoch über Südwesteuropa angestiegen ist, geraten wir heute in den Einfluss von Tiefausläufern, die für regnerisches Wetter sorgen. Heute ziehen nach anfänglicher Auflockerung von der Nordsee her dichte Wolken auf und es breitet sich im ganzen Land Regen aus. Bei Tagestemperaturen um 10 Grad weht mäßiger bis frischer Südwestwind. Auch in der kommenden Nacht fällt verbreitet leichter Regen und es kühlt kaum spürbar ab auf Werte um die 7 Grad. Durch den Tiefdruckeinfluss, ausgeglichene Temperaturverhältnisse und eine leichte Unruhe in der Troposphäre herrschen derzeit nur unterdurchscnittliche UKW-Ausbreitungsbedingungen. Durch einen massiven Temperaturanstieg am Dienstag können sich dann aber im gesamten norddeutschen Raum gut angehobene Tropobedingungen einstellen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.