Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 350 – KW 10/2021

Kalendarium

Heute ist der 73. Tag des Jahres, noch 292 Tage bis Jahresende
Namenstag: Mathilde, Eva, Evelyn, Konrad, Jakob
Husum: Sonnenaufgang 6:40 Uhr, Sonnenuntergang 18:25 Uhr MEZ, Tageslänge 11 h 45 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:30 Uhr, Sonnenuntergang 18:16 Uhr MEZ, Tageslänge 11 h 46 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

S-H: Neues 2-m-FM-Relais in Nordfriesland gestartet

Unter dem Rufzeichen DB0DHH hat im nordfriesischen Drage bei Friedrichstadt ein neues 2-m-Relais auf 145,750 MHz seinen Betrieb aufgenommen. Dieser FM-Repeater ist per SvxLink mit dem 2-m-Relais DB0HHH in Hamburg-Lohbrügge gekoppelt, welches ebenfalls auf 145,750 MHz arbeitet. Betrieben wird das neue Relais von Holger DG7YEX von der Relaisarbeitsgruppe Hamburg e. V.

DB0DHH in Drage arbeitet trägergesteuert, d. h. zum Öffnen des Relais ist kein Rufton erforderlich. Holger DG7YEX freut sich über eure Empfangsberichte, diese könnt Ihr ihm per E-Mail an folgende Adresse schicken: DG7YEX [ätt] df0hhh .de.

MVP: Mecklenburg-Vorpommern-Contest am kommenden Samstag

Wie immer an jedem dritten Samstag im März startet am 20. März 2021 der Mecklenburg-Vorpommern-Contest auf 80, 160 und 2 m sowie 70 cm. Los geht’s um 13:00 Uhr UTC auf 80 m in CW und SSB, um 15:00 Uhr UTC geht es dann für eineinhalb Stunden auf 160 m weiter. Daran schließt sich um 16:30 Uhr eine Stunde auf 70 cm in SSB, CW und FM an. Seinen Abschluss findet der MVP-Contest am kommenden Samstag ab 17:30 Uhr UTC mit einer Stunde auf 2 m.

Ausgetauscht werden der Rapport RS(T), der DOK und die Postleitzahl des Wohnortes, auf den UKW-Bändern wird statt der Postleitzahl der Locator verwendet. Es gibt getrennte Wertungen für Stationen inner- und außerhalb des DARC-Distriktes Mecklenburg-Vorpommern, insgesamt sind sechs Teilnehmerklassen vorgesehen. Eure Logs im Cabrillo-Format sendet Ihr nach dem Contest per E-Mail an den Contest-Manager Wolfgang DL4WK [ätt] darc .de, es werden aber auch gerne Papierlogs auf dem Postwege angenommen. Die detaillierte Ausschreibung findet Ihr auf der Webseite des DARC-Distriktes V unter amateurfunk-mvp.de – den Link zum MVP-Contest findet Ihr auch im Online-Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

S-H: Vortragsabend zum Thema Software Defined Radio beim OV Schleswig (M13) – ein Rückblick

Am vergangenen Mittwoch (10.03.) fanden sich Mitglieder sowie Gäste des Ortsverbandes Schleswig (M13) zu einem weiteren Vortragsabend auf treff.darc.de zusammen. Es referierte Jochem DK2FT über das Thema Software Defined Radio (SDR).

Pünktlich um 19:30 Uhr drückte Jochem auf den Startknopf und vermittelte zunächst die Grundlagen. Hierbei ging er auf das Prinzip der Digitalisierung ein und veranschaulichte durch Vergleiche Unterschiede im Signal-Rausch-Verhältnis. Die teils sehr komplexen technischen Inhalte brach er geschickt auf und stellte praktische Bezüge und Anwendungsmöglichkeiten vor.

Nicht wenige Funkamateure verfügen bereits über SDR-Sticks oder kleinere Software Defined Radios in unterschiedlichen Ausprägungen, die oft noch in Schubladen schlummern oder technisch nicht vollends genutzt werden. Jochem DK2FT zeigte sich hier als Impulsgeber für die Ausplanung weiterer Experimente mit dieser Technik. Inklusive einer Frage- und Diskussionsrunde dauerte der Technik-Vortrag gut 90 Minuten, anschließend wurde der Onlinetreff noch für etwas Klönschnack genutzt; die letzten M13er schlossen die digitalen Pforten gegen 23:00 Uhr.

Wie der OVV von M13, Oliver DO7OMB berichtet, machte der vergangene Mittwochabend Lust auf mehr Online-Technikabende dieser Art. So sei bereits jetzt auf die Folgeveranstaltung  zum Thema  „GNU-Radio“ am Mittwoch, den 14. April hingewiesen. Auch hier wird wieder Jochem DK2FT zum Thema referieren.

Die Präsentation des Vortrages und auch auch einiger Bilder sind auf der Website des Ortsverbandes unter www.DL0SX.de unter „Aktuelles“ zu finden.

S-H: DMR-Repeater DB0PC (Bungsberg) vorübergehend offline

[nur am Montag verlesen!]

Seit gestern (14.03.) ist der DMR-Repeater DB0PC auf dem NDR-Mast nahe des Bungsbergs nur noch lokal zu arbeiten, da durch einen Wechsel des Mobilfunkbetreibers vorübergehend keine Internet-Anbindung an das BrandMeister-Netz mehr besteht. Dies hängt u. a. damit zusammen, dass die notwendigen Modifikationen für die Online-Anbindung im NDR-Betriebsgebäude aufgrund von Corona-bedingten Einschränkungen derzeit nicht durchgeführt werden können. Darüber informiert Hans-Jürgen DJ3LE von der Amateurfunkgruppe Nord.

Das DMR-Relais DB0PC ist jedoch weiterhin in Betrieb und kann lokal in der Talkgroup 9 im Zeitschlitz 2 auf 438,3875 MHz problemlos gearbeitet werden. Wenn Ihr Zugang zum BrandMeister-DMR-Netz benötigt, könnt Ihr in der Region auf DM0HL (Zarpen bei Lübeck), DO0SOC (Wandelwitz bei Oldenburg), DO0OHO (Heiligenhafen) oder DB0IL (Kiel) ausweichen.

Online-Treffen mit dem DARC-Vorstand – heute Nachmittag um 14 Uhr

[nur am Sonntag verlesen!]

In den vergangenen Wochen haben wir im Deutschland-Rundspruch des Öfteren darauf hingewiesen – heute ist es nun soweit: Nach der erfolgreichen Premiere der Aktion „Mitglieder treffen den Vorstand online“ auf treff. darc.de stellt sich der DARC heute erneut den Fragen seiner Mitglieder. Christian Entsfellner, DL3MBG, Werner Bauer, DJ2ET, Ronny Jerke, DG2RON, und Ernst Steinhauser, DL3GBE, laden um 14 Uhr zum zweiten Mitgliedertreff auf dem DARC-eigenen Server ein.

Mitglieder können über diesen Link in direkten Kontakt mit dem Vorstand treten (den Direkt-Link zur Videokonferenz findet Ihr auch auf nord-ostsee-rundspruch.de). Interessierte haben die Möglichkeit, ihre Fragen vorab per E-Mail an vorstand [ätt] darc. de zu senden. Auch während der Veranstaltung können Fragen gestellt werden. Eine Aufzeichnung dieser Online-Veranstaltung wird es nicht geben. Es wäre schön, wenn sich heute Nachmittag auch der eine OM oder die andere YL aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg dort einfinden würde (bei der Premiere dieses Online-Treffens mit dem DARC-Vorstand im vergangenen Jahr war lt. Beobachtungen von Dieter DC5BT kein weiteres Mitglied aus Schleswig-Holstein anwesend).

Bundesnetzagentur stellt unzulässige HF-Aussendungen eines Wasservitalisieres im 2-m-Band fest

In der vergangenen Woche ist in z. T. reißerischer und unsachlicher Form das Thema „Störaussendungen im 2-m-Band durch Wasservitalisierer“ in den Medien erschienen. Wir erinnern uns: Mitte vergangenen Jahres tauchten im 2-m-Band zunächst unerklärliche Störaussendungen im Bereich um 144,015 MHz auf. Diese wurden durch einen neuen sogenannten Wasservitalisierer eines Schweizer Unternehmens hervorgerufen, der allein in Deutschland bis heute über 2400 Mal verkauft wurde. Nachdem mehrere Funkamateure entsprechende Störungsmeldungen bei der BNetzA eingereicht hatten, wurde die Behörde tätig und untersuchte das Gerät in ihrem akkreditierten Messlabor. Dabei wurde festgestellt, dass das Gerät zum einen unzulässig hohe Strahlungen im 2-m-Amateurfunkband erzeugt und zum anderen auch eine fehlerhafte Konformitätserklärung besitzt. Daraufhin hatte die Bundesnetzagentur dem Hersteller zunächst empfohlen, das Gerät nur mit entsprechenden Abschirmungsmaßnahmen zu betreiben bzw. in Verkehr zu bringen. Direkt danach erschien auf der Webseite des Herstellers in der Rubrik „Rechtliche Hinweise“ eine Stellungnahme, in der es u. a. heißt: „Werbeaussagen sind gesetzlich zensiert.“ Weiter wird in den Hinweisen des Herstellers angemerkt – Zitat wörtlich: „Es besteht hier eine Diskrepanz zwischen dem Amateurfunkbereich und den menschlichen Zellen. Die Biologen und die Physiker werden künftig diese Dinge belegen können, dass die Amateurfunker betreffend biologische Zellen durch Unkenntnis unsachgemäss eingreifen und das langfristig zu entsprechenden negativen Einflüssen führt (Amateurkrankheit).“

In einer Amtsblattmitteilung vom 12. März wurde das Schweizer Unternehmen zur Abgabe einer Stellungnahme zum Sachverhalt bis zum 7. April aufgefordert. Bis dahin empfiehlt der Hersteller den Anwendern dieser Geräte, diese nur mit ausreichenden Abschirmungsmaßnahmen zu nutzen. Damit einher geht auch ein mögliches Betriebs- und Verkaufsverbot des Gerätes. Dies gilt jedoch nur für die Bundesrepublik Deutschland, die BNetzA hat aber auch die anderen EU-Länder sowie die EU-Kommission über den Fall informiert und entsprechende Handlungsempfehlungen ausgesprochen.

Dem VUS-Refenten des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Dieter DC5BT, ist bekannt, dass es auch im Raum Kiel eine Firma gibt, die diese Geräte vertreibt und auch laut eigenen Angaben für medizinische Anwendungen nutzt. Wenn Ihr also wandernde Träger zwischen 144,010 und 144,020 MHz in euren 2-m-Empfängern feststellt, meldet euch per E-Mail beim Störungsdienst der BNetzA unter funkstoerung [ätt] bnetza .de und sendet bitte auch eine Kopie eurer Störungsmeldung an das EMV-Referat des DARC!

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC läuft in Belgien der UBA Spring Contest auf 2 m in CW und SSB.
  • In Großbritannien läuft noch bis 12 Uhr UTC der RSGB 70 MHz Cumulatives Contest.
  • Am Dienstagabend startet dann wieder ein Nordic Activity Contest in Skandinavien, in der kommenden Woche auf 23 cm. Mit dabei sind wie immer Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien mit jeweils eigenen 23-cm-Aktivitätsabenden.
  • Der tschechische Moon-Contest am Mittwochabend läuft in der kommenden Woche im 6-m-Band.
  • Und noch etwas für unsere 4-m-Freunde: der NAC am Donnerstagabend auf 70 MHz.
  • Die EME-Fans unter euch merken sich das nächste Wochenende vor: Dann startet der European EME Contest auf 3,4 GHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein von Südschweden Richtung Baltikum ziehendes Sturmtief lenkt von Nordwesten her subpolare Meeresluft nach Nordeutschland. Diese sorgt weiterhin für wechselhaftes Wetter. Heute gibt es regional unterschiedlich im Mix von allem etwas: Sonne, Wolken, Regen- und Graupelschauer bei Temperaturen um die 7 Grad bei weiterhin lebhaftem Westwind, der an den Küsten auch stürmisch werden kann. In der kommenden Nacht geht es mit Regen- oder Schneeregenschauern weiter bei Tiefsttemperaturen um 2 Grad plus und weiterhin mäßig bis frischem Westwind. Morgen ist es verbreitet bewölkt und nieselig bei ähnlichen Temperaturen wie heute. Ihr könnt es euch schon denken: Bei den lebhaften Strömungen in der Troposphäre ist in den nächsten Tagen nicht an angehobene UKW-Bedingungen zu denken.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.