Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 346 – KW 6/2021

Kalendarium

Heute ist der 45. Tag des Jahres, noch 320 Tage bis Jahresende
Namenstag: Johannes, Valentin, Cyrill, Methodius
Husum: Sonnenaufgang 7:46 Uhr, Sonnenuntergang 17:29 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 43 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 7:34 Uhr, Sonnenuntergang 17:21 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 47 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

S-H: Online-OV-Abende der Ortsverbände Schleswig (M13) und Flensburg (M03) – ein Rückblick

Am vorletzten Freitag, den 5. Februar war es wieder einmal soweit: Der OV-Abend der Schleswiger Funkamateure von M13 war angesagt. Es fanden sich 16 Mitglieder sowie ein Gast [Michael DL9LBG] zu einer informativen Runde zusammen, die um 19:00 Uhr startete und über zwei Stunden andauerte. Mittlerweile wird der M13-Onlinetreff sehr gut angenommen. Bedingt durch die Tatsache, dass nicht alle interessierten Mitglieder über die notwendige Internet-Bandbreite zur Nutzung des Onlinetreffs verfügen, wurde der OV-Abend auch gleichzeitig auf der 2-m-OV-Frequenz, der sogenannten „Schleiwelle“ abgehalten.

Hauptthema des Abends war die aktive Teilnahme am Schleswiger Bürgerfest im August. Wie die Stadt Schleswig inzwischen mitteilte, wird das Bürgerfest 2021 aus COVID-19-Gründen nun doch nicht stattfinden – alle diesbezüglichen Anstrengungen verschiebt die Stadt Schleswig auf das nächste Jahr. Somit heißt es auch für die Schleswiger Funkamateure: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, und somit werden die bisher zusammengetragenen Ideen zur Teilnahme des Ortsverbands M13 am Bürgerfest für das Jahr 2022 übernommen und weiterentwickelt.

Als nächsten Termin haben die M13er eine weitere Veranstaltung im Onlinetreff geplant. Hier wird OM Wolf DD4WK am kommenden Mittwoch, den 17. Februar allen Interessierten seinen Transatlantiktörn mit Funkbetrieb sowie den Verein INTERMAR e. V. näherbringen. Im März und April folgen Beiträge zu Software Defined Radio und GNU-Radio. OVV Oliver DO7OMB weist alle Mitglieder und auch Interessenten darauf hin, dass sich die URL zur Nutzung des DARC-Konferenzservers und somit der Zugang zum Onlinetreff geändert hat. Ein Gastzugang ist über die Website des Ortsverbands www.dl0sx.de abrufbar.

Einen weiteren Online-OV-Abend hielt am vergangenen Mittwoch (10.02.) der DARC-Ortsverband Flensburg (M03) ab, zu dem ich zuvor ebenfalls als Gast eingeladen war. Diese Runde, an der zahlreiche OV-Mitglieder teilnahmen, wurde von Tycho DK8LX geleitet. OVV Rudi DL8LAR berichtete über aktuelle Entwicklungen im Ortsverband, ein weiteres Thema behandelte den aktuellen Stand der Unterhaltung des OV-Heims. Im Anschluss gaben einige Mitglieder ihre Aktivitäten im Amateurfunk zum Besten und Michael DL9LBG berichtete über seine Arbeit in den Rundspruchredaktionen. Im weiteren Verlauf des Abends wurde im Präsentationsbereich der Videokonferenz ein Film eines Fielddays von M03 aus dem Jahr 1991 gezeigt, dabei wurde auch einer Reihe von YLs und OM gedacht, die seitdem verstorben waren. Gegen 20:30 Uhr verabschiedete Tycho DK8LX alle bis dahin verbliebenen Rundenteilnehmer und man war sich einig, dass diese Form der Online-Zusammenkunft in Bild und Ton gerne wiederholt werden soll – dies wird voraussichtlich am Mittwoch, den 10. März der Fall sein.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die Ortsverbände Schleswig (M13) und Flensburg (M03) für die Einladungen und den fruchtbaren Austausch in den Videokonferenzen auf treff.darc.de!

S-H: Erster Mobilwettbewerb des Jahres am 14. März

Heute in vier Wochen ist es wieder soweit: Am 14. März startet um 6:00 Uhr UTC der Großraum-Mobilwettbewerb Schleswig-Holstein. Die Startzeit wurde gegenüber den früheren 80-m-Mobilwettbewerben gemäß MEZ um eine halbe Stunde vorverlegt – Beginn ist jetzt also um 7:00 Uhr statt um 7:30 Uhr Lokalzeit. Dadurch wird es ermöglicht, insbesondere in der ersten Stunde besonders viele Mobilisten zu erreichen. Hintergrund ist, dass ab 7:00 Uhr MEZ viele überregionale Runden auf 80 m den Wettbewerbsverlauf ein wenig erschweren. Der Wettbewerb endet entsprechend bereits um 9:00 Uhr MEZ. Darüber informiert der Mobilwettbewerbs-Manager Udo DG6LAU.

Des Weiteren weist Udo darauf hin, dass auch in diesem Jahr eine Reihe von Anfahrt-Mobilwettbewerben auf 2 m coronabedingt ausfallen werden, da hier die geltenden Kontaktbeschränkungen und Versammlungsverbote greifen. Durch die Teilnahme an den 80-m-Großraumwettbewerben, die auf jeden Fall durchgeführt werden, habt Ihr die Möglichkeit, ein paar Jahrespunkte für die Mobilmeisterschaft zu arbeiten. Zurzeit sind fünf bundesweite Großraumveranstaltungen auf 80 m und ein Mobilwettbewerb in Schleswig-Holstein am 2. Mai auf 2 m geplant. Weitere Infos und Unterlagen zu den Mobilwettbewerben in Schleswig-Holstein erhaltet Ihr bei Udo DG6LAU per E-Mail:  schoettlerudo [ätt] gmail. com.

Noch einmal: Sonntag, 14. März – 80-m-Mobilwettbewerb Schleswig-Holstein zwischen 6:00 Uhr und 8:00 Uhr UTC entsprechend 7:00 bis 9:00 Uhr Lokalzeit. Eine Teilnehmernummer braucht Ihr nicht, ausgetauscht werden der Rapport RS, der DOK und der zehnstellige Locator eures mobilen Standortes.

S-H: Wie wird man auf QO-100 QRV? Anleitung von DL5CN auf afu-nord.de

Die Amateurfunkgruppe Nord stellt auf Ihrer Website afu-nord.de einen Leitfaden, wie man mit einfachen Mitteln auf dem Schmalbandtransponder des Satelliten QO-100 empfangs- und sendemäßig QRV werden kann, zum Download bereit. Das PDF-Dokument wurde von Andreas DL5CN verfasst und beschreibt auf anschauliche Weise verschiedene Konzepte – vom Empfang mit einem RTL-SDR-Stick bis hin zum Selbstbau eines 2,4-GHz-LNB für Sendezwecke. DL5CN hat der Afu Nord dankenswerterweise die Erlaubnis gegeben, diese Anleitung auf der Website zu veröffentlichen – den Link zur Downloadseite findet Ihr unter afu-nord.de/qo-100.

TYPO3-Online-Schulung am 27. Februar

Seitens des DARC ist es erwünscht, dass möglichst jeder Distrikt und jeder Ortsverband seine Informationen auf dem Webserver unter DARC.de online zur Verfügung stellt. Eine Webseite auf DARC.de ist die Visitenkarte und die erste Online-Anlaufstelle des Ortsverbandes und sorgt für ein vereinseinheitliches Erscheinungsbild.

Zur Erstellung der Seiten wird von den OV- und Distrikts-Webmastern das System TYPO3 genutzt, das webbasiert zur Verfügung gestellt wird. Da TYPO3 für die Seitenersteller und Onlineredakteure nicht völlig intuitiv bedienbar ist, möchte man nach längerer Zeit wieder einmal eine TYPO3-Schulung in Form einer Videokonferenz und Live-Präsentation unter TREFF.DARC.DE anbieten. Die Schulung findet am Samstag, den 27. Februar 2021 um 10:00 Uhr auf dem BigBlueButton-Server des DARC statt. Veranstaltet wird dieser Live-Videokurs vom DARC-Distrikt Berlin. Der Kurs richtet sich an Webmaster, die sich neu in TYPO3 einarbeiten wollen, aber auch an erfahrene Webmaster, die noch Fragen zu speziellen Themen haben. Da die Veranstalter davon ausgehen, dass die Vorkenntnisse der Teilnehmer sehr unterschiedlich sind, wird man im Kursverlauf nach einer Art Stundenplan vorgehen. Es werden also zu vorgegebenen Zeiten festgelegte Themen behandelt.

Für die Teilnahme an diesem Kurs ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen und das Formular zur Anmeldung sind zu finden auf der Webseite des DARC-Distriktes Berlin unter dem Link „CMS-Schulung“, den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de. Für Fragen stehen Martina DL7MAR [ätt] darc .de und Sven DL7USM [ätt] darc .de per E-Mail gerne zur Verfügung.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC (also noch gut eine Stunde) läuft in Frankreich der REF-Kurzcontest auf 2 m.
  • Am Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den Nordic Activity Contest, in der kommenden Woche auf 23 cm. Mit dabei sind wie immer Polen, Litauen, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz mit jeweils eigenen 23-cm-Aktivitätsabenden.
  • Der Moon-Contest am Mittwochabend in Tschechien findet in der kommenden Woche auf 50 MHz statt.
  • Unsere 4-m-Freunde notieren sich den kommenden Donnerstagabend – dann gibt es in Skandinavien einen weiteren NAC auf 70 MHz.
  • EME-Fans aufgepasst: Am nächsten Wochenende läuft der European EME Contest auf 2 m und 70 cm in CW und SSB.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein kräftiges Hochdruckgebiet, das sich vom Nordkap bis nach Nordafrika erstreckt und für hochwinterliche Temperaturen in ganz Europa sorgt, bewegt sich langsam ostwärts. Ihm folgt ein Island-Tief, das spätestens ab Dienstag für Erwärmung, viele Wolken und Regen sorgt. Heute gibt es bei uns noch einmal Kaiserwetter bei Tageshöchsttemperaturen zwischen -2 und +2 Grad, kaum spürbarer Wind weht aus südlichen Richtungen. Auch die kommende Nacht ist wieder klar, örtlich kann es Nebel geben und die Temperaturen gehen wieder runter bis auf -10 Grad, in ungünstigen Lagen noch darunter. Morgen ziehen dann Niederschlagswolken auf und es kann noch einmal Schnee geben, bevor die Temperaturen ab Dienstag dauerhaft in den Plusbereich rutschen – in der zweiten Wochenhälfte kann es dann wieder bis zu 8 Grad plus „warm“ werden. Mit dieser Milderung wird es dann meist bedeckt und regnerisch sein. Wie sieht es auf UKW aus? Zumindest Richtung Skandinavien gar nicht mal so schlecht: Wir haben derzeit winterliches Ostseetropo, d. h. die extrem kalte Luft liegt über der vergleichsweise „warmen“ Ostsee und sorgt für leicht angehobene VHF-Bedingungen in Richtung Schweden. Dies wird noch etwa bis Dienstag anhalten.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.