Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 345 – KW 5/2021

Kalendarium

Heute ist der 38. Tag des Jahres, noch 327 Tage bis Jahresende
Namenstag: Richard, Pius, Lukas, Ava
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:01 Uhr, Sonnenuntergang 17:15 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 14 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 7:48 Uhr, Sonnenuntergang 17:07 Uhr MEZ, Tageslänge 9 h 19 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ zusammen mit dem Deutschland-Rundspruch an jedem Dienstagabend um 21:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

Heute haben wir neben dem Nord-Ostsee- und dem Deutschland-Rundspruch auch den VFDB-Rundspruch Februar 2021 mit im Programm, und da im Regionalteil in dieser Woche nicht viel vorliegt, haben wir heute nur drei Beiträge im Programm – die Themenübersicht: […]

S-H: Rückblick auf den Funk-OV-Abend beim DARC-Ortsverband Heide (M17)

Wie bereits am letzten Sonntag angekündigt, fand am vergangenen Donnerstag (04.02.)
der OV-Abend des Ortsverbandes Heide (M17) auf 2 m und 70 cm statt. Zahlreiche OV-Mitglieder fanden sich auf den OV-Frequenzen ein und auch einige Gäste wurden in der Runde willkommen geheißen. Da sich im Simplexbetrieb nicht alle Teilnehmer untereinander hören konnten, hatte Michael DO5MO die 70-cm- und die 2-m-QRG zusammengeschaltet, sodass alle Teilnehmer miteinander kommunizieren konnten. Für den OV-Vorstand war Raimund DH8RD federführend anwesend, der zu allen Fragen, die den OV betrafen, Rede und Antwort stand.

In der Jahresplanung des Ortsverbandes Heide (M17) wurde festgelegt, gemeinsam mit dem OV Meldorf (M08) einen Fieldday zu veranstalten; Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass es dann die Pandemie-Lage wieder zulassen wird. Im weiteren Verlauf des OV-Abends kam es zu einem technischen Austausch. So erklärte Raimund DH8RD den Empfang von SSTV-Bildern, die von der Internationalen Raumstation ISS ausgestrahlt werden.

Abschließend stellte sich noch einmal jeder Rundenteilnehmer vor und erzählte etwas über seinen Amateurfunk-Werdegang. Beim Funk-OV-Abend von M17 war man sich darüber einig, dass man diese Form des OV-Treffens auch zukünftig durchführen wird. Der nächste Funk-OV-Abend wird am Donnerstag, den 4. März um 20:15 Uhr stattfinden. Dann wird der OV-Abend versuchsweise auf dem 70-cm-Relais DB0HEI in Heide auf 439,050 MHz stattfinden. Auch dann sind Gäste erneut herzlich willkommen. Darüber informiert Michael DO5MO aus dem DARC-Ortsverband Heide (M17).

Neuer DARC-Öffentlichkeitsarbeits-Newsletter erschienen

Am vergangenen Montag (01.02.) hat Sina Kirsch vom Referat Öffentlichkeitsarbeit im DARC eine neue Ausgabe des ÖA-Newsletters herausgegeben. Unter der Überschrift „Wir können Technik und wir helfen gern“ wird einmal mehr die Thematik aufgegriffen, wie man in Pandemie-Zeiten das OV-Leben und mit Themenabenden auf TREFF.DARC.DE die Weiterbildung gestalten kann. „Corona macht erfinderisch“ – so lautet der Titel des Beitrags, in dem der QSL-Manager des OV Goslar (H09) den QSL-Karten-Austausch aus einem Auto heraus an einem vereinbarten Treffpunkt beschreibt. Mit Mundschutz versehen können dort die Karten auch noch die letzten 1,50 m zurücklegen und virenfrei beim Empfänger ankommen. In der Reihe „Zeigt her eure Shacks!“ stellt Reiner DL7KL aus Eckernförde (M01) seinen privaten Funkraum vor und erzählt über seine Leidenschaft Telegrafie sowie seine geliebten Leuchtturm-Aktivitäten. Darüber hinaus gibt es einen umfassenden Rückblick auf das vergangene Online-Afu-Barcamp am 13. Januar.

Interessierte können den Öffentlichkeitsarbeit-Newsletter des DARC abonnieren, den Link zur Anmeldung findet Ihr im Online-Manuskript zu dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch.de.

Bundesnetzagentur veröffentlicht Zahlen des Amateurfunkdienstes

Mit Stand 31. Dezember 2020 gibt es in Deutschland 62.711 Funkamateure. Davon entfallen 54.661 personengebundene Zulassungen auf die Klasse A und 8.050 auf die Klasse E. Weiterhin verzeichnet die Behörde 2.814 Clubstationsrufzeichen, 1.427 Relais und Baken, 15 Sonderzuteilungen nach § 16 AFuV sowie 4.317 Ausbildungsrufzeichen. Somit ergibt sich eine Anzahl von insgesamt 71.284 Rufzeichen, wobei sich diese Anzahl auf 62.466 für die Klasse A und 8.818 für die Klasse E aufteilt.

Die Anzahl der Amateurfunkprüfungen in ganz DL beziffert die BNetzA mit 108. Zwar sind dies weitaus mehr Prüfungen als in den Vorjahren, was aber daran liegt, dass aufgrund der Corona-Pandemie mehr Prüfungstermine mit weniger Teilnehmern angeboten wurden. Der Trend des wachsenden Interesses am Amateurfunk zeigt sich an der weiterhin steigenden Anzahl der Prüfungsteilnehmer: Diese wird für das Jahr 2020 mit 1.060 angegeben, dabei wurden 909 Amateurfunkzeugnisse ausgegeben. Die Quote der „Nicht-Besteher“ ist also weiterhin sehr gering – nicht einmal jeder Zehnte fiel bei den Prüfungen durch.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Heute Vormittag sind die UKW-DX-Fans in ganz Europa aktiv, so es denn die Ausbreitungsbedingungen hergeben: In Frankreich läuft noch bis 11 Uhr UTC (also noch gut eine Stunde) der REF-Kurzcontest auf 70, 23 und 13 cm. In Großbritannien findet noch bis 13 Uhr UTC der „RSGB 432 MHz AFS Contest“ statt. Und in DL dominieren natürlich der DARC-UKW-Winterfieldday und der Bayerische Bergtag, die ebenfalls noch bis 13 Uhr UTC auf 2 m und 70 cm stattfinden.
  • Am Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den Nordic Activity Contest, in der kommenden Woche auf 70 cm. Mit dabei sind wieder Polen, Litauen, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Außerdem läuft wieder die WSA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Süd auf 2 m und 70 cm.
  • Der Moon-Contest am Mittwochabend in Tschechien findet ebenfalls auf 70 cm statt.
  • Unsere 6-m-Freunde notieren sich den kommenden Donnerstagabend – dann gibt es einen weiteren NAC, dann auf 50 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein kräftiges Hoch über der Arktis treibt mit einer lebhaften östlichen Strömung Kaltluft polaren Ursprungs nach Norddeutschland. Von der lange angekündigten Schneefront über den mittleren Teilen Deutschlands bleibt Schleswig-Holstein aber weitestgehend verschont, nur die südlichen Landesteile bekommen derzeit noch etwas von dem „großen Schnee“ ab, in den nördlichen Landesteilen ziehen nur vereinzelte Schneeschauer von der Ostsee her über das Land. Ansonsten ist es dort meist niederschlagsfrei und bei wechselnder Bewölkung zeigt sich dort gelegentlich auch die Sonne. Aber Temperaturen und Wind sind heute überall ein Thema: Es gibt frischen bis starken Ostwind, an den Küsten auch Sturmböen bei Temperaturen am Tage zwischen -4 und -1 Grad. Der Wind lässt auch in der kommenden Nacht kaum nach, es kühlt ab auf -2 bis -7 Grad, und nördlich des Kanals kann es noch zu weiteren Schneeschauern mit Verwehungen kommen. Diese Temperaturen bleiben uns die nächsten Tage erhalten. Über UKW-Überreichweiten brauchen wir dieser Tage nicht zu reden – die straffe Höhenströmung aus Ost lässt natürlich keine Tropobedingungen aufkommen.

(anschl. Verlesung des Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. sowie des VFDB-Rundspruchs Februar 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.