Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 328 – KW 40/2020

Kalendarium

Heute ist der 278. Tag des Jahres, noch 88 Tage bis Jahresende
Namenstag: Aurora, Emma, Thea, Edwin
Husum: Sonnenaufgang 7:32 Uhr, Sonnenuntergang 18:52 Uhr MESZ, Tageslänge 11 h 20 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 7:22 Uhr, Sonnenuntergang 18:43 Uhr MESZ, Tageslänge 11 h 21 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Montag- und Donnerstagabend um 21:00 Uhr und am späten Dienstag- und Freitagabend um 0:00 Uhr als Wiederholungssendung sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

Ich habe es eingangs bereits erwähnt: Heute senden wir nur auf dem Aschberg-Relais DB0ZA, da das Bungsberg-Relais DB0PC seit gestern ausgefallen ist, sodass es auch auf dem 2-m-Relais in Schwerin (DB0MVP) heute keinen Rundspruch gibt, da dort die Modulationszuführung vom Bungsberg nicht erfolgen kann. Viel haben wir in dieser Woche eh nicht vorliegen, und da wir heute auch die Oktober-Ausgabe des VFDB-Rundspruchs im Programm haben, fällt der Lokalteil heute recht kurz aus. Die Themenübersicht: […]

S-H: Neues von den Relais-Standorten in Flensburg

Beim Relais-Standort DB0SH in Flensburg ist am 26. September ein neuer Hamnet-Usereinstieg auf 5715 MHz in Betrieb gegangen. Darüber berichten die Relais-Betreiber Tycho DK8LX und Hans-Jürgen DJ3LE in einem E-Mail an die Redaktion. Der Usereinstieg ist mit einer schnellen Linkverbindung zum Hamnet-Standort DM0FL auf dem Fuchsberg angebunden. Die Sektorantenne bei DB0SH besteht aus einer mANTBox 19s von Mikrotik und deckt einen Bereich von 120° Grad und somit weite Teile des Stadtgebietes von Flensburg ab. Für die Nutzung muss natürlich Sichtverbindung zu DB0SH vorliegen und es wird die Nutzung von Mikrotik-Hardware empfohlen.

Neues gibt es auch vom NDR-Standort DM0FL in Flensburg, der von der Amateurfunkgruppe Nord betrieben wird. Hier gibt es seit gestern (03.10.) einen TETRA-Verbund zwischen DM0FL TMO und DB0XN DMO in Bredstedt. Der Standort Schleswig DM0SL DMO wird demnächst folgen. Bei DM0FL ist eine Anbindung in das TETRA-Netzwerk über Echolink geschaltet worden, welche Verbindungen in Talkgroups zulässt – ähnlich wie bei DMR. Da DB0XN in DMO jetzt mit DM0FL verbunden ist, kann das TETRA-Netz jetzt auch via Bredstedt erreicht werden.

Über ein Dashboard erhält man einen Überblick, welche Repeater online und welche Talkgroups aktiv sind und genutzt werden können. Den Link zum Dashboard findet Ihr auf der Website www.afu-nord.de.

MVP: Aktuelle Entwicklungen beim 2-m-Relais in Rostock (DB0HRO)

Nachdem es seit einiger Zeit Probleme mit der Reichweite des 2-m-Relais DB0HRO in Rostock auf 145,775 MHz gab, bemüht sich derzeit ein Team aus verschiedenen Ortsverbänden um die Modernisierung des Relais DB0HRO. Durch die Unterstützung von Martin DL7MKF konnte die Sende-/Empfangstechnik in Rekordzeit ausgetauscht und durch den Neuabgleich des Duplexers die Empfindlichkeit bedeutend verbessert werden. Das umgerüstete Relais ist in Betrieb genommen worden; es laufen derzeit verschiedene Aktivitäten, sowohl die Antennen als auch den dazugehörigen Blitzschutz zu überarbeiten und mit dem Gebäudeeigentümer eine entsprechende Abnahme zu bewirken. Aktuell steht auch die Beschaffung eines Quarzeingangsfilters für die Empfangsfrequenz an. Ziel ist es dabei, die Empfängerempfindlichkeit auszureizen, die in der Regel durch das eigene Relais-Sendesignal reduziert wird. Weiterhin ist beabsichtigt, den Standort durch ergänzende Technik zu erweitern. Darüber informiert Franz DL9GFB in der aktuellen Ausgabe des MVP-Rundspruchs.

Die wesentlich verbesserte Reichweite konnten wir in Lütjenburg sofort nachvollziehen. Hier war es uns in den letzten Jahren noch nie gelungen, das Relais auch nur aufzutasten, obwohl eine Quasi-Sichtverbindung über die Ostsee vorliegt. Während der angehobenen VHF-Bedingungen vor zwei Wochen konnten wir DB0HRO erstmals rauschfrei aufnehmen.

Neuer Öffentlichkeitsarbeit-Newsletter erschienen

Am vergangenen Mittwoch haben Sina und Steffi DO7PR eine neue Ausgabe des Öffentlichkeitsarbeits-Newsletters veröffentlicht. Im ÖA-Newsletter Nr. 7/20 geht es einmal mehr um die Online-Plattform TREFF.DARC.de. Des Weiteren gibt es einen Hinweis auf das vorhandene Videomaterial des DARC auf YouTube sowie dem DARC-Webserver, das sich gut für die Öffentlichkeitsarbeit verwenden lässt. Den Briefmarken-Wettbewerb anlässlich „70 Jahre DARC“ hat DL2KDW mit seinem Entwurf gewonnen, die Sondermarke kann im nächsten Jahr auf dem FUNK.TAG Kassel sowie der HAM RADIO erworben werden. In der Reihe „Zeigt her eure Shacks!“ beschreibt Sebastian DO4AAM seinen Weg zum Amateurfunk.

Interessierte können den Öffentlichkeitsarbeit-Newsletter des DARC abonnieren, den Link zur Anmeldung findet Ihr im Online-Manuskript zu dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch.de.

TVI verkehrt: Röhren-Fernsehgerät stört Internet

Kurioses ergab sich in der walisischen Ortschaft Aberhosan. Dort wurde seit eineinhalb Jahren an  jedem Morgen um 7 Uhr beobachtet, dass die Internetanbindung des gesamten Dorfs zusammenbrach. Auch ein Austausch der Verkabelung durch den Netzbetreiber OpenReach brachte keine Abhilfe.

Schließlich gingen Ingenieure des Netzbetreibers mit einem tragbaren Spektrumanalyzer auf die Suche nach Störquellen und wurden fündig: Ein Einwohner des Dorfes hatte einen alten Röhrenfernseher gebraucht erworben, den er immer morgens um 7 Uhr einschaltete. Dieser erzeugte eine massive Impulsstörung, die so intensiv war, dass sie die Internetübertragung aus dem Tritt brachte und lahmlegte.

Dem Gerätebesitzer war es sehr unangenehm, seinen Mitbürgern solche Probleme bereitet zu haben und er versprach, das Gerät nie wieder einzuschalten. Darüber berichtet Wolf-Dieter Roth DL2MCD im Newsportal der Redaktion FUNKAMATEUR. Wie er kommentiert, hätte man solche Probleme ja eher von einem Fernsehgerät mit Plasmabildschirm erwartet, doch auch die „gute alte Röhrentechnik“ kann Ärger machen und so ein „altes“ Medium ein „neues“ lahmlegen. Wie DL2MCD weiter mitteilt, soll die Gemeinde noch in diesem Jahr per Glasfaser ans Internet angeschlossen werden. Dann besteht keine Störgefahr dieser Art mehr.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Nachmittag um 14 Uhr UTC läuft in ganz Europa der IARU-Region-1-UHF/Mikrowellencontest auf 70 cm und allen Bändern darüber.
  • Am Dienstagabend beginnt im Nordic Activity Contest ein neuer Monat mit dem 2-m-Wettbewerb in den skandinavischen Ländern. Mit dabei sind wie immer Polen, Litauen, die Niederlande, die Schweiz und Großbritannien sowie der DARC-Distrikt Westfalen-Nord mit seiner WNA-Aktivität auf 2 m und 70 cm.
  • Auch die GMA-Bergfunker werden am Dienstagabend zwischen 17 und 21 Uhr UTC auf 2 m unterwegs sein.
  • Auch der Moon-Contest in Tschechien am Mittwochabend findet auf 2 m statt.
  • Für unsere 6-m-Freunde gibt es am Donnerstagabend einen weiteren Nordic Activity Contest auf 50 MHz.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein Tiefdruckgebiet über der Nordsee zieht heute über Schleswig-Holstein hinweg. Dabei befinden wir uns quasi „im Auge“ des Tiefs, daher gestaltet sich das Wetter bei uns heute relativ freundlich und mild, auch wenn es ziemlich windig werden wird. Nur vereinzelt sind kurze Schauer möglich. Die Temperaturen steigen auf Werte zwischen 15 und 18 Grad, der Südwind weht frisch bis stark, an der Nordsee mit stürmischen Böen. Gegen Abend lässt der Wind nach und der Himmel klart in der Nacht auf und bringt Abkühlung auf 10 bis 6 Grad. In den nächsten Tagen bleibt es wechselhaft, zur Wochenmitte meist bedeckt mit Schauern und Temperaturen um die 15 Grad. Ihr könnt es euch schon denken: An VHF-Tropobedingungen ist bei den derzeitigen Strömungsverhältnissen in ganz Mitteleuropa nicht zu denken.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. sowie des VFDB-Rundspruchs Oktober 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.