Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 319 – KW 31/2020

Kalendarium

Heute ist der 215. Tag des Jahres, noch 151 Tage bis Jahresende
Namenstag: Adriana, Eusebius, Julian
Bredstedt: Sonnenaufgang 5:37 Uhr, Sonnenuntergang 21:23 Uhr MESZ, Tageslänge 15 h 46 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 5:31 Uhr, Sonnenuntergang 21:09 Uhr MESZ, Tageslänge 15 h 38 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Montag- und Donnerstagabend um 21:00 Uhr und am späten Dienstag- und Freitagabend um 0:00 Uhr als Wiederholungssendung sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Montagabends um 18:00 Uhr hört Ihr den Nord-Ostsee-Rundspruch auch im Saarland auf dem Relais DB0VKS, dort könnt Ihr euch via Echolink mit der Node-Nummer 365 144 zuschalten.

MVP: Amateurfunkprüfung bestanden – Glückwunsch an OM Roland DO3RR

Dass es auch in Covid-19-Pandemiezeiten mit all ihren Einschränkungen möglich ist, sich auf eine Amateurfunkprüfung vorzubereiten und diese erfolgreich zu absolvieren, zeigt ein Beispiel aus dem DARC-Ortsverband Schwerin (V14). Dem OV-Mitglied Roland ist am 24. Juli bei der Hamburger Außenstelle der Bundesnetzagentur genau dies gelungen, wozu die Mitglieder des Ortsverbandes Schwerin herzlich gratulieren. Roland kann sich jetzt mit dem Rufzeichen DO3RR auf den Bändern melden. Darüber informiert der stellvertretende OVV Gerd DG3TP.

Bereits im Januar dieses Jahres hatte sich Roland DO3RR zur Prüfung angemeldet, jedoch dauerte es dann noch fünf Monate, bis die Bundesnetzagentur den Prüfungstermin bestätigen konnte. Roland DO3RR hat bereits ins Auge gefasst, in absehbarer Zeit auch die Prüfung für das Amateurfunkzeugnis des Klasse A zu absolvieren. Der OV Schwerin (V14) wünscht DO3RR viele QSOs und viel Spaß beim gemeinsamen Hobby. Ein besonderer Dank geht an Helmut DL9SUD für seine tatkräftige Unterstützung während der Ausbildung. Helmut ist Inhaber des Ausbildungsrufzeichens DN2WSS und hat unter Einsatz vieler freiwilliger Stunden eine Reihe von OV-Mitgliedern erfolgreich zum Bestehen der Amateurfunkprüfung verholfen.

Die Bundesnetzagentur (Außenstelle Hamburg) holt derzeit eine Reihe von Prüfungsterminen mit reduzierter Teilnehmerzahl nach. Die nächsten Prüfungstermine sind am 24. und 26. August, diese sind jedoch bereits voll belegt. Für die Prüfung am 31. August ist aktuell noch ein Platz verfügbar, für den Termin am 2. September können sich derzeit noch fünf Interessenten anmelden.

MVP: Einladung zum OV-Abend des DARC-Ortsverbandes Schwerin (V14) am 12. August

Nachdem im vergangenen Monat der OV-Abend des OV Schwerin (V14) unter freiem Himmel trotz der Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen erfolgreich verlaufen war, nimmt man nun am Mittwoch, den 12. August einen weiteren Anlauf. Der Vorstand lädt hiermit zum OV-Abend am Mittwoch, den 12. August um 17 Uhr ein. Man trifft sich erneut an der Clubstation in der Langen Badlow in Schwerin, Ortsteil Görries. Thema des Abends wird eine praktische Ein- und Vorführung des Funkbetriebes über den geostationären Satelliten QO-100 sein, über den Gerd DG3TP referieren wird. Hierzu eingeladen wurden auch Mitglieder des Ortsverbandes „Hochschule Wismar“ (V13). Der Vorstand von V14 freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme aus beiden Ortsverbänden. Darüber berichtet der stellvertretende OVV von V14, Gerd DG3TP.

OV-Info 7/2020 erschienen

Meine liebe Kollegin Sina Kirsch vom Referat Öffentlichkeitsarbeit im DARC war in der vergangenen Woche besonders fleißig: Neben dem Deutschland-Rundspruch, den wir gleich hören werden, hat sie am vergangenen Freitag auch eine neue OV-Info mit der Nr. 7/2020 herausgegeben, die an alle Ortsverbands- und Distriktsvorstände übermittelt wurde. Hauptthema sind die veränderten Nutzungsbedingungen und weitere Änderungen des DARC.de-E-Mail-Postfaches, die am 1. Oktober 2020 in Kraft treten werden. In eurem persönlichen Account unter mydarc.de könnt Ihr bereits jetzt den neuen Nutzungsbedingungen zustimmen, was für die weitere Nutzung des DARC.de-E-Mail-Postfachs erforderlich ist. Des Weiteren geht es um vergünstigte Beitragsklassen bzw. mögliche Zuschüsse zum Mitgliedsbeitrag. Außerdem ist wieder einmal das „Mikrofonverbot am Steuer“ ein Thema, hier insbesondere die aktualisierten Regelungen in Nordrhein-Westfalen. Die Reihe „BEMFV – kurz erklärt“ wird mit dem sechsten Teil fortgesetzt.

Die OV-Info ist ein Mittel der internen Kommunikation des DARC e. V. und richtet sich an alle Mitglieder der Ortsverbands- und Distriktsvorstände, kann aber auch von allen DARC-Mitgliedern bezogen werden. Den Link zur aktuellen Ausgabe findet Ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de. Die OV-Info dient der Weitergabe von Informationen an die DARC-Mitglieder an den Clubabenden oder aber in den verschiedenen OV-Medien, wie z. B. Newsletter, OV-Zeitschriften, Webseiten usw.

Internationales Leuchtturm-Wochenende ILLW findet statt!

Auf der Webseite vom ILLW wurde folgender Hinweis veröffentlicht: „Bitte beachten Sie, dass das ILLW 2020 am 22. und 23. August NICHT aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus annulliert wird! Die Teilnahme ist die Entscheidung jedes einzelnen Teilnehmers in Abhängigkeit von seinen eigenen Umständen und Regierungsentscheidungen in Bezug auf Ländergrenzen, sozialen Kontakten usw.“ Somit steht es euch frei, am 22./23. August Leuchttürme und Leuchtfeuer zu aktivieren, wobei Ihr dabei natürlich mit dieser Regelung verantwortungsvoll umgehen solltet. Für das diesjährige Leuchtturm-Wochenende haben sich weltweit bereits 265 Teilnehmer angemeldet, auch an den Küsten Schleswig-Holsteins, Mecklenburg-Vorpommerns und Dänemarks verzeichnet die Teilnehmerliste bereits viele vorangemeldete Aktivierungen, so z. B. der Leuchtturm Eckernförde mit dem Call DL0EO, der Leuchtturm Staberhuk auf Fehmarn mit Rainer DH7RK und Joachim DH9JK, das Kap Arkona mit DL0HGW und vielen anderen mehr. Die gesamte Teilnehmerliste 2020 findet Ihr online auf illw.net.

S-H: Nordischer Höhentag am kommenden Sonntag

Der frühere Norddeutsche Höhentag, bei dem es darum ging, mit leichtgewichtiger UKW-Ausrüstung von Anhöhen und Bergen portablen Contestbetrieb durchzuführen, wurde letztmalig 2016 ausgerichtet und danach wegen mangelnder Beteiligung eingestellt. Nun wird dieser Wettbewerb unter dem neuen Titel „Nordischer Höhentag“ wiederbelebt. Darüber informiert Hans-Peter DO9EHP aus dem OV Eckernförde (M01), welcher diesen Wettbewerb ausrichtet. Merkt euch für diese Veranstaltung den kommenden Sonntag (09.08.) vor, dann geht der Nordische Höhentag mit leicht modifizierter Ausschreibung auf 2 m und 70 cm in der Zeit von 12 bis 15 Uhr UTC an den Start.

Die Ausschreibung des Nordischen Höhentages findet Ihr auf der OV-Homepage des DARC-Ortsverbandes Eckernförde (M01) sowie in der CQ DL in der Ausgabe 6/2020 auf Seite 76. Im Wesentlichen geht es darum, in SSB, CW oder FM möglichst viele Kilometer auf 2 m oder 70 cm zu überbrücken, wobei die Gesamtmasse der Stationsausrüstung inkl. Antennenhalterung, Batterien usw. auf 2 m 6 kg und auf 70 cm 7 kg nicht überschreiten soll. Diese Limits stammen noch aus den Gründertagen des Höhentages, als UKW-Geräte noch auf vergleichsweise schweren Chassis aufgebaut waren. Der Norddeutsche Höhentag wurde 1966 von Hannes DL6PX (†) als norddeutsches Pendant zum Bayerischen Bergtag ins Leben gerufen.

ENERGY Hamburg darf vorläufig auf 97,1 MHz weitersenden

Wie wir bereits am 1. Dezember 2019 gemeldet hatten, sollte der Sender ENERGY Hamburg auf 97,1 MHz am 31. Juli zum letzten Mal auf Sendung gewesen sein, da die UKW-Frequenz nach Ablauf der Frequenzzuweisung von der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) neu ausgeschrieben wurde. Die Frequenz wurde im vergangenen November dem Sender FluxFM zugewiesen, der bereits in mehreren Ballungsgebieten in Deutschland auf Sendung ist. Gegen diese Entscheidung war ENERGY Hamburg gerichtlich vorgegangen – mit Erfolg: Am 14. Mai hatte das Verwaltungsgericht Hamburg im Eilverfahren angeordnet, dass ENERGY Hamburg auf seinen bisherigen UKW-Frequenzen über den 31. Juli hinaus bis zu einer endgültigen Entscheidung weitersenden darf.

Hiergegen hatten wiederum die Landesmedienanstalt und die Betreiber von FluxFM Beschwerde eingelegt, die am 21. Juli vom Hamburgischen Oberverwaltungsgericht endgültig zurückgewiesen wurde. Als Begründung wurde angegeben, dass dem Zuweisungsantrag seitens FluxFM wesentliche Unterlagen gefehlt hätten, die für eine Berücksichtigung als Bewerber erforderlich gewesen seien. Auf Grundlage der Entscheidung des Gerichts darf ENERGY Hamburg nun vorerst weitersenden. Der Medienrat der MA HSH wird über das weitere Vorgehen beraten. Darüber berichtete das Branchenportal radioszene.de in der vergangenen Woche.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 12 Uhr UTC laufen der DARC-UKW-Sommer-Fieldday und der Bayerische Bergtag auf 70 cm und 2 m.
  • Ebenfalls noch bis um 12 Uhr UTC findet der RSGB Low Power Contest auf 70 cm in Großbritannien statt.
  • Am kommenden Dienstag startet der Nordic Activity Contest in einen neuen Monat mit einem Aktivitätsabend auf 2 m. Mit dabei sind wie immer Polen, Litauen, die Niederlande, die Schweiz und Großbritannien. Zeitgleich läuft die WNA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Nord auf 2 m und 70 cm, und auch die GMA-Bergfunker sind am Dienstagabend wieder auf 2 m unterwegs.
  • Der Moon-Contest am Mittwochabend in Tschechien findet ebenfalls auf 2 m statt.
  • Und wie eben gehört: kommender Sonntag (09.08.) – Nordischer Höhentag auf 2 m und 70 cm.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Der Ausläufer eines Island-Tiefs überquert derzeit Schleswig-Holstein an diesem Wochenende südostwärts. Dabei wird die sehr warme Subtropikluft durch erwärmte Meeresluft subpolaren Ursprungs ersetzt – somit kühlt es zumindest ein wenig ab. Heute erwarten wir einen Wechsel aus vielen Wolken mit einzelnen sonnigen Phasen. Heute Nachmittag kann es dabei zu vereinzelten Schauern kommen. Die Temperaturen erreichen 20 Grad in Nordfriesland bis 24 Grad im Lauenburgischen. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus West, in Schauernähe kann es auch böig werden. Auch in der kommenden Nacht bleibt es wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern und es kühlt ab auf 14 bis 11 Grad. In der neuen Woche wird es wieder heiter bis wolkig, in der zweiten Wochenhälfte erwarten wir dann wieder hochsommerliche Temperaturen. Auf UKW sieht es wechselhaft aus: In der vergangenen Nacht hatten wir noch recht gut angehobene VHF-Bedingungen in alle Richtungen, diese lösen sich derzeit auf, aber ab heute Abend mit dem Abzug einer Kaltfront kann es wieder zu tropoartigen Bedingungen kommen, die von Südschweden bis nach Thüringen reichen. Mit der erneuten Erwärmung ab Donnerstag könnte es wieder zu großflächig angehobenen UKW-Bedingungen in ganz Mitteleuropa kommen.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.