Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 305 – KW 17/2020

Kalendarium

Heute ist der 117. Tag des Jahres, noch 249 Tage bis Jahresende
Namenstag: Helene, Consuela
Bredstedt: Sonnenaufgang 5:54 Uhr, Sonnenuntergang 20:48 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 54 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 5:47 Uhr, Sonnenuntergang 20:36 Uhr MESZ, Tageslänge 14 h 49 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio.

S-H: Neues aus dem DARC-Ortsverband Kiel-Ost (M25)

Nachdem der OV Kiel-Ost (M25) kürzlich die Mitteilung erhielt, dass die OV-Räumlichkeiten auf dem Gelände der Yachtservice GmbH in Heikendorf zum 1. Mai zurückgegeben werden mussten, wurde inzwischen das OV-Heim aufgelöst. Der Raum wurde geräumt und die Antennenanlagen abgebaut. Wann, wie und wo die M25-OV-Mitglieder in Zukunft ihre OV-Abende abhalten werden, steht wegen der aktuellen Situation noch nicht fest. Infos dazu werden bei entsprechender Lage mitgeteilt. Darüber informiert der OVV von M25, Mathias DL4LBY.

Des Weiteren teilt Mathias DL4LBY mit, dass der ursprünglich für den 13. Juni geplante Amateurfunk-Flohmarkt aufgrund der derzeitigen Corona-Situation abgesagt wurde. Dieser wurde in den einschlägigen Amateurfunkmedien bislang auch noch nicht beworben. Man hofft, im Sommer 2021 wieder einen Funkflohmarkt anbieten zu können.

MVP: Online-Lizenzkurs beim DARC-Ortsverband Bad Doberan (V06)

Aufgrund der sinkenden Mitgliederzahlen im Distrikt Mecklenburg-Vorpommern hat sich der OV Bad Doberan (V06) dazu entschieden, einen Lehrgang zur Vorbereitung der Prüfungen für die Amateurfunkzeugnisse der Klassen E und A durchzuführen. Der Lehrgang wird als Onlinelehrgang in Form von Lehrbriefen gestaltet. Der Kurs basiert auf den bekannten Kursunterlagen von Eckart Moltrecht DJ4UF, die Teilnehmer werden von Rainer DH7RK und Franz DL9GFB betreut. Der Kurs wird voraussichtlich Mitte Mai beginnen, sobald interessierte Teilnehmer angemeldet sind. Passend zum Lehrgang werden auch eine Einführungsveranstaltung zum persönlichen Kennenlernen sowie Praxistage organisiert.

Teilnehmer aus anderen Ortsverbänden und auch aus anderen Distrikten sind eingeladen, daran teilzunehmen. Interessierte können sich per E-Mail bei Rainer DH7RK (DH7RK [ätt] web .de) oder bei Franz DL9GFB (DL9GFB [ätt] online .de) informieren und anmelden.

Internationales Leuchtturm-Wochenende in diesem Jahr am 22./23. August

In den vergangenen Jahren fand das beliebt International Lighthouse and Lightship Weekend (ILLW) immer am dritten Wochenende im August statt. Dieses fällt in diesem Jahr auf den 15./16. August. An jenem Wochenende begehen die US-amerikanischen Funkamateure den 75. Jahrestag des Kriegsendes im Pazifik. Daher findet das ILLW in diesem Jahr am 22./23. August statt. Für 2021 soll das Lightship-Weekend aber wieder wie gewohnt am dritten Wochenende im August starten. Darüber berichtet Rainer DH7RK mit Bezug auf den ILLW-Organisator Kevin VK2CE.

HH: DB0HHH in Hamburg-Lohbrügge hat eine neue Antenne

Nach einem Blitzschlag am 16. Oktober 2019 konnte nun am vorletzten Samstag, den
18. April die Sendeantenne für DB0HHH ersetzt werden.  Somit kann DB0HHH auf 2 m (Relaisausgabe 145,750 MHz in FM) und 70 cm (Relaisausgabe 438,625 MHz in FM und C4FM) wieder in gewohnter Feldstärke empfangen werden. Nach ersten Rückmeldungen ist jetzt das Signal von DB0HHH im norddeutschen Bereich um mehr als 20 dB besser zu empfangen. Auch hier in der Redaktion in Lütjenburg ist das Relais nun wieder zu erreichen, nachdem es in den vergangenen Monaten nicht zu empfangen war.

Ein Foto der zerstörten Sendeantenne sowie weitere Informationen sind im Internet auf qrz.com unter DB0HHH zu sehen. Darüber informiert der Relaisverantwortliche, Manfred DK1MC.

HH: 831. Hafengeburtstag fällt aus, auch die Cap San Diego bleibt geschlossen

In diesem Jahr sollte vom 8. bis 10. Mai mit dem 831. Hafengeburtstag das größte Hafenfest weltweit gefeiert werden, zu dem über eine Million Besucher erwartet wurden. Wie andere Veranstaltungen auch, musste diese Feier wegen der Pandemie abgesagt werden.

Auch die auf der Cap San Diego befindliche Funkstation, die von den Marinefunkern betrieben wird, kann derzeit nicht besucht werden. QSOs von der Funkstation in die weite Welt hinaus, die begehrte QSL-Karte von DL0MFH sowie Fahrten mit dem Schiff sind daher ebenfalls nicht möglich. Die Marinefunker bedauern, dass sie den zahlreichen Interessenten den unmittelbaren Einblick und die vielen Möglichkeiten des Amateurfunks zurzeit nicht persönlich vorführen können. Sobald die Cap San Diego wieder besucht werden darf, wird auch die Funkstation wieder geöffnet. Darüber informiert Ulrich DL2EP mit Bezug auf Paul DL9BCG von den Marinefunkern.

Presse-Echo: „Amateurfunk – Das Tor zur Welt steht weiterhin offen“

Wie wir kürzlich berichteten, wurde im Öffentlichkeitsarbeits-Newsletter des DARC eine Vorlage für einen Pressetext bereitgestellt, mit dem Ortsverbände ihre Amateurfunkaktivitäten in der örtlichen Lokalpresse präsentieren können. Viele Ortsverbände haben diese Möglichkeit genutzt, um die lokalen Redaktionen mit Informationen zum Amateurfunk in der aktuellen Situation der Kontaktverbote zu versorgen. Die Vorlage mit dem Titel „Das Tor zur Welt steht weiterhin offen“ hat bundesweit Interesse hervorgerufen und die DARC-Pressestelle hat zahlreiche Zeitungsartikel, die daraus entstanden sind, von euch erhalten. Im aktuellen ÖA-Newsletter, der in der vergangenen Woche erschienen ist, sind viele Links zu entsprechenden Zeitungsberichten enthalten.

Interessierte können den Öffentlichkeitsarbeit-Newsletter des DARC abonnieren, den Link zur Anmeldung findet Ihr im Online-Manuskript zu dieser Sendung auf nord-ostsee-rundspruch.de.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis heute Abend um 24:00 Uhr UTC läuft der European EME Contest auf 5,7 GHz (6-cm-Band). Bereits heute Morgen um kurz vor Acht ist der Mond aufgegangen, er steht heute den ganzen Tag bis nach Mitternacht an unserem Himmel.
  • Am Dienstagabend ist wieder Zeit für den Nordic Activity Contest in Skandinavien, übermorgen wird auf den Mikrowellenbändern 2,3 GHz und höher gefunkt.
  • Am nächsten Wochenende (2./3. Mai) gibt es den DARC VHF-, UHF-, Mikrowellen-Wettbewerb auf 2 m und allen Bändern darüber, weitläufig auch als „Mai-Contest“ bekannt.
  • Einen weiteren European EME Contest gibt es am nächsten Wochenende (2./3. Mai), dann wird auf 10 GHz und höher über den Mond gefunkt.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Eine nordwestliche Höhenströmung führt heute noch mäßig warme Luftmassen heran, dabei herrscht mäßiger Hochdruckeinfluss. Heute Vormittag ist es in unserem Sendegebiet unterschiedlich bewölkt, am Nachmittag ist es dann aber verbreitet sonnig bei Temperaturen zwischen 10 Grad in Nordfriesland und 15 Grad im Lauenburgischen. Der Nordwest- bis Westwind weht nur schwach bis mäßig. In der kommenden Nacht ist der Himmel meist klar und es wird frisch bei Temperaturen zwischen 6 und 1 Grad. Morgen gibt’s dann noch einmal einen frühsommerlichen Tag, bevor sich die Wetterlage umstellt, es wird dann überwiegend bewölkt und nachts etwas milder. Auf UKW gibt es heute noch einmal minimal angehobene Bedingungen vor allem entlang der Nordseeküste Richtung Niederlande, in den nächsten Tagen ist aufgrund des für uns ungünstigen Wetterwechsels kaum mit Tropo-Überreichweiten zu rechnen. Die Meteorscatter-Freunde freuen sich jedoch weiterhin: Nachdem gestern die letzten Reste des diesjährigen Lyriden-Schauer wirksam waren, geht es jetzt nahtlos mit den Eta-Aquariiden weiter, die ihren Höhepunkt am 5. Mai erreichen werden. In der Betriebsart MSK144 kann man derzeit in den frühen Morgenstunden schöne Meteorscatter-QSOs auf 2 und 6 m fahren.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.