Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 302 – KW 14/2020

Kalendarium

Heute ist der 96. Tag des Jahres, noch 270 Tage bis Jahresende
Namenstag: Crescentia, Juliane, Vinzenz
Husum: Sonnenaufgang 6:44 Uhr, Sonnenuntergang 20:08 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 24 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:36 Uhr, Sonnenuntergang 19:57 Uhr MESZ, Tageslänge 13 h 21 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio.

S-H: Relaunch des Norddeutschen Höhentages am 9. August 2020

Der frühere Norddeutsche Höhentag, bei dem es darum ging, mit leichtgewichtiger UKW-Ausrüstung von Anhöhen und Bergen portablen Contestbetrieb durchzuführen, wurde letztmalig 2016 ausgerichtet und danach wegen mangelnder Beteiligung eingestellt. Nun plant der DARC-Ortsverband Eckernförde (M01) eine Wiederbelebung dieses Wettbewerbs unter dem neuen Titel „Nordischer Höhentag“. Darüber informiert Hans-Peter DO9EHP aus dem OV Eckernförde (M01). Merkt euch für diese Veranstaltung schon mal den 9. August 2020 vor, dann geht der Nordische Höhentag mit leicht modifizierter Ausschreibung auf 2 m und 70 cm an den Start.

Einen ersten Entwurf zur Ausschreibung des Nordischen Höhentages findet Ihr auf der OV-Homepage des DARC-Ortsverbandes Eckernförde (M01). Im Wesentlichen geht es darum, in SSB, CW oder FM möglichst viele Kilometer auf 2 m oder 70 cm zu überbrücken, wobei die Gesamtmasse der Stationsausrüstung inkl. Antennenhalterung, Batterien usw. auf 2 m 6 kg und auf 70 cm 7 kg nicht überschreiten soll. Diese Limits stammen noch aus den Gründertagen des Höhentages, als UKW-Geräte noch auf vergleichsweise schweren Chassis aufgebaut waren. Der Norddeutsche Höhentag wurde 1966 von Hannes DL6PX (†) als norddeutsches Pendant zum Bayerischen Bergtag ins Leben gerufen.

Neue DMR-YL-Runde startet am 8. April im DMRplus-Netz

Nachdem sich in Österreich bereits seit einiger Zeit an jedem letzten Mittwoch im Monat eine DMR-YL-Runde etabliert hat, kam der Wunsch auf, auch eine DL-YL-Runde per DMR einzurichten. Die YL-Referentin des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Rita DH8LAR, teilt mit, dass erstmals am 8. April und fortan an jedem zweiten Mittwoch im Monat immer um 20:00 Uhr eine DL-YL-DMR-Runde starten wird. Man trifft sich – wie auch die YLs in OE – im DMRplus-Netz im Reflektor 4185. Jede und jeder, der Lust und die technischen Möglichkeiten hat, daran teilzunehmen, ist herzlich eingeladen. Wie Rita DH8LAR weiter mitteilt, sind – wie auch in allen anderen YL-Runden – natürlich auch die OM in der DMR-YL-Runde herzlich willkommen.

Da es unseres Wissens nach zumindest in Schleswig-Holstein keine DMR-Repeater gibt, die im DMRplus-Netz arbeiten, ist für die Teilnahme an den DMR-YL-Runden ein eigener Hotspot erforderlich, der euch mit der DMRplus-Welt verbindet, z. B. ein DV4mini, ein DVMEGA auf einem RaspberryPi, ein OpenSpot usw.

S-H: DARC-OV Schleswig (M13) hielt erstmals OV-Abend auf 144,575 MHz ab

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen durch die Corona-Pandemie hat der Ortsverband Schleswig (M13) seinen April-OV-Abend am vergangenen Freitag (03.04.) erstmals auf seiner OV-Frequenz 144,575 MHz (der so genannten „Schleiwelle“) durchgeführt. Absicht war und ist, die OV-Abende bis auf Weiteres zur gewohnten Zeit im „gemeinsamen Funkkreis“ durchzuführen. Das persönliche Zusammentreffen im Ruhekrug in Lürschau bei Schleswig kann erst wieder nach Aufhebung der behördlichen Auflagen und Verbote durchgeführt werden – dazu hält OVV Oliver DO7OMB alle Mitglieder und Interessierten auf dem Laufenden.

Zum OV-Abend „der anderen Art“ fanden sich 13 M13er zusammen. Pünktlich um 19:00 Uhr eröffnete Oliver DO7OMB am Freitagabend die Runde, die sich von Neumünster bis nach Fleckeby erstreckte. Dabei informierte er über Aktuelles aus dem DARC, dem Distrikt Schleswig-Holstein und über aktuelle Entwicklungen im Ortsverband. Hierbei ging es noch einmal um eine kurze Nachlese der OV-Mitgliederversammlung vom 6. März, der gesteigerten DMR-Nutzung im Ortsverband sowie Anmerkungen zur Nutzung der OV-Frequenz. Im späteren Verlauf des OV-Abends wurde noch die Durchführung des diesjährigen Sommer-Ferienpasses diskutiert, erste Pläne geschmiedet und Termine festgelegt.

Der offizielle Teil des Funk-OV-Abends klang um kurz nach 20:00 Uhr aus. Danach verteilten sich die Teilnehmenden auf die FM-Schleiwelle und das DMR-Relais DM0SL, dort wurde angeregt weiter diskutiert und gefachsimpelt. Die letzte gemeinsame Runde endete gegen 21:30 Uhr.  Der nächste OV-Abend findet nicht – wie sonst am ersten Freitag des Monats – am 1. Mai, sondern am Freitag, den 8. Mai statt, um den Maifeiertag etwas zu entspannen und genug Zeit für Familie und Freunde zu lassen. Letztendlich ist derzeit noch nicht einmal sicher, ob der OV-Abend im Mai erneut auf der „Schleiwelle“ abgehalten werden muss, OVV Oliver DO7OMB hält dies jedoch für wahrscheinlich.

Das Vorstands-Team von M13 animiert weiterhin zur Teilnahme an der allsonntäglichen OV-Runde um 10:00 Uhr, um danach dann gemeinsam in den Nord-Ostsee-Rundspruch einzusteigen. Dazu sind natürlich auch „Nicht-M13er“ herzlich willkommen.

Alle weiteren Informationen und Termine des Ortsverbandes Schleswig (M13) findet Ihr auf der OV-Website www.dl0sx.de.

Funkbetrieb auf den Bändern

Noch bis zum 25. Mai wollen Mitglieder des „Tango Alpha Ham Radio Club“ (YM1KE) mit der Sonderstation TC1STAYHOME an das Bewusstsein für die Maßnahmen in Bezug auf die Covid-19-Pandemie hinweisen und speziell, dass man zu Hause bleiben soll, um die Ansteckungsgefahr zu vermindern. Eine weitere Station ist aus Kuwait mit dem Call 9K9STAYHOME in der Luft.

Die britische RSGB informiert in einem Newsletter darüber, dass man es als Veranstalter des IOTA-Contestes am letzten Wochenende im Juli für unangemessen hält, den beliebten Insel-Contest in seinem üblichen Format durchzuführen. Man könne die Teilnehmer nicht dazu ermutigen, in Gruppen mit mehreren Operatoren zu agieren oder zu Inselorten zu reisen, an denen Besucher derzeit nicht willkommen sind. Im Rahmen des „Social Distancings“ schlägt man zusätzliche Wettbewerbe vor, die Funkamateuren während ihres Aufenthalts zu Hause Unterhaltung und Unterstützung bieten können, heißt es in dem Newsletter weiter. Auf einer Webseite wurde eine Umfrage erstellt, auf deren Grundlage weitere Entscheidungen betreffend des IOTA-Contestes und weiterer Wettbewerbe getroffen werden sollen. Den Link zu dieser Umfrage findet ihr im Online-Manuskript zu dieser Sendung unter Nord-Ostsee-Rundspruch.de.

Programmtipp: Erinnerungen an Sendestart von Radio North Sea International vor 50 Jahren

Unser Sendepartner „SATzentrale – Dein Technikradio“ sendet am Ostermontag, den 13. April ab 13 Uhr eine Sondersendung anlässlich des Sendestarts von Radio Nordsee International vor 50 Jahren am 28. Februar 1970. Darüber informiert Rico Bube-Förster von SATzentrale – Dein Technikradio. Gunnar Leonhard, der Macher der Sendereihe „Pirate Time“ erinnert an Meilensteine der Radiogeschichte. So startete vor genau 50 Jahren auf dem Schiff MEBO 2 in der Nordsee ein Popmusik-Programm, dass es in der Form – außer bei Radio Luxemburg – sonst nirgends gab. An Bord der MEBO 2 gab es leistungsstarke Sender, die auf Mittel- und Kurzwelle sowie auf UKW 102 MHz auch weite Teile Norddeutschlands erreichten.

In der Sendung „Pirate Time“ sind am Ostermontag ab 13 Uhr die Radio-Ikonen von damals, Peter und Werner Hartwig aus Emden zu Gast. Sie wollen gemeinsam mit den Hörern und viel Musik ihre Erinnerungen feiern.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 10 Uhr UTC (also noch gut eine Stunde) läuft in Belgien der UBA Spring Contest auf 6 m. Zwar dürfen wir gemäß den aktuellen Bestimmungen noch bis Ende April keinen aktiven Contestbetrieb auf 50 MHz durchführen, aus dem Ausland rufenden Stationen zu antworten und Punkte zu verteilen stellt jedoch kein Problem dar.
  • Bis 12 Uhr UTC findet in Großbritannien der First 70 MHz Contest in SSB, CW und FM statt. Vielleicht kann der eine oder andere 4-m-Freund an der Westküste dort etwas hören.
  • Am Dienstagabend beginnt ein neuer Monat im Nordic Activity Contest in Skandinavien, dort wird übermorgen Abend zwischen 17 und 21 Uhr UTC auf 2 m gefunkt. Mit dabei sind wie immer Litauen, Polen, die Niederlande und Großbritannien. Zeitgleich läuft die WNA-Aktivität des DARC-Distriktes Westfalen-Nord auf 2 m und 70 cm.
  • Auch die GMA-Bergfunker sind am Dienstagabend wieder auf 2 m unterwegs.
  • Der Moon-Contest in OK am Mittwochabend findet in der kommenden Woche auf 70 cm statt.
  • Am Ostersonntag läuft – ebenfalls in Tschechien – der OK Ostercontest auf allen Bändern zwischen 2 m und 76 GHz in der Zeit von 8 bis 14 Uhr UTC.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Entlang der Westflanke eines Hochs über Polen strömt sehr milde Mittelmeerluft nach Norddeutschland. Auch die Satelliten-Wolkenbilder sehen derzeit sehr schön aus: kaum ein Wölkchen über ganz Mitteleuropa. Die Sonne scheint den ganzen Tag und die Temperaturen steigen auf 12 Grad im Raum Kappeln bis 18 Grad an der Elbe, dazu weht nur schwacher bis mäßiger Wind aus Südost. Die kommende Nacht wird wieder klar und es kühlt ab auf Werte um die 5 Grad plus. Auch die nächsten Tage verspricht es sonnig zu werden. Denkt aber an die Beschränkungen bei geplanten Tagesausflügen: Innerhalb Schleswig-Holsteins sind Ausflüge – bis auf die Inseln – erlaubt, an der Landesgrenze nach Hamburg wird aber auch heute wieder verstärkt kontrolliert und ggf. Einreisende wieder nach Hause geschickt. Auch an den Stränden von Nord- und Ostsee finden heute vermehrt Kontrollen statt. In Mecklenburg-Vorpommern gelten verschärfte Regelungen während der Osterfeiertage auch für Einheimische. Machen wir also lieber UKW-Betrieb – die Bedingungen sind nicht allzu schlecht: Ostsee-Tropo Richtung Skandinavien und Baltikum geht dieser Tage sehr gut, sobald sich die Warmluft auf die noch kühle Ostsee legt. Abends gibt es bereits jetzt einen Hauch von Sommer bei den UKW-Bedingungen: Sobald es abkühlt, sind Tropobedingungen in alle Richtungen zu erwarten.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V. und des VFDB-Rundspruchs April 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.