Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 301 – KW 13/2020

Kalendarium

Heute ist der 89. Tag des Jahres, noch 277 Tage bis Jahresende
Namenstag: Berthold, Helmut, Ludolf
Bredstedt: Sonnenaufgang 7:02 Uhr, Sonnenuntergang 19:55 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 53 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 6:53 Uhr, Sonnenuntergang 19:44 Uhr MESZ, Tageslänge 12 h 51 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio.

Wie zu erwarten war, wird die Nachrichtenlage nach den letzten beiden Rundspruch-Ausgaben mit den vielen Veranstaltungs-Absagen aufgrund der Corona-Krise nun zunehmend dünner, da auch das DARC-Vereinsleben durch den deutschlandweiten LockDown weitestgehend ruht. Umso mehr freuen wir uns über Beiträge über Veranstaltungen, die weiterhin stattfinden. Die gibt es nämlich tatsächlich – die Themenübersicht: […]

S-H: Großraum-Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein am 17. Mai

Auch in diesem Jahr veranstaltet der DARC eine Reihe von punktezählenden Mobilwettbewerben. Jedoch fallen – bedingt durch die Corona-Krise und die damit einhergehenden Versammlungsverbote – diverse 2-m-Anfahrtmobilwettbewerbe aus. Nicht davon betroffen sind jedoch die Großraum-Mobilwettbewerbe auf 80 m, diese finden weiterhin wie geplant statt, da für den Wettbewerb selbst und die Auswertung keine persönlichen Kontakte notwendig sind. Wenn Ihr also mobil auf 80 m QRV seid, so könnt Ihr auf die 80-m-Großraumveranstaltungen ausweichen, um dort eure Jahrespunkte zu erarbeiten. Dazu teilt Udo DG6LAU mit, dass in diesem Jahr insgesamt sieben Großraum-Mobilwettbewerbe durchgeführt werden. In diesem Zusammenhang geht ein Dank an den DARC-Distrikt Württemberg (P), der dem Distrikt Schleswig-Holstein die Ausrichtung eines Mobilwettbewerbes überlassen hat. Notiert euch also schon einmal Sonntag, den 17. Mai – dann findet der 80-m-Großraum-Mobilwettbewerb des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein statt. Unterlagen dazu könnt Ihr bereits jetzt bei Udo DG6LAU per E-Mail anfordern, die E-Mail-Adresse lautet DG6LAU [ätt] darc .de.

HH: Neue Wege beim Amateurfunk-Kurs des Ortsverbandes Hamburg Alstertal (E13)

Auch beim DARC-Ortsverband Hamburg-Alstertal (E13) ruht das Vereinsleben aufgrund der aktuellen Situation nahezu vollständig. Davon war zunächst auch der derzeit laufende Ausbildungskurs betroffen. Als kurzfristige Reaktion blieb den Ausbildern nur die Möglichkeit, die Ausbildungsunterlagen zu den einzelnen Themen – ohne den sonst üblichen Präsenzunterricht am Donnerstagabend – den angehenden Funkamateuren zum Selbststudium zur Verfügung zu stellen.

Aus den Reihen der Kursteilnehmer kam deshalb die Idee, den Unterricht per Videokonferenz durchzuführen. Einer der Kursteilnehmer machte die Ausbilder mit einer Software vertraut, die es ermöglicht, per Computer via Internet einen interaktiven Unterricht zu gestalten. Ein erster Testlauf am vergangenen Montag verlief bereits sehr vielversprechend, der erste Kursabend per Videokonferenz startete dann am vergangenen Donnerstag. Nach anfänglichen kleinen Störungen in der Audioübertragung konnte jeder Teilnehmer zu Hause an seinem PC die Unterrichtspräsentation von Patrick DL3XN verfolgen und auch Fragen stellen. So war es gelungen, den umfangreichen Lehrgangsteil zum Thema Modulationsarten über zwei Stunden live zu präsentieren.

Natürlich war es für alle Teilnehmer ein ungewohntes Format, aber ein doch durchaus machbarer Weg, um die Ausbildung während der Corona-Pandemie weiterhin aktiv zu gestalten. Man wird auch die nächsten Kursabende auf diese Art durchführen und man hofft, dass man bald wieder zur normalen Ausbildung an der Clubstation von E13 zurückkehren kann. Darüber berichtet der DARC-Ortsverband Hamburg-Alstertal auf seiner Webseite amateurfunk-im-alstertal.de.

S-H: Neue DAB+-Programme in Schleswig-Holstein

Am vergangenen Donnerstag (26. März) ist beim Senderstandort Kronshagen bei Kiel ein neues DAB+-Ensemble im VHF-Kanal 5A auf Sendung gegangen. Ausgestrahlt wird dort das Programm Antenne Sylt, das bereits u. a. beim Sender Stockelsdorf bei Lübeck und in Hamburg auf Sendung ist. Außerdem sendet jetzt auch Kiel FM (der Offene Kanal Kiel) im DAB+-Kanal 5A. Im Laufe des Jahres kommen dort noch die Programme krix.FM, Nordic Radio, Nordic beatz und Nordic Lifestyle hinzu. Das DAB+-Bouquet im Kanal 5A sendet jedoch lediglich mit 2 kW ERP, so dass sich das Sendegebiet nur auf das Kieler Umland – etwa zwischen Laboe und Bordesholm – erstreckt. Zum Vergleich: Der NDR sendet seine Programme im Mode DAB+ in Kronshagen mit 8 kW ERP und erreicht im Kanal 9C noch Neumünster und Teile Ostholsteins.

Des Weiteren wird seit Kurzem an allen DAB+-Senderstandorten des NDR in Schleswig-Holstein im Rahmen eines Feldversuchs das Programm von R.SH ausgestrahlt, so z. B. beim Sender Kronshagen im Kanal 9C, im Kanal 10C beim Sender Kisdorf bei Kaltenkirchen, an den Senderstandorten Schleswig und Flensburg im Kanal 12B sowie in Heide/Welmbüttel im Kanal 11B. Auf diesem Kanal ist übrigens am 10. März in Brunsbüttel ein DAB-Sender des NDR gestartet. Noch im ersten Halbjahr soll beim NDR-Senderstandort Armstedt bei Neumünster ein DAB-Mux des NDR auf Sendung gehen.

Neues gibt es auch vom Senderstandort Stockelsdorf bei Lübeck. Dort ist ja bereits am 28. Januar ein neues DAB+-Programmpaket mit Antenne Sylt, Radio Hamburg und Hamburg ZWEI im Kanal 9D gestartet. Dort ist seit der vergangenen Woche auch das Programm von Lübeck FM (Offener Kanal Lübeck) zu hören. In absehbarer Zeit wird dort das privat-kommerzielle Radio Lübeck neben der UKW-Ausstrahlung auf 88,5 MHz auch per DAB+ zu hören sein.

Neuer DARC-Öffentlichkeitsarbeits-Newsletter erschienen

Am vergangenen Montag hat Sina Kirsch vom Referat Öffentlichkeitsarbeit des DARC die Ausgabe 3/2020 des ÖA-Newsletters veröffentlicht. Das dreiseitige Schreiben enthält u. a. einen Ratgeber, wie Ihr in Zeiten des „Social Distancings“ auf die Stärken des Amateurfunkdienstes (Völkerverständigung, grenzenlose Kommunikation) setzen könnt und wie Ihr gerade diese Stärken in der örtlichen Presse darstellen könnt. Dazu gibt es eine Vorlage für eine Pressemitteilung, die Ihr nur noch zu personalisieren braucht und auf die örtlichen Gegebenheiten in eurem OV anpassen könnt. Dadurch habt Ihr die Möglichkeit, in eurer Lokalpresse aufzuzeigen, wie Ihr trotz häuslicher Isolation weiterhin Club und Gemeinschaft lebt.

Außerdem startet im neuen ÖA-Newsletter eine neue Serie mit dem Titel „Zeigt her eure Shacks!“, wo in der ersten Ausgabe der DARC-HF-Referent Tom Kamp DF5JL Einblicke in sein Amateurfunkleben gewährt. Des Weiteren gibt es einen Hinweis auf ein Radio-Feature mit dem Titel „Amateurfunk – mehr als ein Hobby“, das am 19. März bei WDR 5 in der Sendereihe „Neugier genügt“ gesendet wurde. Das Audio steht auf der Webseite der Sendung als Podcast zum Download bereit – den Link dorthin findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

Interessierte können den Öffentlichkeitsarbeit-Newsletter des DARC abonnieren, den Link zur Anmeldung findet Ihr ebenfalls auf nord-ostsee-rundspruch.de.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch kommt bald in die Schule

Hatten wir doch erst in der letzten Woche mit der Ausgabe Nr. 300 ein kleines Jubiläum, so könnten wir heute wieder ein wenig feiern – aber gemäß der aktuellen Situation nur im ganz kleinen Kreis. An diesem Wochenende vor sechs Jahren ging der Nord-Ostsee-Rundspruch erstmals auf Sendung, somit wird unsere kleine wöchentliche Sendung demnächst schulpflichtig, hi. Ging im März 2014 unser Programm noch unter dem Namen „Ostseerundspruch“ über die Antennen, so haben wir in der vergangenen Woche die Internet-Domain ostseerundspruch.de nach einer langen Übergangsphase endgültig stillgelegt – ab sofort ist unser Webauftritt nur noch unter nord-ostsee-rundspruch.de zu erreichen.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Am 31. März ist der 5. Dienstag des Monats, somit wird es übermorgen keinen Nordic-Activity-Contest (NAC) in Skandinavien geben. Am 1. April ist jedoch der erste Mittwoch des Monats, d. h. es ist wieder Zeit für den Moon-Contest in Tschechien auf 2 m in der Zeit von 18 bis 20 Uhr UTC.
  • Am kommenden Samstag (04.04.) findet in der Zeit von 12 bis 16 Uhr UTC der DARC-UKW-Frühlingswettbewerb auf allen Bändern zwischen 144 MHz und 300 GHz statt.
  • Unsere 50-MHz-Freunde sollten sich den kommenden Sonntag vormerken, dann läuft zwischen 6 und 10 Uhr UTC (also von 8 bis 12 Uhr MESZ) in Belgien der UBA Spring Contest auf 6 m. Zwar dürfen wir gemäß den aktuellen Bestimmungen noch bis Ende April keinen aktiven Contestbetrieb auf 50 MHz durchführen, aus dem Ausland rufenden Stationen zu antworten und Punkte zu verteilen stellt jedoch kein Problem dar.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

So unterschiedlich kann das Wetter im Norden sein: Während heute früh über der Flensburger Förde ein goldener Sonnenaufgang zu beobachten war, herrschte gleichzeitig in Ostholstein dichtes Schneetreiben. Die Wetterlage: Ein umfangreiches und kräftiges Hochdruckgebiet liegt mit seinem Zentrum zwischen Schottland und Island. An seiner Ostflanke strömt arktische Polarluft nach Norddeutschland, die bei uns für einen Temperatursturz sorgt. Bis heute Mittag sind bei uns noch einige Schneeregen- oder Graupelschauer zu erwarten, später setzt sich dann zunehmend die Sonne durch. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen nur noch Werte um die 5 Grad, dazu weht frischer bis starker Wind aus Nord bis Nordost. In der Nacht kühlt es stellenweise auf bis – 4 Grad ab und es kommen einzelne Schnee- oder Regenschauer auf. Dabei flaut der Wind ab und dreht auf Nordwest bis West. In den nächsten Tagen bleiben die Tagestemperaturen einstellig, der Dienstag wird aber voraussichtlich wieder sonnig. Die schönen angehobenen Ostseetropo-Bedingungen, die wir in den letzten zwei Tagen Richtung OZ und SM hatten, sind erst einmal wieder vorbei; die ungünstigen Strömungsverhältnisse in den nächsten Tagen sorgen dafür, dass die UKW-Bedingungen in der neuen Woche eher unterdurchschnittlich bleiben werden.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.