Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 300 – KW 12/2020

Kalendarium

Heute ist der 82. Tag des Jahres, noch 284 Tage bis Jahresende
Namenstag: Lea, Reinhilde, Elmar
Husum: Sonnenaufgang 6:19 Uhr, Sonnenuntergang 18:41 Uhr MEZ, Tageslänge 12 h 22 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 6:09 Uhr, Sonnenuntergang 18:31 Uhr MEZ, Tageslänge 12 h 22 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft auch wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio.

Da sind wir wieder – heute also mit der runden Ausgabe Nr. 300 des Nord-Ostsee-Rundspruchs. Zum Feiern ist uns aber wohl allen nicht zumute, und gerade in diesen Tagen ändert sich die Nachrichtenlage nahezu stündlich. So sollte ich meine Empfehlung vom vergangenen Sonntag, z. B. heute bei diesem tollen Wetter den Schlosspark in Husum mit seiner wunderschönen Krokusblüte zu besuchen, aufgrund der verschärften Sicherheitslage in aller Deutlichkeit widerrufen! Und auch die für vergangenen Dienstagabend angesagte Mitgliederversammlung des OV Grömitz (M10) wurde noch am Veranstaltungstag vom Gaststättenbetreiber abgesagt. Eine kleine Anekdote hier aus der Redaktion: Wir sind in dieser Woche auf die glorreiche Idee gekommen, uns für kommende Recherchereisen ein neues Auto zu gönnen. Dieses steht nun auf dem Gelände des Fahrzeughändlers unseres Vertrauens und kann nicht angemeldet werden, da die Zulassungsstellen geschlossen sind. Übrigens: Bis 2017 gab es ja mal einen Contest namens „DARC 10 m Digital-Contest ‚Corona'“. Kein Witz – dieser wurde damals vom DARC-HF-Referat wegen mangelnder Beteiligung abgesetzt. Ob hier Prophetie im Spiel war? Auch in dieser Sendung haben wir – wie in der Vorwoche – Terminabsagen im Programm, aber wir haben auch in dieser Woche zumindest eine positive Nachricht im Programm, die wir dieser Tage so gut gebrauchen können. Die Themenübersicht der 300. Ausgabe des Nord-Ostsee-Rundspruchs: […]

S-H: SDR-Themenabend des OV Elmshorn am 16. April auf unbestimmte Zeit verschoben

In den vergangenen Wochen hatten wir des Öfteren auf den Workshop „GNU-Radio für Funkamateure – eine Einführung in die kostenlose Software-Defined-Radio-Werkzeugkiste“ hingewiesen, der beim DARC-Ortsverband Elmshorn (M27) am 16. April stattfinden sollte. Hierzu teilt der Referent Sebastian DL2SDR mit, dass diese Veranstaltung auf Empfehlung des OV-Vorstandes vertagt wird. Ein neuer Termin wird bekanntgegeben, sobald eine Terminplanung wieder möglich ist.

IARU-Region 1 empfiehlt Verzicht auf den CW-Fieldday Anfang Juni für Mehrmannstationen

Der Präsident der IARU-Region 1, Don Beattie G3BJ, empfiehlt in einer aktuellen Stellungnahme insbesondere Teams von Mehrmannstationen, auf die Teilnahme am CW-Fieldday Anfang Juni zu verzichten, auch in Anbetracht der Tatsache, dass viele Funkamateure der älteren Generation und somit zur Risikogruppe des Corona-Virus angehören. Die IARU-Region 1 fordert somit die Mitgliederverbände auf, die Teilnahme an Fielddays und weiteren Multi-Operator-Contests in den nächsten Monaten zu überdenken und Veranstaltungen dieser Art nicht weiter zu promoten. Mehrmann-Conteste seien derzeit mit dem Prinzip des „Social Distancings“ nicht zu vereinbaren, so Don Beattie weiter.

Dies soll jedoch Einmann-Conteststationen nicht davon abhalten, an den kommenden Wettbewerben teilzunehmen! Ergänzend dazu noch folgender Hinweis vom VUS-Referenten des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Dieter DC5BT: Da auch fast alle OV-Treffen bis Ende Mai oder länger ausfallen, wäre es doch eine gute Idee, die OV-Treffen auf die Amateurfunkbänder zu verlegen. Dazu bieten sich die vielen Relaisfunkstellen an. Dieter DC5BT empfiehlt, nicht darauf zu warten, bis ein anderer ruft, sondern einfach mal selbst die PTT zu drücken und sich zu melden. Entgegen der landläufigen Meinung gibt es kein Standby-Diplom, so DC5BT mit einem „hi“ weiter. Leider ist auf den UKW-Frequenzen oft nur „NDR“ zu hören, so die Bezeichnung für das berühmte „Norddeutsche Rauschen“. Der richtige Slogan lautet dieser Tage: „Use it or loose it“. Wenn die UKW-Amateurfunkbänder nicht genutzt werden, ist die Gefahr groß, dass anderen Funkdiensten oder -anwendungen diese Frequenzen zugeteilt werden. Machen wir also das Beste aus der faktischen Ausgangssperre, indem wir den Amateurfunk als ein soziales Medium nutzen, so DC5BT abschließend.

HH: DB0FS beim NDR-Fernsehen wieder (fast) vollständig in Betrieb

Am 14. März konnten Mitglieder der NDR-Betriebssportgemeinschaft Amateurfunk die meisten Repeater und Dienste bei DB0FS in Hamburg-Lokstedt am neuen Standort im Haus 1 wieder in Betrieb nehmen. So funktionieren seit letzten Sonntag (15.03.) wieder die Repeater für DMR, C4FM (dieser jedoch noch ohne Wires-X-Anbindung), TETRA, FM (70 cm mit Echolink-Anbindung) und 23 cm sowie APRS inklusive iGate und POCSAG/DAPNET, letzteres zunächst mit reduzierter Ausgangsleistung.

Weiter konnte die HAMNET-Grundinfrastruktur wieder hergestellt werden, sodass die Link-Strecken nach DB0AGM in Lüneburg für die HAMNET-Anbindung und die Strecke zu DB0ZE für die Anbindung des BrandMeister-DMR-Repeaters wieder in Betrieb genommen werden konnten. Bei den HAMNET-Userzugängen läuft bei DB0FS im Moment der Sektor Ost auf 5 GHz. Andere Sektoren und der Zugang auf 2,3 GHz sind noch nicht wieder aktiviert. Die User-Zugänge auf 3,5 und 5 GHz bei DB0ZE in Hamburg-Moorfleet sind ebenfalls wieder nutzbar. Auch das ATV-Streaming mit Teamtalk 5 bei DB0FS ist wieder aktiv.

Somit konnte innerhalb kürzester Zeit dank des Einsatzes vieler OM das Wichtigste wieder in Betrieb genommen werden. Durch die Corona-Krise ist der Zugang zu den Betriebsräumen beim NDR-Fernsehen in Lokstedt zurzeit stark eingeschränkt und weitere Optimierungen an den Systemen und die Inbetriebnahme der weiteren HAMNET-Zugänge können im Moment nicht vorangetrieben werden. Hier ist jetzt etwas Geduld gefragt. Darüber informiert Peter Kaminski DL9DAK von der NDR-Betriebssportgruppe Amateurfunk in Hamburg.

Erfreulich ist in diesem Zusammenhang, dass das VoIP-Telefon-Modul bei DB0FS mit seinen Sprachansagediensten wieder per Hamnet erreichbar ist. So ist der Nord-Ostsee-Rundspruch unter folgender Hamnet-Telefonnummer abrufbar: 31 22 00 33 74 – 50. Den Deutschland-Rundspruch kann man sich unter der Endziffer – 60 anhören. Danke an dieser Stelle einmal mehr an die Betriebssportgruppe Amateurfunk des NDR für die Bereitstellung dieses Services!

AGCW: CW-Wochenende in Erbenhausen ist ebenfalls abgesagt

Das CW-Wochenende der Arbeitsgemeinschaft Telegrafie e. V. in Erbenhausen in der Thüringischen Rhön im April ist abgesagt. Das teilt Susanne DC4LV vom AGCW-Sekretariat in einem Rundschreiben mit. Ausschlaggebend für diese Entscheidung war die Absage des vom DARC während dieser Veranstaltung ausgerichteten Deutschen Telegrafiepokals sowie das Verbot des Landes Thüringen für Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen. Die AGCW empfiehlt allen Selbstbuchern, die Hotelreservierung im „Eisenacher Haus“ zu stornieren. Einen neuen Termin wird die AGCW rechtzeitig bekanntgeben. Angedacht ist der Spätsommer oder Herbst 2020, ist jedoch noch nicht kalkulierbar. Selbst das „Wo“ ist noch völlig offen, so Susanne DC4LV weiter. Der Hotelbetreiber ist derzeit nicht einmal ansatzweise in der Lage, den wirtschaftlichen Schaden der aktuellen Lage abzuschätzen. Weitere Informationen werden folgen.

HH: Jenfeld-Haus bis mindestens 30. April geschlossen – OV-Abend E14 fällt aus

Wie Ulrich DL2EP, stellv. OVV des DARC-Ortsverbandes Hamburg-Ost (E14) berichtet, ist die Begegnungsstätte „Jenfeld-Haus“ in der Charlottenburger Straße 1 in Hamburg-Jenfeld bis mindestens zum 30. April aufgrund der aktuellen Gefahrensituation geschlossen. Daher fällt der OV-Abend von E14 im April aus. Davon betroffen sind auch die VFDB-OV-Abende, die sonst ebenfalls im Jenfeld-Haus stattfinden.

HH: DF0HHH auf 438,700 MHz derzeit oft gestört

Seit einiger Zeit wird auf dem 70-cm-Band um die Relais-Eingabefrequenz von DF0HHH um 431,100 MHz herum ein Störträger beobachtet, der mal mehr oder weniger stark auf dem Band erscheint. Die ausgesendete Frequenz ist nicht stabil und wandert und das Signal brummt stark. Wird die Relais-Eingabe-Frequenz getroffen, so öffnet die Rauschsperre nicht immer. Das führt dazu, dass einerseits der Relais-Empfänger mit einem Störträger beaufschlagt und damit unempfindlicher wird und andererseits dazu, dass schwache Signale scheinbar eine „verbrummte“ Sendung ausstrahlen, wenn diese die Rauschsperre bei DF0HHH öffnen.

Das Störsignal ist im Raum Rosengarten, in Hamburg-Hausbruch und sogar noch in Jork aufnehmbar und besonders einfach mit Empfängern zu beobachten, die ein Frequenzspektrum darstellen können. In dem Wasserfalldiagramm ist dann eine wandernde Linie sichtbar. Um zu helfen, sollte das 70-cm-Band insbesondere im Bereich der Relais-Eingabefrequenzen beobachtet werden. Schickt eure Beobachtungen unter Angabe von Uhrzeit, Frequenz, Peilrichtung vom eigenen Standort auf die Signalquelle und Feldstärke des Störträgers an den Relaisverantwortlichen Berni DL6XB per E-Mail an die Adresse DL6XB [ätt] df0hhh .de. Entsprechende Informationen wird Berni DL6XB an die Bundesnetzagentur weiterleiten.

MVP: Der DARC-Ortsverband Rostock-Süd (V01) wird vorübergehend Übergangsortsverband

Aufgrund der Tatsache, dass im Ortsverband Rostock-Süd (V01) seit längerer Zeit kein tätiger Ortsverbandsvorstand mehr existiert, hat der Distriktvorsitzende Franz DL9GFB diesen OV zum 16. März zum Übergangsortsverband erklärt. Damit geht die Leitung des Ortsverbandes in die Verantwortlichkeit des Distriktvorstandes über, bis ein neuer, aktiver OV-Vorstand gewählt ist. In diesem Zusammenhang wird derzeit über die Zusammenlegung mehrerer, nicht satzungsgerechter Ortsverbände im Raum Rostock beraten. Eine Einladung der Mitglieder dieser Ortsverbände erfolgt vor der geplanten Zusammenlegung. Darüber berichtet Franz DL9GFB in der aktuellen Ausgabe des MVP-Rundspruchs.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC läuft in Frankreich der REF-Kurzcontest VHF auf 2 m.
  • Am Dienstagabend ist dann wieder Zeit für den Nordic Activity Contest, dort wird übermorgen Abend auf den Mikrowellenbändern 2,3 GHz und höher gefunkt. Mit dabei sind neben den skandinavischen Ländern wie immer Polen, Litauen, die Niederlande und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: An der Südflanke eines umfangreichen Hochs über Skandinavien strömt kalte Festlandsluft in unser Sendegebiet. Dabei erwarten wir heute einen Sonne-Wolken-Mix und es bleibt weitestgehend trocken. Bei Tagestemperaturen um die 6 Grad plus weht ein mäßiger bis frischer kalter Wind aus östlichen Richtungen. Die kommende Nacht wird klar und kalt bei frostigen – 3 bis – 6 Grad, an der Ostsee ist es bei auflandigem Wind mit Temperaturen um den Gefrierpunkt etwas „milder“, der Wind weht dann aber nur noch schwach aus Ost bis Südost. Das Skandinavienhoch gewinnt weiter an Einfluss, so werden auch die nächsten Tage sonnig und die Nächte frostig. Insbesondere über der Nordsee bildet sich derzeit eine ausgeprägte Tropozone, sodass UKW-Verbindungen Richtung Britische Inseln möglich werden.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Soweit die Ausgabe Nr. 300 des Nord-Ostsee-Rundspruchs. Das Ganze gibt’s nochmal zum Nachlesen online bei uns auf nord-ostsee-rundspruch.de, die Sendung kann man dort ab heute Nachmittag auch als Podcast nachhören. Zum Thema Internet und Telekommunikation in der derzeitigen Ausnahmesituation noch folgender Hinweis: Der Deutsche Commercial Internet Exchange (kurz: DE-CIX) ist ein Internet-Knoten in Frankfurt am Main und gemessen am Datendurchsatz der größte der Welt. Die Betreiber dieses Knotens meldeten am Freitag eine Steigerung des Datendurchsatzes um bis zu 25 Prozent, hervorgerufen durch den vermehrten Einsatz von Videokonferenzen, Arbeiten im Home-Office, Online-Gaming, Videostreaming usw. Auch die Internet-Provider und Mobilfunkanbieter vermelden dieser Tage steigenden Traffic um zeitweise bis zu 50 Prozent. So war in den letzten Tagen auch bei Hörfunksendern wie dem Deutschlandfunk, wo derzeit ebenfalls vermehrt auf VoIP-Dienste gesetzt wird, zu beobachten, dass Interviews z. T. gestört waren oder unterbrochen wurden. Videostreaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime und YouTube haben in dieser Woche ihre Videoqualität leicht herabgesetzt, um den Datenverkehr ein wenig zu reduzieren. Grundsätzlich ist unsere Telekommunikation nicht in Gefahr, da genügend Reserven zur Verfügung stehen. Damit das aber so bleibt, solltet auch ihr im Interesse aller z. B. größere Downloads auf die Nachtstunden verlegen. Hört mal wieder Radio per UKW oder DAB+ – man muss nicht unbedingt die örtlichen Radiosender per Internet empfangen! Und setzt als Alternative auf das auch in Krisenzeiten betriebssichere HAMNET, das ja bei uns in Schleswig-Holstein und seit vergangener Woche auch wieder in Hamburg sehr gut ausgebaut ist. Telefondienste, Videochats usw. funktionieren im Hamnet ausgesprochen gut – so können wir Funkamateure auch damit helfen, das Internet im Interesse aller ein wenig zu entlasten. Nutzt auch die Kommentarfunktion und das Kontaktformular auf nord-ostsee-rundspruch.de, durch die reine Textübertragung ist hier das Datenaufkommen sehr gering. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, allen Kranken unter uns eine baldige Genesung, allen Gesunden, dass es so bleibt und allen Geburtstagskindern dieser Woche einen herzlichen Glückwunsch. Ich verabschiede mich mit herzlichen Grüßen von Haus zu Haus aus dem Nord-Ostsee-Rundspruchstudio in Lütjenburg mit besten 55, 73, 76 (der Herr behüte euch!) und an alle XYLs und YLs 88!

4 Gedanken zu „Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 300 – KW 12/2020

  1. Hallo Michael,
    meinen Glückwunsch zum 300. Rundspruch, auch wenn die gegenwärtige Situation nicht zum Feiern taugt. Ich kann nach wie vor leider keine Antenne zum Bungsberg errichten. Daher bin ich auf Deine Internet-Veröffentlichung der Rundsprüche angewiesen.
    73, auch an Deine (X)YL,
    Wilfried, DL8HAV

    1. Moin Wilfried!

      Danke für die guten Wünsche! Kommst du auch nicht an Armstedt DB0PR (439,350 MHz) ran? Dort senden wir auch montagabends um 20:15 Uhr LT. War nur letzte Woche ausgefallen, weil unser Übertrager Heinz DJ5GI in Urlaub auf EA6 war – aber nun ist er wieder da, man hat ihn dieser Tage wieder vorzeitig ausreisen lassen, hi.

  2. hgw z 3oo.!

    und supi, dass DBØZE wieder uneingeschränkt in DMR verfügbar ist;
    – 3o km entfernt und geniale empfanxstærke in geesth8!

    danke, micha und gesundheit satt für dich und deine lieben.

    73

    1. Moin Toby!

      Huch, DB0ZE? Ich dachte, du seist auf DMRplus eingeschworen, hi…

      Auch dir alles liebe, alles Schöne, vielleicht sprechen wir uns mal wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.