Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 296 – KW 8/2020

Kalendarium

Heute ist der 54. Tag des Jahres, noch 312 Tage bis Jahresende
Namenstag: Raffaela, Romana
Husum: Sonnenaufgang 7:28 Uhr, Sonnenuntergang 17:46 Uhr MEZ, Tageslänge 10 h 18 min.
Schwerin: Sonnenaufgang 7:16 Uhr, Sonnenuntergang 17:38 Uhr MEZ, Tageslänge 10 h 21 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr sowie 24 Stunden bei uns im Nord-Ostsee-Rundspruch-Radio. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: DF70DARC Ende März in Schleswig-Holstein aktiv – Operator gesucht!

Wie der Funkbetriebsreferent des DARC-Distriktes Schleswig-Holstein, Wolfang DL4LE mitteilt, soll das 70-Jahre-DARC-Jubiläumsrufzeichen DF70DARC mit dem Sonder-DOK 70DARC in der 13. Kalenderwoche (23. bis 29. März) im Distrikt M aktiviert werden. Hierfür werden noch Operator gesucht. Freitag und Samstag (27./28.03.) sind bereits vergeben, alle anderen Tage sind noch zu haben. Wenn ihr gerne in dem genannten Zeitraum mit DF70DARC arbeiten möchtet – ganz gleich, auf welchen Bändern und in welchen Betriebsarten -, dann meldet euch bei Wolfgang DL4LE per E-Mail (DL4LE [ätt] darc .de) oder telefonisch unter 04321 263043 und gebt eure gewünschten Betriebszeiten und Bänder an.

In der Woche vom 27. April bis 3. Mai ist DP70DARC in Schleswig-Holstein aktiv, hier wird Hilmar DJ6EU durchgängig in CW auf den Kurzwellenbändern arbeiten. Weitere Aktivitätszeiträume sind vom 20. bis 26. Juli mit DF70DARC und 14. bis 20. September mit DP70DARC, hier sind noch alle Tage für Aktivierungen verfügbar.

HH: DP70DARC ab morgen (24.02.) im DARC-Distrikt Hamburg aktiv

Wir bleiben bei den Aktivitäten mit den Jubiläumsrufzeichen. Der DARC-Distrikt E darf ab morgen eine Woche lang mit dem Sondercall DP70DARC den Sonder-DOK 70DARC verteilen. Die Aktiven freuen sich auf viele Anrufe aus dem Norden und dem Rest der Republik. Schwerpunktmäßig wird man auf 80 m in SSB und auch auf einigen Relais in der Region QRV sein. Darüber berichtet der Funkbetriebsreferent des Distriktes Hamburg, Hans-Martin DL9HCO.

Wie Ric DL2VFR vom DARC-DX-Referat mitteilt, hat in dieser Woche der Distrikt Mecklenburg-Vorpommern bisher 351 QSOs mit DF70DARC abgewickelt und dadurch die 30.000-QSOs-Marke geknackt. Heute sind im Distrikt V noch DO2JGT auf den FM-Relais auf 2 m und 70 cm aktiv sowie DL3DUE auf 40 m in CW, FT8 und RTTY.

S-H: Sämtliche Relais bei DB0HEI in Heide vorübergehend abgeschaltet

Wie wir erst heute erfahren haben, sind am Relaisstandort DB0HEI in Heide seit dem 11. Februar die FM-, C4FM- und DMR-Repeater abgeschaltet. Bereits am 9. Februar erhielt der Relaisverantwortliche Peter DB5NU Hinweise darauf, dass es Probleme mit der Empfindlichkeit des 70-cm-FM-Relais auf 439,050 MHz gab. Es wird vermutet, dass durch den Orkan am vorletzten Wochenende ein Antennenstecker beschädigt wurde. Um Beschädigungen an der Relais-Hardware abzuwenden, wurden alle Repeater bei DB0HEI bis auf Weiteres abgeschaltet. Darüber informiert Hans-Jürgen DJ3LE von der Amateurfunkgruppe Nord.

S-H: Jahresmeister der Mobilmeister 2019 stehen fest und Mobilwettbewerbstermine 2020

Udo DG6LAU aus dem DARC-Ortsverband Brunsbüttel (M35) teilt mit, dass die Jahreswertung der Mobilmeister in der März-Ausgabe der CQ DL auf Seite 64 nachzulesen ist. Wie Udo DG6LAU anhand dieser Auflistung errechnet hat, stammt eine große Mehrheit, nämlich 28 Prozent aller Teilnehmer, aus dem Distrikt Schleswig-Holstein. Auf dem 32. Platz in der Gesamtwertung finden wir punktgleich Marvin DO1LMK aus dem OV Nortorf (M16) und Wolfgang DL4LE aus Neumünster (M09). Platz 31 erarbeitete sich Dieter DK4VF aus Elmshorn (M27). Platz 21 in der Rangliste ging an Udo DG6LAU, OV Brunsbüttel (M35). Den 18. Platz teilen sich wiederum punktgleich Gertrud DK8LQ aus Eutin (M02) und Rainer DB2LU aus Nortorf (M16). Der 16. Platz ging an Rita DH8LAR aus dem OV Neumünster (M09). Bestplatzierter in Schleswig-Holstein wurde Horst DJ9FC auf dem 10. Platz der Jahres-Gesamtwertung der Mobilmeister. Des Weiteren finden wir auf Platz 8 Hans-Martin DL9HCO aus dem OV Ahrensburg/Großhansdorf (E09). Allen Platzierten sagen wir: Herzlichen Glückwunsch!

Die neue Mobilwettbewerb-Saison beginnt am Sonntag, den 15. März. Dann findet ein Großraum-Mobilwettbewerb auf 80 m statt, veranstaltet vom DARC-Distrikt Westfalen-Süd (O). Beginn des zweistündigen Wettbewerbs ist um 6:30 Uhr UTC. Alle aktuellen Mobilwettbewerbstermine findet Ihr auf der Webseite des DARC-Referates „Conteste“, den Link dorthin findet ihr im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

HH: DB0FS beim NDR-Fernsehen in Hamburg-Lokstedt zieht in ein anderes Gebäude um

Die Amateurfunk-Relaisstation DB0FS beim NDR-Fernsehen in Hamburg-Lokstedt muss vom Haus 11 nach Haus 1 auf dem Gelände umziehen. Dies lässt sich aufgrund der komplexen Technik jedoch nicht ohne Betriebsstörungen durchführen. Die Vorbereitungen am neuen Standort haben schon begonnen und einiges an Infrastruktur und neue Antennen sind bereits aufgebaut. Das teilt Peter DL9DAK von der Betriebssportgruppe Amateurfunk beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg mit.

Der Umzug selbst beginnt am 28. Februar 2020. Die verschiedenen Relais und Dienste wie POCSAG/DAPNET, HAMNET und ATV-Streaming werden dann zwangsweise vorübergehend für einige Tage außer Betrieb gehen müssen. APRS befindet sich jetzt schon auf Haus 1, aber auch hier wird es zumindest kurzzeitige Betriebsstörungen geben. Die gesamte Amateurfunktechnik wird dann nach und nach am neuen Standort wieder aufgebaut. Dadurch wird auf dem DMR-Repeater DB0ZE in Hamburg-Moorfleet zeitweise nur lokaler Funkverkehr auf Talkgroup 9 möglich sein, da die HAMNET-Linkstrecke zu DB0FS vorübergehend unterbrochen sein wird.

Peter DL9DAK bittet um Verständnis dafür, dass Umbauten an der Relaistechnik und der Umzug ausschließlich in der Freizeit vollzogen werden und sich deshalb nicht von heute auf morgen erledigen lassen. Hinzu kommt, dass auch das derzeitige Wetter die Arbeiten u. U. verzögern können.

Weitere Informationen über den aktuellen Status des Betriebs von DB0FS und DB0ZE – den Relais-Amateurfunkstellen der NDR-Betriebssportgemeinschaft Amateurfunk in Hamburg – findet ihr online auf den Websites www.db0fs.info und www.db0ze.info.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Gleich um 10 Uhr UTC beginnt in Großbritannien ein zweistündiger 70-MHz-Cumulatives-Contest. Vielleicht ist ja bei uns an der Westküste etwas davon zu hören.
  • Ansonsten haben wir für Dienstagabend den Nordic Activity Contest in Skandinavien zu vermelden, dort wird übermorgen auf den Mikrowellenbändern 2,3 GHz und höher gefunkt, wie immer unter der Beteiligung von Litauen, Polen, den Niederlanden und Großbritannien.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Ein markantes Randtief überquert derzeit Schleswig-Holstein und sorgt an seiner Südflanke heute wieder einmal für recht windiges Wetter. Auch morgen setzt sich die wechselhafte und windige Westwetterlage fort. Heute ist es wieder überwiegend bedeckt und insbesondere in Südholstein fällt länger anhaltender Regen. Die Temperaturen liegen um die 6 bis 7 Grad, der Westwind weht mäßig bis frisch. Heute Nacht lockert dann die Bewölkung auf, Schauer klingen ab und der Wind lässt nach. Dabei gehen die Temperaturen auf 5 Grad in Nordfriesland und 2 Grad in Südholstein zurück. Auch die nächsten Tage sind geprägt von weiteren Niederschlagsgebieten, die Westlage bleibt bestehen, somit sind auch in der nächsten Woche keine angehobenen UKW-Ausbreitungsbedingungen zu erwarten.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.