Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 291 – KW 3/2020

Kalendarium

Heute ist der 19. Tag des Jahres, noch 347 Tage bis Jahresende
Namenstag: Mario, Pia, Martha
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:33 Uhr, Sonnenuntergang 16:35 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 2 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 8:19 Uhr, Sonnenuntergang 16:29 Uhr MEZ, Tageslänge 8 h 10 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H: Neuer Vorstand im VFDB-Bezirksverband Schleswig-Holstein

Am vergangenen Mittwoch (15.01.) fand im Hotel „Prisma“ in Neumünster die Versammlung des VFDB-Bezirksverbandes Schleswig-Holstein statt, bei der die Wahl eines neuen Vorstandes auf der Tagesordnung stand. Anwesend waren die wahlberechtigten Vertreter der drei VFDB-Ortsverbände in Schleswig-Holstein sowie viele weitere interessierte VFDB-Mitglieder. Außerdem war der komplette VFDB-Hauptvorstand angereist. Diese Versammlung wurde erforderlich, nachdem die Mitgliederversammlung vom 11. September 2019 seitens des Hauptvorstandes für ungültig erklärt worden und in Folge dessen der bisherige Bezirksvorstand zurückgetreten war. Aus diesem Grunde übernahm kommissarisch der VFDB-Vorsitzende Heribert Spießl DG9RAK den Vorsitz des BV Schleswig-Holstein. Die Versammlung wurde vom Vorstandsmitglied Jörg von Dosky DL9YBE geleitet und moderiert. Der vorliegende BV-Vorstandsbericht aus dem Jahr 2018 wurde genehmigt, die Kasse wurde vorab von Bernd DL8LO geprüft, sodass dem bisherigen Bezirksverbandsvorstand Entlastung erteilt werden konnte.

Zu der mit Spannung erwarteten Neuwahl des Bezirksvorstandes stellte sich Bernd Ofterdinger DL8LO aus dem VFDB-Ortsverband Flensburg (Z79). Außerdem wurde während der Versammlung Per Dudek DK7LJ aus dem OV Kiel (Z10) als Kandidat vorgeschlagen. Der Wahlleiter Eyke DK7LE gab nach der Abgabe der Stimmen der drei Wahlberechtigten Ortsverbände folgendes Ergebnis bekannt: Neuer Vorsitzender des VFDB Schleswig-Holstein wurde mit einer Gegenstimme Per DK7LJ. Als sein Stellvertreter wurde OM Heinrich Jacobsen DL5LH aus dem OV Kiel (Z10) vorgeschlagen, auch dieser wurde mit 2 : 1 der abgegebenen Stimmen gewählt. Als Kassenwart wurde Dieter Mahlfeldt DC5BT vorgeschlagen, dieser lehnte jedoch ab. Dafür wurde Norbert Wrede DC6UW vorgeschlagen und auch gewählt. Als Kassenprüfer für die nächste Mitgliederversammlung wurden Horst Pfeffer DK2HU und Frank Schlünsen DK1LX benannt.

In Folge des Wahlergebnisses stellte Bernd DL8LO aus dem OV Flensburg (Z79) den Antrag, dass der Ortsverband Flensburg einem anderen Bezirksverband zugewiesen werden möge. Ob es dazu kommt, entscheidet der VFDB-Hauptvorstand. In der anschließenden Aussprache wurden die Vorgänge und die Entscheidungen des Hauptvorstandes, die zu dieser Wahl geführt hatten, seitens der anwesenden VFDB-Mitglieder mit dem Hauptvorstand diskutiert. Abschließend appellierten der neue BV-Vorsitzende Per DK7LJ und Hauptvorstandsmitglied Jörg DL9YBE für eine menschliche Zusammenarbeit innerhalb des Bezirksverbandes.

Im Rahmen dieser Bezirksverbandsversammlung erhielt OM Horst DK2HU aus den Händen des Vorsitzenden Heribert DG9RAK die Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im VFDB. Nach dem Abschluss der Versammlung ergab sich eine angenehme „After-Work-Party“ mit VFDB-Mitgliedern und dem Hauptvorstand, die erst in den späten Abendstunden ihren Abschluss fand. Hier wurden u. a. die Ergebnisse der Versammlung kommentiert und weitere Ideen und Visionen für die Zukunft des VFDB Schleswig-Holstein ausgetauscht.

Tipp für DL-Präfix-Sammler: Heute läuft der DLPX-Contest des VFDB auf 80 und 40 m

Nach all der Vereinsmeierei in Sachen VFDB kommen wir nun zu etwas, das auch Spaß machen soll. Die Rede ist vom DLPX-Contest des VFDB, der anlässlich des 70. Geburtstages des Verbandes ins Leben gerufen wurde und künftig an jedem dritten Sonntag im Januar stattfinden wird. Der DLPX-Contest läuft heute Nachmittag zwischen 13:00 Uhr und 16:59 Uhr UTC; bei diesem Wettbewerb geht es darum, möglichst viele Präfixe von deutschen Stationen (DA0 bis DR9) sowie VFDB-Sonderstationen als Multiplikatoren zu arbeiten. Der Kurzcontest läuft auf 80 und 40 m in CW und SSB. VFDB-Mitglieder geben als Ziffernaustausch den Rapport und ihren Z-DOK an, alle anderen Stationen den Rapport und eine laufende Nummer. Die genaue Ausschreibung des DLPX-Contestes findet Ihr online auf vfdb.org in der Rubrik „Funkbetrieb“.

Infoportal „Southgate“ produziert Radio-Amateurfunkmagazin auf Kurzwelle

Der Southgate Amateur Radio Club ist seit vielen Jahren für seine umfassende Amateurfunk-Berichterstattung auf southgatearc.org bekannt. Ab sofort tritt die Organisation auch im Radio wöchentlich auf Kurzwelle auf: Heute um 10 Uhr UTC (11 Uhr MEZ) und künftig an jedem Sonntag sendet Southgate ein Hörfunkprogramm mit Nachrichten aus der Welt des Amateurfunks. Ausgestrahlt wird das Programm auf 3975 kHz im 75-m-Rundfunkband und auf 6160 kHz im 49-m-Band. Sonntagnachmittags wird das Programm wiederholt, und zwar um 14:00 Uhr UTC auf 6160 kHz und um 16:00 Uhr UTC auf 3975 kHz. Die Sendeanlagen stellt der deutsche Sendezeitenanbieter shortwaveradio.de zur Verfügung. Gesendet wird über eine Kurzwellenanlage in der Nähe von Winsen/Aller mit 2,5 kW in AM, als Antennen kommen steilstrahlende Dipole zum Einsatz. Zielgebiet dieser Sendungen ist Großbritannien und Irland – seien wir also mal gespannt, inwieweit hier bei uns im Nahbereich diese Sendungen insbesondere während der winterlichen Ausbreitungsbedingungen mit ausgeprägten „toten Zonen“ zu empfangen sind. Noch einmal: Southgate Amateur Radio News an jedem Sonntag um 11 Uhr Lokalzeit auf 3975 und 6160 kHz.

US-Lizenzprüfung auf dem FUNK.TAG Kassel am 18. April

Wie wir bereits berichtet hatten, findet ja am 1. Februar beim NDR-Fernsehen in Hamburg-Lokstedt eine US-Lizenzprüfung statt. Wie Peter Kaminski DL9DAK von der ARRL Volunteers Examiners Group DL-Nord in dieser Woche in einer Pressemitteilung bekannt gab, wird auch auf dem fünften FUNK.TAG in Kassel am 18. April eine Prüfung für das Erlangen einer US-Amateurfunklizenz angeboten, welche  vom ARRL VE-Team DL-Nord durchgeführt wird.

Die Prüfung findet ab 11:30 Uhr im Raum 2 in der Eingangshalle statt. Man trifft sich zwischen 11:00 und 11:25 Uhr VOR der Eingangshalle. Somit ist ein Messeticket für die Prüfung nicht unbedingt erforderlich. Man kann sich aber auch um 11:30 Uhr direkt im Prüfungsraum einfinden. Auch bei dieser Prüfung sind – wie auch in Hamburg – keine Walk-Ins möglich, d. h. ihr müsst euch vorher auf der Webseite www.us-afu-lizenz.de für eine Prüfungsanmeldung registrieren. Die Zahlung der geringen Prüfungsgebühr erfolgt direkt vor Ort in bar in US-Dollar, aber auch Zahlungen in Euro werden akzeptiert. Des Weiteren benötigt man eine gültige US-Postadresse (auch eine Postbox-Adresse ist möglich) sowie die Kopie eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses.

Weitere Informationen zu den Prüfungen und allgemein zur US-Amateurfunklizenz findet man auf der Website des ARRL VE-Team DL-Nord unter www.us-afu-lizenz.de.

MVP: 9. Funk- und Technikflohmarkt am 9. Februar in Rostock

Bereits zum neunten Mal veranstaltet die „Societät Rostock maritim“ im ehemaligen Schifffahrtsmuseum Rostock in der August-Bebel-Straße 1 einen Funk- und Technikflohmarkt, und zwar am Sonntag, den 9. Februar in der Zeit von 10 bis 16 Uhr. Auf zwei Etagen werden Funkgeräte und Computertechnik, aber auch Ersatzteile sowie alte Radios angeboten. Erfahrungsgemäß finden bei diesem Funk- und Technikflohmarkt auch überregionale Anbieter ihren Weg nach Rostock, somit ist ein vielfältiges Angebot gesichert. Thomas Kielhorn DF6HT vom Veranstalterteam teilt mit, dass diese Veranstaltung natürlich auch als Begegnungsstätte für Gleichgesinnte, die vom Funk- und Technikvirus infiziert sind, genutzt werden kann. Flohmarktanbieter wenden sich bitte vorab an Thomas DF6HT, Telefon 0172 – 30 32 650 oder per E-Mail (funkflohmarkt [ätt] srm-hro .de) – die Kontaktdaten findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

Der Eintritt zum Funk- und Technikflohmarkt ist frei. Für das leibliche Wohl wird gesorgt, Kaffee, Säfte und belegte Brötchen gibt’s vor Ort. Den Veranstaltungsort findet man wie folgt: Fahrt von der A19 die Abfahrt Rostock-Süd (AS Nr. 7) Richtung Zentrum immer geradeaus, nach zweieinhalb Kilometern seid Ihr bereits in der August-Bebel-Straße an der Societät Rostock maritim, dem ehemaligen Schifffahrtsmuseum.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für heute und die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Noch bis 11 Uhr UTC läuft in Tschechien der OK VHF/UHF/SHF Activity Contest zwischen 2 m und 10 GHz in SSB, CW und FM. Zeitgleich veranstaltet wieder die Dresdener UKW-Runde (DUR) ihren DUR-GHz-Aktivitätscontest auf 23 cm und allen Bändern darüber.
  • In Frankreich läuft noch bis um 11 Uhr UTC der REF-2-m-Kurzcontest.
  • Am Dienstagabend startet einmal mehr ein Nordic Activity Contest in den Skandinavischen Ländern, in der kommenden Woche auf 23 cm. Wieder mit dabei sind Polen, die Niederlande, Litauen und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Entlang der Nordostflanke eines Hochs über den Britischen Inseln wird Kaltluft polaren Ursprungs nach Norddeutschland geführt, es wird also deutlich kühler als noch in der Vorwoche. Heute ist es – bedingt durch den zunehmenden Hochdruckeinfluss – überwiegend sonnig bei Tagestemperaturen um 7 Grad und schwachem bis mäßigem Nordwestwind. Auch in der kommenden Nacht bleibt es trocken, es kann sich aber verbreitet Nebel oder Hochnebel bilden, dabei fallen die Temperaturen auf 5 Grad in Nordfriesland bis – 3 Grad im Lauenburgischen. In der neuen Woche ist es dann wieder wechselnd bewölkt bei etwa gleichbleibenden Temperaturen. Positiver Aspekt dieser Wetterlage: Das überquerende Hochdruckgebiet beschert uns eine ruhige Troposphäre, die uns ab morgen bis etwa zur Wochenmitte mit ausgeprägt angehobenen Bedingungen auf den VHF-UHF-Bändern verwöhnt, die in etwa von Polen bis nach Südengland reichen werden.

(anschl. Verlesung des aktuellen Deutschland-Rundspruchs des DARC e. V.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.