Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 289 – KW 1/2020

Kalendarium

Heute ist der 5. Tag des Jahres, noch 361 Tage bis Jahresende
Namenstag: Emilia, Eduard, Johann
Bredstedt: Sonnenaufgang 8:45 Uhr, Sonnenuntergang 16:13 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 28 min.
Bad Kleinen: Sonnenaufgang 8:30 Uhr, Sonnenuntergang 16:08 Uhr MEZ, Tageslänge 7 h 38 min.

Der Nord-Ostsee-Rundspruch ist das Amateurfunkmagazin für die Region zwischen den Meeren mit Tipps, Meldungen und Hinweisen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg. Die Redaktion dieser Sendung hat Michael DL9LBG, und er ist hier für euch auch am Mikrofon der Distrikts-Clubstation DL0SH. Diese Sendung läuft wöchentlich im Programm von „SATzentrale – Dein Technikradio“ am Mittwochabend um 21:00 Uhr und am Donnerstagabend noch einmal um 0:00 Uhr. Die Kollegen vom Dörenberg-Rundspruch übernehmen diese Sendung ebenfalls auf der Kurzwellenstation DL0ZO, zu hören im Großraum Osnabrück auf 3670 kHz (+/-QRM) im 80-m-Band.

S-H/HH/MVP: 70 Jahre DARC mit den Sonderrufzeichen DF70DARC und DP70DARC

Im gerade begonnenen Jahr 2020 feiert der DARC e. V. seinen 70. Geburtstag (der genaue Gründungstag war der 10. September 1950). Aus diesem Anlass sind seit dem 1. Januar um 0:00 Uhr die Sonderrufzeichen DF70DARC und DP70DARC mit dem Sonder-DOK 70DARC aktiv. Zusätzlich können Diplome „70 Jahre DARC“ gearbeitet werden. Bis heute (05.01.) stehen bereits die ersten 3.400 QSOs im Log. Die beiden Calls werden im wöchentlichen Wechsel in den Distrikten aktiviert – so auch im DARC-Distrikt Schleswig-Holstein. Hierzu werden derzeit Operator gesucht, die die Calls aktivieren wollen. Für den Distrikt M ist DF70DARC in den Wochen 23. bis 29. März und 20. bis 26. Juli zugeteilt und DP70DARC in den Wochen 27. April bis 3. Mai und 14. bis 20. September. Darüber informiert der Funkbetriebsreferent Wolfgang DL4LE. Wer eines der beiden Rufzeichen in den genannten Zeiträumen haben möchte (es können auch einzelne Tage sein!), der möge sich bitte mit Wolfgang DL4LE in Verbindung setzen. Telefon: 04321 263043 oder E-Mail: DL4LE [ätt] darc .de. Er benötigt von euch euer Rufzeichen, Namen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Weitere Infos und Terminbestätigungen erhaltet Ihr dann direkt von Wolfgang. Nach eurer Aktivitätszeit solltet Ihr eure Logs im ADIF-Format zeitnah an die E-Mail-Adresse logs [ätt] 70darc .club senden.  Alle weiteren Informationen über das Diplomprogramm „70 Jahre DARC“ gibt es online unter der URL www.70darc.club.

In der DDR der Nachwendezeit wurde der Radiosportverband e. V. (RSV) gegründet, der später im DARC e. V. aufgegangen ist. Die Gründung des RSV liegt in diesem Jahr 30 Jahre zurück. Aus diesem Anlass wird in den sechs DARC-Distrikten des Beitrittsgebietes (V, Y, D, W, X und S) vom 24. März bis zum 2. Oktober – dem Zeitraum des Bestehens des RSV im Jahr 1990 – das Sonderrufzeichen DM30RSV aktiviert. Dazu wird demnächst auch ein Diplom „30 Jahre RSV“ ins Leben gerufen werden.

S-H: Themenabend „Software Defined Radio“ beim DARC-Ortsverband Elmshorn (M27)

Am Donnerstag, den 16. April 2020 veranstaltet der OV Elmshorn (M27) einen Themenabend mit dem Titel „GNU Radio für Funkamateure – eine Einführung in die kostenlose
Software-Defined-Radio-Werkzeugkiste“. Der Vortrag richtet sich an alle, die Interesse an der SDR-Technologie haben und gerne mit der Software GNU Radio Bekanntschaft machen möchten. Mit dieser Software kann z. B. auf einfache Weise aus fertigen Funktionsblöcken ein Empfänger oder Sender erstellt werden. Während des Vortrags werden die Referenten mit einem RTL-Chip-basierten USB-Dongle die Funktionsweisen vorführen.

Die Veranstaltung findet in der Gaststätte „Schlemmerstube“, Heitkamp 33, 25337 Kölln-Reisiek (bei Elmshorn) am 16. April um 20:00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Man freut sich auch über Besucher aus anderen Ortsverbänden. Der Referent Sebastian DL2SDR bittet um eine kurze Anmeldung, damit ausreichend Sitzplätze zur Verfügung gestellt werden können. Sebastians E-Mail-Adresse lautet: DL2SDR [ätt] darc .de. Er freut sich auf einen interessanten Abend mit euch!

HH: Prüfung zur US-Lizenz am 1. Februar in Hamburg

Wie Peter Kaminski DL9DAK von der Betriebssportgruppe Amateurfunk des NDR mitteilt, wird am 1. Februar 2020 (Samstag) um 10:30 Uhr wieder eine US-Lizenzprüfung beim NDR-Fernsehen in Hamburg-Lokstedt stattfinden, durchgeführt wie immer von der ARRL-Volunteers-Examiners-Gruppe DL-Nord. Auf der Webseite www.us-afu-lizenz.de kann man sich zu dieser Prüfung für alle US-Lizenzklassen anmelden. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, so genannte Walk-Ins sind nicht möglich. Die Prüfung kostet, wie ich immer wieder betone, nur die sprichwörtliche „Handvoll US-Dollar“ – diese Gebühr umfasst sowohl die Prüfungsabwicklung als auch die Rufzeichenzuteilung nach erfolgreichem Bestehen. Unter us-afu-lizenz.de gibt es viele weitere Informationen zu dem US-Lizenzsystem sowie viele Tipps für die Prüfungsvorbereitungen und die Prüfung selbst.

MVP: 10. Funk- und Technikflohmarkt am 9. Februar in Rostock

Bereits zum zehnten Mal veranstaltet die „Societät Rostock maritim“ im ehemaligen Schifffahrtsmuseum Rostock in der August-Bebel-Straße 1 einen Funk- und Technikflohmarkt, und zwar am Sonntag, den 9. Februar in der Zeit von 10 bis 16 Uhr. Auf zwei Etagen werden Funkgeräte und Computertechnik, aber auch Ersatzteile sowie alte Radios angeboten. Erfahrungsgemäß finden bei diesem Funk- und Technikflohmarkt auch überregionale Anbieter ihren Weg nach Rostock, somit ist ein vielfältiges Angebot gesichert. Thomas Kielhorn DF6HT vom Veranstalterteam teilt mit, dass diese Veranstaltung natürlich auch als Begegnungsstätte für Gleichgesinnte, die vom Funk- und Technikvirus infiziert sind, genutzt werden kann. Flohmarktanbieter wenden sich bitte vorab an Thomas DF6HT, Telefon 0172 – 30 32 650 oder per E-Mail (funkflohmarkt [ätt] srm-hro .de) – die Kontaktdaten findet Ihr auch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de.

Der Eintritt zum Funk- und Technikflohmarkt ist frei. Für das leibliche Wohl wird gesorgt, Kaffee, Säfte und belegte Brötchen gibt´s vor Ort. Den Veranstaltungsort findet man wie folgt: Fahrt von der A19 die Abfahrt Rostock-Süd (AS Nr. 7) Richtung Zentrum immer geradeaus, nach zweieinhalb Kilometern seid Ihr bereits in der August-Bebel-Straße an der Societät Rostock maritim, dem ehemaligen Schifffahrtsmuseum.

Amateurfunk-Vortrag auf dem 36C3

Im Verlauf des 36. Chaos Communication Congress, der vom 27. bis 30. Dezember in der Messe Leipzig stattfand, gab es im vielseitigen Vortragsprogramm auch einen Slot zum Thema „Was ist Amateurfunk?“ mit anschließender Fragerunde. Zwei jugendliche Funkamateure zeigten in lockerer Form die vielfältigen „Spielarten“ des Amateurfunks auf, dabei wurden u. a. sowohl die technischen als auch die sportlichen Aspekte beleuchtet und die Unterschiede zum CB-Funk verdeutlicht. Der Vortrag wurde in einem 16-minütigen Video festgehalten und eignet sich sehr gut für die Öffentlichkeitsarbeit oder einfach nur zur Vorführung auf OV-Abenden, um zu zeigen, wie jeder einzelne von uns den Amateurfunk präsentieren kann. Auf dem FTP-Server der RWTH Aachen könnt Ihr euch das Video herunterladen oder direkt im Browser ansehen, die Adresse hab ich euch im Manuskript zu dieser Sendung unter nord-ostsee-rundspruch.de verlinkt.

Regionale VHF-/UHF-Conteste in unserer Region

Im UKW-Contestkalender des DARC finden wir für die kommende Woche folgende UKW-Wettbewerbe in unserer Region:

  • Neues Jahr, neues Glück im Nordic Activity Contest: Übermorgen ist der erste Dienstag im Monat, d. h. am 7. Januar läuft abends der NAC auf 2 m in den skandinavischen Ländern. Mit dabei sind wieder Litauen, Polen, die Niederlande und Großbritannien mit jeweils eigenen Aktivitätsabenden auf 2 m.
  • Außerdem gibt es ebenfalls am Dienstagabend die Westfalen-Nord-Aktivität (WNA) auf 2 m und 70 cm des DARC-Distriktes Westfalen-Nord.
  • Am Mittwochabend gibt es in Tschechien den beliebten Moon-Contest, in der kommenden Woche auf 70 cm.
  • Einen weiteren NAC gibt es dann am Donnerstagabend auf 6 m. Auch hier sind die Niederlande, Polen und Großbritannien mit von der Partie.
  • Den kommenden Sonntag sollten sich unsere UHF-/Mikrowellenfreunde vormerken, dann läuft nämlich in Frankreich ein REF-Kurzcontest zwischen 6 und 11 Uhr UTC auf 70, 23 und 13 cm.

Vorhersage der UKW-Bedingungen in und um Schleswig-Holstein

(herausgegeben von Michael Eggers DL9LBG)

Die Wetterlage: Rückseitig einer Kaltfront fließt ein Schwall polarer Meeresluft in die Nordosthälfte Deutschlands. Diese kommt von Westen her unter Hochdruckeinfluss zur Ruhe. Gleichzeitig wird unser Sendegebiet von einer Warmfront eines Tiefs über dem Nordmeer gestreift. Die Wetterlage ist somit recht komplex. Nach einem goldenen Sonnenaufgang (zumindest heute Morgen hier in Ostholstein) verdichtet sich heute allmählich die Bewölkung und von der Nordsee her fällt gelegentlicher Sprühregen. Nur in den östlichen Landesteilen zeigt sich anfangs noch die Sonne. Die Temperaturen liegen heute um die 6 Grad bei schwachem bis mäßigem Südwestwind. In der kommenden Nacht ist es stark bewölkt bis bedeckt und es fällt gelegentlich weiterer Regen. Dabei kühlt es kaum spürbar ab und der mäßige Wind kommt weiterhin aus Südwest. In den nächsten Tagen bleibt es meist stark bewölkt und es wird milder. Das herannahende Hoch über Frankreich sorgt in den nächsten Tagen nur in den Benelux-Ländern und Frankreich für angehobene VHF-Tropo-Bedingungen, wir hier im Norden kriegen davon jedoch kaum etwas ab. So extreme Überreichweiten, wie wir sie kurz nach Weihnachten und am Neujahrstag hatten, stehen uns somit vorläufig nicht mehr ins Haus. Am 28. Dezember gab es einen neuen Entfernungs-Weltrekord via Tropo auf 70 cm von Schottland zu den Kapverdischen Inseln. Gestern (04.01.) war das Maximum des diesjährigen Quadrantiden-Meteorschauers, von denen wir auch in den nächsten Tagen durchaus noch zehren können – sogar Sporadic-E-Erscheinungen könnten dieser Tage dadurch möglich werden. Die Beobachtung von 10, 6 und 2 m lohnt sich also allemal!

(anschl. Verlesung des VFDB-Rundspruchs Januar 2020 – der erste DARC-Deutschlandrundspruch nach der Weihnachtspause erscheint in der nächsten Woche.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.